Anzeige(1)

Steinzeiternährung

Kareena

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

Habt ihr schon mal was von der Steinzeiternährung gehört? Wie ist eure Meinung dazu?

Ich habe so ein Mann in so einer Talk Show gesehen und ich glaube das sie Recht damit haben. Nur ich kann schlecht auf Brot verzichten. Das mit Frühstück wird nur ein bisschen schwierig. Klar kann ich einmal nur ein Ei essen, aber ich befürchte das ich dadurch nicht satt werde. Ansonsten denke ich das es eine positve Ernährungsform ist die Fleisch nicht verteufelt.
 

Anzeige(7)

Dredd

Aktives Mitglied
Habt ihr schon mal was von der Steinzeiternährung gehört? Wie ist eure Meinung dazu?
Hi Kareena,

du meinst das Paleolithic-Diet-Konzept? Gibt da ja mittleweile mehrerer Prinzipien, sprießen aus dem Boden wie Schwammerln...

Es liest sich immer recht verlockend und ich werde es definitiv noch irgendwann einmal ausprobieren, aber ich möchte dich auch auf diesen Artikel hinweisen: https://www.bda.uk.com/news/view?id=39

... zugegeben, es ist eine britische Organisation, die frittieren und überbacken ja bekanntlich sogut wie alles... insofern ist's fraglich, ob da eine Ernährungsberatung wirklich eine seriöse Quelle ist ;)

lg

Dredd
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
Ich bin bei sowas immer skeptisch. Diese Ernährungslehren haben für mich schon teilweise den Chakakter einer Religion.

Das eine Jahr liest man wie super doch die X-Diät ist.
Nächstes Jahr liest man, wie schlecht doch X war und wie gut Y.
Usw. usw.

Iss was dir schmeckt. Und wenn es dir nicht gut gut, dann iss es nicht mehr.
 

Kareena

Sehr aktives Mitglied
Hi Kareena,

du meinst das Paleolithic-Diet-Konzept? Gibt da ja mittleweile mehrerer Prinzipien, sprießen aus dem Boden wie Schwammerln...

Es liest sich immer recht verlockend und ich werde es definitiv noch irgendwann einmal ausprobieren, aber ich möchte dich auch auf diesen Artikel hinweisen: https://www.bda.uk.com/news/view?id=39

... zugegeben, es ist eine britische Organisation, die frittieren und überbacken ja bekanntlich sogut wie alles... insofern ist's fraglich, ob da eine Ernährungsberatung wirklich eine seriöse Quelle ist ;)

lg

Dredd
Ja genau das meine ich.

Klar es gibt positive und negative Quellen darüber. Aber ich fand das mal orginell. Das gesunde Ernährung nicht nur von Vegetariern oder Veganern propagiert wird.
 

Kareena

Sehr aktives Mitglied
Ich bin bei sowas immer skeptisch. Diese Ernährungslehren haben für mich schon teilweise den Chakakter einer Religion.

Das eine Jahr liest man wie super doch die X-Diät ist.
Nächstes Jahr liest man, wie schlecht doch X war und wie gut Y.
Usw. usw.

Iss was dir schmeckt. Und wenn es dir nicht gut gut, dann iss es nicht mehr.
Ja so kann man das auch sehen.
 

Mozu

Aktives Mitglied
Hallo!

Ich persönlich habe keine Meinung zu dieser Ernährungsform.

Wenn du es aber interessant und plausibel findest, dann solltest du dich nicht davon entmutigen lassen, dass du es nicht zu 100% durchziehen kannst. Du kannst ja morgens trotzdem noch dein Brot essen, aber dafür das Mittagessen "steinzeitlich" gestalten ;) Oder einmal die Woche einen Steinzeit-Tag einführen. Soll ja auch Spass machen.
 

Kareena

Sehr aktives Mitglied
Hallo!

Ich persönlich habe keine Meinung zu dieser Ernährungsform.

Wenn du es aber interessant und plausibel findest, dann solltest du dich nicht davon entmutigen lassen, dass du es nicht zu 100% durchziehen kannst. Du kannst ja morgens trotzdem noch dein Brot essen, aber dafür das Mittagessen "steinzeitlich" gestalten ;) Oder einmal die Woche einen Steinzeit-Tag einführen. Soll ja auch Spass machen.
Ja das wäre auch eine richtig gute Idee.
 

weltenwanderin

Aktives Mitglied
Ja genau das meine ich.

Klar es gibt positive und negative Quellen darüber. Aber ich fand das mal orginell. Das gesunde Ernährung nicht nur von Vegetariern oder Veganern propagiert wird.
Es kommt doch immer auf die Motivation an, wegen der du eine bestimmte Ernährungsform praktizierst. Das ist nicht immer die Gesundheit. Bei Veganern und Vegetariern spielen oft moralische Gründe eine Rolle; bei einer Paleodiät geht es wohl überwiegend um die Gesundheit. Den Ansatz finde ich immerhin dahingehend sinnvoll, dass man industriell verarbeitete Lebensmittel meidet, die immer noch das ungesündeste Zeugs sein dürften. Ich könnte mir aber vorstellen, dass die Abwechslung nicht so groß ist und man sich um ein ausgewogenes Verhältnis bemühen muss. Für mich wären das zu viele Eier und zu viel Fleisch. Lecker, gesund, abwechslungsreich, unkompliziert und nicht ekelerregend geht für mich persönlich halt doch nur vegan.
Aber probiere es aus, wenn es dich reizt. Gesunde Ernährung gibt es aber auf relativ vielfältige Weise, deswegen muss es nicht gleich paleo oder vegan sein. Das muss jeder für sich herausfinden.
 

Tine

Sehr aktives Mitglied
Wieso müssen eigentlich soviele Menschen irgendwas besonderes mir ihrer Ernährung machen:confused:
Wollen die dadurch Aufmerksamkeit bekommen oder Anerkennung :confused:

Ich denke der Körper zeigt schon was er braucht danach ernähre ich mich:)
 

Seth

Aktives Mitglied
Dank der beachteten Bedürfnisse meines Körpers hatte ich irgendwann 140kg auf die Waage gebracht. So endet es eben, wenn dein Hirn nach süßem und fettigem ohne Pause schreit. Ähnlich intelligente Sprüche reißt auch ein Kollege am laufenden Band, z.B. "essen tue ich nur, wenn ich Hunger habe" - toll, wenn man 70kg wiegt und komplette Mahlzeiten aus einem belegten Weckle bestehen sicher kein Thema. Diäten dagegen sind für kranke Menschen. Und wer krank ist, sollte eben gerade nicht auf seinen Körper hören.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast jemand da hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum betreten.
  • @ Kampfmaus:
    Hallo
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben