Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Toxische Beziehung / Nachher

Yanus7

Neues Mitglied
Hallo,

Gibt es hier jemanden der mal eine Toxische Beziehung erlebt hat. Egal ob Männl. oder Weiblich?
Ich habe gerade eine Toxische Beziehung hinter mir. "Gerade" also vor 1 Monat hat Sie mich verlassen, aber ich sitze hier wie nach Tag eins. Am Anfang der Beziehung war alles unglaublich. Ich war noch nie so verliebt wie in diese Frau. Die Anfangszeit war toll und dann ging alles ziemlich schnell und ziemlich hart nach unten. Keine Ahnung wie das alles so schnell hoch und runter gehen konnte.
In der Beziehung hat sie mich häufig als "Narzisst" "Psycho" "Stalker" etc bezeichnet. Am häufigsten kam die Aussage "Super Narzisstisches Verhalten - das gerade"
Ihr Ex- Freund. Das hat sie mir am Anfang gesagt. Ist auch Narzisst gewesen. Sie kennt sich super in dem Thema aus und soweiter. Sie hat aber wiederrum auch schon dinge wie " kann schon sein das ich Narzisstin bin , keiner meiner Freunde weiß wie böse ich sein kann" gesagt. Ich möchte garnicht so groß auf die Beziehung eingehen, weil es einfach zu viel wäre.

Ich wurde dann nach dem Urlaub und unzähligen dummen Aussagen und Herabwürdigungen versehen war, per Whatsapp abserviert und blockiert.

Mein Problem ist folgendes. Ich habe mich wirklich unglaublich in diese Frau und die (echt oder unechten gemeinsamkeiten)
die mir Anfangs gezeigt wurden verliebt. Sehr verliebt. Ich habe das Gefühl bekommen, dass wäre der Anfang von etwas ganz großem . Ich bin der Mann den sie immer gesucht hat. Das dachte ich ebenfalls über Sie. Dann die ganzen Aufmerksamkeitsprobleme, Eifersucht, Arroganz, Hochnäßigkeit (Manipulationen bin mir nicht ganz sicher) , Diagnosen, Macht und Kontrolle wollte sie in Alltagsituationen und vieles mehr. Der ganze Ritt mit ihr hat mich irgendwie komplett aus der Bahn geworfen. Am Anfang der Beziehung war ich so oft am überlegen ob mir das gut tut. Ich hab des öftern an eine Trennung gedacht. Die sogenannten "Red Flags" wie ich danach gelernt habe. (Habe sie alle ignoiert). Urplötzlich war die Beziehung schon wieder beendet und ich habe das Gefühl alles verkackt zu haben.
Jetzt habe ich total die Probleme.
Ich habe die ganze Beziehung durchgekaut. Von vorne bis hinten. Habe versucht alles in Detail zu zerlegen. Habe meine Fehler gesucht und mittlweile suche ich sie nur noch bei mir . Ich habe alles schlechtes was sie getan wie vergessen. Ich sehe nur das gute in ihr . Ich bin wie süchtig nach ihr . Ich kann mir garnicht vorstellen wie ich sie vergessen soll. Total komisch . Es fühlt sich auch nicht abgeschlossen an, weil es kein Trennungsgespräch gab. Und die Intensivität der Beziehung kommt noch oben drauf.
Ich habe mir auch einen Therapeuten gesucht bei dem ich schon 2x war.

Ich weiß nicht mehr was ich denken soll bzw. hab ich ja nur einen gedanken und das 24/7.
Bin ich Narzisstisch ? Bin ich so schlimm? Hab ich mir alles eingebildet? War ich böse zu ihr ? Hätte ich mehr machen müssen?
Hab ich dort zu wenig gemacht? Hat sie vielleicht mit allem recht ? Stell ich mich vielleicht nur dumm an?
Bin ich nicht entspannt genug ? Kommt Sie wieder zurück ? Oder seh ich sie nie wieder?
Eigentlich weiß ich dass es besser wäre wenn ich sie nie wieder sehen würde aber meine Gefühle und mein Hirn machen wir gerade echt zu schaffen.

Ich habe Probleme beim schlafen. Morgens echt schräge Gedanken (Daher sofort der Therapeut). Fühle mich wie der schlechteste und schlimmste Mensch auf Erden.

Tausende Fragen druchlöchern mich. Wie kann ich jemanden der wirklich sehr verletztend mit meinen Gefühlen und meinem Vertrauen umgegangen ist so vermissen ? Wie komme ich auf einen Punkt?

Sorry, aber ich fühle mich als ob ich neu auf die welt geschissen wurde. Ich hinterfrage meine ganze Person. Als müsste ich alles neu lernen ... Echt komisch ...

'Sorry Es könnte ein wenig verwirrrend geworden sein

Danke für eure Hilfe, Tipps und Erfahrungen.

Schönen Nachmittag
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

BlueShepherd

Aktives Mitglied
Ihr Ex- Freund. Das hat sie mir am Anfang gesagt. Ist auch Narzisst gewesen. Sie kennt sich super in dem Thema aus und soweiter. Sie hat aber wiederrum auch schon dinge wie " kann schon sein das ich Narzisstin bin , keiner meiner Freunde weiß wie böse ich sein kann" gesagt.
Wenn sie behauptet ihr Ex sei ein Narzisst gewesen und jetzt ebenfalls du, kannst du davon ausgehen das mit ihr selbst wohl etwas nicht stimmt. Vor allem weil sie von sich selbst sagt das sie Narzisstisches Verhalten hat.



Mein Problem ist folgendes. Ich habe mich wirklich unglaublich in diese Frau und die (echt oder unechten gemeinsamkeiten)
die mir Anfangs gezeigt wurden verliebt. Sehr verliebt. Ich habe das Gefühl bekommen, dass wäre der Anfang von etwas ganz großem . Ich bin der Mann den sie immer gesucht hat. Das dachte ich ebenfalls über Sie.
Ja das ist typisch für solche Art von Beziehungen. Man hat das Gefühl man hat seinen Seelenpartner gefunden, alles scheint extrem intensiv. Das liegt vor allem daran, das solche Menschen denjenigen in den sie sich verlieben Idealisieren und sich spiegeln.

Das du Therapeutische Hilfe dir gesucht hast ist gut. Mein Ratschlag in solchen Konstellationen ist immer Kontaktabbruch. Lass nicht zu das sie dich noch Kontaktieren kann und kontaktiere du sie auch nicht.

Wenn du selbst plötzlich ihren anschuldigen glaubst du könntest ein schlechter Mensch sein, frage dich folgendes:

Wie erleben dich andere Menschen? Freunde, Familie?
Wie haben dich Ex Partner in der Beziehung wahrgenommen?

An deiner stelle würde ich mir allerdings keine großen Sorgen darum machen. Solche Menschen stülpen einem gerne alles negative über, nur um sich selbst aufzuwerten und nicht selbst schuld zu sein.
 

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Sowas hatte ich auch irgendwann mal und daraus gelernt.
Nämlich , dass nicht jeder Schuh der mir hingeworfen wird auch auf mich passt.
Und ich mir sowas nie wieder gefallen lassen werde.
Hat geklappt.
 

Youshri

Aktives Mitglied
Sie hat Dir den giftigsten Pfeil des Selbstzweifels ins Herz geschossen. Dieses Gift hält sehr lange an, deshalb Glückwunsch, dass Du zum Therapeuten gehst!
Ansonsten schliesse ich mich meinen Vorrednern an. Kontaktabbruch ist sicher das Beste, denn selbst, solltest Du wieder rückfällig werden, wird es ganz bestimmt nicht mehr so sein, wie es am Anfang mit ihr war.
Ich drück' Dir die Daumen, dass Du drüber kommst.
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Du musst akzeptieren dass sie mit dir Schluss gemacht hat.
Über den Grund dafür kannst du nur spekulieren, auch wenn sie dir eine Erklärung dafür gegeben hätte, so könntest du trotzdem daran nichts ändern.
Eine beendete Beziehung ist immer wie ein bisschen trauern, es tut weh. Gut dass du dir einen Therapeuten gesucht hast, der dir hilft darüber hinweg zu kommen.
Trotzdem, versuche nach vorn zu schauen, gibt dir selbst eine Chance dich wieder neu zu verlieben, irgendwo gibt es eine Beziehung für dich, die nicht toxisch ist.
 

Narf

Aktives Mitglied
Ich halte eine Therapie da für Quatsch, dieses analysieren machst du ja jetzt schon die ganze Zeit und ein professioneller Nabelbeschauer hilft dir da auch nicht weiter. Verdränge es einfach und werte es nicht zur „großen tragischen Liebe deines Lebens“ auf, das wird es nämlich nur wenn du es jetzt im Nachhinein dazu machst. Das Beste wäre, sich neu zu verlieben aber auch die normale „Heilung durch Zeit“ funktioniert …
 
D

Die Katze

Gast
Ich bin wie süchtig nach ihr .
Falsch, du bist süchtig nach dem Bild, den dein Verstand dir gezeichnet hat.

Wir Menschen neigen in Beziehungen oft dazu an der Vorstellung festzuhalten, die wir von einem Menschen haben. Die Vorstellung wie dieser Mensch für uns gewesen wäre oder sein sollte, anstatt zu sehen und zu erkennen wer der Mensch wirklich ist. Und gerade bei einer Trennung hübscht der Photoshop in unseren Gehirn manche Aspekte der Beziehung gerne auf, um uns die schmerzhafte Realität zu ersparen, was und warum wirklich zu Trennung geführt hat.

Kurz: Deine Ex hat nicht dem Bild entsprochen, den du im Kopf hattest. Warum wieso kann niemand mit Sicherheit beurteilen. Deswegen würde ich dir raten sie als Mensch mit allen Seiten (auch die Schattenseiten) zu betrachten. Denn erst, wenn du vom Glanzbild ablässt, kannst du sie loslassen.
 

Anastasia26

Mitglied
Ein Narzisst mit einer Narzisstin zusammen? Wohl kaum.
Weisst du eigentlich, was ein narzisstischer Mensch ist? Weil du hast absolut keine Eigenschaften von einem narzisstischen Mann.

Mein Ex war ein Bilderbuch-Narzisst. Es wurde ihm sogar von einem Psychiater diagnostiziert.
Und er hat sich wie deine Ex verhalten, einfach etwa 10 mal schlimmer.

Frage: stalkst du sie in den sozialen Medien? Weil dies ist der Hauptgrund wieso die Menschen heutzutage viel länger brauchen, um den Liebeskummer zu heilen.
 

unschubladisierbar

Aktives Mitglied
Erstmal Herzlichen Glückwunsch das du nicht mehr in dieser Beziehung steckst.
Auch wenn es sich für dich momentan nicht gut anfühlt.

Das was du erlebt hast, ist typisch für Narzissten. Erst lassen sie dich auf Wolke 7 fliegen. Dann folgt der Absturz. Wenn du dann die Red Flaggs bemerkst, wird wieder umgeschaltet auf Wolke 7. So erhöht man deine Toleranz und du läßt unbemerkt immer mehr mir dir machen und dich aussaugen.

Gehen solche Beziehungen zu Ende, wirds oft unsachlich oder man bekommt plötzlich Dinge gesagt die Zweifel auslösen. Schuldzuweisungen, bösartige Aussagen, falsche Behauptungen. Manchmal sogar Dinge von denen man glaubt man hätte sich verhört. Oder man ist geschockt weil man nicht weiß woher diese Boshaftigkeit kommt und glaubt den Menschen total falsch eingeschätzt zu haben. Sie sind eiskalt, das zu verstehen fällt Nicht-Narzissten schwer weil man solche Ablehnung nicht nachvollziehen kann nachdem man eine Beziehung hatte.

Lass dich nicht auf das Spiel ein, vertrete deinen Standpunkt. Du weißt was war und wie du dich gefühlt hast, lass dir nichts anderes einreden. Sie lehnen prinzipiell alles was du sagst ab, können sich an nichts mehr erinnern oder verdrehen die Wahrheit. Sie wollen nichts aufklären oder aus Welt schaffen, sie wollen verletzen und zerstören.

Wenn möglich, brich den Kontakt ab.

Auch wenn es schwer ist, das ganze zu verstehen oder dich damit abzufinden. Sie wird dir jedenfalls nicht dabei helfen. Sie wird jede Möglichkeit nutzen um dir ein schlechtes Gefühl zu vermitteln, dir die Schuld geben und nie einen Fehler bei sich sehen.

Wenn es dir hilft schreib dir bestimmte Situationen auf. immer wenn du ins Zweifeln kommst, liest du es dir durch. Denn wenn Narzissten eins gut können, dann die eigene Wahrnehmung komplett auf links drehen.

Auch wenn für dich so viele Fragen offen sind oder Dinge über die du reden willst. Es macht keinen Sinn.
Je mehr Abstand du bekommst um so klarer werden auch deine Gedanken mit der Zeit.
Es wird besser, glaub mir. Du musst nur lernen dir nichts einreden zu lassen und dein Gedankenkarusell anhalten.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    :cool:
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben