Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Total abhängig von meinen Eltern

G

Gast

Gast
Hallo liebe Leser,

wie es mein Thema schon sagt, bin ich total abhängig von meinen Eltern. Vor allem finanziell. Wir streiten uns ständig und ich habe es satt unterstützt zu werden und mir das dann anzuhören. Früher bin ich gerne nach Hause gekommen, jetzt würde ich sagen, ich HASSE meine Eltern. Es ist soviel passiert und sie haben mir so weh getan. Aber das ist ja nicht das Thema. Ich will unabhängig sein und mich distanzieren, erstmal auf eine Zeit. Aber es geht irgendwie nicht. Wie soll ich das finanziell regeln? Gibt es da etwa Möglichkeiten? Ich habe mich noch nicht erkundigt.

Ich bin 20 Jahre und bin im zweiten Ausbildugsjahr. Bekomme 450 € ausgezahlt, davon gehen 250€ schon allein für Miete. Wie soll ich mit 200 € dann den Monat leben? Meine Eltern finanzieren mir mein Auto und geben mir Geld für Lebensmittel. Auf das Auto kann ich verzichten(nur schwer, aber egal). Aber mit 200 Euro Restgeld wird es eh schwer über die Runden zu kommen. Groß weggehen ist da eh nicht mehr. Klar könnte ich nebenbei noch arbeiten, aber das scheint sehr stressig zu sein. Hab ich Anspruch auf Geld von meinen Eltern? Kennt sich jemand hier aus?

Danke
 

Anzeige(7)

L

Lilyan

Gast
Lieber Gast , normalerweise ist man als Baby und in der Kinderzeit von den Eltern in jeder Hinsicht abhängig und das hat die Natur so eingerichtet . Aber jetzt mit 20 dürfte es damit vorbei sein . Natürlich kannst Du mit dem Azubi Lohn nicht ganz und gar auf eigenen Beinen stehen . Da ist jetzt Geben und Nehmen angesagt . Aber Du mußt auch mit Fairness dafür sorgen das Du im Verband mit Deinen Eltern zurecht kommen kannst . Wie ich so lese bist Du nicht so übel dran . Man nehme die Kosten von anteiliger Miete und Energie dann Deine Versorgung mit Essen und Trinken dies alleine ist schon locker 250 Euro wert . normalerweise würde Dich das erheblich mehr kosten . Du kannst Auto fahren weil die Eltern Dich da großzügig sponsern . Rechtlich kommst Du mit Unterhalt an Deine Eltern nicht leicht an , denn diese können nachweisen das Du Kost und Logie samt Auto zum Preis von 250 Euro hast . Mensch geht es Dir gut . Wach auf Du hast doch die 200 Euro für Dich . Im dritten Ausbildungsjahr bekommst Du noch mehr Vergütung wenn dann Deine Eltern immer noch so großzügig sind hast dann wieder einen Vorteil . Deine Eltern werden Deine Einstellung zu diesem Thema wie Du es vertrittst nicht verstehen und da wird halt genörgelt o. ä . Geniese noch Dein Elternhaus und verstehe auch mal Deine Eltern . Redet halt mal alle miteinander .

Übrigens meine Kinder mußten mir auch Kostgeld geben und ich konnte ihnen im Gegenzug nur spärlich das Essen und das Dach über den Kopf bieten . Ein Auto war für meine Jungs absolut nicht drin . Meine Kinder haben das eingesehen denn diese konnten ja auch rechnen .
 

Ramu

Mitglied
"Früher bin ich gerne nach Hause gekommen"
Wohnst du noch bei deinen Eltern oder meinst du das heimkommen von der Arbeit?

"Meine Eltern finanzieren mir mein Auto und geben mir Geld für Lebensmittel."
Was willst du noch?

"davon gehen 250€ schon allein für Miete"
Ist das auf eine evtl. zukünftige Wohnung bezogen oder gibst du dieses Geld deinen Eltern?
 
B

BlueScreen

Gast
Ich will unabhängig sein und mich distanzieren, erstmal auf eine Zeit. Aber es geht irgendwie nicht. Wie soll ich das finanziell regeln? Gibt es da etwa Möglichkeiten? Ich habe mich noch nicht erkundigt.
In der Regel musst du bis zu deinem 25. Lebensjahr bei deinen Eltern wohnen bleiben, solange du dir eine eigene Wohnung noch nicht selber finanzieren kannst (und dir deine Eltern das nicht bezahlen können/wollen).

Ausnahmen sind z.B. wenn du zwecks Ausbildung in einer andere Stadt ziehen musst.
Oder wenn es dir, aufgrund schwerer Probleme in deinem Elternhaus, nicht mehr zuzumuten ist dort weiter zu wohnen.
Dann würdest du vom Staat finanzielle Unterstützung bekommen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben