Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Trennung

X

XoXoX.2021

Gast
Hallo,


folgende Situation :


Ich bin seit mehr als 10 Jahren mit meinem Freund zusammen..bis zu einem gewissen Zeitpunkt dachte ich, ich würde nie ohne ihn leben können..doch irgendwie ist es anders..wir stehen still..keine Kinder, kein Haus, keine Hochzeit, nichts..alles dreht sich um ihn, seine Träume & sein Leben..ich bin nur schmückendes Beiwerk, damit er nicht alleine ist..so fühlt es sich jedenfalls an..ganz egal wie oft ich das anspreche, er meint ich würde dann rum zicken bzw abblocken, weil mir nicht gefällt was er sagt..und so begann ich, mich zu distanzieren..mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen, mehr Zeit mit Freunden und vor allem mehr Zeit mit mir selbst..und mir geht es gut, abseits von ihm..wenn ich bei ihm bin, dann geht's mir nicht gut, ich habe schlechte Laune und würde am liebsten gleich wieder gehen..ich nutze jede Gelegenheit, um nicht bei ihm sein zu "müssen"..was an sich komisch ist, denn eigentlich liebe ich ihn, nur eben nicht so, wie es sein sollte..also, ich hab mich entfremdet..und ich bin mir sicher, dass ich mich trennen möchte.. ich weiß nur nicht, wie ich das anstellen soll..ich hab bisher keine Beziehung beendet und ich weiß nicht, ob ich in der Lage bin ihn zu verletzen..ich denke, dass ist der Grund wieso ich noch bei ihm bin..


Was soll ich tun ? Wie beende ich das, ohne ihn zu enttäuschen bzw zu sehr zu verletzen ?
 

Anzeige(7)

Muir

Aktives Mitglied
Hallo,

du hast bestimmte Zukunftspläne, Hochzeit, Haus, Kinder, soweit alles nachvollziehbar.
Das scheint aber mit deinem Partner nicht möglich zu sein, um deine Träume mit ihm zusammen umzusetzen.

Du und dein Partner haben verschiedene Ansichten von der Zukunft.
Ich weiß nicht wie alt du bist und wieviel Zeit du noch in deinen Partner investieren willst, bis bei ihm vielleicht ein Umdenken in deiner Richtung stattfindet.
Es kann sein daß er demnächst genauso denkt wie du, im besten Fall., Oder du gibst ihm deine besten Jahre hin für eine Wunschvorstellung die mit ihm zusammen niemals eintreten wird.

Ich würde mich trennen. Vielleicht ist die Liebe die du für ihn empfindest nur so etwas noch wie Gewohnheit.
Du fühlst dich doch schon besser wenn er nicht in deiner Nähe ist.

Gehe noch Mal in dich mit allen Pro's und Kontra's.
Ich bin mir sicher du triffst die richtige Entscheidung.

Und wenn die Trennung ansteht wirst du deinem Partner einfach erklären das eure gemeinsamen Zukunftspläne zu verschieden sind und es somit keine Zukunft für euch als Paar mehr gibt.

Viele Grüße und alles Gute,
Muir
 

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo,

Leider kann man sich selten trennen ohne Verletzungen, aber es wäre besser für beide. Vielleicht verletzt ihn deine innere Distanz ja auch.
 
Hallo,


folgende Situation :


Ich bin seit mehr als 10 Jahren mit meinem Freund zusammen..bis zu einem gewissen Zeitpunkt dachte ich, ich würde nie ohne ihn leben können..doch irgendwie ist es anders..wir stehen still..keine Kinder, kein Haus, keine Hochzeit, nichts..alles dreht sich um ihn, seine Träume & sein Leben..ich bin nur schmückendes Beiwerk, damit er nicht alleine ist..so fühlt es sich jedenfalls an..ganz egal wie oft ich das anspreche, er meint ich würde dann rum zicken bzw abblocken, weil mir nicht gefällt was er sagt..und so begann ich, mich zu distanzieren..mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen, mehr Zeit mit Freunden und vor allem mehr Zeit mit mir selbst..und mir geht es gut, abseits von ihm..wenn ich bei ihm bin, dann geht's mir nicht gut, ich habe schlechte Laune und würde am liebsten gleich wieder gehen..ich nutze jede Gelegenheit, um nicht bei ihm sein zu "müssen"..was an sich komisch ist, denn eigentlich liebe ich ihn, nur eben nicht so, wie es sein sollte..also, ich hab mich entfremdet..und ich bin mir sicher, dass ich mich trennen möchte.. ich weiß nur nicht, wie ich das anstellen soll..ich hab bisher keine Beziehung beendet und ich weiß nicht, ob ich in der Lage bin ihn zu verletzen..ich denke, dass ist der Grund wieso ich noch bei ihm bin..


Was soll ich tun ? Wie beende ich das, ohne ihn zu enttäuschen bzw zu sehr zu verletzen ?
Das Gefühl kenne ich nur zu Gut, ich will mich auch trennen aber dies durchzusetzen ist extrem schwer da ich mit ihr schon Kinder hab und gerade ein weiteres im Anmarsch ist weil sie die Pille abgesetzt hat ohne mir davon etwas zu sagen. Siehe das so, durch dein Leide verletzt du dich am meisten zu dieser Erkenntnis bin ich jetzt auch gekommen und vorallem auch die Kinder er weil die Kinder unsere Launen auch abbekommen. In erster Linie ist dein Wohlbefinden am wichtigsten. Er sieht sich sehr wahrscheinlich auch eher als Besitzt als das du seine Freundin bist und was Liebe ist das hast du dir ja schon praktisch selbst beantwortet.. Du sehnst dich nach Aufmerksamkeit nach einer gefestigten Zukunft mit allem wovon eine Frau eigentlich träumt.. Diese Gedanken sind völlig legitim und wenn man dann eine Person an seiner Seite hat die nur stolz darauf ist was für eine Frau oder Mann man an seiner Seite hat wegen dem Aussehen oder in manchen fällen nur wegen der Sexualität dann ist diese Person für Zukunftspläne oder sogar auch WAHRE Liebe nicht geeignet.. Diese Frau suche ich auch noch die mich persönlich nicht nur auf mein aussehen Bewertet ich will das man mein inneres erkennt und dies auch Wertschätzt und ich höre gut raus das dies bei dir anscheinend auch nicht der Fall ist.
 
X

XoXoX.2021

Gast
Zettel hinlegen, es ist aus. Tschüss!
Daran hab ich leider auch schon gedacht 😟 und an andere Dinge, um ihm gegenüber nichts sagen zu müssen.. einfach, weil's für'n kurzen Moment der leichteste Weg gewesen wäre..


Pro's und Kontra's bringt mir glaube nichts..da würde nur ein Punkt bei Pro stehen, der Rest bei Kontra..es läuft gedanklich zur Trennung hin, nur weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll..

Irgendwie habe ich noch nichts erreicht, außer mein Leben nach ihm zu richten..wir arbeiten zusammen, leben zusammen, Tag ein - Tag aus..er hat Hobbys, reisen, Fotos, Musik, Videos usw..und ich mach das alles mit, weil ich ne gute Freundin bin 😕 und weil's bisher immer so war..dabei will ich doch eigentlich was ganz anderes, ich will mehr...gestern hab ich ihn wieder angesprochen auf das Thema mit Kind..seine Antwort "das passt nicht rein. Wie willst du das denn machen in deiner kleinen Wohnung? Und wo willst du die Zeit her nehmen? Und wie stellst du dir das finanziell vor? Naja, dann MÜSSEN wir es machen, wenn du dann Ruhe gibst" .....ja..genau das will ich später Mal meinem Kind erklären, wenn es fragt, ob es gewollt war...ich bin 32 Jahre..wann kommt die Zeit, wo es nach mir geht? Wann bin ich dran zu träumen & zu leben? Sicher..das ist extrem egoistisch..aber ach 😕 ich weiß doch einfach nicht, was das richtige ist...
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Du hast gemerkt das irgendwann der Zeitpunkt kommt an dem sich die Geister scheiden.
Er ist nicht der richtige Partner mit dem du die Zukunft planen kannst, die du dir vorstellst und das führt zu Ablehnung.

Und wo willst du die Zeit her nehmen? Und wie stellst du dir das finanziell vor? Naja, dann MÜSSEN wir es machen, wenn du dann Ruhe gibst" .....ja..genau das will ich später Mal meinem Kind erklären, wenn es fragt, ob es gewollt war...ich bin 32 Jahre..wann kommt die Zeit, wo es nach mir geht?
Ich kann mir nicht vorstellen das er später ein guter Vater sein wird, wenn er jetzt schon so ein Widerwillen verspürt. Du bist dann ganz alleine verantwortlich und fühlst dich noch mehr im Stich gelassen, während er weiter sein Leben lebt und seinen Hobbies nachgeht.

Deine biologische Uhr tickt.
Trennung geht nie ohne Verletzung ab, man kann niemandem eine Abfuhr erteilen ohne das er sich geknickt fühlt.
Du kannst ihm das alles so sagen wie du es uns geschrieben hast.

Oder du kannst ihm auch einen Brief schreiben und hinlegen in dem du dich erklärst weshalb du die Beziehung als gescheitert siehst und deren Ende verkündest.
Oft vergisst man was man sagen will, wenn der Partner gegenüber sitzt und immer wieder Gegenargumente bringt oder einem die Worte im Munde verdreht, so daß man am Ende nicht mehr weiß ob Männlein oder Weiblein und sich fragt weshalb man diesen Superhero überhaupt verlassen will.... 🙄😵

Ich habe damals einen Brief geschrieben, weil mein Ex beim ersten Trennungsversuch handgreiflich wurde und einfach nicht gehen und das von mir ausgesprochene Beziehungsende nicht akzeptieren wollte.
Beim zweiten Mal mit Brief hat es geklappt. 🙏
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben