Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wann ohne eltern klarkommen

Atlas02

Mitglied
Muss man mit 18 wirklich ohne seine Eltern klarkommen oder ist es normal sich alleine zu fühlen und sich Unterstützung zu wünschen? Meine Mutter meinte als ich zwölf war schon "du brauchst mich nicht doch nicht mehr". Ich musste mich immer alleine um alles kümmern und wenn ich das nicht kommte hatte ich halt Pech gehabt
Ich finde es nicht fair
Ich komme ha klar studiere hsbe einen Job und wohne alleine. Aber wenn ich mal mit jemandem reden will oder Hilfe brauche oder Unterstützung dann ist da keiner.
 

Hase C.

Sehr aktives Mitglied
Natürlich wären Eltern dazu da.
Aber manche können oder wollen es nicht.
Und das muss mit einem selbst gar nix zu tun haben.
Traurig ist es trotzdem.
Wenn die Eltern aber nicht wollen oder können, ist
das aber dann leider so.
Man muss sich dann was anderes suchen.
 

Atlas02

Mitglied
Ich möchte nicht respektlos gegenüber Waisen klingen aber so fühle ich mich oft. Wäre mir sogar vielleicht lieber auch wenn das schlimm klingt. Besser als seindn eltern komplett egal zu sein
 

Atlas02

Mitglied
Meiner Mutter war ich wenigstens früher mal wichtig. Ich weiß nicht was ich gemacht habe dass sie mich nicht mehr wollte.. Vielleicht war ich auch nur interessant solange ich klein war
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Nein, es ist nicht fair wie du von deiner Mutter behandelt wirst. Du hattest bisher auch eine sehr schwierige Stellung ohne Zuspruch und Fürsorge, du musstest dich immer alleine kümmern und zusehen dass du alles selbst auf die Reihe bekommst. Das ist wirklich sehr hart.
Du solltest dir ins Gedächtnis rufen, dass dein Glück und dein weiterer Lebensweg nicht von deiner Mutter abhängt. Der Wert deiner Person wird nicht von deiner Mutter bestimmt, sondern von dir selbst.
Es ist wichtig sehr wichtig für dich, dass du Selbstliebe und Selbstfürsorge erlernst.
Wenn du niemanden dazu hast oder es selbst nicht schaffst, dann kannst du dir Unterstützung bei einem Therapeuten oder Seelsorger geben lassen.
So sehr mir es auch für dich leid tut, dass du dich in solch einer Lage befindest, aber es kommen im Leben immer wieder Situationen, wo diese Probleme und die damit verbundenen Gefühle dich einholen werden, sei es, weil bei deiner Hochzeit die Eltern bzw. deine Mutter nicht anwesend ist, wenn deine Kinder eines Tages nach Oma oder Opa fragen, oder weil andere Schicksalsschläge passieren.
Niemand ist da den du um Rat und Beistand bitten kannst. Ich hoffe für dich, dass du es einmal besser machen kannst, dir selbst eine liebevolle Familie aufzubauen.
 

Atlas02

Mitglied
Ich hsb immer gedacht ich komme damit klar und brauche meine Eltern nicht. Weiß nicht warum es jetzt viel schwerer ist. Vor einem Jahr war es noch irgendwie ok. Nach dem Abi hab ich Depressionen bekommen und kann seitdem nicht aufhören darüber nachzudenken... ironisch weil ich die Depressionen erst deshalb habe aber ohne die Depressionen wahrscheinlich gut damit klarkommen würde. Als ich noch keine Depressionen hatte bin ich damit klargekommen. Es war scheiße aber das war nunmal so und ich wusste ich kann es nicht ändern und bin damit klargekommen
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Wann geben sie endlich auf? Kontaktabbruch? Familie 5
S Wann kann man nicht für sein Kind sorgen? Familie 20
S Wann das Kind einschulen? Familie 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben