Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Sexobjekt

S

Seefahrer77

Gast
Und wieder entzieht er sich den Nachfragen über die ganz bestimmte Situationen, wobei die Frage schon durchaus sehr berechtigt und die Antwort sehr interessant wäre, denn schließlich zieht es sich über den ganzen Thread.

Du musst die Frage auch nicht hier beantworten aber beantworte sie ehrlich für dich im stillen, vielleicht bringt es ja was, wenn du ehrlich zu Dir selbst bist. Dein Frauenbild basiert zum größten Teil auf Hörensagen so wie du hier oft geschrieben hast.

Lieber TE, tu dir selbst den Gefallen und stell dich Deinem Problem. Es sind nicht die Frauen die alle in deinen Augen dich als angebliches Sexobjekt sehen! Es bist du, der sich eben als solches ansieht durch irgendwelche Jugend-Storys und die Frauenwelt in einen Topf wirft.
Welche Fragen relevant sind entscheide immer noch ich. Im Übrigen ist dein Beitrag unglaublich anmaßend! Zuerst schreibst du über mich in der 3. Person "er", dann erklärst du mir nach deiner Auslegung meiner Zeilen, worauf mein Frauenbild zum Großteil "Hörensagen" basiert und scheinst damit mehr zu wissen als ich. Du stellst damit eine eigene Faktenlage auf. Dann kommt noch die Aufforderung, was ich zu tun habe. Und als krönender Schlusspunkt stellst du noch die Behauptung auf, dass die Frauen mich nicht als Sexobjekt sehen. Woher willst du das wissen wie die mich sehen/gesehen haben? Hast du in deren Köpfen drin gesessen? Ne, Junge, zum Nachdenken bringen mich andere Beiträge als deiner.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Welche Fragen relevant sind entscheide immer noch ich. Im Übrigen ist dein Beitrag unglaublich anmaßend! Zuerst schreibst du über mich in der 3. Person "er", dann erklärst du mir nach deiner Auslegung meiner Zeilen, worauf mein Frauenbild zum Großteil "Hörensagen" basiert und scheinst damit mehr zu wissen als ich. Du stellst damit eine eigene Faktenlage auf. Dann kommt noch die Aufforderung, was ich zu tun habe. Und als krönender Schlusspunkt stellst du noch die Behauptung auf, dass die Frauen mich nicht als Sexobjekt sehen. Woher willst du das wissen wie die mich sehen/gesehen haben? Hast du in deren Köpfen drin gesessen? Ne, Junge, zum Nachdenken bringen mich andere Beiträge als deiner.
Gegenfrage- hast du in ihren Köpfen gesessen? Oder woher kommt deine bombenfeste "Faktenlage", dass sämtliche Frauen, die sich mal gerade über die Lippen lecken, dich als Objekt ihrer Begierde sehen? Warum beantwortest du nicht einfach mal die simple Frage: wie viele Frauen haben dir persönlich schon gesagt du bist nichts weiter als ein unendlich attraktives Sexobjekt? Ich glaube ich weiß, warum du nicht antworten willst. Damit hat sich die Frage eigentlich erledigt. "Junge", du solltest auch schleunigst nachdenken, und vor allem daraus lernen...
 
G

Gästeline

Gast
Gegenfrage- hast du in ihren Köpfen gesessen? Oder woher kommt deine bombenfeste "Faktenlage", dass sämtliche Frauen, die sich mal gerade über die Lippen lecken, dich als Objekt ihrer Begierde sehen? Warum beantwortest du nicht einfach mal die simple Frage: wie viele Frauen haben dir persönlich schon gesagt du bist nichts weiter als ein unendlich attraktives Sexobjekt? Ich glaube ich weiß, warum du nicht antworten willst. Damit hat sich die Frage eigentlich erledigt. "Junge", du solltest auch schleunigst nachdenken, und vor allem daraus lernen...
Die Frage des Threads hat sich denke ich geklärt, die von dir ausgehenden Fragen und Sticheleien sind vollkommen überflüssig, wie bereits mehrmals erwähnt wurde.



Hinweis von http://www.hilferuf.de/forum/feedback/217203-angriffe-8.html
Ignoriert man den Troll, hört er trotzdem nicht auf oder sucht sich jemand anderen.

(...)

Oder ganz geschickt: "@TE/angeschriebener Nutzer: Du gehst nicht auf meinen Kommentar ein, ich gehe davon aus, dass du dich nicht äußern willst, da du ein Problem mit mir/meinen Argumenten hast."
Also ich meine.. Angegriffen fühlen durch eindeutigen Nichtangriff? Das kommt dann nämlich bei weiterer Ignoranz. Wieder die unglaublichsten Unterstellungen, warum man darauf nicht eingeht.
Das fängt doch hier jetzt noch hoffentlich auch an?
 
S

Seefahrer77

Gast
Die Frage des Threads hat sich denke ich geklärt, die von dir ausgehenden Fragen und Sticheleien sind vollkommen überflüssig, wie bereits mehrmals erwähnt wurde.
Gut beobachtet! Ich werde einfach noch mal in meine Vergangenheit schauen und das alles ein bisschen differenzierter betrachten und neu bewerten. Die Annahme Frauen würden mich vor allem als Sexobjekt sehen, greift definitiv zu kurz. Auch Sexsubjekt und Unsicherheiten sind ein Thema.
 
G

Gast

Gast
Gut beobachtet! Ich werde einfach noch mal in meine Vergangenheit schauen und das alles ein bisschen differenzierter betrachten und neu bewerten. Die Annahme Frauen würden mich vor allem als Sexobjekt sehen, greift definitiv zu kurz. Auch Sexsubjekt und Unsicherheiten sind ein Thema.
Ich würde vielleicht an deiner Stelle mal versuchen, das Thema Sex völlig auszublenden, wenn von dir aus kein Interesse besteht.
Die sollen doch denken was sie wollen, auf DICH kommt es an.
Wenn du keinen Bock auf Sex hast, dann können andere noch so scharf sein.

Wenn du nicht darauf eingeht und auf anderer Ebene komunizierst, wird dieser Eindruck dadurch hintergründig.
Und falls der Eindruck "Sexobjekt" gar nicht bestehen sollte, machst du damit auch nichts falsch. ;)

Ich wünsch dir viel Glück beim ergründen. :)
 
G

Gast

Gast
Gut beobachtet! Ich werde einfach noch mal in meine Vergangenheit schauen und das alles ein bisschen differenzierter betrachten und neu bewerten. Die Annahme Frauen würden mich vor allem als Sexobjekt sehen, greift definitiv zu kurz. Auch Sexsubjekt und Unsicherheiten sind ein Thema.
Das finde ich sehr gut!

Hoffentlich bist du irgendwann soweit, dass dieses Thema "Sexobjekt" gar keinen so hohen Stellenwert hat. Es schien nämlich so in dir verankert zu sein, dass es dir schwer fällt, etwas anderes anzunehmen. Wenn du dich davon löst, überdenkst du vielleicht vieles oder siehst es in einem anderen Licht, wie das so oft ist.

Blende kurz alles aus was du aktuell über Frauen oder Sexobjekte dachtest und versuche es neu zu betrachten.

Ich hoffe wirklich sehr, dass du (auch wenn nur mit der Zeit) ein anderes Frauenbild entwickelst und mit deinem gegenwärtigen Zustand noch mal von vorn anfängst.
 
S

Seefahrer77

Gast
Hoffentlich bist du irgendwann soweit, dass dieses Thema "Sexobjekt" gar keinen so hohen Stellenwert hat. Es schien nämlich so in dir verankert zu sein, dass es dir schwer fällt, etwas anderes anzunehmen. Wenn du dich davon löst, überdenkst du vielleicht vieles oder siehst es in einem anderen Licht, wie das so oft ist.

Blende kurz alles aus was du aktuell über Frauen oder Sexobjekte dachtest und versuche es neu zu betrachten.
Da sich dieses Selbst- und auch noch Frauenbild zum Sexobjekt ca. über 10 Jahre manifestiert hat ist jetzt schon klar, dass es ein schwieriger Weg wird, um das Bild mal aufzulösen. Festgefahrene Strukturen sind glaube ich schwer zu knacken. Und ich rechne auch wieder mit Rückschlägen, wo ich mich lieber dem alten Bild hingebe. Wenn ich alles neu betrachte herrscht erstmal Funkstille: Ich weiß nicht, was es zu sehen gibt...:confused:
 
G

Gästeline

Gast
Da sich dieses Selbst- und auch noch Frauenbild zum Sexobjekt ca. über 10 Jahre manifestiert hat ist jetzt schon klar, dass es ein schwieriger Weg wird, um das Bild mal aufzulösen. Festgefahrene Strukturen sind glaube ich schwer zu knacken. Und ich rechne auch wieder mit Rückschlägen, wo ich mich lieber dem alten Bild hingebe. Wenn ich alles neu betrachte herrscht erstmal Funkstille: Ich weiß nicht, was es zu sehen gibt...:confused:
Worauf beziehst du den letzten Satz?
Du weiß nicht, was es (bei Frauen?) zu sehen gibt?
Oder was es bei (dir?) zu sehen gibt?
Oder bei wem? :)
 
S

Seefahrer77

Gast
Worauf beziehst du den letzten Satz?
Du weiß nicht, was es (bei Frauen?) zu sehen gibt?
Oder was es bei (dir?) zu sehen gibt?
Oder bei wem? :)
"Ich weiß nicht, was es zu sehen gibt" Naja, mein vertrauter, festgefahrener und vor allem eingebildeter Blickwinkel ist ja, dass ich Frauen unterstellt habe sie würden mich maximal als Sexobjekt und habe mich auch noch mit dieser Rolle abgefunden.

Doch mir fällt es schwer Frauen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten als diesem misstrauischen. Und dazu noch mich selbst. Ich habs ja mit zwei problematischen Blickwinkeln zu tun. Ich glaube von dem Thema Sex bin ich so verängstigt, dass ich nichts mehr anderes wahrnehmen kann.

Wenn ich mal diese ganze Sexsache wegnehme, was gibt es dann an einer Frau für Eigenarten auf die ich achten sollte? Leider kann ich den Menschen nicht mehr erkennen, nicht mal mich selbst.
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
"Ich weiß nicht, was es zu sehen gibt" Naja, mein vertrauter, festgefahrener und vor allem eingebildeter Blickwinkel ist ja, dass ich Frauen unterstellt habe sie würden mich maximal als Sexobjekt und habe mich auch noch mit dieser Rolle abgefunden.

Doch mir fällt es schwer Frauen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten als diesem misstrauischen. Und dazu noch mich selbst. Ich habs ja mit zwei problematischen Blickwinkeln zu tun. Ich glaube von dem Thema Sex bin ich so verängstigt, dass ich nichts mehr anderes wahrnehmen kann.

Wenn ich mal diese ganze Sexsache wegnehme, was gibt es dann an einer Frau für Eigenarten auf die ich achten sollte? Leider kann ich den Menschen nicht mehr erkennen, nicht mal mich selbst.

Wenn du Frauen verstehen willst, dann ist dieses Forum eine wahre Schatzkiste.
Damit meine ich aber nicht unbedingt die Antworten. Die Antworten sind oft verzerrt von Selbstdarstellung, Gruppendynamik und anderen Dingen.

Ich meine die Fragen!
Die Fragen der wahre Schatz des Hilferuf Forums.
Menschen entblößen sich auf dieser virtuelle Bühne. Sie reißen sich nicht nur die Kleider vom Leib, sondern öffnen ihre Rippen und zeigen und ihr Herz und lassen uns in ihre Seele blicken. Sie schreien ihre Wut und ihre Verzweiflung in die Welt hinaus.
Diese Menschen sind echt und ungeschminkt.

Wenn du Frauen wirklich verstehen willst, was sie antreibt, ihre Gelüste und ihre Ängste, dann lies ihre Threads in diesem Forum.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 2) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben