Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Unmögliche Liebe

A

Adeliya

Gast
Schon seit einigen Wochen belastet mich etwas, über das ich mit niemanden sprechen kann. Ich arbeite in einem kleinen Start-Up und dort besonders mit einem Kollegen eng zusammen. Anfangs war es nur die Arbeit, aber dann haben wir Mittagspausen und Fortbildungen zusammen verbracht und gemerkt, dass wir uns sehr gut verstehen und in vielen Punkten ähnliche Ansichten [Erfahrungen, Einstellungen, Hobbys, Religion] teilen. Wir schrieben Nachrichten, telefonierten und ich habe bei ihm im Gästezimmer übernachtet, weil es spät wurde und ich weiter außerhalb wohne. Natürlich kam es, wie es kommen musste - ich habe mich in ihn verliebt. Aber das darf nicht sein: er ist 25 Jahre älter, in der Scheidung und hat noch minderjährige Kinder, die gegen mich sind, also aussichtlos. Er ist sehr bemüht um mich, macht täglich Videotelefonie, schickt mir kleine Aufmerksamkeiten und obwohl wir uns derzeit nicht mehr treffen, er ist Risikopatient, hatte ich noch niemanden, mit dem ich mich so wohl gefühlt habe. Ich habe schon öfter daran gedacht zu kündigen, obwohl alles passt (Bezahlung, andere Kollegen, ), denn normaler "beruflicher" Umgang ist nicht möglich. Andererseits wo finde ich in Corona-Zeiten eine neue gute Arbeit? Wie kann ich meine Gefühle "töten"?
 

Anzeige(7)

Mandrayke

Aktives Mitglied
Wenn er noch in der Scheidung ist ist doch klar dass die Kids gegen dich sind. Das darfst du doch nicht persönlich nehmen. Und alles andere ist doch auch miteinander vereinbar...
 
D

Die Queen

Gast
Von Liebe kann da keine Rede sein, höchstens ne überdreht Schwärmerei.
Da er sowieso in ne Scheidung ist, solltest du die Finger von lassen, wenn du dich nicht als Notnagel hergeben willst.
 
A

Adeliya

Gast
Von Liebe kann da keine Rede sein, höchstens ne überdreht Schwärmerei.
Da er sowieso in ne Scheidung ist, solltest du die Finger von lassen, wenn du dich nicht als Notnagel hergeben willst.
Vielen Dank für eure Antworten. Von meiner Seite aus ist da Liebe, aber ich weiß genau, dass es mit uns nicht zielführend ist. Da wir Arbeitskollegen bleiben, bleibt mir nichts anderes übrig, als den Kontakt auf das Minimum einzuschränken. Denn nur eine Notlösung möchte ich nicht sein.
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Natürlich könnte es für ihn - vielleicht - verlockend sein, eine neue Beziehung zu finden. Aus der alten muss er aber erst mal raus, auch gedanklich, und das ist nicht immer so einfach wie man denkt.
Schließlich geht es um die finanzielle Abwicklung, um die Erziehung der Kinder, um einen kompletten Neustart. So etwas kostet viel Energie, die anderswo fehlt.
Er wird sich auch überlegen müssen, ob er überhaupt eine "zweite Runde" mit demselben Enthusiasmus hinlegen will oder ob er es dabei belässt, dass er bereits eine Familie hatte und sich nicht mehr als Familiengründer zu beweisen braucht.

Bei Dir wird es etwas anders sein, nämlich dass Du noch keine Familie hattest, keine Kinder. Mit einem Mann, der Vater ist, bekommst Du aber gleich "gebrauchte Kinder " dazu, und da hängt es nicht nur von ihnen ab, ob sie sich quer stellen, sondern auch von Dir, ob Du sie wie eigene annimmst. Wenn es bisher nicht Dein Hobby war, mit Kindern umzugehen, Du also keine Dauererfahrung gemacht hast, kannst Du Dich schlecht einschätzen.
Du wärst dann für die Kinder zwar eine Ersatzmutter, ähnlich wie eine Kindergärtnerin, hättest aber - wenn die das nicht wollen - keine "Macht".
Es könnte sein, dass sie einfach nicht einsehen zu tun, was Du sagst, und damit machen sie Dir und auch ihm das Leben schwer.

Ich denk mal, diese aktuelle Verliebtheit ist beherrschbar.
Zwar verliebt man sich zuerst aus optischen Gesichtspunkten, jedoch spielt bald der Charakter/ ein beständiger Charakter die größere Rolle.
Also lässt man diesen eine längere Zeit ( Jahre!) auf sich einwirken und dann sieht man weiter, ehe man sich auch familiär an jemanden bindet.
 
A

Adeliya

Gast
Natürlich könnte es für ihn - vielleicht - verlockend sein, eine neue Beziehung zu finden. Aus der alten muss er aber erst mal raus, auch gedanklich, und das ist nicht immer so einfach wie man denkt.
Schließlich geht es um die finanzielle Abwicklung, um die Erziehung der Kinder, um einen kompletten Neustart. So etwas kostet viel Energie, die anderswo fehlt.
Er wird sich auch überlegen müssen, ob er überhaupt eine "zweite Runde" mit demselben Enthusiasmus hinlegen will oder ob er es dabei belässt, dass er bereits eine Familie hatte und sich nicht mehr als Familiengründer zu beweisen braucht.

Bei Dir wird es etwas anders sein, nämlich dass Du noch keine Familie hattest, keine Kinder. Mit einem Mann, der Vater ist, bekommst Du aber gleich "gebrauchte Kinder " dazu, und da hängt es nicht nur von ihnen ab, ob sie sich quer stellen, sondern auch von Dir, ob Du sie wie eigene annimmst. Wenn es bisher nicht Dein Hobby war, mit Kindern umzugehen, Du also keine Dauererfahrung gemacht hast, kannst Du Dich schlecht einschätzen.
Du wärst dann für die Kinder zwar eine Ersatzmutter, ähnlich wie eine Kindergärtnerin, hättest aber - wenn die das nicht wollen - keine "Macht".
Es könnte sein, dass sie einfach nicht einsehen zu tun, was Du sagst, und damit machen sie Dir und auch ihm das Leben schwer.

Ich denk mal, diese aktuelle Verliebtheit ist beherrschbar.
Zwar verliebt man sich zuerst aus optischen Gesichtspunkten, jedoch spielt bald der Charakter/ ein beständiger Charakter die größere Rolle.
Also lässt man diesen eine längere Zeit ( Jahre!) auf sich einwirken und dann sieht man weiter, ehe man sich auch familiär an jemanden bindet.
Vielen Dank für die empathische und ausführliche Antwort @Bodenschatz. Wir kennen uns seit 3 Jahren, haben im gleichen Unternehmen gearbeitet, allerdings in verschiedenen Filialen. Bei ihm stimmt das Gesamtpaket: er ist intelligent, ehrlich, verlässlich und hat eine positive Ausstrahlung. Wir können zusammen lachen und haben vor dem Anderen auch geweint. Aufgrund einer schwerwiegenden Erkrankung kann ich keine Kinder bekommen, da bin ich einerseits über Männer froh, nicht verlassen zu werden, weil ich ihnen kein Kind schenken kann. Seine Kinder (Zwillinge - Mädchen und Junge) sind schon fast 16 und wir haben uns halt paar Mal gesehen. Für mich gehören sie zu ihm.
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Tjaaa..
DIE Voraussetzungen hören sich gleich anders an :)
Bei minderjährigen Kindern habe ich an solche gedacht, die "noch klein" sind. Mit knapp 16 sind sie aber ernst zu nehmende Diskussionspartner, deren Grunderziehung fast abgeschlossen ist und wo es nun darum geht, Vorbild in Sachen Entscheidungen zu sein. Erste Praktika und Überlegungen zur Berufswahl stehen an, es gibt kleinere Autos, die man ab 16 fahren darf. Ein Besuchsrecht hat eher den Charakter gemeinsamer Unternehmungen, die Beziehung ist verfestigt und wenn er und die Exfrau die Trennung untereinander regeln aber die Kinder nicht einbeziehen/ beinflussen, bleibt es bei der Trennung der Eltern.
Drei Jahre sind auch nicht nichts, und wenn Du keine eigenen Kinder bekommen kannst, eröffnet sich Euch ein Weg ohne diesen erheblichen Druck auf Deiner Seite.

Du solltest die Trennung aber klug abwarten.
Je nachdem wie seine Frau es sieht, könnte sie denken, dass Du der Grund für eine Trennung bist("hat mich für eine jüngere verlassen").
Zwar braucht er (und sie) Unterstützung, bis die Wunden abgeheilt sind jedoch momentan eher freundschaftlicher Art.
Wenn dies zwischen Dir und ihm so funktioniert, wird er Dich auch eher auf einer höheren Ebene als "jung, weiblich" und damit auf Augenhöhe wahrnehmen.
Dies erfahren zu haben wäre angesichts des Altersunterschieds für Dich und Deine Position in einer künftigen Beziehung wichtig.
 

_cloudy_

Urgestein
Schon seit einigen Wochen belastet mich etwas, über das ich mit niemanden sprechen kann. Ich arbeite in einem kleinen Start-Up und dort besonders mit einem Kollegen eng zusammen. Anfangs war es nur die Arbeit, aber dann haben wir Mittagspausen und Fortbildungen zusammen verbracht und gemerkt, dass wir uns sehr gut verstehen und in vielen Punkten ähnliche Ansichten [Erfahrungen, Einstellungen, Hobbys, Religion] teilen. Wir schrieben Nachrichten, telefonierten und ich habe bei ihm im Gästezimmer übernachtet, weil es spät wurde und ich weiter außerhalb wohne. Natürlich kam es, wie es kommen musste - ich habe mich in ihn verliebt. Aber das darf nicht sein: er ist 25 Jahre älter, in der Scheidung und hat noch minderjährige Kinder, die gegen mich sind, also aussichtlos. Er ist sehr bemüht um mich, macht täglich Videotelefonie, schickt mir kleine Aufmerksamkeiten und obwohl wir uns derzeit nicht mehr treffen, er ist Risikopatient, hatte ich noch niemanden, mit dem ich mich so wohl gefühlt habe. Ich habe schon öfter daran gedacht zu kündigen, obwohl alles passt (Bezahlung, andere Kollegen, ), denn normaler "beruflicher" Umgang ist nicht möglich. Andererseits wo finde ich in Corona-Zeiten eine neue gute Arbeit? Wie kann ich meine Gefühle "töten"?
Hallo.

Wieso kannst du nicht normal mit ihm weiter zusammen arbeiten, weil du verliebt bist?

Ich sehe da auch kein größeres Problem. Er hatte die Scheidung doch schon eingereicht, bevor ihr euch verliebt habt. Also hast du auch keine Ehe zerstört, oder warum die Kinder sauer auf dich sein könnten.
Ihr könnt auch die nächste Zeit euch treffen, ohne dass die Kinder das mitbekommen, wenn sie so empfindlich reagieren.

Aber richtige große Probleme kann ich da jetzt nicht sehen. Das Alter, ok, schon hoher Unterschied.

P.S., wie alt bist du?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Liebe bekommen Liebe 57
V Grosse Liebe vermisst Liebe 5
C Liebe und gleichzeitig Kopfmensch.. Liebe 9

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben