Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Verzweiflung

Lianara

Neues Mitglied
Ich habe es satt zu weinen. Ich bin müde es zu versuchen. Ja ich lächle, aber innerlich sterbe ich.

Am Anfang kontrollierst du es. Am Ende kontrolliert es dich.

Sterben darf ich nicht, aber jeden Tag leiden das ist okay?

Suizid ist doch eigentlich wie das vorspulen beim Film.

Die Seele drückt das aus, was Worte nicht auszudrücken vermögen.

Ich bin müde von einem Kampf, der nur in meinen Kopf stattfindet.

Narben auf der Haut verändern das Aussehen. Narben auf der Seele verändern den Charakter.

Die größte Teagödie im Leben ist nicht der Tod. Es sind die Dinge, die in uns sterben
, während wir leben.

Es gibt nichts auf der Welt, das einen mehr quälen kann, als seine eigenen Gedanken.

Meine Gedanken gewinnen langsam gegen mich.

Und immer, wenn die Hoffnung mir Flügel verleiht, drückt mich das Leben zu Boden.

Und im Kopf tobt der Kampf zwischen zwei Stimmen. Die eine ruft nach Hilfe, die andere nach dem Tod.

Man erlebt die Hölle auf Erden..... Jeden verdammten Tag.

Und wieder mal bin ich an diesem Punkt, an dem ich nicht weiß, ob ich kämpfen oder loslassen soll.

Menschen die sterben wollen, möchten nicht sterben. Sie wollen nur glücklich sein.

Es tut mir leid.

Der Kummer der nicht spricht, nagt leise am Herzen, bis es bricht.

Manchmal kostet es verdammt viel Kraft, so zu tun als wäre alles in Ordung.

Ich bin so stabil wie eine Pusteblume.

Der größte Verlust ist das was in uns stirbt während wir noch leben.

Alle sagen du musst kämpfen.... Aber was soll man tun wenn man das nicht mehr kann.....

Manchmal ist Hoffnung das einzigste was dich am Leben hält.....

Jedes Mal habe ich gekämpft..... Mir
eingeredet das ich stark sein und nicht aufgeben soll weil es irgendwann besser wird..... Warum?

Du kannst nie wissen wann du einen Menschen zum letzten Mal siehst.

Wie oft muss ich noch die Nerven verlieren und weinend zusammenbrechen, bis ich endlich aufgeben darf?

Ich weine blutrote Tränen, keiner nimmt sie wahr, es sind Tränen aus meinen Herzen.

Und irgendwann merkst du wie dir die Tränen in die Augen steigen und dir die Stimme bricht, wenn du sagen willst, das es dir gut geht.

Einem Menschen dem es schlecht geht, wird es immer gut gehen, wenn er danach gefragt wird.

Vielleicht liegt der Sinn darin einfach aufzugeben.

Vielleicht ist Glück nur ein Wort.

Und die Schuld für das alles gebe ich mir selbst.....

Meine Narben zeigen schwere Zeiten in meinen Leben, in denen ich um mein Leben gekämpft habe.

Eine Träne sagt mehr als tausen Worte. Ein Schnitt mehr als tausen Tränen.

Angst zu haben vor allem was noch kommt.

Manchmal fragt man sich wie man das alles aushält. Und dann macht man weiter.

Vielleicht ist das Leben ein Kampf, den keiner gewinnen kann.

It's like screaming and no one can hear.

Life is pain.

You now how many times I've just wanted to give up?

Ein Mund kann lachen, auch wenn das Herz weint.

Maybe life isn't for everybody.

Tränen sind Worte, die das Herz nicht ausprechen kann.

I'm sick of fighting for something there is no hope for.

Sometimes the worst place you can be is in your own head.

Manchmal sitzt man da und fängt einfach an zu weinen weil einem alles zu viel wird.

Das ist es schließlich, wozu Tränen da sind. Eine Möglichkeit für die Seele zu bluten.

Gibt nicht auf. Solange das Herz schlägt
,geht noch was.

Irgendwann bist du einfach an dem Punkt
, wo du nicht mehr an das Gute denken kannst und nur noch das Schlechte vor Augen siehst.

How can I fly with broken wings?

Alles wird gut, sagte die Hoffnung und starb zuletzt.

Ich bin gefallen obwohl ich nie gesprungen bin.

Leben ist das seltenste auf der Welt, denn manche exestieren nur.

Das Leben ist ein Spiel. Wie viel hälst du aus bevor du aufgibst?

Tropfende Tränen werden zu stürzenden Bächen, Quellen über und über den Rand der Gedanken. Reißen in Strömen alles mit fort. Gewaschen das Hirn, der Kopf ist klar.....
Weinen ist manchmal wunderbar.

No I don't wanna die, just don't wanna live.....

Alleine irgendwo sitzen..... übers Leben nachdenken..... weinen.....

Ich weine nicht weil ich traurig bin, sondern weil ich zu lange stark war.

Verlaufen Im Leben..... Da gibt es nur einen Ausweg.....

Selbstverletzung macht süchtig.
Du schneidest weil du wütend bist.....
traurig
verzweifelt
Doch dann fängst du an auch ohne einen Grund zu schneiden.
Du willst nur den Schmerz spüren.....
Das Blut sehen.....
Die Narben haben.....

Ein Bild, ein verdrehtes Bild. Ich zeichne es mit einer Rasierklinge. Ich zeichne es auf meinen Handgelenken.

Aber am Ende braucht man mehr Mut, um zu leben, als sich umzubringen.

Willst du wirklich sterben?
Niemand begeht Suizid weil er sterben möchte.
Warum tun sie es dann?
Weil sie den Schmerz stoppen wollen.

Manchmal ist sogar das Leben ein Akt des Mutes.

Der Gedanke an Suizid ist ein großer Trost.
Durch diese Gedanken gelangt man durch manche dunkle Nacht.

Woher willst du wissen das ich verletzt bin
, wenn du meinen Schmerz nicht sehen kannst? Ihn an meinen Körper zu tragen, sagt
, was Worte nicht erklären können.

Ich weiß wie es ist sterben zu wollen. Es tut weh, zu lächeln. Wie du versucht dich anzupassen, aber du kannst es nicht. Wie du dich äußerlich verletzt, um das Ding im Inneren zu töten.

Sie verletzt sich selbst. Nie zu tief, nie genug
, um zu sterben. Aber genug um den Schmerz zu spüren. Genug um den Schrei im Inneren zu spüren.

Du hast soviel Schmerz in dir, das du dich von außen verletzt, weil du Hilfe willst.

In den meisten Fällen von Suizid, will ein Mensch nicht sterben. Er will nur, das der Schmerz aufhört.

Selbstverletzung ist ernst. Fünf Schnitte oder hundert, Stränge oder tiefe Wunden, kaum sichtbar oder Narben fürs Leben.
Den Schmerz, den eine Person spürt, die sich die Klinge auf die Haut setzt, wird nicht durch die schwere ihrer Verletzungen bestimmt. Alle töten ihren Schmerz mit Schmerz. Jede Narbe erzählt eine Geschichte und hinter jeder Einzelnen davon, verbirgt sich mehr Schmerz, als jemand von außen jemals verstehen könnte. Hinter der kleinste Narbe können sich Stunden der Tränen und des Hasses verbergen. Sie alle sehen sich im Spiegel und werden jeden Tag daran erinnert was sie sich selber antun. Selbstverletzung ist eine Krankheit und die Menge der äußerlichen Narben, zeigt nicht das Ausmaß des Leidens im Inneren.

Unterschätze nie, wie viel Schmerz jemand haben muss, um sich eine Rasierklinge ans Handgelenk zu setzen.

Nein, du irrst dich. Ich schneide mich nicht weil ich mich umbringen will. Ich schneide mich weil ich so hart kämpfe, um am Leben zu bleiben.

Es braucht eine Menge Selbsthass, um sich eine Klinge auf die Haut zu setzen.

Wörter schneiden tiefer, als jede Rasierklinge
, die ich an mein Handgelenk setze.

Der Kampf ist in meinem Kopf. Und die Wunden sind an meinem Körper.

Narben
Ich schneide mich.
In meine Haut, ja, aber das ist nicht das wichtigste.

Was zählt ist, das ich meine Seele zerschneide.

Und wenn das Blut heruntertropft, tropft das die Seele langsam mit.

Wir alle werden süchtig nach etwas, das den Schmerz nimmt.

Weinen.
Schneiden.
Rückfall.
Wiederholen.

Deine Haut ist kein Papier, schneide dich nicht.

Dein Leben ist kein Film, beende es nicht.

Ich kann ein hübsches Bild malen, aber die Sache hat einen Haken. Der Pinsel ist eine Rasierklinge und die Leinwand mein Handgelenk.

Wenn mein Leben so sein soll, will ich es nicht mehr.

Müde vom Leben.

Ich bin es leid zu kämpfen.

You have no idea how much I want to hurt myself right now.

I'm in so much pain. Please make it stop.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich noch exestieren will.

Have you ever felt like life is no longer for you?

Wenn du im Bett liegst und denksr, wozu lebe ich eigentlich noch?

Gerade ist das Leben sinnlos. Man lebt von einem Tag zum anderen, aber ich weiß, es gibt auch gute Tage. Und für die guten Tage lebe ich.

Ohne den Alkohol und die Selbstverletzung würde ich es nicht schaffen.

Ich weiß nicht ob es den Wunsch steigert. Ich glaube schon.
 

Anturiel

Mitglied
Liebe Lianara :)

Du hast übrigens einen schönen namen ausgewählt...und deine art zu schreiben spricht von einer sehr schönen und poetischen seele. Deine worte haben mich berührt, weil ich mich so leicht in ihnen wiederfinden kann. Nur wenige menschen verspüren einen derart tiefen schmerz und nur wenige wissen, was es wirklich bedeutet so sehr zu leiden und soviele bürden zu tragen. Das leben hier auf der erde hat dir tief ins fleisch geschnitten und dein herz freigelegt, so dass es den elementen ausgesetzt ist. Ein mensch mit einem derart freigelegten herzen spürt die dunkelheit dieser welt, das inferno, das sich hinter der schönen fassade verbirgt. Ich selbst habe lange zeit in einem alptraum gelebt und teile von mir tun es immer noch. Es sind mir dinge in meiner kindheit widerfahren, die man sonst nur aus psychothrillern kennt. Diese dinge haben sich tief in mein innerstes eingegraben, meine natürliche schutzmembran auseinandergerissen und mir meine flügel abgeschnitten. Und obwohl ich in den letzten jahren das fliegen wieder erlernt und so unglaublich viel verstanden habe, so stürze ich immer noch oftmals zu boden. Die abgründe in mir weiten sich dann wieder aus.

Seit ich auf dieser welt bin, bin ich wahrscheinlich schon tausende tode gestorben. Aber umgebracht habe ich mich zum glück noch nie. Denn nur indem ich das in mir habe sterben lassen, was nicht zu mir gehört hat und meinen körper am leben gehalten habe, konnte ich irgendwann das licht berühren. Denn es ist diese hoffnung auf das magische jenseits des infernos, auf das ich immer gesetzt habe. Die welt um uns herum erscheint menschen wie uns oftmals grotesk und alptraumhaft. Aber tief in unserem inneren wissen wir, dass es mehr gibt, als nur diese schwärze. Es gibt eine harmonie, die fast nicht zu ertasten ist, weil die dunkelheit um uns herum so schrill ist. Weil menschen um uns herum gleich untoten umherwandern. Seelenlos. Aber diese harmonie ist dennoch da. Als leuchten in dir und als leuchten in einer unmittelbaren ferne. Du hast eine leuchtende seele und deswegen schmerzt es dich hier zu sein. Die anderen menschen sind nicht so wie du. Ihre wahrnehmung ist anders. Sie empfinden nicht so tief und haben im gegensatz zu dir die büchse der Pandora nicht aufgebrochen.

Du denkst, du kämpfst gegen dich selbst. Aber im grunde kämpfst du gegen die welt. Die welt um dich herum hat dir gedanken und gefühle eingepflanzt, die nicht deine sind. Dir wurde soviel gift injiziert, dass du krank geworden bist. Diese krankheit ist dein schattenselbst. Dein schattenselbst will dich zerstören. Es ist nicht du, aber du denkst, dass du dein schattenselbst bist. Diese stimme in deinem kopf, die dir soviele falsche dinge einflüstert und dich fühlen lässt...das bist nicht du. Diese stimme ist ein produkt deiner seelenlosen umwelt. Du willst sterben, weil du dich mit ihr identifizierst, anstatt sie als den fremdkörper zu erkennen, der sie wirklich ist. Du willst nicht dich töten, sondern du willst unterbewusst diese stimme töten. Indem du dich mit der falschen stimme identifizierst, schiebst du dein wahres ich ins unterbewusstsein, verstehst du? Lange jahre habe ich gebraucht, um diese dinge zu verstehen, die mir kein therapeut hat erklären können. Vielleicht kann ich dir das leid, das ich durchgemacht habe, ersparen, indem ich mein wissen an dich weitergebe.

Die seele ist dein inneres leuchten. Dein wahres selbst. Und das ist nicht veränderbar. Dein gehirn, dein geist, sie haben narben. Aber deine seele ist immer rein. Sie fährt nur teilweise und zeitweise aus deinem körper, wenn du viel leidest. Wenn der schmerz zuviel wird. Wenn du betäubung brauchst. Aber du kannst sie immer zurückrufen, um die wunden in deinem geist heilen zu können. Denn nur die seele hat die fähigkeit einen gebrochenen geist zu heilen.

Du versuchst mit aller macht ein leben zu leben, das nicht deines ist. Du versuchst erwartungen gerecht zu werden, dich anzupassen. Aber ich sage dir: zur hölle damit. Es wird zeit, dass du DEIN leben lebst. Deinen schmerz annimmst und verstehst, dass du es im gegensatz zu vielen anderen nicht leicht hast. Es ist nicht alles in ordnung! Du erleidest höllenqualen. Und wenn das kein mensch in deiner umgebung erkennt, so sind es eben nicht deine seelenverwandte. Es sind menschen, die nicht in dein herz gehören, weil sie nicht einmal menschlich genug sind, um empathie aufzubringen. Sie wollen dein bestes vielleicht. Aber aus ihrer sicht. Nicht aus deiner. Sympathie ist die grausame schwester der empathie. Es ist nicht deine schuld, dass die welt so ist, wie sie ist. Aber es ist deine aufgabe dein schönes, inneres leuchten vor dieser welt zu schützen. Du hast eine immense stärke. Aber nutze diese stärke nicht, um das leben der anderen zu führen, nutze die stärke, um dich gegen diese welt zu stemmen, die dich auseinanderreißen möchte. Blutrote tränen, die aus dem herzen kommen...sonderbar, denn ich habe dieselbe metapher in einem meiner gedichte verwendet. Vielleicht weil ich auch sehr gut verstehen kann, was diese blutroten tränen sind.

Ich schicke dir etwas seelenenergie und hoffe, dass es dich erreicht. Du bist nicht allein in der dunkelheit. In diesem inferno. Und schreib mir, sobald du freigeschaltet wirst! :) Ich hab ein lied für dich samt wunderschönem video, das deinen schmerz kanalisieren und vielleicht sogar auflösen kann...das video enthält soviel wahrheit: https://www.youtube.com/watch?v=yRXpnXRKM40 vielleicht ist darkwave etwas für dich...
 
G

Gelöscht 32652

Gast
So etwas in der Richtung habe ich vor langer Zeit hier im HR auch geschrieben wenn auch nicht so schön, so mitreißend so poetisch wie du.
Den Wunsch zu sterben haben viele, sehr viele und manche setzen es in die Tat um.

2011 waren es bei mir fünf Freunde und ich selbst habe es versucht.
Ob ich glücklich bin Nein, hm du offensichtlich noch weniger, das ist kein Vorwurf.

Wenn Menschen sterben die man geliebt und geschätzt hat dann tut das weh.
Wenn diese Menschen durch eigene Hand sterben ist der Schmerz unerträglich.

Irgendwann so denkt man, so dachte auch ich ist der Kampf verloren, die Kraft dahin.
Was uns retten kann sind neben sehr guten Therapeuten vor allem Menschen die uns und all unsere Probleme ernst nehmen ohne sie klein zu reden.
Menschen zuhören ohne dem moralischen Zeigefinger und ohne Vorurteil.
Ich fand diese Menschen in der Psychiatrie in Form einer tollen Bezugspflegerin aber auch hier im HR.

Und zuletzt die Liebe
Die Liebe hält uns auch am und im Leben denn nichts ist stärker als zu lieben oder geliebt zu werden.

Wenn du möchtest schreibe doch bitte etwas davon wie es zu dem tollen Text kam, sprich welche(s) Ereigniss(e) lässt dich so leiden und von allem verloren durch die Welt gehen.

Gerne auch per PN
 

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied
Also ich darf ja meine Meinung sagen, für mich ist das weder poetisch , noch sinnvoll, was Du schreibst , es hört sich an, also für mich, als hättest Du Klischee an Klischee gereiht, um einen Charakter darzustellen.

Kann natürlich sein , das das alles genauso auf Dich zutrifft, kann auch sein, das sich viele in dem Text wiederfinden, weil das ist immer so , wenn man Klischees auflistet.

Nur was erwartest Du , wenn Du innerlich stirbst und dabei lächelst ? Ich meine es mag ja völlig gegen Deine Natur oder den Charakter gehen, aber wäre es nicht aufrichtiger zu zeigen, das man innerlich stirbt, grade ,dann, wenn es real ist ?

Denn erst wenn man zeigt, das es beschissen ist, was Du ja auch tust, wenn Du hier schreibst, erhält man genau darauf Resonanz.

Mir stellt sich die Frage , ob das für Dich so ne Art Ersatzresonanz ist, weil die Enttäuschung in Dir so weit geht, das Du Menschen meidest, kein soziales Umfeld mehr hast, oder je hattest , in dem Du Dich wohlfühlst.

Was ich mich natürlich dann fragen würde , wäre , warum Du Dir keines schaffst. Warum umgibst Du Dich mit Menschen , die Dich enttäuschen, warum versteckst Du Dich ?

Du hast sicher viel Zeit investiert für den Text, aber mir ist der Beweggrund nicht so wirklich klar.
Auch habe ich große Probleme die Hintergründe zu verstehen, denn
das Widersprüchlichkeiten im Leben nicht positiv sind , das ist doch logisch, ganz klar zu verstehen,

Würde ich innerlich sterben, würde ich nicht schweigen, sondern es kundtun.
Genau das tust Du ja indem Du das hier postet.

Damit kann es aber ja als Zustand nicht mehr auf Dich zutreffen, denn Du hast das Schweigen durch posten des Textes durchbrochen, hast es kundgetan.

Ein erster Schritt ? Eine ungewollte Info ? Eine Widersprüchlichkeit von vielen, weil grundsätzlich Hoffnung und Enttäuschung im Wechsel der Gefühle ?

Du weinst also nicht weil Du schweigst, sondern weil Du so traurig bist , das Dich wahrscheinlich alles mögliche triggert, wenn es nicht der innere Druck ist.

Jeder Mensch der grundsätzlich eine selbst auferlegte Lebenslüge zu leben versucht , schadet sich.

Gib Dir die Möglichkeit Hilfe anzunehmen .....
 

Binchy

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

es tut mir leid, dass es Dir so schlecht geht. Bist du in Therapie? Wenn nicht, bitte such Dir Hilfe oder kontaktiere mal Deinen Arzt in Bezug auf Antidepressiva. Das löst zwar nicht Deine Probleme, aber es würde Dir helfen, eine Basis zu schaffen, auf der Du anfangen kannst, an Dir zu arbeiten und Deine Probleme anzugehen.

Warum geht es Dir schlecht, was ist passiert in Deinem Leben, möchtest Du da genauer drüber schreiben?
 

Lianara

Neues Mitglied
Hallo.
Danke für eure Antworten.

Ich weiß gerade wirklich nicht mehr weiter, am liebsten würde Ich mir eine Flasche Bier holen, nachdem ich schon eine Flasche Wein getrunken habe.
 

Lianara

Neues Mitglied
Ich will dieses scheiße Leben nicht mehr. Ich habe Kein Ziel mehr im Leben und meine Gedanken und Gefühle machen mich fertig. Ich will das alles nicht mehr. 😭
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M WG, Verzweiflung, Elternprobleme, Psyche & co. Ich 1
C Trauer, Sehnsucht, Verzweiflung Ich 1
K Einblick in die Verzweiflung Ich 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben