Anzeige(1)

Vollkommen überfordert mit der Situation

Jessi74

Aktives Mitglied
Hallo, hatt vorhin schon mal gepostet, aber ich kann in Moment nicht mehr.

Jedes mal wenn der Papa weg ist, drehen meine Kinder auf, es hört keine auf mich alle hören sie nur auf Papa, meine große hat ein großes Mundwerk, nöhlt mich an, mein Sohn will nicht mittag schlafen, und meine Tochter veralbert mich nur.

Ich kann sagen was ich will ich stehe bei allen und jeden als die da, als würde ich immer alles falsch machen, ich immer an allen Schuld bin.

Mein Mann begreift immer nicht das aus, ich traue mir die Unterlagen nicht hinzu geben zwecks JA und er verhält sich absolut scheiße, als hätte er nichts gemacht, der arme Sünder ist auch gegenüber der Kinder, vor allem wie ein kleinkind zieht sich zurück und spricht kaum, weil ich Ihm eben von meinen geplanten auzug erählt habe.

Natürlich bekommen die Kids das mit, und halten sich an mich, suchen Sicherheit.
Kaum ist Papa weg drehen sie so auf, was sie am We bei Papa nicht so dürfen, ich habe keine Kraft mehr.

Ich fühle mich so schuldig, weil es allen schlecht geht wegen mir:mad:

Wie komme ich da raus?

Ich suche Händeringend eine neue Wohnung weil ich 3 Angebote bringen muß, nur gibts hier keine besondere die angemessen ist.

Die ich jetzt habe , wo ich schon Kontakt aufgenommen habe.

351 Kalt darf aber nur 326 euro sein
80 Nebenkosten darf 93 Euro sein
Heizkosten weiß ich noch nicht, dürfen aber 97 euro sein

qm sind 61,77 Euro ich glaube nicht das ich an warm über die Grenze komme.

Ich will sie nicht aus dem Umfeld nehmen, Ihre Freunde das geht doch bei Ihr nach hinten los.

Was mache ich nur, mir platzt der Schädel.

Ich müßte meinen Anwalt das ok geben, das er ab 1.10 das Trennungsjahr fest setzt.

Kann nicht mehr

L.G​
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Ich habe auch schon so Zeiten erlebt wo es wirklich hart wurde und ich bis zu mener Grenze der Belastungen kam. Auch 2 Scheidungen waren dabei. Ein neuer Lebensabschnitt kostet viel Kraft, Tränen und Mut und dabei habe ich mir immer Hilfe geholt. Meine Kinder waren wie deine und ich wußte das sie es schwer hatten so eine komplette Umstellung zu verkraften. Dabei spieleten natürlich auch die Männer eine Rolle. Der erste Mann ist gar nicht mehr gekommen und hat sie einfach vergessen.

Der zweite Mann spielete ein übles Spiel und hetzte sie gegen mich auf, obwohl er gegangen ist und mich durch eine 20 jährige jüngere Frau ersetzt hat. Die größte Hilfe bekam ich durch das Jugendamt. Sie vermittelten dann Sozialarbeiterinnen von freien und kirchlichen Sozialstationen, die einmal die Woche mit den Kindern etwas unternahm und mich bei all meinen Fragen und Sorgen unterstützte. Auch das Jugendamt half mir mit Kinderfreizeiten und wenn ich finanzielle Hilfen brauchte. Es gibt ein großes Netzwerk du mußt das nur wollen. Hol dir Hilf. Es würde dir helfen und deinen Kindern auch.
 

Jessi74

Aktives Mitglied
Mit meine Tochter gehe ich ja schon zum Pschologen und wollte Ihr dort sagen mit psychologischer Hilfe, was los ist.

Ich nehme an sie ahnt das schon, die Hilfe was sage ich da?
Gehe ich da aufs Jugendamt und frage dort nach?

Soziales kenne ich hier auch, die haben nur mit mir gearbeitet und der Schritt liegt alleine bei mir, solange ich den nicht gehe ändert sich nichts.

Aber ich frage mich immer nur wieso nicht?

Habe ich Angst vor ihm?
Kann ich es nicht ertragen wenn er mir böse ist?:(

L.G
Ich werde es durchziehen. :)
 

karma

Aktives Mitglied
Tu das. Manche Väter spielen hinter dem Rücken der Mutter ein übles Spiel. Durch gestellte Hinterfragen und aufgesetztes Leid wollen sie die Kinder auf ihre Seite bringen. Was sie aber für ein Schaden bei ihren Kindern anrichten das ist ihnen egal. Geh zum Jugendamt und erzähle ihnen das du Probleme hast. Sie helfen dir auch bei Gesprächen mit dem Ex. Vielleicht ist auch eine Mutter- Kind- Kur für euch alle drin. Das hilft.

Mutter-Kind-Kur - Alle Infos zur erfolgreichen Antragstellung!: Aktuelle Infos
 

Jessi74

Aktives Mitglied
Tu das. Manche Väter spielen hinter dem Rücken der Mutter ein übles Spiel. Durch gestellte Hinterfragen und aufgesetztes Leid wollen sie die Kinder auf ihre Seite bringen. Was sie aber für ein Schaden bei ihren Kindern anrichten das ist ihnen egal. Geh zum Jugendamt und erzähle ihnen das du Probleme hast. Sie helfen dir auch bei Gesprächen mit dem Ex. Vielleicht ist auch eine Mutter- Kind- Kur für euch alle drin. Das hilft.

Mutter-Kind-Kur - Alle Infos zur erfolgreichen Antragstellung!: Aktuelle Infos

Finde es schlimm wenn es ein aufgesetztes Leid kommt vom Ihm , das alle Mitleid haben mit den armen, die Kid jedenfalls leiden jedes mal, wenn er so tut als wäre er traurig, obs in seiner Kindheit funktioniert hat? ich denke, bei mir wohl auch über 12 Jahre schon.


ich nehme auch an, das er sich heimlich geld spart, für was ? Ist die Frage, er verascht mich, das merke ich.

Zur Mutter Kind Kur war ich letztes Jahr schon weiß aber nicht ob ich so schnell wieder eine bekomme, erst 2 Jahre, also wohl erst 2010.
ich versuche es.
Nach Kühlungsborn würden wir gern wieder, der Strant das Wasser, die Kids wollen unbedingt wieder hin.

Wo gehe ich hin beim JA wenn ich über diese Probleme reden will?

L.G
 

Mona-Laureen

Mitglied
meine Tochter hat seit unserer Trennung auch ihre "Phasen" da blockt sie ganz ab, brüllt (aggressiv nach außen) oder verzieht sich in ihr Schneckenhaus (aggressiv zu sich selbst). Sie kommt einfach nicht mit der Situation klar- obwohl sich beide (Mutter und Vater- und auch Oma, Erzieherin usw- auch neue Partner der Eltern) wirklich um sie bemühen. Klar, sie bekommt auch die Spannungen mit zwischen mir und ihrem Vater (Streit wegen Geld usw). Mit sowas kommen Kinder einfach nicht klar.

Aber Kinder können sich auch nicht verstellen- also beim Papa lieb sein und bei der Mama die Sau raus lassen- das geht nicht. Wenn dann bocken sie überall (außer er parkt sie vor dem Fernseher, damit sie ruhig werden oder überschüttet sie mit Spielsachen /Geschenke- damit sie beschäftigt und erfreut sind..)

erstmals: denke nur an dich. Eine Kur, eine Therapie usw..Familienhilfe.. es gibt genug Hilfen, wenn man sich wirklich helfen lasen will. Und du brauchst Hilfe.. wenn dein Ex denkt, das geht ihn alles nicht an und er gibt die kinder bei dir ab mitsamt den Problemen, macht er es sich sehr einfach..

Irgendwann sind die Kinder in dem Alter, wo sie es auch verstehen und mit sich reden lassen. Mein Sohn ist sieben, er stellt intelligente Fragen: warum wohnst du nicht merh beim Papa? warum dürfen wir bei dir später ins Bett gehen als bei ihm?..
Aber er vergleicht auch gerne- und erzählt auch oft Lügen (um uns aus zu spielen): der Papa hat mir das und das geschenkt..(damit er von mir auch was bekommt)... Papa hat in seinem Haus eine richtige Treppe und ein zweites Klo- nicht so wie bei dir..
....Aber ich erkläre es ihm dann auch alles in Ruhe und Frage auch mal nach!.
 

karma

Aktives Mitglied
Du kannst dir imer Hilfe holen bei der Erziehungsberatungsstelle. Da sitzen Psychotherapeuten für Erziehungsfragen und für Lebensfragen. Die findet man in der evangelische Kirche und in den katholischen und freien Organisationen.
 

Jessi74

Aktives Mitglied
Habe mich wieder soweit in Griff

Guten Morgen, mitlerweile habe ich mich wieder in den Griff.Haben was mit Kids unternommen und bin so erschrocken über diese Schauspielerei, was schon Filmreif ist.

Es geht darum, das wir am Donnerstag eine Freundin besuchten, baden wollte.
Leider war Ihr Kind Krank und wir fuhren nicht.
Mein Kids haben sie so gefreut, das ich sagte,gut wir fahren mal alleine.

Es hieß Papa soll mit, das ich mit meiner Großen Tochter alleine Rutschen kann, das der kleine bei Papa bleibt der weile.
Es ging um Mutter /Tochter.

Am Samstag, hatte ich es mit den Papa ins Augen gefasst, was dann nicht klappte.
Er hatte dolle schmerzen im Rücken,wo ich sagte ok, lassen es heute.
Er sagte wenn ich es nicht schaffe, dann morgen.
Akzeptiert, sagten den Kids erstmal nichts.

Am nächsten Tag merkte ich schon er hatte null Bock, und meinte er müsse doch die ganze Woche arbeiten.
Ich sagte , da bleibste doch hier ich fahre mit Kids dann alleine.

Er hatte doch solche Rückenschmerzen, wo ich sagte das Wasser den Rücken entlastet. War auch sehr warm das Wasser, was auch gut tut.

Er wollte nicht heim bleiben, fuhr dann doch mit.
Meine Kids meinen, Papa dann rutsche mit, ich sagte nein, der Papa hat Rückenweh, er geht da hin wo er sich hinlegen kann wo Dein Bruder alleine was machen kann solange wir rutschen, ich nehme ihn wieder, dann.

Als wir im Bad ankamen,hatte er nichts mehr, wie ein junger gott, er rutschte mit, kein Aua mehr.

voll der Spaß.
wir tranken kaffe,aßen Eis im bad.
Der kleine Kippte den Tisch an, mein Mann auf einmal Stimmungswechsel, und aggresive tonlage achmannnnnnn ehhhh pass auf. Meine große erschrack und ging um sich ein Eis zu holen, was sie sich vorher nicht traute, sie ging nach den Vorfall ganz schnell selber ohne was zu sagen.

Es ging dann wieder, war alles wieder fröhlich und in der Umkleidekabine,gings weiter.
Er hatte den Kleinen dabei und die Umkleidekabinen sind etwas eng, aber man bekommts schon hin irgendwie.
Neben mir schepperte es und krachte es neben mir und meine Tochter und ich mußten lachen:D.

Ich fands nicht schlimm eher auch mal lustig,wie die Stimmung gerade war.
Mein mann war genervt und war fix und fertig als er raus kam, er mußte sich selber fertig machen und den kleinen, aber in solchen Sachen eher Umstäntlich.:mad:

Es war doch noch nur ein wenig Humor von unserer Seite, wurde gleich ein Drama gemacht, wenns umgedreht gewesen wäre, hätte er sich auch tot gelacht,ich aber selber mit.
Er war nur am scheppern, die Leute werden sich auch an Kopf getippt haben die mit in den Kabinen waren, niemand hat sich so aufgeregt, aber mein Noch Gatte.
:mad:

Stimmung auf den Tiefpunkt.
Zu Abendbrot mußte ich wieder loslachen, war aber dann nicht so schlimm, aber ich sagte Ihm er könne doch auch mal lachen, naja:confused:.

Später gings dann etwas um unserer Thema Trennung, Küche einbausen die er mitbrachte, er traue sich die nicht einzubauen, es ist klar, was los ist, aber ich rede gegen eine Wand.

Es ging dann um Unterhalt, wo er sagt, je mehr ich daraüber nachdenke, könnte er verrückt werden, je mehr er verdient desto mehr muß er abdrücken.
Ich sagte Ihm das es ein mindessatz gibt, er wollte nicht mal wissen wieviel, er fragte nicht , garnichts.

Ich wollte Ihm das Angebot machen, das er diesen Mindestsatz bezahlt, das wir beim Arbeitgeber nichts abgeben müssen, (Ihm ist es sehr peinlich)

aber irgendwie kam ich garnicht dazu.:rolleyes:

Nur mal zu den Neuigkeiten.

Ansonsten habe ich mich soweit wieder im Griff. Die Kids auch, malsehen wie lange???
 

Jessi74

Aktives Mitglied
Unterhaltsfrage

Guten Morgen,
ich habe mit meinen Mann mich versucht über den Unterhalt zu unterhalten am WE, was er bezahlen muß, wollte auch verbinden das der Unterhalt festgestellt wird.

Die Reaktion war, " Je mehr ich verdiene desto mehr muß ich löhnen"
Er hat nicht mal wissen wollen wieviel und das Gespräch war dann weg. Nur ein langes Gesicht.
Da ich es nun dringend brauche, habe ich ihm vorhin eine SMS geschrieben und auch mitgeteilt was er zahlen müßte.

Das er einen Schriebs ausfüllen lassen muß von der Firma.

Er rief mich an und meinte er wolle es nicht über die Firma machen, sondern wir unter uns regeln. Was mache ich jetzt, warte ich das er mir die Erklärung für den Mindestunterhalt unterschrieben hat?

Und wenn er das nicht tut, über meinen Anwalt?

Er hat mir vorgeworfen weil es unter der Woche ist, das ich damit konfrontiere. Ich habe aber am WE mit ihm darüber reden wollen, null eingegangen ist er darauf.

Er hätte keinen Kopf dafür in der Woche er müsse arbeiten, man immer schiebt er die Arbeit vor.
Er fragte dann komm doch der nächste Schritt, ich sagte ja mein Auszug.

Na dann mach mal.
Ich habe jetzt Angst das er am WE frei dreht, wenn er nach Hause kommt.
Ich kann ir Dienstag erst die Wohnung ansehen.
Oder übertreibe ich, das er sich wieder beruhigt, habe ich schiss
L.G
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Du darfst laut Gesetz nicht "den Mindestunterhalt aushandeln" - höchstens als "unterste zu erbringende Grenze" --damit er auch eine Motivation hat, sich für die Kinder immer um Arbeit zu kümmern)

den Kindern steht der Unterhalt zu,

der sich aus SEINEM WIRKLICHEN EINKOMMEN ergibt!

Du bist in erster Linie (wenn Du das Sorgerecht behalten willst!),
verpflichtet,die Rechte Deiner Kinder durchzusetzen.

(Wenn Du weißt,er verdient wesentlich mehr,betrügst DU sonst evl. SELBST Deine Kinder um IHRE RECHTE!)

Sag mal,warum kommt immer noch ER an erster Stelle in Deinem Kopf und NICHT die Kinder?

Die Kinder haben nur Dich--er ist ERWACHSEN ,kann sich selbst helfen.

Anders wäre es,wenn Du der Anwalt Deines Mannes wärst--der würde garantiert versuchen, für seinen Mandanten eine "günstige Vereinbarung" rauszuschlagen.
Was Du machst,könnte aber rechtswidrig sein,wenn er MEHR verdient!

Natürlich kannst Du in altbekannter Manier weiter vor dem Zorn Deines Noch-Ehemannes kuschen- auf Kosten und zu Lasten der Kinder. Nur--- WARUM willst Du denn weg?
Ich dachte,um es ENDLICH besser zu machen?

Er hat nicht "zuzustimmen",wenn er offenbar gar keine Bemühungen macht,für die Kinder zu sorgen.

Der Weg wäre LEICHT: er gibt Dir seine aktuellen LOHNUNTERLAGEN (da erfährt der Betrieb doch gar nix,das ist doch völliger Quatsch!) --und Du gehst damit zum JA und läßt einen KOSTENLOSEN(!) Unterhaltstitel aufsetzen. Der wird ihm zugestellt,Du kannst dann,wenn er weiter nicht zahlen will ,auch vollstrecken.

ES LIEGT AN IHM,OB DAS NÖTIG WIRD!

Wenn Du aus den Kontoauszügen erkennst,wie hoch sein Einkommen ist,reicht das evl.auch schon..geh mal zum JA und frag!

Und--wenn Du Schiß vor ihm hast,dann verdünnisier Dich schon eher! Gibts keine Freunde,zu denen Du paar Tage kannst?

Er ist doch in der Woche auf Montage ,also mußt Du halt ihm am WE aus dem Weg gehen!
Wie soll das denn in Zukunft werden--er sagt: sorry,ich zahl nix--und Du gibst den Kindern trockenes Brot,weil ja "ER" sonst mal brüllen könnte?

Laß das Palaver mit ihm! Du kannst das auch allein!
Gruß!
Micky
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben