Anzeige(1)

Von einem Strahlemann verblendet?

Bluebird21

Mitglied
Hallo ihr lieben Mitglieder,

ich traue mich nun doch mal, eine Sache anzusprechen, bei der ich einfach alleine überhaupt nicht weiter weiß und erhoffe mir von "alterfahrenen Hasen" einen Rat...

Es ist so, dass ich schon seit einer ganzen Weile sehr starke Gefühle für einen Kerl aus meinem Studium habe. Es war schon von Anfang an so ein Gefühl zu ihm da, aber wir hatten nie viel miteinander zu tun, denn er ist in einem höheren Semester und muss nicht mehr so oft zu den Unterrichten. Lediglich den gleichen Hauptfachlehrer teilen wir.
Seit einer Feier der Hochschule, an dem ich zugegeben mit etwas Mut angetrunke habe, ist mein Herz nun völlig umgedreht und es schlägt dauernd zwischen der Spanne von verträumter, nicht realer Glückseeligkeit in tiefe Trauer und Verzweiflung um.

Vielleicht muss ich dazu sagen, dass ich seit einiger Zeit in Therapie bin und ich eine richtig, echte Verbundenheit und Aufgehobenheit zu einem anderen Menschen in diesem Sinne noch nicht richtig erlebt habe. Nach außen hin, im Studium kriegt das keiner mit, ich versuche mich "normal" zu verhalten, kann mit anderen ganz "normal" ein Gespräch führen und habe mir "ganz normale" Kontakte zu anderen Leuten gesucht - erfüllend ist das nicht unbedingt.
Ich bin also undercover, einzig meine Therapeutin weiß um den Schmerz, die Trauer und die Auswirkungen. Nach außen hin wirke ich meist fröhlich, ernst und etwas schüchtern.
Irgendeine Art von Gefühl habe ich vor ein paar Jahren erstmals zu einem 20 Jahre älteren Mann und später zu einem homosexuellen Studienlehrer gespürt. In beiden Fällen war eine Möglichkeit erst gar nicht denkbar...
Bei diesem jetzigen Mann ist es wirklich etwas anderes, auch vom Gefühl. Er ist ein absoluter "Strahlemann", jedenfalls nach außen hin und er hat auch in seinem zweiten Wohnort, wo er zwei Chöre hat und unterrichtet eine Freundin.
Das habe ich ein Glück vor einiger Zeit herausbekommen, doch meine Gefühle werden nicht anders und ich stagniere total. Ist das womöglich die nicht erreichbare Chance, endlich einen Menschen näher zu begegnen, zu dem ich eine richtige Beziehung aufbauen kann?
Mein Herz sagt erstmals JA, meine Therapeutin auch... aber das ist doch alles nur Gewünsche.
Ich stecke fest und bin immer trauriger, dass der einzigartige Mann vor meiner Nase weit weg ist. Eine Kommolitonin, die mit ihm näher zu tun hatte meinte, dass er evtl. gar nicht glücklich in seiner Beziehung ist.... aber keine Ahnung.
Er ist einfach zu allen super nett, und seine Augen strahlen die ganze Zeit, die ganze Zeit!
Ich fühle mich so wohl und aufgehoben bei ihm, er muss nur irgendwie anwesend sein - ein merkwürdige Erfahrung.
Deshalb auch meine Frage, wenn es wirklich meine "Rettung", eine erste Erfahrung in dieser Welt werden könnte:

Wie soll ich mich verhalten? Wie kann ich mich ihm nähern, dass es ihm auch passt? Andere Leute kann ich meist emotional ziemlich gut einschätzen, aber dadurch, dass er einfach immer strahlt, wenn man ihm in die Augen guckt, weiß ich nicht weiter!
Wie kann ich seine Gefühle, auch die Gefühle über mich genauer lesen? Ich habe es immerhin so hinbekommen, dass er mich am Ende des Semesters zu einer Prüfung begleiten wird (Musikstudium) und wir so davor mindestens zweimal alleine proben müssen. Schon bei der einfachen Notenübergabe habe ich mich tagelang davor drauf gefreut, kann mich auch ihm gegenüber relativ offen und fröhlich geben... (nicht verstellt, sondern super glücklich) und danach... gehts bergab und ich bin mit mir, meinen Zweifeln, Ängsten und Fragen alleine.

Ich weiß, dass er mich irgendwie mag, aber wie gesagt... der Strahlemann, dessen Augen mich einfach stocken lassen. Es wäre so schön, wenn da irgendwas draus wächst.
Wie kann ich ihm "natürlich" meine Verliebtheit zeigen? (Ich kann nicht anders, als auch in diesen dauergrinsenden Nettigkeitsmodus zu verfallen).
Im Moment gibt es nichts anderes und mein Studium ist zu einer absoluten Nebensache geworden, ich habe Angst, dass ich mit dieser Enttäuschung, die immer mehr wächst das Leben wieder abflacht und der Schmerz nur noch größer wird.

Sorry, dass es so umfangreich geworden ist - ich kann einfach nicht weiter blicken! Für jegliche Strategien bei dieser scheinbar unerreichbaren Person bin ich dankbar. Meine "normalen" Kontakte sind auf solche Gefühlduseleine nicht richtig eingestellt und nehmen sich eher den nächsten, der um die Ecke kommt. Wie es in mir drinnen aussieht wissen sie zurrecht auch nicht.

Deshalb die laaaaange und luxoriöse Frage (diese Art von Gefühl ist für mich absoluter Luxus!) an euch.

Lg Bluebird
 

Anzeige(7)

Zaubermausel82

Neues Mitglied
Hallo bluebird21,

es ist schön zu lesen wie verliebt du bist. Natürlich strahlt er für dich und das muss auch so sein. Du bist verliebt und um deinen Schwarm herum ist immer Sonnenschein.

Versuch ihn irgendwo abzupassen in der Pause, auf dem Weg zum Auto oder nach Hause. Fass dir ein Herz und sprich ihn an. Sag ihm das er dir aufgefallen ist und du ihn gern kennenlernen möchtest. Lad ihn auf einen Kaffee ein. Dann weißt du bei seiner Antwort gleich was er von dir hält. Mach dir nicht so viele Gedanken. Steh deine Frau und zieh in den Kampf.

Du kannst nichts verlieren. Man und wenn er nicht will egal auf der Uni sind so viele Männer da findet sich auch noch ein anderer.

Ich drück dir die Daumen aber tu dir selbst den Gefallen und ergreif die Initiative. Die meisten Männer sind auch viel zu schüchtern um eine Frau anzusprechen, daher rührt vielleicht auch sein grinsen. Das ist meist Verlegenheit und vielleicht hat er auch schon ein Auge auf dich geworfen?

Finde es raus!!!!!!

Liebe Grüße
Stefanie
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Betrogen von Freund auf Pornoseiten Liebe 15
J Mein partner redet von Polyamory?? Was soll ich tun Liebe 14
J Besteht da Hoffnung? Von Gefühlen lösen Liebe 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben