Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Tagesablauf in Partnerschaft...wie macht ihr das?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

sonnenl

Gast
Kann es sein, dass man es dir eh nie recht machen kann.... also als du nicht arbeiten gegangen bist, hast du darüber geklagt, dass du bist nachmittags im Bett liegst und er dann nach Hause kommt und langsam runterfährt auf Feierabend und DU aber gerade den Tag beginnst und dich aktiv fühlst und er da nicht mehr mithalten kann....

Jetzt gehst du 4 Std täglich arbeiten, un beklagst, dass er zu viel für dich tut, dich abholt, für dich kocht, etc... puh.... also ich finde es echt schon ganz schön heftig, was du so alles erwartest oder nicht erwartest. Irgendwie ist es aber eh nie richtig, merkst du das nicht selber?
Ja, ist ja schön, dass du deinen Freiraum brauchst, aber wie weit erstreckt sich der?? Du möchtest bitteschön deinen Freiraum, der dein Partner aber genau erfassen soll und der je nach Lebenssituation variiert, am besten er lernt deine Gedanken zu lesen und stumm deinen Bedürfnissen gerecht zu werden. ehrlich. Dein Freund tut mit langsam leid, du bist echt egozentrisch, sorry, aber ich empfinde es wirklich so.

Und hey, wenn er "normale" Arbeitszeiten hat, und du von 16 h - 20 h arbeitest, ist das nicht krass gegenläufig. Da gibt es ganz andere Paare, die viel mehr auszuhalten haben. Mein Mann und auch mein Freund danach waren Ärzte, ich arbeite von 14 h bis 22 h - mein Mann musste in der Klinik Bereitschaftsdienste schieben - mal er am Wochenende, mal ich , mal beide. Himmel, es finden sich oft Lösungen, wenn beide wollen und nicht nur jeder seine Bedürfnisse im Auge hat. Auch jetzt wieder bin ich mit einen Mann liiert, der "normale" Arbeitszeiten hat, ich nicht.

Also so langsam denke ich auch ,dass es besser wäre, wenn du alleine lebst, denn ich finde auch langsam heftig, wie dein Freund "eigentlich" zu funktionieren hat, nämlich ganz und gar nach deinen Vorstellungen und warum nur bin ich sicher, dass dich, wenn er diese erahnt und auch umsetzt wieder neue Dinge stören würden.....ER ist aber auch keine "Puppe" wie du so schon schriebst....

Nachtblume
wen du schon sowas hier ablässt,solltest du meine beiträge richtig lesen....ich beklage mich nicht - ich suche nach den möglichen wegen....
 

Anzeige(7)

Nachtblume

Aktives Mitglied
Nun du lässt dir auch nicht nehmen, hier zu schreiben, was du denkst und das tue ich genauso wenig.
Wenn du nach Lösungen suchst, könntest du in der Tat einfach und iniativ selber tätig werden. Z.b nicht sagen, dass du doch dieses und jenes machen kannst, sondern so wie hier vorgeschlagen wurden, nach dem Aufstehen mal was vorbereiten, ohne das vorher auszudiskutieren und ihm ne nette Sms schicken, dass alles schon fertig ist und er nach dem Feierabend auch Feierabend hat.
 
G

Gast

Gast
Nun du lässt dir auch nicht nehmen, hier zu schreiben, was du denkst und das tue ich genauso wenig.
Wenn du nach Lösungen suchst, könntest du in der Tat einfach und iniativ selber tätig werden. Z.b nicht sagen, dass du doch dieses und jenes machen kannst, sondern so wie hier vorgeschlagen wurden, nach dem Aufstehen mal was vorbereiten, ohne das vorher auszudiskutieren und ihm ne nette Sms schicken, dass alles schon fertig ist und er nach dem Feierabend auch Feierabend hat.
Hört sich doch gut und machbar an. ;-))
 
S

sonnenl

Gast
AW: Das klingt nach einer mühsamen Vernunft-Ehe!

Sicher ist da Liebe im Spiel. Sonst würde die TE sich nicht bemühen, die Situation zu ändern. Und "ichbezogen" ist das auch nicht.
Jeder braucht Luft zum atmen, gerade wenn man mehr ein Einzelgänger ist. Ich bin z.B. froh, wenn ich von der Arbeit heimkomme und erstmal alleine bin. Dann kann ich den Tag Revue passieren lassen ..ohne direkt großartig erzählen zu müssen.

Ich denke auch, dass es für den Anfang das Beste ist, Deinem Freund zu erklären, dass er Dich nicht mehr abholen, sondern die Zeit zum ausruhen nutzt soll. Du kannst auf Deinem Nachhauseweg für Dich sein und evtl. abschalten.
.. und nicht direkt fliehen.. auch Einzelgänger haben ein Recht auf eine Beziehung.
habe nun gesagt das ich nicht mehr abgeholt werden möchte und plötzlich nach langen reden...meinte er das es ihn entlasten würde. puhhh anfangs des gesprächs meinte er nöh, das stört ihn nicht das er mich abholt,macht ihm nichts....nach und nach kam dann dieses,stimmt,es entlastet mich schon...


vieleicht kann man mich nach solch einer beschreibung eines gespäches mit ihm besser verstehen...;)
andere dinge werde ich auch ändern....aber eben immer ich. bin ja froh das er dann mitzieht. er könnte sich ja auch querstellen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • M (Gast) melidavid
  • D (Gast) disi
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • (Gast) melidavid:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) disi:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) disi:
    Again ;)
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben