Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Warum?

B

bluenote

Gast
Hallo zusammen,

ich stehe irgendwie im Moment vor meinem Leben und denke mir, daß es einfach elend ist. Ich habe über 10 Jahre eine Beziehung mit einer Frau geführt, die mein Leben im Nachhinein betrachtet ziemlich kaputt gemacht hat. Durch ihr gejammer und ständig andere schlecht machen habe ich es irgendwie nicht geschafft, mir einen Freundeskreis aufzubauen. Klar, ich bin auch selbst daran schuld, ich hätte sie und ihre Gefühle einfach ignorieren sollen und an mich denken sollen. Aber leider bin ich nicht so ein Mensch. Ich denke viel zu viel darüber nach, ob ich mit meinen Handlungen einen anderen Menschen verletze oder nicht, was leider oft dazu führt, daß ich mich lieber zurücknehme und meine Bedürfnisse nicht auslebe.

Das letzte Jahr war dadurch für mich die reinste Hölle. Anfang des Jahres hat in unserer Firma eine Frau für 6 Monate angefangen, in die ich mich auf der Stelle verliebt habe. Schon bei der ersten Begegnung hatte ich so ein Gefühl, daß uns irgendetwas verbindet. Die Sache hat allerdings zwei Haken: 1. hat sie einen Freund und 2. muß ich sie am Ende ihrer Zeit bewerten. Das führte natürlich schonmal gleich dazu, daß ich mich ihr gegenüber oft sehr gehemmt verhalte. Trotzdem verstanden wir uns sehr gut und sie hat in mir wieder Gefühle geweckt, die ich durch die Beziehung zu meiner Freundin schon längst verloren hatte. Irgendwie habe ich das Gefühl gehabt, daß ich mich selbst wiederfinde, Dinge wiederentdecke, die mir früher Spaß gemacht haben und generell das Leben neu entdecke.
Leider bin ich durch die Situation und durch meine Beziehung extrem zurückhaltend gewesen. So blieb es bei einigen, wenigen gemeinsamen Unternehmungen (immer mit einigen weiteren Leuten), auch wenn ich natürlich am liebsten jeden Tag mit ihr etwas unternommen hätte.
Hinzu kommt noch, daß meine Freundin zu der Zeit direkt nach ihrem Studium keine Stelle finden konnte und dann eine ziemlich schwere Depression hatte. Natürlich hat mich das psychisch ziemlich mitgenommen, da sie fast jeden zweiten Tag Andeutungen gemacht hat, daß sie sich umbringen will. Da ihre Familie sie auch völlig im Stich gelassen bzw. absolutes Desinteresse gezeigt hat, war ich der einzige, der sich darum gekümmert hat, daß sie zum Arzt geht und daß sie wieder auf die Beine kommt. Aber so etwas schlaucht leider sehr und man kann auch mit niemandem wirklich darüber reden (außer mit meiner Familie). Gottseidank hat sie sich nach einigen Monaten wieder halbwegs gefangen und hat mittlerweile auch eine Stelle gefunden. Aber diese Monate der Depression waren für mich sehr hart und ich mache mir jetzt immer noch Sorgen, daß sie einen Rückfall erleidet.
Diese Sorgen beeinflussen natürlich mein Handeln, vor allen Dingen, wenn es um besagte andere Frau geht. Sie weiß natürlich nichts davon, was im letzten Jahr passiert ist, sie hat nur mitbekommen, daß ich wohl sehr oft angespannt und gestreßt gewirkt habe. Gemeinsame Unternehmungen sind in der Zeit dann auch kaum vorgekommen, so daß ich im Moment gar nicht mehr einschätzen kann, was zwischen uns eigentlich ist.
Auf jedenfall geht ihre Zeit bei uns in der Firma demnächst zuende und ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Am liebsten würde ich die letzten Wochen noch nutzen, um sie doch noch näher kennenzulernen. Ich würde auch gerne nach ihrer Zeit in der Firma noch Kontakt zu ihr halten, aber es steht noch in den Sternen, wo sie dann ihre nächste Stelle anfängt und es ist für mich schon immer schwer gewesen, über große Entfernungen Kontakt mit jemandem zu halten.
Im Moment habe ich jedenfalls das Gefühl, daß mit ihr ein Teil meiner Seele wieder verschwindet. Ich habe Angst davor, daß ich nie wieder so jemanden finde und mein Leben wieder so traurig und einsam wird, wie zuvor. Ich weiß nur nicht, wie ich es ändern soll.
 

Anzeige(7)

Polux

Aktives Mitglied
Hallo bluenote,
hmm. Du klingst sehr traurig und niedergeschlagen und fragst nach dem 'WARUM?'
Diese Frage ist nicht zu beantworten. Höchstens mit einer Gegenfrage: Warum nicht?' Das hört sich vielleicht hart an ist aber die Realität.

Du beendest deinen Beitrag mit:
Ich weiß nur nicht, wie ich es ändern soll.
Möchtest du denn, dass es sich ändert? Wenn ja musst du aktiv werden und herausfinden wie du es ändern kannst. Nur du kannst das für dich herausfinden (wer sollte das auch sonst können?)
Vielleicht wäre für dich 'the work' von byron katie etwas. you tube hat da einiges zu bieten.
Erfolg Polux
 

Ein Reisender

Mitglied
Willkommen im Club der "nicht Wissenden"...

Ich erkenne Parallelen zu mir.
Hatte bis vor ca.1,5 Jahren eine fast sechs jährige Beziehung zu einer auch psyisch nicht ganz gesunden Frau...
Ich hatte mich verliebt-Simone sah/sieht immer noch toll aus, aber...

Ich bin ein recht großer Familientyp, daher machte es mir nicht viel aus mein Leben für sie zu verändern, wußte sie ist krank und lebt mit dem Vater ihrer Tochter in einer Beziehung-mehr schlecht als recht.

Wir kamen zusammen und ich "mußte" mein Leben total verändern.
Ich gab nebenberuflich Aerobickurse und wegen ihrer Eifersucht (sie hatte ich aber dabei kennengelernt) reduzierte, später beendete ich diese Tätigkeit.
War im Außendienst-Anruf von Simone-mir ist nicht gut, mir gehts so schlecht-ok, 200km zurück nach Hause und Händchen halten...

Sexuell mußte ich genau so zurück stecken, habe kaum noch Kontakte zu Bekannten gehalten-war nur bei ihr und ihrer Familie (komme aus NRW-seit neun Jahren Berlin)...

Nach sechs Jahren sah sie dann quasi über Nacht ein, dass es wirklich keinen Sinn mehr hätte mit uns...

Wir trennten uns-ich hänge ihr aber immer noch nach und da ist es wieder, obwohl ich weiß, dass wir nicht wirklich zusammen passen, hat es seitdem keine Andere geschafft ihren Platz einzunehmen.
Ich gebe wieder Kurse, kann mich aber irgendwie nicht vorstellen wie es ist-sich noch mal zu verlieben...

Ich denke mir auch-habe ich soviel von mir zurück gelassen, dass ich mich nicht für Neues öffnen kann???

Beruf und Liebe ist ja bekanntlich nicht immer ideal, aber was ist denn ideal...???

Es gibt doch kein Patentrezept-egal in welcher Stellung man ist!!

Vorsicht ja, aber wirkliche Gefühle lassen sich dauerhaft nicht zurückhalten-bin ich fest von überzeugt...!!!

Du mußt das tun-wie Du`s denkst-wenn nicht diesmal, beim nächsten Mal haut`s hin...

Versuchen wir Beide uns von unseren "Exen" zu lösen und werden offen für die einzig wahre Liebe...:)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Warum bin ich bloß so Ich 7
E Warum sind Leute nur so unverschämt?! Ich 21
J Warum wurde ich mit dem schielen gesegnet? Ich 12

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben