Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Verliebt in Studentin

Schimmelreiter

Neues Mitglied
Hallo ihr Lieben,

Ich fasse mich kurz: ich bin 33 Jahre alt, verheiratet und habe eine Tochter von 10 Monaten.

Vor etwa 3 Wochen habe ich per Zufall eine 19jährige Studentin kennengelernt. Da sich zu Hause nur noch alles ums Baby dreht, genieße ich den Kontakt zu ihr sehr, wir schreiben meist per whatsapp, es sind auch nur ganz normale Gespräche über Gott und die Welt, unseren Tagesablauf etc., nichts anzügliches oder Sex o.Ä.!

Sie schenkt mir aber genau die Aufmerksamkeit, die ich Zuhause nicht bekomme, und wir haben viele Gemeinsamkeiten wie Interessen etc.
Nun kam es wie es kommen musste, ich habe mich tierisch verknallt in sie!
Meine Zwickmühle: ich weiß wo ich hin gehöre, nämlich zu meiner Familie, ich möchte und werde auch meine Frau nicht betrügen mit ihr. Aber das erste an das ich morgens nach dem Aufwachen denke, den ganzen Tag lang und auch nachts oft wach liege ist die Kleine!

Ich brauche Euren Rat, wie würdet ihr euch verhalten, wie komme ich aus dieser Situation wieder heraus?

Vielen Dank schonmal für alle ernst gemeinten Ratschläge...
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Verliebt sein ist wie eine Sucht.
Kann verstehen wie schwer das momentan ist.
Du weißt, es wäre das beste dich zu lösen,
aber da hält dich etwas davon ab, die nötigen Schritte für zu gehen.

Mein Tip wäre, mal überhaupt mit deiner Frau darüber zu reden,
das die Leidenschaft etwas auf der Strecke bleibt, weil das Baby nun Mittelpunkt der Beziehung ist.

Sonst kann ich nur sagen, je mehr du mit der anderen kleinen weiter schreibst,
umso schlimmer wird es wohl für dich und umso weniger willst du auf die Chats verzichten
und willst gar mehr.

Ich wünsch dir viel Erfolg bei deinem gewünschten Weg
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Das deine Frau dem Baby zur Zeit mehr Aufmerksamkeit schenkt als dir, ist durchaus verständlich.
Immerhin bist du schon Groß und musst damit klarkommen, nicht mehr Mittelpunkt zu sein.
Wenn du mit deiner Frau nicht mehr über Gott und die Welt reden kannst, weil sich ihre Gedanken nur ums Baby drehen, könnte Baby nicht ab und an mal bei Oma und Opa übernachten, damit du die Zeit nutzen kannst um deiner Frau wieder näher zu kommen?
Sie ist sicher über Abwechslung in ihrem Alltag ebenso erfreut wie du.
Gemeinsamkeiten hast du mit deiner Frau auch, immerhin habt ihr ein Kind miteinander.
 

Kathrinchen

Aktives Mitglied
Meine Zwickmühle: ich weiß wo ich hin gehöre, nämlich zu meiner Familie, ich möchte und werde auch meine Frau nicht betrügen mit ihr.
Das ist ja moralisch sehr löblich, aber wie sieht es mit deinen Gefühlen für dene Frau aus? Du schreibst nichts von Liebe... Fehlt dir nur die Aufmerksamkeit oder steckt da mehr dahinter?

Führ mit deiner Frau ein Gespräch darüber, wie sich euer Verhältnis verändert hat (aber erwähn das andere Mädel nicht), und was dir momentan fehlt. Vielleicht fehlt es ihr auch? Und dann schafft euch Freiräume.

Das alles ändert aber natürlich nichts daran, dass der kleine Zwerg von nun an immer an erster Stelle stehen wird. Und es bringt natürlich auch nur was, wenn du wirklich aus tiefstem Herzen bei deiner Frau bleiben möchtest, und das nicht nur eine Vernunftsentscheidung ist.

Den Kontakt zu der Studentin würde ich dann abbrechen. Sonst bleibt es nicht bei der harmlosen Plänkelei.
 

kRY0NNN

Mitglied
Ich an deiner Stelle würde aufjedenfall versuchen den Kontakt zu dieser Studentin abzubrechen, da sich nur negative Dinge daraus entwickeln könnten, wenn du dich nicht auf magische Weise komplett "entliebst".
 
G

Gast

Gast
Meiner Meinung nach spielst Du einigermaßen bewusst mit dem Feuer.
Deine Frau widmet dem Kind mehr Aufmerksamkeit als Dir? Warum verlegst Du Deine Aufmerksamkeit nicht von der hübschen Studentin auf das Kindchen und die junge Mutter?
Natürlich verändert sich eine Paarbeziehung nach der Geburt eines Kindes. Wenn sich dann einer den Kick von woanders holt, gibt es aber gar keine Chance, die Beziehung zu verändern: dann geht die einfach nur kaputt.

Erfahrungsgemäß blühen die Blumen in fremden Gärten immer noch einen Tick strahlender als die im eigenen Garten. Das liegt aber nicht daran, dass sie besser oder schöner wären, sondern daran, dass man sie nicht ständig vor Augen hat. Wenn man in den Nachbargarten zieht, werden auch dort die Blumen mit der Zeit gewöhnlich und rauben einem nicht mehr den Atem.

Kurz: Himmel, wenn Dir an Deiner Frau noch etwas liegt: entscheide Dich jetzt für Deine Familie! Stell Dir vor, Deine Frau kriegt Wind von der Sache und schmeißt Dich raus - willst Du in zehn, zwanzig Jahren Deinem Kind sagen, dass Du wegen einer 19-Jährigen Studentin, mit der das Glück auch nicht lange hielt, leider nicht so da warst, wie Du es als Vater hättest sein müssen? Was würdest Du denn sagen, wenn Deine Frau plötzlich jemand kennen lernen würde, der viel besser zu ihr passt? Wär Dir egal? In diesem Fall wär´s dann wohl auch wurscht, wenn Du anderen Damen hinterher rennst.

Alles Gute
 
A

Audrin

Gast
Hallo ihr Lieben,


Ich fasse mich kurz: ich bin 33 Jahre alt, verheiratet und habe eine Tochter von 10 Monaten.


Vor etwa 3 Wochen habe ich per Zufall eine 19jährige Studentin kennengelernt. Da sich zu Hause nur noch alles ums Baby dreht, genieße ich den Kontakt zu ihr sehr, wir schreiben meist per whatsapp, es sind auch nur ganz normale Gespräche über Gott und die Welt, unseren Tagesablauf etc., nichts anzügliches oder Sex o.Ä.!


Sie schenkt mir aber genau die Aufmerksamkeit, die ich Zuhause nicht bekomme, und wir haben viele Gemeinsamkeiten wie Interessen etc...
Generell hab ich Verständnis für deine Verliebtheit. Sowas kommt vor aber dennoch sollte man seinen Emotionen nicht immer freien Lauf lassen.


Wie wäre es wenn du deiner Frau bei der Aufzucht eures Kindes helfen würdest? Schließlich habt ihr euch dazu entschlossen eine Familie zu gründen und da wäre es nur fair deine Frau dabei zu unterstützen. Du und deine Frau könnt euer Kind auch mal für ein paar Tage bei Oma oder Freunden parken, dann habt ihr Zeit für euch.


Ehrlich, was willst du mit einer 19-jährigen? Meine Tochter ist in den Alter. Ich wäre als Mutter geschockt wenn sie mit so einen "alten Knacker" nach Hause käme, so alt ist ja mein Freund (natürlich kann ich da wenig gegen tun wenns passiert).
Spätestens wenn es um Lebensplanung geht, würde dir die 19-Jährige wenig Freude bereiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Erna3

Gast
Du hast eine seltsame Art von Humor.

Das Wort Aufzucht ist im Zusammenhang mit Tieren angebracht, aber nicht bei Kindern.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Verliebt - er ist jedoch im Ausland Liebe 7
B Verliebt oder ist alles einfach blöd Liebe 71
D Verliebt mit Hindernissen? Liebe 11

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben