Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schlechtes 1.Mal

M

Myriel

Gast
Ich grüße alle Leser und freue mich wenn sich jemand mein Problem durchlesen würde, da ich gerade down bin:
Mein Freund und ich hatten nun unser erstes Mal miteinander (also nicht das 1.Mal zur "Entjungferung"). Leider war es irgendwie total sch..... ich fühlte mich sehr unsicher und es lief auch planlos ab. Klar, man kann Sex nicht planen, vielleicht war die Vorfreude einfach zu groß. Aber ich war sehr unbeholfen und kam auch nicht wirklich zum Orgasmus. Für ihn war es auch nicht das Gelbe vom Ei, habe ich ihm angesehen. Ich war mit seinem besten Stück überfordert, da er im Gegensatz zu dem meines Ex sehr groß ist und beim "Blasen" kam er irgendwie nur mit großer Anstrengung. Was für mich kurzzeitig ein Abturner war: er war entsetzt, weil ich hormonell nicht verhüte. Mit Gummis käme er gar nicht zurecht, da musste ich ihn quasi immer wieder "hochbringen", bis ich ihm das Ding überstülpen konnte. Selbst mit Pille oder so finde ich allerdings ein Kondom in der Anfangszeit angebracht, oder seh ich das falsch?
Aber zum Eigentlichen: da weder er noch ich beim Beischlaf gekommen sind, fühle ich mich als absolute Versagerin im Bett. Das eine Frau eventuell nicht kommt, habe ich schon gehört. Aber daß er als Mann nicht gekommen ist, hat mich schon aus der Bahn geworfen. Deswegen habe ich schlußendlich zum Oralverkehr gegriffen. Auch daß sein Penis immer wieder schlaff wurde, stimmt mich nicht gerade positiv. Nachdem er nach Hause gegangen ist, denke ich jetzt das wars, er hält dich für untauglich. Er hat mir zwar noch einen restlichen schönen Tag gewünscht, mich zum Abschied geküsst und seitdem hab ich nichts mehr gehört.
Muß ich davon ausgehen daß er mich einfach nicht genug attraktiv findet? Denkt ihr jetzt das seinerseits Schluß ist? Es ist mein zweiter Freund, daher die blöden Fragen...
 

Anzeige(7)

Invvo88

Aktives Mitglied
Hi,

nun - wenn man sich noch nicht lange kennt halte ich als Kerl ein Kondom nur für vernünftig. Man kennt sich noch nicht so gut - und kann somit auch schwerlich beurteilen welchen Gefahren man sich damit aussetzt. Insofern finde ich deinen Freund da etwas unvernünftig - aber gut.

Grundsätzlich muss beim 1. Mal nicht alles rund laufen - hab da auch meine schlechten Erfahrungen gesammelt ;-)

Wenn dein Freund allerdings keinen Steifen behalten kann, wenn er ein Kondom übergestülpt bekommt - dann ist das weder deine Schuld noch deine Verantwortung. Dein Hinweis auf die Größe impliziert dort, dass er sich mal nach dem passenden Kondom umsehen sollte - kann durchaus sein, dass die normalen halt einfach nicht gut passen - wenn dem so ist dann ist man(n) halt auch schnell nicht mehr geil.

Wenn es daran liegt - dann kannst du attraktiv und gut im Bett sein wie du willst - es wird nicht helfen.

Deine Schuld? Ist das in meinen Augen nicht. Kondom war vernünftig.

Ob Schluss ist? Das wirst du doch noch merken. Falls dem so ist weine dem bitte keine Träne nach - denn normal ist das mit Sicherheit nicht. Auch wenn jetzt sicher beide frustriert sind.

LG
 
G

Gast

Gast
Ich bekomm ein Kondom über den Kopf gezogen, wenn ein männliches Genital SO groß ist, daß ein stinknormales Kondom nicht paßt, dann möchte sowas KEINE Frau in sich haben. ;-)

Ich denke, daß Dein Freund seine Erektion verloren hat, weil er ein Kondom benutzen "mußte". Manche Männer stellen sich damit ja unglaublich bescheuert an, aber dann muß Dein Freund eben lernen, daß bei der Sexualität auch er seinen Teil der Verantwortung zu übernehmen hat. Fertig. Ja, ein Kondom ist am Anfang absolut vernünftig, da hast Du ganz richtig gehandelt.

Liebe TE, denk bitte nicht, Du seist "schlecht im Bett". Das selbe kann man auch über Deinen Freund sagen, denn er ist ja immer wieder schlaff geworden. Darum geht es beim Sex aber auch überhaupt nicht, das ist ja kein Wettrennen.

Wenn er Dich deswegen jetzt verläßt, dann ist er ein Idiot, entschuldige meine deutlich Ausdrucksweise.
 

Metallworker

Aktives Mitglied
Habt ihr euch vorher, in einer ruhigen Minute, kein einziges Mal über die Verhütung unterhalten? Und ganz am Anfang ist ein Kondom immer Pflicht - ist zumindest meine Meinung.

Ich kann ihn ein wenig verstehen, so das Thema Kondom vorher nicht auf dem Tisch lag. Er war vielleicht in dem Moment schlicht überfordert, weil er sich gedanklich auf eine tütchenfreie Begegnung freute und plötzlich mental umschalten musste. Ist natürlich reinste Spekulation.

Und wenn es dann nicht verzögerungsfrei abläuft und plötzlich "krampfhaft" wird, nun... da geht die Lust einfach flöten.
 

Duine

Aktives Mitglied
Das erste Mal mit einem neuen Partner fand ich fast immer enttäuschend bis negativ. Ist ja auch nicht wirklich verwunderlich, zwei Menschen, die vermutlich vollkommen andere sexuelle Erfahrungen bisher gemacht haben, müssen sich halt erst mal aufeinander einstellen. Das "perfekte 1. Mal" gibt es glaub ich nur sehr selten. Dass nur einer oder keiner zum Orgasmus kommt, ist da vollkommen normal.
Auch Männer sind oft mit einer neuen Frau nervös und haben den Kopf mit anderen Gedanken voll, wie Frauen auch. Das kann einerseits auf die Standfestigkeit gehen und eben andererseits auf die Orgasmusfähigkeit. Vollkommen normal, Nervosität verträgt sich nicht allzu gut damit ;) Das hat nichts mit dir zu tun.
Und nach deiner Logik muss er ebenso schlecht im Bett gewesen sein wie du, denn er hat dir auch keinen Orgasmus verschaffen können und hatte selbst Probleme mit seinem. Nicht anders als du selbst, oder?

Wieso ist er denn danach gleich wieder verschwunden? Eine zweite Runde wäre doch vermutlich deutlich entspannter gewesen, ihr hättet es besser ausklingen lassen können.

Kondom sollte am Anfang Pflicht sein. Lass dir da nichts einreden. Mich machen diese Männer wütend, die anfangen zu jammern, wenn sie sich selbst und die Frau vor unangenehmen Krankheiten und Schwangerschaft schützen sollen. Was für respektlose und arrogante Weicheier.

Wenn er wegen eines nicht so tollen ersten Mals mit dir Schluss macht: Sei froh. Da bist du dann vermutlich ganz knapp einer großen Katastrophe entronnen, wer weiß, wie er dann in Zukunft drauf wäre.
Je nachdem, wann genau das war: Lass ihm ein bisschen Zeit. Eventuell hat das auch einfach an seinem Ego genauso gekratzt wie an deinem, und er muss erst mal Wunden lecken.
 
M

Myriel

Gast
Wir haben uns schon davor über Verhütung unterhalten. Ich fragte ihn ob ihm die normalen Kondome passen, weil ich von ihm wusste daß er einen "Größeren" hat. Da fragte er schon wozu wir die brauchen. Und ich sagte na wegen Geschlechtskrankheiten, Schwangerschaft. Ich sagte auch, ich besorge welche. Da reagierte er außer mit einem Ok nicht großartig drauf. Von daher dachte ich, es sei klar.
Ich habe aktuell einfach Pillenpause und wäre mit der Zeit schon wieder bereit, diese zu nehmen(das hatte ich ihm allerdings nicht gesagt, fällt mir gerade ein).
Und nun hat er echt komisch getan. Er war schon entsetzt, waaas du nimmst keine Pille, na ich kann gleich sagen, dann musst du den Gummi aufsetzen, ich komm damit überhaupt nicht klar. Ich war da schon etwas entsetzt. Was weiß ich wo er schon überall drin war? Um es mal grob zu formulieren.
 
M

Myriel

Gast
@ Trampelzwerg: er ist unbeschnitten. Und ansonsten passt es schon gut, haben bisher dieselben Vorstellungen und Interessen. Dann bin ich etwas beruhigt mit dem ersten Mal, ich habe mir echt den Kopf gemacht. Was er denkt weiß ich bisher leider nicht.
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Also erstmal: Kondom ins bei neuem Partner Pflicht: Du machst das ganz richtig! Bleib dabei.
Das erste mal mit einem neuen Partner ist oft nicht so toll. Beide sind ja auch nervös. Dann kann es schon mal sein, dass vor lauter Nervosität und Erfolgsdruck sein bester Freund den Dienst quittiert, genauso, wie Du dann vielleicht auch nicht kommst.
Ich schätze mal, er macht sich grad genau die gleichen Vorwürfe und hat Angst, dass Du ihn für einen Versager hältst. Ihr solltet das mit Humor nehmen: Das wird sich sicher alles einrenken. Jetzt nur nicht zu dramatisch sehen!
Ruf ihn doch an und zeig ihm, dass Du ihn gern hast: Ich würde das jetzt erstmal nicht groß aufbauschen: Zeig ihm, dass Du das locker siehst, dann wird er es ebenso locker sehen.
Mein Freund hatte bei unseren ersten malen auch totale Probleme: Er hatte Angst, dass er wegen dem Kondom keinen hoch kreigt, oder dass er zu früh kommt (mir war das total egal). Er hat sich so einen Kopf gemacht, dass garnichts ging. Und zwar für einige Versuche lang nicht:). Ich fand das überhaupt nicht schlimm: Im Gegenteil, daran sieht man, dass der Typ nicht die mega Routine hat und dass man was besonderes für ihn ist. Erst als er akzeptiert hat, dass es mir nix ausmacht und dass ich ihn nicht an irgendeiner Leistung messe, ging es plötzlich.
Also cool bleiben. Das wird schon!
 

ABVJoGo

Aktives Mitglied
Das erste Mal mit einem neuen Partner fand ich fast immer enttäuschend bis negativ. Ist ja auch nicht wirklich verwunderlich, zwei Menschen, die vermutlich vollkommen andere sexuelle Erfahrungen bisher gemacht haben, müssen sich halt erst mal aufeinander einstellen. Das "perfekte 1. Mal" gibt es glaub ich nur sehr selten. Dass nur einer oder keiner zum Orgasmus kommt, ist da vollkommen normal.
Auch Männer sind oft mit einer neuen Frau nervös und haben den Kopf mit anderen Gedanken voll, wie Frauen auch. Das kann einerseits auf die Standfestigkeit gehen und eben andererseits auf die Orgasmusfähigkeit. Vollkommen normal, Nervosität verträgt sich nicht allzu gut damit ;)
So sieht's aus. Beim ersten Mal mit neuem Partner/ Partnerin geht sehr oft was schief - das sollte man mit Humor nehmen ... ist eh das Beste, dass man dabei machen kann. Keiner ist dran Schuld oder so, man muss sich halt erst "einspielen". Die schönste Nebensache sollte man auf keinen Fall so überdramatisieren und sich deswegen fertigmachen - gibt nun wirklich Schlimmeres. Üben Üben Üben - ist mein Rat an Euch.

Wenn ihr dann nach dem 50. Mal immernoch Probleme habt, reden wir nochmal drüber.

Viel Spaß :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Wann hattet ihr euer erstes mal? Sexualität 67
marko Wann hattet ihr letztes mal Sex Sexualität 7
L Habe mein erstes mal mit ihm Sexualität 11

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben