Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Suizidgedanken

G

Gelöscht 118106

Gast
Hallo,

ich bin männlich, 25 Jahre alt und neu hier. Ich habe schon mehrere Male versucht, mir das Leben zu nehmen. Ich hatte mir einen Strick besorgt (den ich nicht mehr habe), mit dem ich versucht hatte, mich in meinem Kleiderschrank aufzuhängen. In einer Psychiatrie war ich auch schon mal, was mir aber nicht geholfen hat und ich wollte dort auch gar nicht sein. Auch bei einer Psychotherapie war ich mal, aber irgendwie ist das nicht so meins. Ich bin zu introvertiert für so was. Ich habe keine Freunde und meine Familie mag ich auch nicht. In sozialen Situationen bekomme ich schnell Panik (Soziale Phobie?). Ehrlich gesagt, ich bin einfach der Meinung, dass das Leben letztendlich bedeutungslos ist, da man ja am Ende sowieso stirbt. Man arbeitet hart und versucht, die eigenen Ziele zu verwirklichen, nur um am Ende eh zu sterben. Wo ist der Sinn? Wozu? Auch bin ich generell mit den ganzen Zuständen in unserer Gesellschaft unzufrieden. Ich wurde während meiner Schulzeit nur wegen meiner sexuellen Orientierung schwer gemobbt. Andere werden gemobbt, weil sie vielleicht übergewichtig sind. Unsere Gesellschaft ist egoistisch, oberflächlich und kapitalistisch. Warum sollte man das tolerieren? Selbst wenn es mir psychisch irgendwann wieder besser gehen sollte, ich würde trotzdem nicht in einer solchen Welt leben wollen. Die aktuelle Corona-Pandemie ist da auch nicht gerade sehr motivierend. Ich möchte einfach nicht mehr da sein.
Na ja, ich will eigentlich nicht zu viel schreiben, bevor es langweilig wird. Ich wollte das nur kurz loswerden. Falls mein Gerede überhaupt an irgendeiner Stelle Sinn ergeben hat. Danke für die Aufmerksamkeit.
 

Anzeige(7)

Binchy

Aktives Mitglied
auch von mir herzlich Willkommen.

es schreiben hier häufig auch introvertierte Leute, die Schwierigkeiten mit der Gesellschaft haben. Guck dich hier um und sag uns, wie wir Dir helfen können.
 

Binchy

Aktives Mitglied
Es haben hier schon häufiger Leute mit Suizidgedanken geschrieben. Ich denke, dass es manchen gut getan hat, dass ihnen jemand zuhörte, dass hier Menschen waren, die ähnliche Dinge erlebt haben und mit denen sie sich austauschen konnten.
 
G

Gelöscht 116947

Gast
Ehrlich gesagt, ich bin einfach der Meinung, dass das Leben letztendlich bedeutungslos ist, da man ja am Ende sowieso stirbt.
Hallo Arashi,
ich hatte auch mal eine Phase in der ich ganz genau so dachte, wie dein hier zitierter Satz.

Aber weißt du, das Leben ist nicht sinnlos, WEIL man am Ende sowieso stirbt - es ist gerade deshalb wertvoll, WEIL es endlich ist und man irgendwann nicht mehr Teil des Lebens ist.

Wäre es da nicht schön, wenn du diese Zeit so gut du kannst für DICH nutzt oder vielleicht sogar ein kleines Licht durch irgendeine schöne Sache hinaus in die Welt trägst? Gerade auch weil es endlich ist, kannst du doch mutig sein und alles versuchen, was dich glücklich machen könnte, oder nicht?

Das klingt jetzt vielleicht wie Hohn, aber denke zu passender Zeit vielleicht nochmal darüber nach. Kopf hoch.

Alles Gute dir.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Suizidgedanken sind so selten nicht. Ich meine einmal gelesen zu haben, dass über 50% der Bevölkerung mindestens einmal im Leben an Suizid gedacht hat.

Die Frage ist, wie kommt man da raus.

Was müsste sich in deinem Leben ändern, damit es dir gut gehen kann?
 
G

Gelöscht 118106

Gast
Was müsste sich in deinem Leben ändern, damit es dir gut gehen kann?
Das ist eine gute Frage, die ich gar nicht so genau beantworten kann. Die Frage ist auch, ob man nach einer Veränderung wirklich glücklich wird. Vielleicht stehe ich mir mit meinen negativen Gedanken auch einfach nur selber im Weg.
 

Binchy

Aktives Mitglied
Wie lange hast Du denn Therapie gemacht und wenn es bei dem einen Therapeuten nichts war, könntest Du es bei jemand anderem probieren. Gerade auch, wenn man so negativ denkt und depressiv ist, braucht man Hilfe, weil man da oft alleine nicht rauskommt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Suizidgedanken Ich 7
B Hoffnungslosigkeit und Suizidgedanken Ich 13
R Suizidgedanken und keine hilfe Ich 23

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben