Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Unsere Beziehung und seine Familie

Mikesch2020

Neues Mitglied
Hallo alle zusammen ,

ich brauche ganz dringend Hilfe und Rat,
ich werde versuchen meine aktuelle Situation bestmöglich zu beschreiben.
Ich weiblich, 27 Jahre jung, bin mit meinem Freund (28) seit knapp einem Jahr zusammen.

Wir sind seit letzten Jahr August zusammen, haben uns über eine App kennengelernt und recht schnell ineinander verliebt. Es gab Anfang viele Misskommunkationen, die sich im Nachhinein geklärt haben.
Wird sind im März 2021 zusammen gezogen und im Juli fast 500km weit weg von unsere Heimat (wegen besserer Arbeit) weggezogen. Wir haben den Umzug wie ein Neuanfang für uns beide gesehen. Das wir mehr Ruhe bekommen und Abstand zur seiner Familie gewinnen.
Nur leider haben wir alles andere als Ruhe. Mein Freund hat, sobald wir Streit hatten, viel seiner Mutter und Schwester, erzählt. Beide Personen sind sehr dominant und meinen alles besser zu wissen. Häufig hat die Mutter mich beim Streit angerufen und wollte es quasi „schlichten“. Das hat mich nur noch wütender gemacht, weil ich nicht möchte dass sich Familienmitglieder einmischen. Vor allem, will mir keiner zuhören, und Recht hat ja nur mein Freund und seine Familie. Irgendwann hat mein Frwund selbst eingesehen, dass seine Familie zu viel mitmischt und hat Ihnen gesagt, dass es aufhören soll. Leider hört es nicht auf, und es wird immer schlimmer. Mein Freund hat sich stark von seiner Schwester distanziert (reden kaum seit Juli miteinander, obwohl er ihr wirklich ruhig gesagt hat, was er nicht mehr möchte. Beispiel: sie hat Listen geschrieben, wie sie mein Freund durch unsere Beziehung verändert hat usw.). Wir möchten einfach Ruhe und Frieden. Aber weder die Schwester akzeptiert unsere Bitte noch seine Mutter. Beide machen auf Familienmensch und das sie sich Sorgen um ihn machen.
ich bin auch nicht perfekt, bin eifersüchtig und kriege in letzter Zeit immer mehr Panikattacken weil ich mich so verloren fühle. Es wird sehr viel tam tam um nichts in dieser Familie gemacht. Alle reden. Dazu kommt das seine Ex bei seinem Vater hausiert (die Freundindes Vaters hat sich plötzlich nach deren Trennung mit ihr angefreundet) und ich dadurch nicht willkommen bei denen bin. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich verstehe mich nur super mit seinen Großeltern. Ich selbst habe kaum Familie, meine Mama ist tot, mein Vater ist sehr auf Distanz und meine beiden Geschwister leben im Ausland. Immer wenn ich mit meinem Freund reden will, eskaliert es. Wir schreien uns an und werden handgreiflich. Mein Freund steht zwischen den Stühlen, das verstehe ich. Die Mutter hat ihn gestern wieder angerufen und hat mich Druck gemacht sich wieder mit seiner Schwester zu vertragen. Aber das Ding ist, er hat schon einmal einen Schritt auf sie gemacht, aber sie will es einfach nicht akzeptieren.
ich weiß einfach nicht mehr weiter.
 
G

Gelöscht 117789

Gast
Ehrlich?
Eine Beziehung in der Streit handgreiflich wird und jeder sich einmischt, kann man so eigentlich vergessen.
Er will sich wohl auch nicht richtig auf Deine Seite stellen.
Gibt Dir das nicht zu denken und willst Du so eine Beziehung fortführen?
 
G

Gelöscht 118643

Gast
Ganz ehrlich?
Was ein Lappen......
Ein Mann der alle Beziehungsprobleme mit seiner Mamy und seiner Schwester bespricht und sich da wegen jedem Fitzel ausheult ist ein Statement für sich.

Wahrscheinlich wissen die dann auch über alles unter der Bettdecke bescheid....
Sry wenn das jetzt satirisch rüberkommt aber sowas geht garnicht!

Ich würde ihm sagen das er sich Eier wachsen lassen soll und was das angeht mal bitte in die Partnerschaft zurückkehrt und nicht alles breittritt.
Was das angeht wird es Zeit mal erwachsen zu werden.

Ich glaube das es ja auch toll ist wenn man ein gutes Verhältnis zur Familie hat, da kann man dann ja auch großen Kummer mal teilen, aber eine Partnerschaft ist was intimes, da haben Mutter und Schwester nicht diesen Stellenwert einzunhemen und auch nicht das Recht einer so großen Anteilnahme.

Zumal du ja auch nicht gefragt wirst ob es ok ist wenn Detail XY preisgegeben wird.
Dazu kommt noch das er ja nur seine Sichtweise darstellt und du dann die Böse bist, was ja nicht richtig ist.

Guck mal nach ob die noch eine Kollektivnabelschnurr haben.......
Führst quasi eine Beziehung mit der ganzen Familie.

Mach deinen Standpunkt klar, auch gegenüber der Familie, sollte das nicht klappen bleibst du in diesem Muster und akzeptierst oder du gehst.
Irgendwann hast du auch keinen Bock mehr auf die Familie.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Hat unsere Beziehung noch eine Chance Liebe 17
H Wie kann ich unsere Beziehung retten? Liebe 18
T Ist unsere Beziehung am Ende? Liebe 44

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben