Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ständiges Begrapschen vom Freund

G

Gast

Gast
Hallo,
wie alle Themensetzer hab ich wohl ein Problem. Also ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll. Mein Freund begrapscht mich ständig. Es ist bei ihm schon "Tagesform- abhängig", kann aber wirklich nervig sein und belastet meine Beziehung zu ihm. Er ist ein ganz toller Mann, ich liebe ihn und das meiste ist schick. Aber er ist so körperlich. Als erstes muss ich sagen, er mag nicht gestreichelt werden, was ich von Anfang an komisch fand. WENN er Berührungen gibt, sind die meist sexueller Natur.
Als kurzen Einblick: Heute kam er nach hause. Innerhalb der ersten 5 Min. fällt die Frage: "Blowjob? Beine breit? Lecken? ****en?:..".wobei die anderen öfter fallen. Und dann fängt er unentwegt an mich zu begrapschen. Er sagt mir, ich soll die Beine breit machen....fasst mir zwischen die Beine, was unangenehm ist, denn ich will ja nicht. Fasst mir an die Brüste. Hab das Gefühl ich bin für ihn eine Gummipuppe. ( Hab ich ihm auch schon gesagt) Das ist wirklich unnormal. Mich macht das so aggressiv. Und das sag ich ihm auch und lass es ihn spüren. Da fallen auch Sachen wie " So werd ich nie wieder Sex mit Dir haben, wenn Du so weiter machst, ich klatsch Dir gleich eine, 100 mal lass das, ich will das nicht" und und und. Manchmal bin ich echt kurz davor, ihm eine zu hauen, weil ich mich einfach belästigt und benutzt fühle. Das hab ich ihm auch schon 1000 mal gesagt, aber es nützt nichts. Im Gegenteil. Ich hab das Gefühl, ihm macht es Spaß mich zu quälen. Es gibt viele Situationen, in denen ich mich dann körperlich wehre und meist viele blaue Flecken davon tragen. Mich quält gar nicht die Frage, was ich machen soll. Vielmehr, was dahinter steckt. Warum ist er so? Er sagt immer "Gewöhn dich daran, ich bin halt so".... Nein. Mich macht das wahnsinnig. Vor allem, weil es keinen Gegenpart gibt. Er kann nicht romantisch sein. Streicheleinheiten, die ich einfordere, werden ungerne erfüllt. Es gibt keinen "liebenden" Sex...sprich mit Vorspiel. Am liebsten gleich reinhalten. Was ist das?

Liebe Grüße
 

Anzeige(7)

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Bei den ersten Zeilen dachte ich noch, dass es blöd ist, wenn man so unterschiedliche Bedürfnisse hat.

Als ich allerdings las, wie mit Dir redet und mit Dir umgeht und Du auch öfter blaue Flecken hast :eek: Mädel, er achtet Dich nicht, er tut Dir Gewalt an und nötigt Dich? Was in Gottes Namen hält Dich bei einem Sexualstraftäter?
 
G

Gast

Gast
Er behandelt dich völlig respktlos und entweder, du stehst darauf. Oder du machst die Biege.
Keine Sekunde länger würde ich mich so behandeln lassen.
Und niemand zwingt dich, bei so einem notgeilen [...] zu bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Invvo88

Aktives Mitglied
Hi,

das ist ein sehr selbstsüchtiger Mensch, dem du egal bist, solange du funktionierst.

Ich frag einfach mal nicht, warum genau du ihn liebst.

Ich sag eher einfach mal: Du kritisierst, du wünschst, du machst und tust - und dein Freund? Der scheißt drauf.
Ich kann mir meinerseits nicht einmal vorstellen, wie sehr ich meine Partnerin hassen müsste um sowas zu tun - aber die Sache ist ganz "einfach" für dich:

a) Du lernst auf deine Wünsche und Rechte zu verzichten, der "Liebe" halber
b) Du lernst, dass sich nichts ändert und suchst dir wen, der nicht auf dich scheißt

LG
 
W

Windlicht

Gast
Du fragst: "Was ist das?"
Es ist furchtbar. So furchtbar, dass ich an deiner Stelle schon längst weg wäre.
Niemals würde ich einen so lieblosen, mich gegen meinen Willen massiv belästigenden, ubergriffigen, mich null respektierenden, widerlichen Kerl an meiner Seite dulden.
Eine Beziehung, in der ich dem "Partner" Schläge androhen muss, in der ich in keinster Weise ernst genommen oder liebevoll behandelt werde, ist ein Niveau, auf das ich mich nicht hinunter begeben würde.

Er missbraucht dich. Irgendwann wird er auch eine Vergewaltigung als sein Recht ansehen.
Unverständlich, dass du dir so einen Deppen antust.
 

primechecker

Aktives Mitglied
Wenn es dich sehr stört und du damit auch überhaupt nicht klar kommst, was verständlich ist, solltest du ernsthaft über eine Trennung nachdenken. Dein Freund kann Recht haben damit, dass er halt so ist und sich nie ändern wird.
Manche Verhaltensmuster bekommt man nur ganz schlecht heraus.

Was findest du denn an ihm jetzt eigentlich so toll. Habe ja eher nur Negatives gelesen ?

BTW: Mich stört es in diesem Forum aber auch generell, dass immer wieder Menschen über andere herziehen und sie verurteilen, obwohl sie erstens nur vom Hören und Sagen etwas mitbekommen und zweitens nicht berücksichtigt wird, wie Person X zum Zustand Y gekommen ist. Legen wir den strengen Determinismus zu Grunde, ist alles kausal miteinander verbunden und niemand kann letzten Endes verurteilt werden.
Es können lediglich Maßnahmen ergriffen werden, um den gesellschaftlichen Zustand nachhaltig zu verbessern und zum Beispiel die entsprechende Person zu leiten, damit sie nicht andere Personen und Gesellschaft verletzt. Dieser Mann ist kein Widerling und dreckiger verachtenswerter Sexualstraftäter, sondern ein Mensch, den man erst mal respektieren sollte. Menschen suchen sich nicht ihre Schicksale aus. Sie werden hier "hineingeboren" und können nur kausal diesen folgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
"Dieser Mann ist kein Widerling und dreckiger verachtenswerter Sexualstraftäter, sondern ein Mensch, den man erst mal respektieren sollte."

Nein. Er respektiert die TE nicht und deshalb sollte sie sich schützen und gut auf sich achten.
Ich finde deine "Ratschläge" wenig zielführend.
Hier sollten nicht Täter gepampert, sondern Opfer gestärkt werden.
Und: Nein, ich lasse mich NICHT auf die sinnfreie "Diskussion" ein, ob nicht jeder Täter auch mal Opfer war. Es geht darum, Menschen im Hier und Jetzt zu helfen.
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Ich vermute mal dem Ganzen wird eine Zeit vorausgegangen sein, vermutlich die Anfangszeit, in der ihr beide noch von erster Verliebtheit und sexueller Begierde erfüllt ward, und es zu diesen Situationen kam, und von euch beiden ausging.
Sag wenn ich falsch vermute.
Nur so kann ich mir diese Selbstverständlichkeit vorstellen, die er auslebt.
Irgendwann hat es aufgehört bei dir, dies schön zu finden. Du hast vermutlich den Moment verpasst es ihm zum richtigen Zeitpunkt zu sagen.
Wie lange seid ihr schon zusammen, und wie lange geht das so schon?

Auch scheint er dich als sein Eigentum zu betrachten und das ist immer schwierig. Hast du denn mal ernsthaft mit ihm darüber gesprochen?
Dich ihm erklärt wie du zu seiner Art und Weise fühlst.?

Viel Hoffnung habe ich zwar nicht, ein Gesprächsversuch ist es wert. Da nn merkst du ja wie er darauf reagiert.
 

primechecker

Aktives Mitglied
Nein. Er respektiert die TE nicht und deshalb sollte sie sich schützen und gut auf sich achten.
Ich finde deine "Ratschläge" wenig zielführend.

Hier sollten nicht Täter gepampert, sondern Opfer gestärkt werden.
Und: Nein, ich lasse mich NICHT auf die sinnfreie "Diskussion" ein, ob nicht jeder Täter auch mal Opfer war. Es geht darum, Menschen im Hier und Jetzt zu helfen.
Dein Beitrag ist aber auch nicht zielführend, das musst du zugeben. Was nicht heißt, dass ich meinen nicht zielführend finde, denn ich habe ihr einen Ratschlag gegeben und anderen auch.

Es ist keine sinnfreie Diskussion, bloß passt sie jetzt nicht zu diesem Thread.

So wie ich das hier im Forum mitbekommen habe werden Hilfegesuche von Usern nicht hinterfragt, sondern als wahr und ernst angenommen.

Ansonsten ist der Mann so ein Widerling, da fehlen mir direkt die Worte.
Deine erste Meinung widerspricht sich ja auch nicht meinen Aussagen. Von daher alles gut.

Dem zweiten widerstrebe ich mich dagegen. Da kommt mir selber fast "das Kotzen" (tschuldige für den Ausdruck), wenn sich Menschen so benehmen und andere irgendwie verurteilen, weil ihnen halt mal so ist. Mir ist zwar klar, dass die Threaderstellerin unterstützt werden soll, aber dann bitte in einem entsprechenden, gerechten Ton.

Und ich werde dafür wieder nur Spott und Hohn ernten, weil ihr es ja doch nicht verstehen wollt. Aber bitte dann per privater Nachricht, weil das hier nur den Thread unnötig zumüllt.

Zum Thema:

Ich kann mich pecky-sue eigentlich nur anschließen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass du dich so behandeln lassen willst und er sollte sich dies auch klar machen.

Noch ein anderer Gedankengang von mir nachdem ich deinen Text noch einmal durchgelesen habe: Ich vermute, dass ihr beim Thema Sex und Zärtlichkeiten überhaupt nicht auf einer Wellenlänge seid. Du möchtest eher den gefühlvollen, zärtlichen Sex, während dein Freund wohl eher den härteren, weniger einfühlsamen, schnellen Sex bevorzugt, was ich sogar verstehen kann.

Ich denke ein erörterndes Gespräch wäre durchaus gut, vielleicht noch mit einem Paar-Therapeuten (einer zweiten Einfluss nehmenden Meinung während des Gespräches). Sorry ich kenne mich da aber nicht aus. Aber wenn dein Freund abblockend reagiert und keine Lust hat die Ursachen herauszufinden, schaffst du es vielleicht damit.
Ich finde deinen Gedankengang einfach gut, dass du herausfinden willst, was hinter seinem Verhalten steckt und warum er es möchte. Und das könnte vielleicht auch deine Beziehung retten.

Aber wie gesagt, wenn dein Freund nicht einsichtig ist, und ein so elementar wichtiger Bestandteil einer Beziehung nicht funktioniert, solltest du wirklich ernsthaft darüber nachdenken, auf Distanz zu gehen oder eine Trennung in Erwägung ziehen. Und es würde sicherlich auch helfen, das deinem Freund unmissverstädnlich klar zu machen.

Ich hoffe das war zielführend ...
 
Zuletzt bearbeitet:

ABVJoGo

Aktives Mitglied
Dein Freund scheint irgendein Problem zu haben. Wenn er selbst Berührungen ablehnt, Dir jedoch oft Berührungen aufzwingt, dann klingt das schon irgendwie nach psychopathischem Verhalten oder Soziopathischem ... beide haben ja auch Gemeinsamkeiten.

Aber genug von ihm, es sollte um Dich gehen. Die Situation ist so wie Du sie beschreibst nicht tragbar! Eigentlich kann man das kurz zusammenfassen: entweder er hört Dir endlich mal zu und ändert sein Verhalten, oder Du ziehst einen schnellen und konsequenten Schlußstrich. So muss sich kein Mensch behandeln lassen.

Alles Gute
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Ich werde vom Vater meiner Freundin nicht akzeptiert Liebe 36
B Schwiegermonster vom Feinsten Liebe 17
G Sollte man Beleidigungen vom Partner verzeihen? Liebe 38

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben