Anzeige(1)

Verguckt in die Kollegin, ja auch mich hat es erwischt.

Anzeige(7)

littleNina

Aktives Mitglied
Also den letzten Beitrag finde ich irgendwie nicht okay. Nur weil er schmachtet und vielleicht spürt dass es ihn doch mehr umhaut als dass er es einfach lassen kann, bedeutet nicht dass es nur um sex geht und er perverse sexuelle Phantasien hat. Ich finde man hat sich hier schon zu sehr über ihn lustig gemacht und ihm damit nur Angst gemacht hier zu schreiben. Das spürt ein Mensch doch ob die Gefühle zu stark für ihn sind. Er bekommt ja nicht nur ihr Aussehen mit, sowas spürt man. Also das kann jedem mal passieren, deswegen so auf ihn draufhauen ist echt unfair und nicht weniger schräg wie er selbst.
 

littleNina

Aktives Mitglied
Ich bezweifle übrigens dass seine Frau mit ihm in der Ehe glücklich ist. Weil das erste was man bei echter Liebe denkt ist es seiner Frau zu erzählen dass man sich verguckt hat. Und davon lese ich hier nichts. Und ich würde mich als Ehefrau trennen wenn mein Mann überhaupt keine Verknüpfung mit mir hat ehrlich zu mir sein zu wollen. Er will ja im Grunde schon weg von seiner Frau. Da stimmt was nicht.
 

nichtabgeholt

Aktives Mitglied
Ich finde es bescheuert, dass hier wieder ein männliches Triebproblem konstruiert wird.

Denn grad von Frauen habe ich folgenden Satz sehr häufig in dieser oder abgewandelter Form gelesen:
"Ich liebe meinen Mann, aber ich begehre ihn nicht."

Demnach muss eine tiefe emotionale Bindung nicht zwangsläufig mit einer starken erotischen Anziehung verbunden sein. Die Schere kann so weit auseindergehen, dass sich ein Mensch im ständigen Zwiespalt befindet und immer unleidlicher wird.

Dieser Konflikt ist praktisch nicht lösbar. Man kann nur hoffen, dass die erotischen Fantasien auf halbem Wege verblassen. In dem Moment, wo man merkt, dass das vermutlich so faszinierende Objekt der Begierde aus der Nähe viel langweiliger ist, als vermutet.
 
A

AlinaX

Gast
Hallo Luis,

tu es nicht! Versuch sie zu vergessen. Lenk dich ab! Mach irgendwas...aber lass sie in Ruhe. Denn ich kann dir sagen, wie es im Zweifel auch laufen kann. Nämlich so wie bei mir.

Mein Kollege hat sich auch in mich verguckt. Und ich mich auch in ihn. Nur mir wäre es lieber gewesen, er hätte keinen Schritt auf mich zu gemacht. Denn jetzt habe ich das Dilemma. Wir sind beide verheiratet. Er hat sogar Frau und Kind. Und wir führen nebenbei eine Art „ Beziehung“ auf der Arbeit. Er kommt damit super klar. Ich eher weniger...es verletzt mich, dass ich das meinem Partner antue und es verletzt mich gleichzeitig, dass er abends zu seiner Frau geht. Wir bekommen uns oft in die Haare, weil wir uns ja ständig sehen und dann herrscht schlechte Stimmung im Büro....andere würde beginnen, es zu merken. Es bringt also nur probleme und am meisten schadest du ihr damit. Wie das nunmal in unserer Gesellschaft so ist, ist die Frau zum Schluss an allem Schuld, denn sie hat den Mann ja verführt.

mein Rat: wenn du sie wirklich magst, wirst du das ganze vergessen und ihr geht weiterhin getrennte Wege. Denk nicht nur an dich! Denk auch daran, in was für eine Situation du SIE bringst!!!!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben