Anzeige(1)

Toller Mann - schlimme Zähne

D

die 2.Ex

Gast
nagut das ist hart...hm...ich würde ehrlich sein und es ihm direkt sagen..dieses rumgedruckse bringt nichts...was haste schon zu verlieren...;)
 

Anzeige(7)

Sori

Sehr aktives Mitglied
Also es stellt sich ja die Frage, woran es liegt.

Ich bin mit meinem Mann seit fast vier Jahren zusammen und sein Gebiß ist eine Katastrophe und natürlich weiß er das. Er ist ja nicht blöd und es macht ihn verrückt. Er traut sich kaum den Mund aufzumachen, so schämt er sich dafür.
Und ich liebe ihn trotzdem - jeder von uns hat Macken, Ängste, Fehler - nur eben nicht jeder so offensichtlich. Sowas sollte kein Ausschlussgrund sein, vor allem ist es kein Zeichen für grundsätzlich mangelnde Hygiene. Mein Mann hat einfach totale Zahnarztpanik.

Jetzt, nach vier Jahren gutem Zureden (anfangs unter Tränen seinerseits, so fertig macht ihn das Thema) haben wir es geschafft, dass er zu einem Zahnarzt geht. Es war die Hölle für ihn (und für mich, ihn dort zu sehen), dabei ging es "nur" um eine BEsichtigung, es wurde nix gemacht.
Erwartungsgemäß wird es noch sehr, sehr viel Zeit brauchen, bis er das schafft und seine Zähne saniert sind. Und das wird anstrengend für uns beide...

Also, wenn das für Dich ein wichtiges Thema ist, sei unheimlich sensibel und geh erstmal davon aus, dass Du diese "Macke" lange Zeit hinnehmen musst. Vielleicht hast Du auch Glück und er ist da mutiger....
 

lise

Sehr aktives Mitglied
Mal abwarten ob er durch diese "Ehrlichkeit" nicht so sehr verletzt ist das er sich zurückzieht.
Ich denke das es so kommen wird.
Und ob nötig ist jemanden so zu verletzen wegen seines Aussehens..:confused:




Lise
 

MissNikita

Mitglied
Nein, ich habe auf keinen Fall vor, da auf die „hart aber ehrlich“-Tour vorzugehen. Seine Zähne sehen wirklich schlimm aus, sie sehen krank aus. Ich dachte sofort, dass er wohl eine Zahnarztphobie hat und sicherlich Schmerzen hat, so wie es bei ihm im Mund aussieht. Das alles scheint ein größeres, ernsteres Problem zu sein. Außerdem kann ich nicht an einen fremden Menschen herantreten und sagen: Verändere dich mal, damit ich Dich schöner finde. Das würde ihn ganz sicher verletzen, und dafür mag ich ihn viel zu sehr.
Ich weiß natürlich nicht, ob die Sache ernst ist, da wir uns erst seit wenigen Wochen kennen, aber ich möchte ihn gerne näher kennen lernen. Ich habe auch das Gefühl, dass erst mal eine gewisse Vertrauensbasis nötig ist, bis ich das ansprechen kann.
[FONT=&quot]@ Sori: Was Du schreibst interessiert mich sehr. Und es ist toll zu hören, dass Dein Mann seine Angst langsam angeht. Haben Dich seine Zähne am Anfang sehr gestört? Oder hast Du Dich davon nicht beirren lassen?[/FONT]
 

Skynd

Aktives Mitglied
nun ja. lieber so als andersrum. wofür gibts Zahnärzte?

Außerdem kann ich nicht an einen fremden Menschen herantreten und sagen: Verändere dich mal, damit ich Dich schöner finde
da hast du normalerweise vollkommen recht, aber in dem Fall...
nun ja. kann dich verstehen.

ich drück dir die Daumen! :)


Skynd
 

Sori

Sehr aktives Mitglied
[FONT=&quot]@ Sori: Was Du schreibst interessiert mich sehr. Und es ist toll zu hören, dass Dein Mann seine Angst langsam angeht. Haben Dich seine Zähne am Anfang sehr gestört? Oder hast Du Dich davon nicht beirren lassen?[/FONT]
Sicher haben mich die Zähne am Anfang gestört, ich war auch wirklich erschrocken, als ich sie das erste Mal gesehen habe.
Aber in dem Moment, wo die Funken überspringen und Du Dich so wirklich verliebst, denkst Du nicht mehr an Zähne. Ich habe ihn trotzdem geküsst :)
Aber sicher hat mich das vor allem am Anfang auch gestört... Jetzt stört es mich halt eher, weil ich merke, wie es ihm damit geht.
 
G

Gast

Gast
Hallo MissNikita,

ich kann Dich nur ermutigen, den Schritt zu wagen und mit Fingerspritzengefühl die Ursache für den Zustand seiner Zähne zu ergründen.

Hier meine Geschichte:
Ich selbst hatte auch einmal dieses Zahnproblem. Gabz schlimm, bis zum Zahnausfall.
Ja, ich war ein toller Mann mit schlimmen Zähnen.

Ich hatte trotz putzen, nie die besten Zähne. Dazu kam bei mir das rauchen. Hatte jedoch alles solange im Griff, wie es mir gut ging. Die Ursache für den letztendlich extrem Verfall war eine zerbrochener Beziehung, welche ich mental nicht verarbeiten konnte. In dieser Zeit vernachlässigte ich meine Geschäfte. Ging pleite und landete in einem sehr bedenklichen, seelischen Tiefpunkt.
Dieser zog finanzielle Probleme mit sich. Mir wurde die Krankenkasse gekündigt. Meine Ernährung war mehr wie notdürftig. Hauptnahrungsmittel waren Kaffee und die billigen, braunen Zigaretten. Der Rest erklärt sich von selbst.

Ich will jetzt nicht sagen, dass Dein toller Mann ähnliches durch hat.

Ich möchte Dich einfach dafür sensibilisieren, hinter die Kulissen zu schauen und behutsam die Ursachen zu suchen. Die meisten wissen um den schlechten Zustand und schämen sich. Nach außen sind sie jedoch hart geworden und haben sich abgefunden. Warum auch immer. Finde herraus ob das so ist. Wenn Dir dass gelingt, wird er von selbst darauf kommen, wie er das abstellen kann.

Sollte er sich jedoch nicht dafür schämen und Ihm das egal sein, dann ergreife die Flucht.
Dann ist noch mehr kaputt. Nicht nur die Zähne.

Noch was:
Viele haben einfach auch nur Angst vor den Kosten.
Diese ist jedoch unbegrüdet.
Wenn man(n) weis wie, dann bekommen Geringverdiener und selbst HIV-Empfänger, einen optisch ansehnlichen Zahnersatz >zum Nulltarif< über die Krankenkasse.

Heute habe ich mich wieder gefangen. Seelisch und finanziell. Die Zähne habe ich machen lassen.

Daran hat eine Frau schuld.
Sie traf irgendwann einen tollen Mann mit ganz schlimmen Zähnen...
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast mindeler hat den Raum betreten.
  • (Gast) mindeler:
    hallo
    Zitat Link
  • @ LeonardB:
    hallo
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben