Anzeige(1)

Verlustängste trotz Verlobung

Elisabet

Mitglied
Mooment, erstens weicht mir die Diskussion jetzt ein bisschen zu sehr von meiner ursprünglichen Frage ab. Wenn es mir um seinen beruflichen Werdegang ginge, und ob er ein Betrüger ist, hätte ich den Thread doch in der Rubrik "Finanzen" gepostet.
Zweitens frage ich mich, wie ihr eine Lüge erkennen wollt, wenn ihr den Mann noch nicht einmal gesehen habt. Ich finde, wenn er eine naive Abiturientin verarschen will, hat er sich ganz schön viel Mühe gegeben, erst seine IHK-Urkunde von der Kaufmannsprüfung zu fälschen und dann noch seinen Dienstausweis, seine Marke und seine Abschlussurkunden vom Bund. Und dann am Ende noch das Rote Kreuz zu bestehlen, damit er mir seine Dienstkleidung zeigen kann, weil er ja die 15000€ schwere RA-Ausbildung auch nie gemacht hat, und dann hat er noch ein paar Sanitäter bestochen, damit sie so tun, als würden sie mit ihm zusammenarbeiten, weil er ja in Wirklichkeit zu seinen anderen acht Frauen geht, die ihm regelmäßig Geld geben oder auf dem Strich schwarz Geld verdient, wenn er mir sagt, er hätte Nachtdienst und ich ihn auf die Wache begleite. Ach ja, und seine Familie macht den ganzen Scheiß noch mit und bestätigt seine Aussagen, weil die wollen, dass er eine Studentin heiratet, die selber nicht über die Runden kommt. Warum nochmal? Ach ja, weil das alles böse Schweine sind, die mir ans Leder wollen. Alles klar.
Ich will ja nicht leugnen, dass er ein ernstzunehmendes Problem mit Geld hat und auch nicht alles vorbildlich gelaufen ist in seinem Leben. Aber das ist es bei mir auch nicht, und ich weiß zufällig, dass mein Lebenslauf hieb- und stichfest ist. Mal ganz abgesehen davon kann jemand, der sowas vorgibt, wie ihr meinem Verlobten unterstellt, ja sicherlich auch einen Doktortitel fälschen, oder nicht? Warum sollte er sich dann zu einem kleinen RA machen? Wenn er doch die Wahl hat?
Leute, ich habe mit diesem Mann knapp die Hälfte unserer Beziehung zusammengelebt, kenne seine gesamte Familie und seinen Freundeskreis und bitte erzählt mir nicht, ich soll ihm kein Wort glauben! Ich habe eine Menge mit Betrügern am Hut gehabt, mein eigener Vater ist einer und den habe ich 15 Jahre lang gedeckt. Ich kenn die Tricks alle, was meint ihr, woher mein Vertrauensproblem kommt? Komischerweise habe ich mir die Frage bei meinem drogenabhängigen Exfreund nie gestellt. Da war ich mehr damit beschäftigt, ihn vom Konsumieren abzuhalten, und seine tatsächlich gescheiterte Karriere irgendwie noch zu retten. Glaubt mir, ich bin kein naives Dummchen, auch wenn ich selbst ein paar Baustellen habe.
Mein Partner hat keine Geheimnisse vor mir, besonders nicht, was seine Finanzen angeht, er hat vor mir alle seine Kontoauszüge und Erbschaftsunterlagen offengelegt, und ich kann euch außerdem sagen, dass ich dank meiner früh verstorbenen Verwandten und meiner verschlagenen Eltern eine Menge Ahnung davon habe. Ich habe in meinem Leben schon mit mehr Anwälten reden müssen als ich je Freunde hatte.
Und drittens, diese letzten paar Antworten haben mich nur in meiner Entscheidung bestätigt, diesen Kerl zu heiraten, weil er der Mensch ist, der er nun einmal ist. In einer Partnerschaft übernimmt man Verantwortung für den Partner, sei es, dass er mit seinen Finanzen nicht zurechtkommt oder dass er seine Meinung bezüglich seines Berufsfeldes wechselt. Ich kenne eine ganze Reihe solcher Karrieren und für mich ist es nicht ungewöhnlich, dass sich jemand eben nicht direkt als Erstes für das Berufsfeld entscheidet, in dem er schließlich auch alt wird. Oder bin ich jetzt auch ein Betrüger, weil ich mein Pharmaziestudium hingeschmissen habe und darüber nachdenke, nach meinem Lehramtsstudium vielleicht nochmal was ganz anderes zu machen? Oder weil ich die Sanitäterausbildung machen werde, sobald ich das Geld dafür zusammen habe, damit ich nicht mehr von meinen beschissenen Eltern abhängig bin? Um Himmels Willen, es ging mir darum, wie ich lernen kann, keine Angst mehr davor zu haben, fallen gelassen zu werden und nicht darum, ob der Mann, den ich liebe, eine weiße Weste hat! Wenn ich einen richtigen Exknacki haben will, geh ich nach Chorweiler, dagegen ist das Rote Kreuz Monaco! Hat sonst noch jemand ein vorschnelles Urteil über meinen Verlobten zu fällen, oder können wir jetzt zur Thematik zurückkehren?
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Elisabet

Mitglied
So, und nachdem ich nochmal in die Unterlagen geschaut habe, war mein Partner in seinem dritten Jahr beim Bund gerade Feldwebelanwärter und wollte seinen RA machen, ist aber zweimal durchs Staatsexamen gefallen und hatte so nicht die erforderliche Qualifikation der Meisterausbildung. Die Bundeswehr konnte nach §55, Absatz 5, ihn fristlos entlassen und hat auf seine Abfindungen verzichtet, weil er einige Differenzen mit seinem Hauptmann hatte. Beleg: § 55 SG Entlassung Soldatengesetz
Er war danach nicht für NRW gesperrt, weil das alles in Renneroth, Rheinland-Pfalz passiert ist.
Und abgesehen davon dürfte er ohne ein einwandfreies Führungszeugnis gar keine RA-Urkunde erhalten, geschweige denn in dem Beruf arbeiten. Aber stimmt ja, ihr denkt ja alle, dass der in seinem Leben noch nie gearbeitet hat, geschweige denn als Lebensretter. Oder nicht?
Und warum er nicht Kaufmann sein wollte, ist erstens für mich nicht von Belang und zweitens kann ich das anhand seiner Anlagen nachvollziehen. Sonst noch was?
Was meine Person angeht, so habe ich kein Interesse an Studentenparties, daran, das Leben "leicht" zu nehmen, weil ich weiß, dass das Leben nicht leicht ist. Ich will einfach nur einen Beruf lernen, der mir Spaß macht und von dem ich leben kann. Was soll ich mit einem 19-Jährigen, der noch nie einen Mietvertrag unterschrieben hat und von seinen Eltern Zucker in den A**** geblasen bekommt? Der mir die ganze Zeit erzählt, dass ich mir keine Sorgen machen muss, wir sind doch nur immatrikuliert, um uns am Freitag die Kante zu geben? WOZU?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GirlOnFire

Gast
Liebe Elisabet!

Ich kann deinen Ärger teilweise gut verstehen.
Wenn ich mich zehn Jahre zurückversetze, da war ich 20, so wie du, hätte ich womöglich ähnlich verärgert reagiert.
Ich denke die User die hier schreiben meinen es nur gut mit dir. Meine Mama hat mich damals auch vor einem Partner gewarnt. Meine Reaktion: "Ich bin alt genug, ich weiß was ich tue." Meine Mutter ließ mich also machen und was soll ich sagen? Ich bin aufs Maul gefallen.
Verstehe mich nicht falsch, das soll nicht heißen dass dir Ähnliches zustößt. Dennoch empfehle ich dir es langsam angehen zu lassen.
Was dein Gefühl angeht, dass er Besseres verdient hätte, kann ich nur sagen, dass ihr beide trotz des Altersunterschieds noch nicht euren Platz im Leben gefunden habt. Vllt. findet ihr ihn ja gemeinsam. ;)

Edit: Ich habe meinen Platz auch erst jetzt gefunden, mit 30. Das ist heute nicht mehr ungewöhnlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
eine ausbildung zum rettungsassistenten kostet niemals 15.000 euro, never!

wenn er seine ausbildung bei der berufsfeuerwehr gemacht hat, hätte er dort kostenfrei seinen rettungsassistenten machen können.

es hat aber keinen zweck, dir weitere ungereimtheiten zu belegen.

du bist von seiner ehrlichkeit so überzeugt. dann glaub ihm alles.

ich wünsche dir, dass du nicht gewaltig auf die schnauze fällst.
 
G

Gast

Gast
du brauchst keine verlustängste zu haben.

wenn du ihm alles abkaufst - sogar die 15 000 euro für seinen rettungsassistenten - wird er dich nicht verlassen.
warum auch? bei so einer gutgäubigen verlobten ist er doch bestens aufgehoben.
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Wenn er seine Finanzen so offen legt, wird er bestimmt auch einen Beleg für die 15000 Euro, die seine Rettungssanitäterausbildung gekostet hat, präsentieren können.
Aber da dich die skeptischen Beiträge nur noch mehr überzeugt haben, ihn zu heiraten, dann mach es halt. Ich wünsche dir, dass nicht irgendwann für dich ein böses Erwachen kommt.
 

_cloudy_

Urgestein
Hallo Elisabet.

So wenig Selbstbewusstsein kannst du doch nicht haben, dass du dir jede Lügengeschichte von deinem Verlobten auftischen lässt. Er verarscht dich und belügt dich was das Zeug hält.

Ich finde das auch so ein absolutes Unding, dass DU in eine WG gezogen bist während er in deiner Wohnung geblieben ist.

Und auch dieser Heiratsantrag ist unmöglich!

Bloß dass du ja nicht nein sagen kannst, unvorbereitet vor seiner Family! Soll das romantisch sein etwa??? Oder doch einfach eine plumpe Überrumplung.

Elisabet, jetzt bist du verlobt. Mit 21. Da schüttel ich schon den Kopf. Du brauchst noch keine Torschlusspanik haben!

Warte auf jeden Fall noch einige Jahre bis zur Hochzeit.
 
G

Gast

Gast
dein freund scheint ein liebenswerter spinner zu sein.

bei solcher art von mann erwacht in vielen frauen der beschützerinstinkt. sie wollen ihn retten. was meist vergebene liebesmühe ist.

der geschichtenerzähler hat dich ganz schön eingewickelt. schade, dass du es nicht checkst.

auch wenn du auf die vielen gutgemeinten ratschläge pfeist und ihn jetzt aus trotz heiraten willst, überleg dir diesen schritt nochmals gründlich.
was er dir erzählt, passt vorne und hinten nicht zusammen. du tust zwar so abgeklärt, bist aber in dieser hinsicht ein naivchen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
1 Trotz eigener Trennung nicht wirklich los lassen können Liebe 7
R Distanziert trotz Interesse? Liebe 13
D Fremdverliebt trotz Beziehung Liebe 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben