Anzeige(1)

"stilles Wasser" im Ruhrpott gesucht

Animo*

Mitglied
Bist du eher introvertiert als nach außen gekehrt, oder vielleicht interessieren sich nicht viele für deine Sichtweisen und Probleme, und dadurch bist du vielleicht sozial ein bißchen mehr allein als wünschenswert? Bist du eher für andere da als sie für dich, und hast du das Gefühl, nicht angemessen geschätzt zu werden und nicht richtig am Leben teilzunehmen? Hättest du dann Lust zu einem vertrauensvollen Austausch?
"Stille Wasser sind tief." sagt man. Ich (57) würde zwar auch gern mit dir an der Oberfläche rumpaddeln, aber darüber hinaus auf Tauchgang gehen, über Träume und Hoffnungen, Freude und Ängste, Pläne und und das Leben reden, dich kennen lernen, Vertrauen aufbauen, unsere Seelen zueinander finden lassen. Das fehlt mir nämlich.
Perfekt wäre es, wenn du dann noch aus dem Ruhrpott und Umgebung stammen würdest! Ich mag Menschen von überall her, aber räumliche Nähe verbindet und erleichtert manches.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Animo*

Mitglied
Hallo Larissa, danke, dass du dich gemeldet hast! Ich habe aber schon über PN einige Anfragen erhalten und interessante Kontakte aufgebaut, die auch andauern, und ich könnte nicht mehr allen gerecht werden, wenn ich noch mehr Mailpartner hätte. Es soll ja keine Massenabfertigung werden, sondern ein respektvolles, intensives Miteinander. Vielen lieben Dank und viel Erfolg bei deiner Suche! (y)
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • (Gast) reika:
    Und da meine Mutter auf grund iherer verschiedenen wesen in verschiedenen welten mittlerweile allein in einer großen wohnung lebt und auf grund von uneinsichtigkeit gegenüber der krankenkasse kein geld mehr hat wird sie wohl ungesehen verhungern trotzdem können und wollen sie nicht helfen der arzt der dabei war hat dieses gesetz sogar noch hochgelobt nur eine psychischkranke frau wie meine mutter die nicht einsieht krank zu sein die ihr leben keines wegs mehr kontrolieren kann sterben zu lassen.... In was für einer geselschaft leben wir den bitte aie kann es ja nicht entscheiden o dachlose haben auch mehre anlaufstellen wen sie sie nicht für voll nehmen haben sie meist größe probleme wo geholfen werden muss die wenigsten sitzten wirklich freiwillig auf der Straße und meine mutter geht auch nicht freiwillig den bach runter trotzdem ist es wie es scheint egal
    Zitat Link
  • (Gast) reika:
    Ich weiß halt einfach nicht mehr weiter und geh selbst daran zu grunde und ich glaube abgesehen vom bot kriegt das hier auch keiner mit
    Zitat Link
    (Gast) reika: Ich weiß halt einfach nicht mehr weiter und geh selbst daran zu grunde und ich glaube abgesehen...

    Anzeige (2)

    Oben