Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Überfordert

G

Gast

Gast
Ich habe in der Schule in allem, wo man auswendig lernen muss, relativ gut abgeschnitten. Ob ich es verstanden habe, keine Ahnung. Danach kam ein anstrengendes Studium, wo ich noch weniger verstand und noch mehr auswendig lernte. Ich zog mich in die Isolation zurück und es ging mir nicht gut. Also erstmal Pause, eine lange Pause.

Wieder bei der Familie abgetaucht, machte ich langsame Schritte in so gut wie alle Richtungen, weil ich nicht wusste wohin. Mich interessierte nichts mehr, alles machte Angst, weil mein Verstand scheinbar nicht ausreichte. Gleichzeitig forderte die Familie, ich solle auf Gehalt und Studienberuf achten. Je verwirrter ich war, desto mehr suchte Berufsberatungen auf. Praktika habe ich kaum gemacht. Beim Job Center hat man mich quasi nicht großartig zu irgendwas aufgefordert. Allerdings vielleicht auch, weil ich ein Wrack war.

Nun habe ich über einen Bekannten eine Stelle bekommen. Es fehlen die Alternativen bzw. der Mut, um dort hinaus zu kommen. Der Job ist hart und ich habe keine direkte Ausbildung dafür, die normalerweise zwingende Voraussetzung ist. Geldmäßig ist es "Ausbeutung". Ich dachte, eh ich wieder nichts habe, probiere ich es und arbeite an mir.

Aber wow, diese Stelle erfordert das komplette Gegenteil von mir. Zum Beispiel muss man ein Organisationstalent sein. Ich kann nicht gut organisieren, kann mich nie entscheiden, traue mich nicht zu fragen. Außerdem muss man Leuten Beratungen zu bürokratischen Details geben können. Ich gebe bereits bei der Stundendokumentation der Firma auf, weil das so kompliziert ist.

Ich denke, ich mache Fortschritte: bisher nur einmal fast geweint (!) und ich kann zumindest an ein positives Erlebnis denken. Aber ich habe solche Angst und Schamgefühle, vor Kollegen und Klienten zu treten. Nächste Woche bekomme ich einen richtig schweren Fall und ich sagte nur zu, weil ich mir vornahm, nicht gleich immer abzusagen. Ich muss ja schließlich Erfahrungen sammeln, nachdem ich in diesem Bereich nicht einmal Praktika gemacht habe... Ich traue mich auch nicht, über mich allzu viel preiszugeben. Was wenn jemand denkt, ich wurde in die Firma geschmuggelt? Was wenn es so ist? Würde ich den Job verlieren, wüsste ich nicht weiter.

Mein Körper ist wieder auf dem Weg der Weigerung: Aufschieben, Schwächeln, Müdigkeit, Konzentrationsprobleme...
 

Anzeige(7)

P

primavera7

Gast
Ich würde an deiner Stelle die Situation dem Hausarzt schildern und mich auf die Warteliste eines guten Psychotherapeuten setzen lassen.
 
G

Gast

Gast
Es kann völlig normal sein, in einem Job den man noch nicht lange ausübt, überfordert zu sein. Das macht aber nichts. Man wächst normalerweise mit den Aufgaben.

Nur weil du denkst, du hättest kein Organisationstalent muss das übrigens nicht so sein. Es kann auch einfach sein, dass du das bisher einfach nicht gebraucht hast, du zuwenig Selbstvertrauen hattest etc.

Es gibt Leute, die werden auf einmal Chef und müssen auf einmal Mitarbeiter führen, in einem Bereich von dem sie fachlich keine Ahnung haben. Bei mir war das so. Was meinst du wie ich mich da gefühlt habe? Aber es hilft ja nichts. Verantwortung übernehmen, Flagge zeigen und das eben so machen, wie man denkt, dass man es tun sollte. Und wenn man einen Fehler macht, dann ist das zwar erstmal doof, aber dann ist das eben so. Auch andere machen Fehler.

Lass dich von Überforderung nicht ins Bockshorn jagen. Das geht sehr vielen erstmal so. Auch Leuten bei denen du das niemals vermuten würdest.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Überfordert durch einen einzelnen Mitarbeiter Beruf 3
S Überfordert Beruf 11
H Maximal überfordert Beruf 14

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.
  • (Gast) David Melissa:
    Huhu
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Postman hat den Raum betreten.
  • @ Postman:
    Wohl alle ausgegangen hier.
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast Melissa david hat den Raum betreten.
  • (Gast) Melissa david:
    Bin da
    Zitat Link
  • @ Postman:
    Ah hi
    Zitat Link
  • (Gast) Melissa david:
    Hi
    Zitat Link
  • @ Postman:
    Hab gestern gelesen, dass du aus BaWü kommst. Dir sagt nicht zufällig die Gegend Biberach/Ulm was?
    Zitat Link
  • (Gast) Melissa david:
    Nee sagt mir nix
    Zitat Link
  • @ Postman:
    Ok
    Zitat Link
  • (Gast) Melissa david:
    Heute waren wir bei Oma und Opa nachmittags zum Schwimmen
    Zitat Link
  • @ Postman:
    Ah, ist doch schön. War heute ne große Runde draußen laufen. Wetter war ja schön, viele Leute unterwegs. Und so ein bisschen im Wald.
    Zitat Link
  • (Gast) Melissa david:
    OK waren aber im indoor pool im Keller
    Zitat Link
  • @ Postman:
    Wie bist du denn auf das Forum hier gekommen, wenn ich fragen darf?
    Zitat Link
  • (Gast) Melissa david:
    Hab glaub was mit Erziehungs Beratung glaube eingegeben
    Zitat Link
  • @ Postman:
    ah
    Zitat Link
  • (Gast) Melissa david:
    War eine Überraschung für die Kids wussten nix davon das wir zu Oma und Opa gehen
    Zitat Link
  • @ Postman:
    ok
    Zitat Link
  • (Gast) Melissa david:
    Noch da
    Zitat Link
  • @ Postman:
    ja, sorry. schaue nebenher the butterfly effect
    Zitat Link
  • (Gast) Melissa david:
    Hatten aber kein badezeug mit
    Zitat Link
  • @ Postman:
    ok und was soll mir das jetzt sagen?
    Zitat Link
  • (Gast) Melissa david:
    Hab es halt mal erwähnt sorry
    Zitat Link
  • @ Postman:
    Ich bin wegen Depressionen auf das Forum aufmerksam geworden.
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben