Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

schulische Ausbildung nach Studium

tootsie

Neues Mitglied
Hallo,
ich stehe vor einem ziemlich großen Problem.
Ich bin nun 26 Jahre alt und habe vor 3 Jahren mein Studium der Soziologie mit dem B.A. abgeschlossen. Leider finde ich seitdem keinen Job und beziehe genauso lange ALG2.
Nun möchte ich eine schulische Ausbildung beginnen, bekomme ja aber kein BaföG mehr, da ich das ja schon während der 3 Jahre meines Studium bezogen habe.
Nun hoffe ich auf einen Bildungsgutschein. Aber wenn ich den nicht bekomme, kann ich dann trotzdem diese Ausbildung machen? MUSS mir das Amt weiterhin meinen Lebensunterhalt zahlen? Das Schulgeld würd ich schon irgendwie zusammen kriegen, aber ich hab ja auch ne Wohnung und muss was essen.
Eine andere Möglichkeit, als diese Ausbildung hab ich ja nicht, sonst bleib ich ewig arbeitslos...

Vielen Dank für jede Hilfe!!!
 

Anzeige(7)

Polux

Aktives Mitglied
Mach einen Termin beim Amt, leg deine Frage dort vor. Wahrscheinlich ist es sehr von deiner speziellen Situation abhängig und auch davon welche Ausbildung du machen willst. Teilweise verdient man ja bei einer Lehre schon was. Gut ist, wenn du schon was an Aktivitäten vorzuweisen hast Suche, Bewerbungen, Vorstellungen....
viel Glück
 

tootsie

Neues Mitglied
Naja, es ist eine schulische Ausbildung, für die ich Geld zahlen muss. Ich bekomme also NICHTS und habe auch kein Anspruch auf BAB...
Oh man, das ist zum verrückt werden...
 

Polux

Aktives Mitglied
Hallo Tootsie,

..., für die ich Geld zahlen muss. Ich bekomme also NICHTS und habe auch kein Anspruch auf BAB...
hmm, ich wäre ja bei Ausbildungen die Geld kosten immer erstmal vorsichtig. Sicher in Deutschland, wo es schon viele Möglichkeiten gibt auch ohne große Beträge was zu lernen. Da du da wage bleiben möchtest kann, denke ich, auch niemand näheres zu sagen.

Vielleicht kannst du nochmal über die Überzeugung die du hast
Eine andere Möglichkeit, als diese Ausbildung hab ich ja nicht, sonst bleib ich ewig arbeitslos...
nachdenken. Meine Erfahrung ist es, dass es immer mehrere Möglichkeiten gibt. Vielleicht siehst du sie im Moment nur nicht?
 

brandonf.

Aktives Mitglied
Versuch doch auch dich fachfremd zu bewerben. Normalerweise müsstest du irgendwo gute Chancen haben. Ich kenne zwar Soziologie nur aus der Schule, studiere jetzt Jura, aber es war immer so, dass Personen die in dem Bereich Sozialwissenschaften gut waren, etwas auf dem Kasten hatten und prinzipiell die Möglichkeit irgendwo unterzukommen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben