Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Verliebt in Arbeitskollegen

M

Mia0977

Gast
Hallo,
mir ist etwas passiert mit dem ich nie gerechnet hätte. Ich habe mich in meinen Arbeitskollegen verliebt. Ich (w) bin Ende 20, er Mitte 30. Wir arbeiten zwar in unterschiedlichen Abteilungen, aber sind fast täglich im Austausch, da unsere Bereiche sehr nah beieinander liegen. Die meiste Zeit “sehen“ wir uns nur digital und nur äußerst selten im Büro.

Vor einem halben Jahr hat unsere Zusammenarbeit angefangen. Am Anfang fand ich ihn nett, mehr aber auch nicht. Ich habe dann über Wochen selbst nicht richtig gemerkt was los ist. Mittlerweile kann ich aber sagen, dass ich wirklich verliebt in ihn bin.

Bis hier hin auch alles erstmal kein Problem, allerdings kann man sich den Haken eventuell schon denken: er ist verheiratet und hat 2 Kinder. Über seine Kinder haben wir gesprochen, seine Frau hat er noch nie erwähnt, aber er trägt einen Ehering.

Die Tatsache, dass er Frau und Kinder hat macht ihn natürlich unerreichbar. Darüber hinaus bin ich auch sehr sicher, dass er 0 Interesse an mir hat. Ich will mir also nichts schön reden oder Hoffnungen machen. Ich möchte vielmehr einen Rat, wie ich damit umgehen kann.

Wir werden auch in Zukunft beruflich sehr viel miteinander zu tun haben, das lässt sich nicht ändern. Bedeutet, ich werde mit meinen Gefühlen klarkommen müssen. Einerseits freue ich mich so viel Kontakt zu haben, andererseits wird mir übel, wenn ich daran denke. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal so für einen Kollegen empfinde. Er ist in meinen Augen noch nicht mal besonders attraktiv oder perfekt, aber ich fühle mich einfach unglaublich zu ihm hingezogen.

Wie würdet ihr an meiner Stelle damit umgehen? Kontakt verringern geht wie gesagt nicht. Ich habe Angst, dass die Gefühle noch stärker werden. Ich war schon zu oft einseitig verliebt, ich will einfach nicht nochmal.

Danke für euren Rat,
Mia
 

Anzeige(7)

A

Anastasia26

Gast
Du warst schon zu oft einseitig verliebt? ja, wieso denn das?
Verliebst du dich immer in unerreichbare Menschen, weil du eigentlich keine Beziehung eingehen willst?
 
G

Gelöscht 118888

Gast
Passiert viel öfter wie man denkt.

Auf der Arbeit kommt man sich halt näher, lernt sich kennen und auf einmal fühlt man Zuneigung zu Mensch die einem sonst nie aufgefallen wären.

Halt anders wie online dating wo man mal eben ein Foto nach rechts oder links klickt.

Verhalten würde ich mich an deiner Stelle ganz normal. Halt die Arbeit machen etwas small talk aber vielleicht möglichst etwas Abstand gewinnen. Ist halt nur bedingt möglich.

Was willst du halt machen da mit ihm durchbrennen wenn er das überhaupt machen würde und eine Familie auseinander bringen... Auch keine gute Alternative.

Ist halt nicht schön die Situation. Da flirty werden und ihn schöne Augen machen würde ich jedenfalls nicht empfehlen.

Musst es aber für dich selbst entscheiden.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Ja ist bestimmt nicht einfach für Dich.
Ich glaube, da muss man aus dem verträumten mehr heraus kommen und sich immer wieder vor Augen halten,das er gebunden ist in seiner Familie und große Verantwortung/und Liebe trägt und das ist auch Gut so.
Sich immer wieder Vorstellen,das es keinen Sinn machen würde,weil selbst wenn er sich trennen würde,die Kinder und der Kontakt mit seiner noch Ehefrau ja nicht aus dem Sinn und Leben sind.
Sein Familienleben Ihn für viele Jahre geprägt hat und eine echte freiwillige Trennung, ohne deines zutun schon an die 2 Jahre braucht um das einigermaßen anständig zu verarbeiten und Gesund zu händeln.Er könnte also gar nicht voll bei dir sein.
Wäre er jetzt schon 2 Jahre getrennt lebend,sähe es schon ganz anders aus.
Tut mir Leid für dich, aber versuche es Sachlicher zu sehen,damit du besser darüber hinweg kommst-.
 

Befana

Mitglied
Kontrolliere deine Gedanken, das ist das A und O.
Klingt zu einfach? Ja und nein.
Es geht, du musst es aber auch durchziehen.
Wenn du stattdessen lieber in Tagträumen dem Objekt der Begierde in den Armen liegst, wirst du noch lange Gefühle für ihn haben und darunter leiden.
Tu das bitte nicht als Lapalie ab. Deine Gedanken sind sehr wichtig!
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Verheiratete Familienväter sind absolut tabu!

Das heißt Kontakt verringern, nur noch das Nötigste kommunzieren.

Es bringt nichts, wenn man sich in was verrennt oder hineinsteigert. Diese Liebelei wird einseitig bleiben und nur in deiner Fantasie stattfinden.

Und ja, du solltest dir Gedanken darüber machen, warum du dir immer unerreichbare Personen aussuchst in die du dich verliebst und die du glorifizierst.
 
K

kerryann

Gast
Ich glaube, wirklich was machen kann man gegen die Gefühle nicht, vor allem wenn du sagst, dass ihr leider viel miteinander zu tun habt. Vielleicht hilft dir Ablenkung indem du aktiv anfängst zu daten, sprich über Freunde, Apps etc.? Wenn du keine Beziehung oder sowas suchst, vollkommen okay, aber das bringt dich dann vielleicht auf andere Gedanken, wenn du andere Männer kennenlernst.

Ich war mal in einer ähnlichen Situation, aber es war eher eine Schwärmerei, und die ist zum Glück von allein verschwunden. Man muss halt einfach aushalten, dass man sich hingezogen fühlt, es ist klar, dass du dich über den Kontakt freust, wenn du etwas empfindest, und dagegen anzukämpfen macht es eher noch schlimmer, scheint es mir. Einfach hinnehmen und warten, bis es vorrübergeht. Vielleicht findest du bald irgendwas über ihn heraus, was ihn wieder unattraktiv für dich macht.
 
M

Mia0977

Gast
Vielen Dank für eure Antworten. Ihr habt alle absolut recht. Ein verheirateter Familienvater ist tabu, er wird mich eh nicht wollen und es bringt nichts sich da reinzusteigern. Dass er “ganz viel Verantwortung und Liebe trägt und das auch gut so ist“ trifft es sehr gut. Und das gönne ich ihm auch.

Aber trotzdem muss ich zugeben, dass es mir wirklich schlecht geht. Ich kann an nichts anderes mehr denken. Mir wird manchmal richtig körperlich schlecht, wenn ich an die Situation denke und wie gerne ich ihm näher sein will.

Ich muss diese Gedanken abstellen, irgendwie.
 

Herzpflaster

Mitglied
Du warst schon oft einseitig verliebt. Da würde ich an deiner Stelle ansetzen. Ist das Muster des Verliebens immer das Gleiche? Passiert es häufig oder immer, ohne den Anderen wirklich zu kennen?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Verliebt in eine Prostituierte Liebe 100
S Verliebt in eine andere Liebe 8
J Verliebt in NachhilfeLehrerin,was nun? Liebe 40

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben