Anzeige(1)

Verliebt in den Ex der besten Freundin...

G

Gast

Gast
Guten Abend, ich wende mich mal mit einer kniffeligen Frage an euch, vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Zur Vorgeschichte: Im Jahr 2012 lernte meine damals 17jährige beste Freundin einen 28jährigen Typen kennen. Ich fand ihn zwar äußerst attraktiv (er besaß alles was ein Mann braucht, Ausstrahlung, war nett, lieb, humorvoll, intelligent; Er sah Bombe aus und hatte ne Menge Muskeln), aber der Altersunterschied war mir persönlich etwas zu heftig, was ich meiner besten Freundin auch sagte. Sie hörte (glücklicherweise) nicht auf mich, kam mit ihm zusammen, und wir unternahmen immer mal was zu dritt. Ich ließ es mir zwar nicht anmerken, aber die anderen Mädels aus meiner Clique merkten es sehr wohl: Nach einer Weile war ich in diesen Typen verschossen. Nicht schlimm, aber doch so, dass ich mich immer sehr auf ihn freute, wenn meine beste Freundin ihn mitbrachte. Wir diskutierten bald des Öfteren über Literatur und politisches Zeitgeschehen, beides Dinge, für die sich meine beste Freundin nur mäßig interessierte.
Dennoch waren sie und er nahezu unzertrennlich. Sie hatten ein wildes Sexleben, exakt denselben Humor, abgesehen von Literatur und politischem Zeitgeschehen viele gemeinsame Interessen und sahen sich rein optisch auch sehr ähnlich, grade von Haut- und Haarfarbe her.
Niemals hätte ich es gewagt mich dort einzumischen.
Er behandelte mich wie einen guten Kumpel, brachte mir oft mein Lieblingsbier mit, sprach mich mit Nachnamen an, und selbst unsere (seltenen) Berührungen hatten einen sehr "männlichen" Charakter. Wenn wir über etwas diskutierten wirkte er niemals belehrend von oben herab wie mein älterer Bruder (der immerhin ein ein knappes Jahrzehnt jünger ist als besagter Typ) oder mein Vater, sondern war immer auf Augenhöhe und nahm mich ernst. Er schätzte meine Meinung sehr, und zeigte mir das auch.

Letztes Jahr im Sommer fuhren meine beste Freundin, noch zwei andere Mädels und ich an die französische Riviera zelten. Gleich am ersten Abend schoss sich meine beste Freundin bei einem Trinkspiel mit den Zeltnachbarn komplett weg, und landete knutschend mit einem von ihnen am Strand. Am nächsten Morgen war natürlich das Geflenne ihrerseits groß. Sie bat uns, ihrem Freund nichts zu verraten, und erging sich in Selbstzerfleischung.
Am letzten Abend wollte sie dann noch einmal mit betreffendem Zeltnachbarn darüber reden, weil der sie nicht in Ruhe ließ, und sich von einer anderen unserer Freundinnen ihre Nummer ergaunert hatte. Die beiden leerten zusammen zwei Flaschen billigen Roten und, ihr werdet es ahnen, waren nachher verschwunden.
Am nächsten Morgen saß sie heulend vor dem Zelt, sie könne sich nicht mehr an letzte Nacht erinnern, aber der Zeltnachbar sei ein "kranker Vollidiot".
Zu Hause gestand sie mir, dass sie sich sehr wohl erinnern könne. Er sei zudringlich gewesen, sie ziemlich scharf, und so war eines zum anderen gekommen. Sie bat mich auf jeden Fall vor ihrem Freund dichtzuhalten, was ich auch tat. Aus lauter Scham wollte sie dann zu Hause nicht mehr mit ihrem Freund schlafen, und erfand 1000 Ausreden, außerdem baggerte der Typ aus dem Urlaub immer noch an ihr herum, was sie nicht so recht verbergen und verhindern konnte. Ich vermied es, nach dem desaströsen Urlaub irgendwelchen Kontakt zu ihrem Freund zu haben, damit ich ihm nicht in die Augen sehen musste.
Natürlich merkte er, dass etwas ganz gewaltig im Busch war, und trennte sich in einem heftigen Streit von ihr, nachdem er wohl erraten hatte, dass dort etwas gelaufen war. Sie streitet es ihm gegenüber jedoch bis heute vehement ab, auch wenn er inzwischen wohl nahezu sichere Gegenbeweise hat.

Lange hörte ich nach der Trennung nichts von ihm, bis wir uns im Mai in einem Buchladen zufällig über den Weg liefen. Er freute sich wahnsinnig mich getroffen zu haben, und bettelte mich regelrecht an, abends mit bei ihm zu grillen. Ich ließ mich dazu breitschlagen, und wir redeten noch bis lange in die Nacht hinein. Es war, als hätten wir uns nie aus den Augen verloren.
Als ich am nächsten Morgen auf seiner Couch erwachte (wir hatten darum geknobelt wer im Bett schlafen durfte), war mir plötzlich klar, dass ich mich vollkommen in ihn verliebt hatte.
Wir hielten den Juni über engen Kontakt, und plötzlich machte er mir auch mal Komplimente über mein Äußeres, wo er vorher immer nur meinen Weitblick und meine Intelligenz gelobt hatte.
Er bat mich unter anderem, seine Promotion korrekturzulesen, da ich jetzt Germanistik studiere, was ich auch tat.
Seit zwei bis drei Wochen ist eine seltsame, erotische Spannung zwischen uns in der Luft, und ich warte eigentlich nur darauf, dass ich mich vollkommen verschwitzt, erschöpft und glücklich in seinen Armen wiederfinde.

Dennoch: Meine beste Freundin würde es mir wohl nie verzeihen, wenn es so weit käme. Ich weiß, dass sie die Trennung sehr schlecht verkraftet hat, und auch wenn sie schon wieder den Nächsten am Start hat, jedoch immer noch ihrem Ex hinterhertrauert. Sie weiß nicht, WIE intensiv der Kontakt mittlerweile ist, sie weiß nur, dass ich mich mal mit ihm getroffen habe, worauf sie schon sehr eifersüchtig und argwöhnisch reagiert hat.

Keine Ahnung was ich machen soll. Ehrlich. Ich will weder sie noch ihn vor den Kopf stoßen, und hänge echt tief im Schlammassel.
 

Anzeige(7)

chaoskrieger

Mitglied
weiber... männer sind schweine, aber die dürfen poppen, wen sie wollen, oder was?

deine freundin hatte ihre chance und hat sie (2x!) verkackt. natürlich ist mit dem ex der freundin zusammen zu kommen irgendwie eine unschöne sache, aber es ist ja nicht so, als hättest du ihn ihr absichtlich ausgespannt. nicht nur hast du von anfang an den anstand wahren wollen, sondern deiner freundin auch noch geholfen, ihren fehler zu vertuschen. außerdem warst es nicht du, sondern er, der den kontakt wieder herstellen wollte. noch dazu hat sie ja schon einen neuen, dass sie gedanklich immernoch an ihm hängt, sollte dich nicht hindern. gefühle sind nun mal so, die lassen sich nicht abrupt abschalten.

eigentlich musst du dir nur die frage stellen: willst du selbst auch mal glücklich sein, oder willst du weiterhin dein glück von deiner freundin abhängig machen? auch wenn es dir egoistisch erscheint, sie scheint mir noch viel egoistischer. wer betrügt, und dann, wenn es rauskommt, noch nicht mal die chuzpe besitzt, seinen fehler einzugestehn, hat bei mir schon verloren.

eigentlich seit ihr beide doch erwachsene menschen (du und er), ihr solltet das unter euch ausmachen und über alles offen reden können.

ich wünsch dir viel glück, und bleib ihr gegenüber freundlich und ehrlich, wenn es dann zu streit kommt, hat sie ihn verursacht...
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben