Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Sexprobleme in der Ehe.

G

Gast

Gast
Hallo.
Ich möcht einmal meine Sorgen hier schreiben. Ich bin mit meinem Mann seid 11 Jahren zusammen sind seid 5 Jahren verheiratet und haben 2 Kinder. Ich bin 30 Jahre alt. Ich weiß nicht so recht wie ich anfangen soll, es geht um unser sexleben. Es ist ja ganz normal, dass man am Anfang einer Beziehung jeden Tag und auch mehrmals am Tag Sex hat und es ist ja auchh normal, dass es nach den Jahren weniger wird, besonders wenn man Kinder hat und nicht mehr spontan sein kann. Ich gehe halbtags arbeiten und erledige Haushalt. Jeder Tag ist verplant mit meinem Sohn, Logopädie, Schwimmkurs, Sport, Fussball, mit Freunden spielen und und und. Bald kommt der Kleine noch mit seinen interessen dazu. Dann ist es auch normal, dass ich abends mich dann auch mal einfach auf mein Sofa freue und eben entspannen kann. Mein Mann und ich haben eigentlich immer regelmäßig alle 2 bis 3 tage sex. Aber nur weil ich denke, dass ich nach zwei Tagen wieder "ran" muss. Es gab schon so oft diskussionen wenn ich dann mal nach 4 Tage immer noch keine lust habe. Mein Mann sagt immer, dass es einfach nervt wenn ich abends müde bin. Was er aber nicht sieht, dass ich mich immer bemühe. Für ihn ist der sex sehr wichtig, für mich mitlerweile nicht mehr so wie am Anfang. Ich habe es auch gerne wenn man einfach nur auf dem Sofa Arm in Arm liegt, das alles weiß mein Mann, habe ihn das schon oft erzählt. Er denkt auch immer gleich, wenn mal mehrere Tage dazwischen liegen, dass ich einen anderen Mann habe. Was überhaupt NICHT stimmt. Wobei er mir aber am Meisten seelisch "weh tut" ist, dass er mich nach 3 Tagen ohne Sex nicht mher in die Arme nimmt oder wir abens nicht mehr Arm in Arm einschlafen. Das weiß er auch alles, das mich das verletzt. Im Moment ist es ja auch wieder so, wir hatten das letzte mal am Samstag sex gehabt und wieder ist es so, dass ich nicht in die Arme genommen werde. Auch jetzt denke ich wieder, muss ich wieder "ran" damit ich das Gefühl habe, dass er mich wieder liebt. Liebt mein Mann mich nur wenn ich mit ihm Schlafe??? Auch das habe ich ihn mal gefragt. Er sagt, dass es nicht so ist. Aber er kann mir auch nicht sagen, warum er mich liebt, wenn ich ihn das frage. Bei uns ist das Thema Sex ein sehr großes Thema. Ich liebe meinen mann über alles und will ihn nicht verlieren und versuche immer für ihn zu "funktioniern" ( so kann man es glaube ich nennen) Der Sex macht mir ja auch wohl spaß aber auch nicht immer, dann mache ich es ja nur, damit er mich wieder "lieb hat". Auch wenn mehrere Tag dazwischen liegen guckt er sich heimlich Pornos an. Er bestreitet das natürlich. und wenn ich ihn mal frage, ob wir uns nicht mal zusammen ein angucken können, möchte er das auch nicht.
Sorry, ist etwas lang geworden, könnte noch viel mehr schreiben, ich hoffe mich versteht jemand.
LG
 

Anzeige(7)

M

Monarose

Gast
Im Fachhandel gibt es "künstliche Scheiden", in die Mann hineinpoppen kann.
Allemal besser, als seine Frau unter Druck zu setzen.
Wenn er Zärtlichkeit und GV nicht trennen kann, habt ihr ein echtes Problem. Denn dann wird Kuscheln zum Risiko.
Entlastet er dich im Alltag? Oder rennt er dir permanent mit einer Erektion hinterher?

Ich würde den auslachen.
 

Tüdelkram

Aktives Mitglied
hmmm ja, dieses Thema ist mir bekannt.

Als Mutter, Hausfrau und berufstätige Frau ist man mehr als ausgelastet und alles wächst einem schnell über den Kopf. Die eigene Lust bleibt auf der Strecke.

Zunächst möchte ich Euch raten, Unternehmungen nur zu zweit zu planen. Vielleicht ist es möglich, ins Kino oder schön Essen zu gehen. Konzentriert Euch an diesem Abend nur auf Euch und redet nicht über den Alltag. Vielleicht können Eltern an diesem Abend auf Euren Sohn aufpassen.

Wenn er sich Pornos anguckt, dann laß ihn. Das machen doch (fast) alle Männer und ist nicht weiter tragisch. Besser, als hätte Dein Mann eine Geliebte. Er reagiert sich damit nur ab.

Dein Mann kann Dich im Haushalt auch unterstützen, sodass Du mehr Zeit für Dich hast, denn meistens bleiben die Wünsche der Frauen auf der Strecke. Nimm Dir am Wochenende mal einen Tag für Dich Zeit, gehe in die Wanne, eine Gesichtsmaske und anschließend ein Buch auf der Couch, das hilft Dir schon. Mach ihm den Vorschlag, dass er Dich an diesem Tag entlastet und Aufgaben übernimmt.

Wenn Du mal einen guten Tag hast, an dem Du nicht allzu müde bist, dann versuch ihn doch mal aus eigener Lust und Laune zu verführen. Das wird ihn freuen und Dich dann letztendlich auch ;).

Auf alle Fälle müßt Ihr reden.... reden.... reden.... Über Euch, Eure Wünsche und Eure Gefühle. Das muss alles gesagt werden, denn wenn dies nicht geschieht, werden viele Sachen unter den Teppich gekehrt und das ist für die Liebe nicht ratsam. Setzt Euch mit einem Gläschen Wein zusammen, der Fernseher bleibt aus und Ihr kommt Euch durch das Reden gleich viel näher.

Viel Glück wünsche ich Dir
 

Hexe46

Aktives Mitglied
Wenn ich sowas lese könnte ich kotzen.
Sorry, ist aber so.
Was hat das noch mit Liebe zu tun?
Merkt er denn nicht, dass du eigentlich gar nicht willst?
Wenn nicht, dann bist du ihm in diesem Moment egal.
Wie fühlst du dich denn dabei?
Ich würde mich schlecht fühlen.
Könnte mir Selbst nicht mehr in die Augen schauen.
Meine Selbstachtung meine Würde, mit Füssen getreten.
Nein, sowas geht bei mir gar nicht.
Schenk ihm ne Gummipuppe, frag ihn, ob er nicht 2 gesunde Hände hat,
oder lass dir deine "Dienste" bezahlen, wenn er dich so behandelt.

Wenn der Sex zur Pflicht wird, bleibt die Liebe und Leidenschaft auf der Strecke.
Das scheint deinem Mann egal zu sein.

Was macht dein Mann denn so den ganzen Tag.
Arbeiten, dann nach Hause und sonst nix?
Hat er noch andere "Hobbys" außer Pornos gucken?
Er ist Vater, er soll sich mit seinem Sohn beschäftigen da kommt er auf andere Gedanken.

Sprich klare Worte mit ihm.
Wenn er mit "Liebesentzug" reagiert, wenn du nicht machst was er will, reagiert er wie ein kleines Kind....sowas ist doch kein erwachsener Mann und Vater:mad:

l.g. Hexe

Hör auf um seine Liebe zu betteln.
Du bist eine erwachsene Frau und Mutter.
Was lebst du deinem Sohn denn dann vor?
Man wird nur geliebt, wenn man so funktioniert wie der Andere es will?
Oder, wenn ich Mama mit "Liebesentzug bestrafe macht sie was ich will?
Willst du das???

Denk bitte mal darüber nach.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Hallo.
Mit dem Haushalt ist ja auch immer so eine Sache bei uns. Er macht nicht viel von alleine, ich muss es ihm wohl immer sagen, was er machen soll, aber dann macht er es auch. Es war schon sehr schlimm gewesen, dass er von der Arbeit nach Hause kam und sich nur noch von mir bedienen lassen wollte. Seiddem wir unseren 2. Sohn (2 Jahre) haben hat es sich wohl etwas gebessert. Er lässt sich auch viel helfen von seiner Mutter. Wenn ich Wochenende arbeiten muss, dann ruft er seine Mutter an und die macht dann das Mittagessen. Habe mich da mitlerweile dran gewöhnt und fahre direkt nach der Arbeit zu meinen Schwiegereltern. Habe ihm oft gesagt, dass ich einfach überfordert bin und ich mir vorkomme, dass ich 3 Kinder habe. Habe auch einmal 1 Woche garnichts gemacht alles stehen und liegen gelassen, bei uns im Haus sah esaus wie im Schweinestall, aber so hat er dann auch gemerkt, was ich alles zu tun habe und was alles liegen bleibt Rechnungen und so weiter.
Mein Mann würde mit meinen Kindern nicht alleine überleben, wenn ich mal mehrere Wochen nicht da sein sollte.
Ich versuche immer alles gerecht aufzuteilen und zum schluss bleibt doch wieder alles an mir hängen.
Ab August habe ich wieder meinen alten Vertrag (also Vollzeit arbeiten) auch da habe drum bebeten, dass er mich da auch mehr unterstützen muss im Haushalt.

Aber das größte Thema, was uns beschafftigt ist halt der Sex. wie ja schon beschrieben.

PATCH hat auch nicht ganz unrecht, er rennt mir wirklich oft hinterher und packt mir beim vorbeigehen mal an die Brust. Viele denken vielleicht jetzt das ist nicht so schlimm, ich fand es ja am Anfang unserer Beziehung auch immer sehr lustig und schön, dass er mich so begehrt. Aber mitlerweile ist es einfach nur lässtig. Ich möchte ihn dann einfach nur mal in die Arme nehemen und "zack" schon ist die Hand auf meiner Brust und wird gedrückt. Und wenn ich dann mal die hand wegschuppse ist er eingeschnappt und sagt, dass er mich ja nie anfassen darf oder ich bin prüde. Er sagt dann zwar, dass er das nur zum spaß gesagt hat aber ich habe dann wieder schuldgefühle, ich bin vielleicht wirklich prüde und warum darf mein Mann mich nicht mal eben an die Brust fassen? Auch wenn wir dann mal 5 Tage kein Sex hatten, und ich ihn vorm Schlafen gehen frage, ob wir wieder Arm in Arm einschlafen können, dann sagt er immer, nee, sonst bewegt sich was bei mir in der Hose, das kann ich nicht. Und schon wieder habe ich ein schlechtes gewissen, denke es ist wieder meine Schuld, weil wieder 5 Tage dazwischen liegen.
Auch wenn wir dann mal alle 2 Tage GV haben und ich dann mal am 2. Tag nur lust Arm in Arm auf dem Sofa zu liegen geht auch nicht, er denkt dann gleich wieder an Sex.
Ich bekomme halt immer wieder Schuldgefühle. Wir haben auch oft darüber geredet und ich habe ihn auch oft gesagt, dass er mich unter druck setzt in manchen situationen, er selbst sagt dann, dass er das ja nicht will, dass ich mich so fühle, er ist der meinung, dass er es nicht so macht.

Okay, das mit den Pornos muss ich dann mal versuchen so hinzunehmen, stimmt auch, dass es besser ist, als wenn er fremd geht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er fremd gehen würde, aber eine garantie hat man dafür ja nie. Aber warum muss er das heimlich machen und warum kann er es nicht zugeben, dass er sich das anguckt.

Wie bekomme ich meine Schuldgefühle weg, ich denke halt immer es liegt an mir. Es ist nicht normal, dass ich mal 5 Tage keine lust habe, dass ich mal müde bin, es gibt auch Frauen, die sind nie ausgepowert.
Er schafft es halt immer es so hinzudrehen, dass ich zum Schluss die Doofe bin und ich mir das dann auch immer wieder einrede.

LG
 
G

Gast

Gast
@ Hexe
Mein Mann geht von Montags bis Freitags arbeiten. Macht sich da aber nicht so sehr kaputt, körperlich jedenfalls. Ist bei mir schon wieder anders bin Altenpflegerin und körperlich ist es da ja sehr anstrengend, aber es ist mein Traumberuf. Mit den Kindern geht er sehr gut um. Die Kinder lieben ihn auch über alles. Ein guter Vater ist er! Er ist ja sonst ein guter Ehemann, wir unternehmen am Wochenende viel gehen schwimmen usw. alle zusammen. Aber die Zeit für uns bleibt auf der Strecke. Das große problem ist der Sex.

Du hast recht, ich sage ja auch oft dass ich nicht 2 sondern 3 Kinder habe.
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
Es ist hauptsächlich Schuld von deinem Mann.
Er weiß nicht, wei er dich verführen kann und will dich nur billig ****en.
Speziell das mit dem Liebesentzug ist is ober-fies und er schadet sich dadurch ja nur selber.

Was dir die Frauen gewortet haben, ist prinzipiell alles richtig und emotionell nachvollziehbar.

Aber: Hilft es dir auch, deine aktuelle Situation zu verbessern ?

Wenn du willst, dann poste ich eine egoistisch-männlichen Lösungsvorschlag.
Dieser wird nicht politisch korrekt sein.
Und zu einem riesen Geschrei hier im Forum führen.
Aber er wird dir (vielleicht) helfen.

Scheib, wenn du ihn hören willst.
Es wird ein paar Tage dauern, ich kann zur Zeit wenig schreiben.
 

sahara66

Aktives Mitglied
hey, wenn er im haushalt helfen muss, ist er kaputt und kann nicht mehr.
dann ist es dir zuwenig sex :)

spass beiseite.
wenn ich hier alle foren über das thema so lese muss ich zu der erkenntnis
kommen, dass es da wohl immer am wenigsten passt.
ich meineder einen ist es zuviel der anderen viel zu wenig mit dem partner.

wenn da sonstige leben zusammenpasst, hakt es oft beim sex.

da ist jetzt nur mal so ne allgemeinfeststellung hat mit dem thred hier nur am rande zu tun
 
P

Peter Bartholomäus

Gast
allein wegen der Posts meiner Geschlechtsgenossen will ich hiermal feststellen, das "M" nicht zugrunde geht, wenn er seinen "Druck" nicht regelmäßig loswerden kann.

ist aber ein adäquates Mittel, dem Partner das Glauben zu machen.

das erinnert mich an unsere muslimischen Zeitgenossen, die ihre Frauen nur vermummt auf die Straße lassen, weil andere "M" die ja sexuell belästigen könnten... merkt ihr was?

das alles hilft unserer TE in auch nicht viel weiter...

nur solche Hinweise wie "Den würde ich eine Puppe kaufen" sind auch nicht einfühlsam, weil sich Beziehungen über Jahre entwickeln, damit auch die Partner, und manchmal verpennt man/frau unliebsame Entwicklungen...

vllt. hilft da erstmal, ihm deutlich (ohne Hysterie) zu sagen, das sein Verhalten das Gegenteil bewirkt und die beziehung damit nicht harmonischer wird....
 
M

Monarose

Gast
Er lässt sich das Essen von Mami kochen, wenn seine Frau arbeiten muss! Ich könnte kotzen!...Und er bedient sich an deinem Körper, wenn ihm danach ist. Deine Gefühle und Wünsche sind ihm Rille.
Dass du mit so einem egozentrischemn A**** überhaupt schläfst, ist mir ein Mirakel...
Ich wiederhole meinen Tipp: Schenk ihm eine Fake-Vagina. Am besten zum Valentins-Tag, denn Poppen ist für ihn ja anscheinend das Wichtigste auf Erden. Da müsste die Freude doch groß sein...
Ich könnte einen Mann, der nicht ein paar Wochen mit den Kindern und ohne mich klarkäme, nicht mehr als ernstzunehmenden Partner ansehen.

Verbiete ihm, dich im Vorbeigehen billig abzugrapschen.
Zeig ihm deine Grenzen.
Du bist keine Maschine zu seiner Bedürfnisbefriedigung.

Du wuppst einen fordernden Job, erziehst zwei Kinder, hast den Haushalt allein an der Backe -du verdienst Respekt, nicht einen Trottel, der dir Minderwertigkeitsgefühle einreden will, damit du die Beine bei Bedarf breit machst.

Sorry für die verbalen Grobheiten, aber bei sowas verliere ich die innere Ruhe....
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Keinen Sex mehr in der Ehe? Sexualität 13
K Sex vor der Ehe als Muslimin Sexualität 33
M 15 Jahre Ehe ohne Sex Sexualität 133

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben