Anzeige(1)

Seine Familie nervt..

E

Emily87

Gast
Eigentlich liebe ich meinen Freund ja. Aber seine Familie macht mich fertig. Er lebt mit 24 noch zuhause (Großfamilie) und dort geht es leider immer sehr emotional und laut zu. Große Dramen, große Versöhnungen und wenn ich zu Besuch bin, stecke ich da natürlich mittendrin und mittlerweile nervt es mich einfach nur noch.

Schlimm finde ich auch die familiären Essen, die 3x täglich stattfinden (Frühstück, Mittag- , Abendessen) und bei denen man natürlich teilnehmen MUSS, wenn man zu Besuch ist, da man sonst schief angeschaut wird. Dort werde ich dann permanent ausgefragt, über meinen Job, meine Pläne für die Zukunft etc., was mir sehr unangenehm ist, da mein beruflicher Werdegang alles andere als vorzeigbar ist. Es reicht auch nicht, wenn ich einmal darüber berichte, es wird bei jedem familiären Essen neu aufgerollt und kommentiert.

Das Ganze ginge ja noch, wenn so ein Essen in ca. 30 min abgehandelt wäre, aber es dauert jedesmal eine bis anderthalb Stunden. Heißt, ich verbringe, wenn ich bei meinem freund bin, schonmal mindestens 3h pro Tag nur mit Essen bzw seiner Familie. Mir ist das einfach too much.

Zudem werden dabei dauernd irgendwelche pseudo-lustigen Dinge zum besten gegeben, wo ich einfach nur den Kopf schütteln kann, weil ich es als absolut nicht witzig empfinde, es entlockt mir nichtmal ein müdes Lächeln.
Dennoch muss ich ja so tun, als hätte ich auch "supiviel" Spaß, denn alles andere wäre ja schon wieder unhöflich.

Ganz ehrlich, gehört es wirklich zum guten Ton, an solchen Essen jedesmal teilzunehmen, nur weil ich halt an den Wochenenden bei meinem Freund zu Besuch bin? Ich hätte einfach gern mal meine Ruhe, ohne mich permanent nach dem Essensplan seiner Eltern zu richten.
 

Anzeige(7)

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Warum verbringst du die Wochenenden dort, wenn dich die Großfamilie so nervt?
Anscheinend fühlt dein Freund sich in dem Trubel wohl. Ist denn abzusehen, ob er in der nächsten Zeit mal auszieht?
Könnt ihr die Wochenenden nicht aufteilen? Mal bei dir und dann bei ihm?

LG Punto
 

Kust'r

Mitglied
Hast du auch schon mal mit deinem Freund darüber gesprochen?

Denn so wies momentan aussieht kann es über kurz oder lang nicht weitergehen... Besprich doch mal mit deinem Freund und sag ihm, dass es für dich einfach zu viel ist und du vielleicht auch mehr Zeit nur mit ihm verbringen willst. Macht doch beispielsweise mal einen Ausflug geht irgendwo hin Zelten oder was weiss ich :)


Ausserdem nehme ich an bist du auch schon Erwachsen. Da hat dir seine Familie sowieso nichts zu sagen und sie müssen deine Meinung auch respektieren. Vielleicht kannst du das Thema ja auch mal mit deinem Freund und den Eltern besprechen. Ist bestimmt nicht einfach vor allem um auch nicht verletzend zu wirken aber ansonsten wird es einfach weitergehen...

Gruss

Kust'r
 
G

Gast

Gast
Ganz ehrlich, gehört es wirklich zum guten Ton, an solchen Essen jedesmal teilzunehmen, nur weil ich halt an den Wochenenden bei meinem Freund zu Besuch bin?
ich finde eindeutig ja. du befindest dich in ihrem haushalt, wirst dort offensichtlich wie ein familienmitglied aufgenommen (glaub mir, dass ist nicht selbsverständlich, dass die freundin des sohnes automatisch mit "durchgefüttert" wird).
in der familie ist es anscheinend nunmal so, dass alle gemeinsam essen, und diese gemeinsame zeit auch auskosten. sie sind es sicher nicht gewohnt, dass sich jemand einfach zurückzieht. würdest du das machen, könnte das tatsächlich kränkend wirken.
grundsätzlich gilt einfach: befinde ich mich in einem fremden haushalt, verhalte ich mich nach deren regeln.

Ich hätte einfach gern mal meine Ruhe, ohne mich permanent nach dem Essensplan seiner Eltern zu richten.
das kann ich andererseits gut verstehen. vor allem, wenn man so viel trubel nicht gewohnt ist. rede mit deinem freund darüber. erklär ihm, dass du anders groß geworden bist als er und mehr luft brauchst. aber ohne vorwurf oder zickerei. sag ihm, dass du gern mit seiner familie zusammen bist, aber dass dir das so zu viel ist.
diesem essensplan könnt ihr dann ganz einfach aus dem weg gehen, indem ihr euch nicht den ganzen tag zu hause aufhaltet. unternehmt doch mal was. macht tagesausflüge, dadurch seid ihr automatisch mittags nicht im haus. trefft euch abends mit freunden, kocht mit denen gemeinsam etwas, dadurch entgeht ihr dem abendessen. so bleibt nur noch das frühstück, und das kannst du bestimmt aushalten. dein freund weiß sicher, wie er seinen eltern schonend beinringen kann, dass er seine wochenenden nun so langsam mal außerhalb des elterlichen hauses verbringen möchte. mit 24 sollte man sich soweit abnabeln können.

dennoch: befindet ihr euch im haus, hängt ihr halt mit drin. ich denke es wäre für dein verhältnis zu seiner familie nicht förderlich, wenn du dich den mahlzeiten entziehst.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Mein Freund und seine Familie Liebe 3
E Mein Partner hat sich durch seine Behinderung sehr verändert Liebe 128
S Seine Arbeitskollegin Liebe 14

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben