Anzeige(1)

Selbstmordgedanken - der Mutter sagen?!

jaune

Mitglied
Hallo Ihr!

Ich habe ein großes Problem. Undzwar war ich heute beim Psychiater. Eigentlich dachte ich, dass ich da hin komm. aber ich musste zu einer Therapeutin. Mir ist die Frau sehr unsympathisch. naja. weiter im text.
sie hat mich hineingebeten, in ihr zimmer. und meine Mutter auch.
sie hat mich ausgefragt. über schule, freunde, hobbies und das zeug.
Und dann, als wir fast fertig waren, fragte sie ganz beiläufig:
"Aber ich glaube nicht, dass du selbstmord gedanken hast, oder?"
ich starrte panisch zu boden. ich hatte mich vor der frage gefürchtet.
meine mutter ging dann raus.
ich erzählte ihr, dass ich die gedanken schon mein ganzes leben lang habe. von dem SVV habe ich nichts erzählt. ich hab gesagt, dass diese komische stimme mir das befiehlt.
sie hat ganz wild in ihren computer getippt. sah besorgt aus.
dann gab sie mir einen termin für dienstag.
aber die reaktion meiner mutter.
sie frage mich, ob ich wirklich selbstmord gedanken habe.
ich habe gesagt:
"ICH hab keine selbstmordgedanken. ICH will nicht gehen."
es stimmt ja auch, aber sie hat mir nicht so recht geglaubt...
sie sieht mich traurig an. sehr traurig.

Was soll ich nur machen?
Was war das für eine Reaktion der Therapeutin? Was geschieht jetzt mit mir?

Danke fürs lesen... ein paar antworten wären ganz hilfreich...
 

Anzeige(7)

M

manda

Gast
Hallo Ihr!

Ich habe ein großes Problem. Undzwar war ich heute beim Psychiater. Eigentlich dachte ich, dass ich da hin komm. aber ich musste zu einer Therapeutin. Mir ist die Frau sehr unsympathisch. naja. weiter im text.
sie hat mich hineingebeten, in ihr zimmer. und meine Mutter auch.
sie hat mich ausgefragt. über schule, freunde, hobbies und das zeug.
Und dann, als wir fast fertig waren, fragte sie ganz beiläufig:
"Aber ich glaube nicht, dass du selbstmord gedanken hast, oder?"
ich starrte panisch zu boden. ich hatte mich vor der frage gefürchtet.
meine mutter ging dann raus.
ich erzählte ihr, dass ich die gedanken schon mein ganzes leben lang habe. von dem SVV habe ich nichts erzählt. ich hab gesagt, dass diese komische stimme mir das befiehlt.
sie hat ganz wild in ihren computer getippt. sah besorgt aus.
dann gab sie mir einen termin für dienstag.
aber die reaktion meiner mutter.
sie frage mich, ob ich wirklich selbstmord gedanken habe.
ich habe gesagt:
"ICH hab keine selbstmordgedanken. ICH will nicht gehen."
es stimmt ja auch, aber sie hat mir nicht so recht geglaubt...
sie sieht mich traurig an. sehr traurig.

Was soll ich nur machen?
Was war das für eine Reaktion der Therapeutin? Was geschieht jetzt mit mir?

Danke fürs lesen... ein paar antworten wären ganz hilfreich...
darf ich fragen wie alt du bist?und warum kommt dir gedanke selbstmord?was macht denn dein leben nicht lebenswert?

das hat immer einen grund.daran kannst du dann arbeiten wenn du den grund auch benennen kannst.solltest du dir selber nicht helfen können dein leben wieder lebenswert zu machen,dann mittherapeutische hilfe.LG Manda
 

Ringo07

Mitglied
Hallo Jaune,
erstmal finde ich es gut,das du trotz das du die Therapeutin unsympatisch findest,mit ihr geredet hast.Ich kann es nur aus meiner Sichtweise sagen.Ich bin selber Mutter von 2 Töchtern,die eine ist 21 und die andere 16.Ich bin eigentlich immer dann traurig wenn ich merke das meine Töchter ein Problem haben und nicht mit mir darüber reden wollen.Nicht das ich sie jetzt deswegen ausfrage,aber man merkt es halt trotzdem.
Desweiteren denke ich das sie sich die Antwort schon denken konnte wenn Du nicht gleich darauf geantwortet hast,sondern panisch auf den Boden gestarrt hast.
Ich weiß ja nicht wie im allgemeinen dein Verhältnis zu Deiner Mutter ist,aber wenn es gut ist,würde ICH an deiner Stelle mit deiner Mutter reden.
Was ansonsten mit Dir passiert,kann ich Dir nicht beantworten,das kommt sicherlich auch auf dein Verhalten während der Gespräche an.
Geb Dich nicht auf und kämpfe weiter gegen deine Stimmen an,denn es kommen noch viele schöne Dinge im Leben auf dich zu.

Lass den Kopf nicht hängen

Gruß Ringo:daumen:
 

Bandit2105

Urgestein
Hallo liebe Jaune,

ich kenne das leider sehr gut mit den Suizidgedanken!

Es ist nicht normal wenn man solche Gedanken hat.

Aber man kann was dagegen tun.
Leider erfordert es sehr viel Mut und Kraft sich seinen Gedanken und Gefühlen zu stellen.

Der erste Schritt hast Du schon getan! :daumen:

Jetzt wäre es wichtig wirklich ehrlich deine Gedanken zu äußern. Denn nur dann kann man Dir gezielt helfen und Du brauchst professionelle Hilfe.
Mache Dir keine Gedanken was dann passiert. Es ist für Dich wichtig damit Du dein Leben gut leben kannst.

Tue es für Dich! Du machst es für niemanden anderen nur für Dich!

Ich wünsche Dir den Mut alles anzusprechen! :daumen:

Ganz liebe Grüße
Bandit :herz:
 

marut

Aktives Mitglied
Hallo jaune,

auch wenn du die Psychologin nicht leiden magst, es war gut, dass du mit ihr gesprochen hast, auch bei dem schwierigen Thema. Und dass sie dich darauf angesprochen hat, zeigt auch, dass sie professionell arbeitet.

Aber zu deiner Mutter. Ich persönlich würde es für sehr wichtig halten, wenn du mit deiner Mutter redest. Wenn sie dir nicht geglaubt hat, ist das doch ein Zeichen dafür, dass sie dir immer noch ein bisschen ins Herz schauen kann und dass sie traurig war, zeigt ja wohl eindeutig, dass du ihr nicht egal bist. Wahrscheinlich wird sie Angst bekommen und vllt sogar weinen, aber das wäre doch normal, sie ist ja schließlich deine Mutter.

ich wünsche dir ganz viel Mut, mit ihr zureden.

marut
 

jaune

Mitglied
Danke mal, für die tollen Antworten!:daumen:

Manda: Ich bin 15. Tja, warum? Vielleicht, weil ich missbraucht wurde, mein vater alkoholiker ist und meiner mutter gegenüber handgreiflich wird, ich gemobbt werde.

Ringo: ja schon... aber ich kann nicht mit menschen sprechen. nicht mal mit meinen eltern. obwohl meine mutter meine bezugsperson ist. ich habe nur angst, dass etwas schlimmes passiert, wenn ich es meiner mutter sage... oder gar meinem vater...

Janida: ich weiß, ich bin verrückt :D aber... ich habe so angst... und wenn sie wirklich denkt, dass ich schizophren bin, dann hätte sie doch gesagt, ich soll zur psychiaterin ein stockwerk tiefer gehen... nicht wieder zu ihr...

Bandit: leider ist sprechen genau mein problem... aber ich werde es versuchen... ich hoffe so sehr, dass das aufhört! die stimme treibt mich in den wahnsinn!

ich danke euch allen so sehr!!! ihr seit wirklich klasse :)
 

Bandit2105

Urgestein
Hallo Jaune,

oft ist es sehr schwierig über seine Probleme zu reden. Das hatte ich am Anfang auch. :(:eek:
Aber ich kann Dir versichern nur so kannst Du den Menschen Die Dir helfen wollen ein Bild zu machen.
Meine Erfahrung ist die, dass die Menschen wo sich am besten geöffnet haben auch meistens am besten und auch am schnellsten geholfen werden konnte.

Habe Mut! :daumen:

Liebe Grüße
Bandit :herz:
 

jaune

Mitglied
marut: ich bin feige. so feige. ich will nicht die gesichter meiner eltern sehen. will ich nicht. ich bin feige. ich will, dass jemand anders das für mich macht. ich hoffe es.

bandit: ich WILL mich ja öffnen... aber ich habe die erfahrung gemacht, dass offnen schlecht ist. denn immer wurde ich von den personen im stich gelassen. sie wollten nichts mehr von mir hören. haben mich allein gelassen. ich habe kein vertrauen mehr in die menschheit. aber ich habe einen zettel mit all dem, was mich bedrückt geschrieben. den werde ich ihr geben.

danke leute, ihr macht mir wirklich mut :)
 

Bandit2105

Urgestein
bandit: ich WILL mich ja öffnen... aber ich habe die erfahrung gemacht, dass offnen schlecht ist. denn immer wurde ich von den personen im stich gelassen. sie wollten nichts mehr von mir hören. haben mich allein gelassen. ich habe kein vertrauen mehr in die menschheit. aber ich habe einen zettel mit all dem, was mich bedrückt geschrieben. den werde ich ihr geben.
Eine sehr gute Idee!

Bandit :daumen:
 

marut

Aktives Mitglied
marut: ich bin feige. so feige. ich will nicht die gesichter meiner eltern sehen. will ich nicht. ich bin feige. ich will, dass jemand anders das für mich macht...
das bist du nicht! Du hast Angst, ja (was auch normal ist), sogar große Angst, aber die mutigsten Menschen sind diejenigen, die trotz ihrer Angst das zum Leben Notwendige tun. Und du gehörst dazu, wie man ja sieht.

marut
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Selbstmordgedanken Ich 5
O Mir geht es gut und trotzdem Selbstmordgedanken. Ich 1
G In letzter Zeit ständig Selbstmordgedanken Ich 11

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben