Anzeige(1)

Ultimatum der Freundin und einfach große Sorgen

Unauffindbar

Mitglied
Wie ich bereits in einem anderen Thread hier im Forum berichtete, belasten Geldsorgen die Partnerschaft zwischen mir und meiner Freundin.
Da ich schon so viele hilfreiche Tipps erhalten habe, möchte ich es noch einmal versuchen.

Da meine Freundin keinen Bezug zum Geld hat, geraten wir darüber regelmäßig in Streit und aus meiner Sicht gestaltet sich ein gemeinsames Leben in der Zukunft als äußerst schwierig. Wir sind beide berufstätig und sie verdient unterm Strich sogar ein wenig mehr als ich. Beide Gehälter sind gut und müssten in der Theorie mehr als ausreichend für uns beide sein.
In der Praxis jedoch überzieht sie zum Monatsende ihr Konto und ich habe den Betrag bis vor kurzem regelmäßig ausgeglichen. Das mache ich aber nicht mehr und das war der Auslöser für den letzten großen Streit. In weniger als zwei Monaten hatten wir eigentlich eine größere Reise geplant, wofür sie noch nichts zurückgelegt hat. Sie hatte wohl im Hinterkopf, dass ich ihr die Reise bezahle. Könnte ich auch. Will ich aber nicht und werde ich nicht.
Das habe ich ihr so mittgeteilt und daraufhin wurde ich mit Vorwürfen und Unterstellungen überhäuft.
Sie warf mir vor egoistisch zu sein und überhaupt nichts für sie zu empfinden...
Dazu muss ich sagen, dass sie u.a. der ausschlagebende Punkt war, dass ich meinen vorherigen Freund verlassen habe. Es spielten noch einige andere Punkte mit hinein, aber ohne sie hätte ich es wohl nicht geschafft mich zu trennen.
Generell ist sie zudem extrem eifersüchtig und schon ein Gespräch mit einem Fremden reicht und sie rastet später wenn wir zuhause sind aus und wirft mir vor, dass ich anderen Männern hinterher sehen würde.
Ich muss dazu sagen, dass ich selbst eine Frau bin und vorher nur männliche Partner hatte.
Ich liebe sie und deswegen tut mir das jedes Mal aufs neue weh mir so etwas anzuhören. Ich bin eben eine extrovertierte Person und warum sollte ich mich nicht mit Männern unterhalten? :confused:
ich muss allerdings zugeben, dass ich meinen Ex damals mit ihr für einen knappen Monat betrogen habe. das tut mir bis heute unendlich leid und so etwas werde ich nie wieder tun.
Ich habe es auch nicht vor... Wie gesagt... sie bedeutet mir viel und ich möchte eine Beziehung zu ihr.
Sie hat mir jetzt ein Ultimatum gesetzt und mir gesagt, ich müsse ihr zeigen, was sie mir bedeutet.
Schätze mal, dass könnte ich tun, in dem ich ihre Reise bezahle. Das will ich aber im Grunde nicht.

Mittlerweile weiß ich aber nicht mehr wirklich wo mir der Kopf steht. ich weiß nicht mehr weiter :(
 

Anzeige(7)

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

hat sie Anmerkungen gemacht wie du ihr die Liebe beweisen kannst ?

Wobei das immer eine Abhängigkeitssituation schaft.

Ansonsten ...
trennen oder zahlen !

Gruß Hajooo
 

Himalia

Mitglied
Es ist nicht dein Problem wenn deine Freundin nicht in der Lage ist vernünftig mit Geld umzugehen.
Das sie dir auch noch Vorwürfe macht weil du ihr Fehlverhalten nicht unterstützt finde ich ziemlich heftig. Es ist absolut ok wenn man mal was für den anderen ausgibt, ihm was leiht, oder das Vermögen zusammenlegt und teilt u.s.w, aber Maßlosigkeit sollte man nicht unterstützen finde ich. Du hast in dem Punkt nichts falsch gemacht.

Wenn sie wirklich ernsthafte Schwierigkeiten im Umgang mit Geld hat (vielleicht Kaufsucht oder ähnliches?) hätte sie dich im ruhigen Ton um Rat fragen können, sich erkundigen können was sie dagegen tun kann. Aber scheinbar ist sie nicht in der Lage ihr Fehlverhalten zu erkennen.

Ich weiß leider auch nicht so wirklich was ich dir da raten soll, aber wenn sie so unfähig ist Selbstkritik zu üben wird eine Beziehung mit ihr extrem anstrengend auf Dauer für dich werden fürchte ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

momo28

Moderator
Teammitglied
Hallo TE,

deine Partnerschaft steht unter keinem guten Stern.

Wenn deine Freundin dir nach so kurzer Zeit, die ihr zusammen seid, solche Vorwürfe macht, dich erpressen und manipulieren will, dann ist da ein erhebliches Ungleichgewicht in der Beziehung.

Lässt du das jetzt zu, wird sie das immer wieder tun. Du wirst immer wieder nachgeben müssen, damit sie zu dir freundlich ist.

Du wirst in dieser Beziehung wahrscheinlich diejenige sein, die immer nachgeben muss, immer Kompromisse zu deinen Lasten schließen muss.

Ist das eine gute Grundlage für eine Beziehung?
Ich denke nicht.

Überdenke die ganze Beziehung noch einmal gründlich.
Überlege, was dir wichtig ist und womit du wirklich leben kannst.
 

Vitali

Aktives Mitglied
ich antworte kurz, wie gewöhnlich:

wenn du dir eine ausbeuterliche, manipulative, egozentrische Freundin wünschst, must du bleiben
 

Katzenfräulein

Aktives Mitglied
Sorry, aber ich finde eure Beziehung hat nichts mit Liebe zu tun.

Du bist doch nicht ihr Goldesel.

Ihre Reaktion, als du ihr kein Geld mehr gegeben hast, war mehr als bezeichnend.
 

Yang

Aktives Mitglied
Ich würde ganz klare Verhältnisse schaffen.
Wenn das nicht möglich ist, ist auch ein Zusammenleben, bzw. eine Partnerschaft nicht möglich.
Klare Verhältnisse der Finanzen ebenso wie klare Verhältnisse im sozialen Umgang.
Ebenso würde ich diese Eifersucht genau unter die Lupe nehmen.
Besitzt Deine Freundin eher ein geringes Selbstwertgefühl, worin begründet sich ihre Angst Dich zu verlieren?
Glaubt sie Dir nicht gerecht zu werden, fühlt sie sich unattraktiv, nicht intelligent oder liebenswert genug?
Diese Punkte würde ich abklären, denn eine Eifersucht ist Gift für eine Beziehung.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Freund lässt sich durchfüttern - Ultimatum setzen? Liebe 7
N Will ich eine Freundin? Liebe 8
B Freundin ignoriert mich nach Streit Liebe 10

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben