Anzeige(1)

Verdacht: Beste Freundin + Freund

G

Gast

Gast
Hallo, seit knapp drei Jahren bin ich nun mit meinem neuen Freund zusammen. Er hat eine chronische Erkrankung, die er mit viel Sport, meistens Kraftsport, im Zaum zu halten versucht. Dementsprechend sieht er sehr muskulös, durchtrainiert und definiert aus. Außerdem hat er ein Gesicht zum dahinschmelzen.
Ich mag seinen Körper an und für sich sehr gerne, und finde ihn wirklich hammermäßig sexy. Mir ist aber im Hinterkopf schmerzlich bewusst, dass ich da nicht die Einzige bin.
Er ist zwar niemand, der mit seinem Körper hausieren geht, und ihn in der Öffentlichkeit allzu gerne präsentiert, aber am Baggersee zum Beispiel wird er oft schon ziemlich heftig begafft, auch von Frauen mit wesentlich besseren Figuren als meiner. Ich bin nun nicht gerade besonders schlank, zugegebenermaßen, und habe durchaus so meine Problemzonen. Sei es nun mein dicker Cellulite-Hintern, oder mein nicht allzu flacher Bauch. Er sagt das sei ihm egal, und ich habe auch eigentlich keinen Grund an seiner Liebe zu zweifeln. Prinzipiell läuft alles ganz hervorragend zwischen uns. Er ist witzig, gebildet, fürsorglich, liebevoll und nett, und geht auch sehr gut auf mich ein.
Sogar meine beiden besten Freundinnen, beide übrigens überzeugte Singles, mögen ihn, und sagen er sei eine wahre Perle. Und da fängt der Ärger an. Er behandelt sie beide wie seine besten Kumpels. Sie knuffen sich gegenseitig, machen permanent Witze übereinander und spielen sich doofe Streiche. Er teilt mit ihnen alles, ob nun das letzte Bier, seine T-Shirts, oder seine letzten zehn Euro.
Ich habe das Gefühl, sie beide mögen ihn mehr, als sie zugeben wollen, und habe langsam den Verdacht, dass ihr ewiges Singledasein unter anderem damit zusammenhängt. Die drei machen sich gegenseitig aufwändige Geschenke, und zu Weihnachten hat er von einer meiner Freundinnen auch noch etwas Selbstgebasteltes bekommen, was ich durchaus als grenzwertiges Geschenk auf der Kumpelebene ansehen würde.
Diese Freundin, er und ich waren vergangenes Wochenende dann in einem Spaßbad zu einer Art Badefestival. Dort wurden auch Mr. und Mrs. Bikini gekürt.
Man muss wissen, dass besagte Freundin eine Figur wie aus dem Wäschekatalog hat. Ihre Maße sind aktuell 92-59-89. Sie hat die ultimativen D-Körbchen-Stehbrüste, ein sehr schönes Sixpack, und einen absolut cellulitefreien Apfelpo. Wir drei standen recht nah beieinander, und beratschlagten grade, wann wir etwas Essen wollten, als eine Art Animateur vorbeikam, und die beiden für den Mr. und Mrs. Bikini-Contest nominierte. Mein Freund wollte zwar erst nicht mitmachen, aber dann ließ er sich doch breitschlagen.
Die beiden gewannen schließlich auch mit riesigem Abstand vor allen anderen.
Als ich sie da oben auf der Bühne sah, mit ihren perfekten Körpern und Gesichtern, überkamen mich Zweifel ob mein Freund nicht über kurz oder lang lieber eine Frau bevorzugen würde, die attraktivitätstechnisch mit ihm mithalten kann. Die beiden gäben wirklich so ein hübsches Paar ab. Der Kommentator ging auch klar davon aus, dass die beiden liiert waren, und war sichtlich irritiert als mein Freund ihn korrigierte. Sie scherzten danach auch miteinander, und umarmten sich, was sie sonst selten machen, weil ihr Umgang ja eher in Knuffen und Klapsen auf die Stirn oder den Hinterkopf besteht.
Ich war dann den restlichen Tag auch nicht besonders gut drauf, und seitdem dreht sich mein Gedankenkarussell unaufhörlich darum, ob er sie insgeheim vielleicht doch attraktiver findet. Er legt mir nach wie vor die Welt zu Füßen, aber ich beginne seine Motive zu bezweifeln. Macht er das vielleicht nur aus schlechtem Gewissen, weil er heimlich von ihr träumt?
Er hat auch ein Foto von uns drei Freundinnen auf dem Dienstlaptop als Hintergrundbild. Das Alleine stört mich zwar noch nicht, aber sie sieht echt verdammt gut aus auf dem Foto. Ich kann mich des Gedankens nicht erwehren, dass er auf sie abfährt, und es nur daher auf dem Laptop ist. Der Witz ist, dass ich nicht einmal mit meinen besten Freundinnen darüber reden kann, ob ich nun paranoid bin, oder tatsächlich recht habe mit meinem Verdacht.
Ich bin wirklich die ganze Woche kurz vorm Durchdrehen gewesen, das könnt ihr mir glauben. Mein Freund ist natürlich irritiert, und kann das Ganze nicht zuordnen. Er bemüht sich nur noch mehr um mich, was mich wiederum stutziger werden lässt.
Das ist alles echt schwierig grade. Was meint ihr dazu? Soll ich ihn zur Rede stellen?
 

Anzeige(7)

inn3B

Aktives Mitglied
Eine Liebesbeziehung ist etwas intimeres als eine Freundschaft. Und diesen Unterschied sollte man auch bemerken.

Im Grunde ist eine verschiedengeschlechtliche Freundschaft nichts schlimmes, auch wenn man in einer Beziehung steckt.
Jedoch sollte doch eine klare Abgrenzung zwischen dieser Freundschaft und der Beziehung zu meiner Partnerin bestehen.

Für mich wäre diese Freundschaft und auch die Gesten, die sich diese beiden teilen, zu viel.
Hier wird eine Grenze überschritten. Der Kontkt zwischen den beiden ist zu eng.
Das Herumalbern empfinde ich da als gar nicht mal so schlimm.
Vielmehr würden mich hierbei die Geschenke stören und zweitens auch dieses Bild auf seinem Laptop.
Überall scheint sie dabei sein zu müssen.
Was will diese Freundin mit auf diesem Bild ? Es ist zwar, nüchtern betrachtet, eigentlich auch nichts Tragisches, jedoch geht dabei eben gerade diese Grenze zwischen Beziehung und Freundschaft flöten.

Zu dem Bademodenkontest: Auch ein klares no go.
Ein bisschen Einfühlungsvermögen wäre angebracht. Dass der eigene Partner es nicht besonders toll findet, dass man mit der besten Freundin halbnackt auf einen Thron gestellt und zusammen gefeiert wird, sollte man eigentlich wissen.

Ich vermute, dass nicht tatsächlich etwas zwischen den beiden läuft, zumindest nicht aus der Sicht Deines Freundes.
Aber er genießt zumindest ihre Anwesenheit etwas zu sehr.

Sprich ihn darauf an und führe ein ernstes Gespräch. Sag ihm, dass er mit seinem Verhalten zu weit geht.
Dass das für Dich nicht in Ordnung ist.

Was Deine Feundin betrifft, ich wette, dass sie ein Auge auf ihn geworfen hat.
Sie wird abwarten, bis es zwischen euch kriselt und dann ihre Chance ergreifen wollen.
Der Bikini- Kontest war eine klare Ansage an Dich "wir beide passen viel besser zusammen, zieh Dich zurück und überlasse mir das Feld."

So etwas musst Du Dir aber nicht gefallen lassen, nur weil Du glaubst, Du wärst minderwertiger.
Du solltest mal etwas aufbegehren. Mal bei Deinem Freund auf den Tisch hauen, dass es so nicht geht.
Vielleicht ist ihm nicht klar, dass er zuweit geht und man muss ihm nur die Augen öffnen.
 

Harle

Aktives Mitglied
Du kannst ihn verlieren wenn du ihm nicht vertraust.
Sei froh das er deine Freundinnen mag und sie ihn. Aber er liebt dich und das ist alles was zählt. Er macht alles richtig, also genieß es mit ihm zusammen zu sein.
 
G

Gast

Gast
Mach doch mal den Test =). Geh für einige Zeit (muss ja nicht sehr lang sein) ein bisschen auf Distanz. Aber nicht so offensichtlich sondern triff dich mal eher mit Freundinnen, die nicht soooo toll aussehen und triff dich nicht so oft mit DER Freundin.
Dann kannst du ja sehen, wie er reagiert.

Mein Freund ist auch seeeehr beliebt bei meinen Freundinnen =// aber ich habe trotzdem nie Grund zu zweifeln. Einmal hat er sich mit einer (sie ist Französin) mehrmals getroffen weil er Sprachtandem mit ihr machen wollte. Sie war auch interessiert aber als sie bemerkte, dass da bei ihm nichts zu holen ist, hat sie es von sich aus schnell beendet.

Du könntest ihn ja auch mal humorvoll drauf ansprechen " Hey Schatz, die Tina hat dich ja heute sowas von angehimmelt :D macht dir das keine Angst?"

Verrenn dich nicht in Selbstzweifeln! Du zerstörst nur dein Selbstbewusstsein und damit deine Attraktivität für ihn. Auf der anderen Seite habe deinen Stolz :) und sage ihm, dass du es wirklich toll findest wie sozial er ist, aber, dass aus deiner Sicht der Kontakt zwischen ihm und den beiden etwas zu eng ist. Und, dass du das Recht darauf hast, dass dein Freund allen interessierten Frauen unzweifelhaft klarmacht, zu wem er gehört. Ich denke, das ist der springende Punkt. Wenn dein Freund öfter mal auch in Anwesendheit dieser Freundinnen unmissverständlich signalisieren würde, wer für ihn die wirklich wichtige ist, dann bräuchtest du diese Gedanken nicht zu haben.
Und das alles nicht auf eine böse Art oder rumheulen oder so sondern einfach auf eine sachliche selbstbewusste Art. Konzentriere dich nicht so sehr auf dich, sondern auf ihn. Was wünscht du dir von ihm? Dass er deinen Freundinnen, die ihn offensichtlich total anhimmeln Grenzen aufzeigt! Wenn er so toll ist, bin ich gespannt auf seine Reaktion :p
 
G

GirlOnFire

Gast
Hallo liebe Gästin,

ich denke das eigentliche Problem ist, dass du dich selbst nicht leiden magst. Warum ziehst du Vergleiche zwischen dir und deiner besten Freundin? Dadurch entwertest du dich und darunter wird letztendlich deine Beziehung leiden.

Im Prinzip kann dein Partner noch so oft seine Liebe zu dir bekunden, du wirst ihm weiterhin misstrauen, so lange du nicht an deinem Selbstbewusstsein arbeitest.

Dieses deine Gefühl minderwertiger und weniger attraktiv als deine Freundin zu sein, wird immer zwischen euch stehen.

Attraktivität ist nicht unbedingt nur ein äußerliches Attribut. Eine Frau, die sich selbst gefällt und auch eigene kleine Makel annehmen kann, wirkt, denke ich, recht anziehend auf einen Mann.

Gruß,
GirlOnFire
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Ich sehe da nichts verdächtiges drinne.
Dann hat deine Freundin eben fast 90-60-90, Doppel D und einen cellulite-freien Apfelpo. Na und? Zusammen ist er mit dir.
Ich habe das Gefühl du bist von ihrem Aussehen beeindruckter als er und auch allgemein sehr auf das Optische fixiert. Hier lobst du ja auch vor allem seine optischen Reize in den höchsten Tönen. Es sind aber nicht alle Menschen so auf das Optische fixiert. Er und deine Freundin sind keine perfekten Supergötter, nur weil sie der allgemeinen momentanen "Schönheitsnorm" entsprechen und du bist nicht minderwertig nur wegen etwas Cellulite und keiner 90-60-90 Maße. Er wird schon seine Gründe haben, warum er mit dir und nicht deiner Freundin zusammen ist. Mache die Beziehung nicht durch unbegründete Eifersüchteleien kaputt , nur weil du meinst "optisch perfekt" passe besser zu "optisch perfekt" und du würdest ihn nicht verdienen und er würde das im geheimen auch so sehen. Löse dich lieber selber von deiner optischen Fixierung. Sowohl bei anderen Menschen als auch bei dir selber.
 
G

GirlOnFire

Gast
Ich kann noch hinzufügen, dass ich selbst nicht gerade die durchtrainierteste, perfekt modellierte Frau bin. Mein Mann hingegen ist muskulös und schlank und viele Frauen schauen ihn gern an. Ich hatte auch so einige Neiderinnen, als ich mit ihm zusammen kam.
Fakt ist, dass ich mich sehr wohl fühle in meiner Haut, was ihm auch mehr importiert hat. Er hatte auch einige schlanke Frauen als Partnerin, die aber im Endeffekt nicht perfekt genug sein konnten.
 

Schweiger

Aktives Mitglied
Immer wieder dieses Streben nach stereotypischer Schönheit...
Glatte Parallele Haare, die jeden Tag gewaschen werde und aussehen wie Strohalme, mit Make-Up und anderem Zeug zugekleisterte Gesichter....

Natürlichkeit und Authentizität!
Jemand der sich wohl in seiner Haut fühlt, das zeigt und strahlt.
So wie die Natur sie geschaffen hat.

Deine Beste Freundin sieht ja nicht erst seit ein paar Wochen so aus. Er hätte sie damals auch gleich nehmen können.
Dein Freund ist mit DIR zusammen. Ihm ist der ganze Optische Quatsch wirklich nicht wichtig.
 
J

Jun

Gast
Du möchtest dir seiner gerne wirklich sicher sein, doch das kannst Du nicht. Letztendliche Sicherheit gibt es nicht. Was hilft ist, zu vertrauen. Du schenkst ihm dein Vertrauen. Gleichzeitig vertraust Du dir selbst, dass Du mit Enttäuschungen souverän umgehen kannst, auch wenn es schmerzt.


Bäumchen wechsle dich ...

Stell Dir mal einen Augenblick vor, die Lage wäre anders herum. Du hättest ein Foto auf deinem Laptop mit ihm und seinen 2 attraktiveren Freunden. Er wäre der, mit dem Bauchansatz. Du wärst jene mit 90,60,90 und dieser beschriebenen "Traumfigur". Nehmen wir weiter an, er würde hier über Dich und seinen attraktiven Freund schreiben. Gehe mal die vergangenen Tage durch. Seine Stimmung ist launisch, sein Verhalten mutet komisch an. Du weißt nicht, was ihn beschäftigt.

Sei ehrlich zu Dir. Es kann dich erschrecken, du musst hier nichts schreiben. Wärst Du mit ihm zusammen, trotz seiner körperlichen "Makel"? Wie empfindest Du es, ihm erhöhte Aufmerksamkeit und Zuwendung zu geben, weil er sich offensichtlich nicht wohl fühlt? Kann er mit Dir darüber offen reden? Trägt er dich eigentlich auch auf Händen? Da Du jetzt seine Rolle hast, machst Du es auf alle Fälle.

Befürchtest Du einfach, wozu Du selbst fähig wärst?
 
G

Gast

Gast
Hallo, hier ist nochmal die TE.
Zum besseren Verständnis: Mein Freund behandelt meine beiden Freundinnen genauso, wie er auch zum Beispiel seinen Cousin behandelt, den er sehr mag, oder seinen besten Freund. Einen wirklich konkreten Anhaltspunkt dafür, dass er sie anhimmelt, oder sich körperlich von ihr angezogen fühlt, habe ich eigentlich nicht.

@Jun: Naja... Ich bin jetzt nicht direkt unattraktiv, aber eben auch ziemlich weit davon entfernt makellos zu sein. Natürlich würde ich bei einem Mann grundsätzlich einen flachen Bauch vorziehen. Allerdings würde mich der Bauch überhaupt nicht stören, wenn wir charakterlich auf einer Wellenlänge lägen, denselben Humor hätten, und die selben Dinge mögen. Ich würde ihn sicher nicht zu Gunsten seines attraktiveren Kumpels verlassen, mit dem ich dann aber weniger gemein hab.

So, und da kommen plötzlich meine beiden Freundinnen wieder ins Spiel. Zumindest auf der Humor-Ebene haben sie sehr viel gemeinsam mit meinem Freund, und besagte Attraktivere der beiden teilt sogar seine etwas kruden Literaturvorlieben. Sie reden dann auch gerne mal lange miteinander darüber, diskutieren interpretative Möglichkeiten und spielen Gedankenspiele.
Natürlich haben mein Freund und ich auch gewisse gemeinsame Interessen, die wir verfolgen.
Das mag jetzt an sich auch ein wenig seltsam klingen, aber als die beiden sich kennenlernten, meinte ich zu spüren, wie bei ihm und ihr irgendetwas übersprang.
Ich kann es kaum beschreiben, aber da war sofort eine Art Bindung. Mir fällt auch auf, dass sie zu vielen Dingen die gleiche Meinung haben, unabhängig voneinander, die selben Redewendungen benutzen, sogar haargenau das selbe Zeugs einkaufen.
Das ist alles so gruselig, und ich zweifle an mir, ob ich das alles nur sehe, weil ich es sehen will. Quasi der Rotes-Auto-Effekt.
Mit meiner anderen Freundin versteht er sich auch hervorragend, aber das ist wohl auch mehr oder weniger der Fall, weil er ja die andere Freundin in männlich ist.

Gestern haben wir darüber gesprochen, und er zeigte viel Verständnis für meine Lage, beteuerte aber, dass da nichts wäre. Er nähme sie nicht als potenzielle Sexualpartnerin wahr, sondern als Kumpel.
Ich bat ihn, sich von den Mädels bis auf Weiteres erst einmal fernzuhalten, allerdings bin ich jetzt bestimmt die eifersüchtige Zicke, die ihm alles verbietet.
Es ist einfach wirklich schwierig grade.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben