Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Respektlos

Anzeige(7)

Yado_cat

Aktives Mitglied
Dein Mann ist ein Meister der Manipulation und egal was und wie du es machst, du bist eh immer Schuld.
Es ist richtig das du heute den Termin bei der Beratung wahrnimmst, dann kann dir keiner nachsagen das du nicht wirklich alles probiert hast.

Aber erstmal abwarten ob er überhaupt erscheint - 🙄 das würde ich ihm durchaus zutrauen, das er wegbleibt, bei seiner Einstellung!
 

Anna123456

Mitglied
Danke euch allen.
Noch hat die Sitzung nix bewirkt.
Wir mussten erzählen, wie wir uns kennengelernt haben und was unsere Beziehung verändert hat. Seiner Meinung nach die Geburt des ersten Sohnes.

Dann kamen die Wünsche, die wir an die Therapie stellen. Seine Wünsche Harmonie, seine Hobbies und 100 Prozent im Job arbeiten.

Habe ihn im Auto angesprochen. Ich soll Teilzeit machen, weil sonst zu wenig Zeit übrig ist für seine Hobbies und Freunde. Also soll ich wieder verzichten? Ich muss eine finanzielle Sicherheit für die Kinder und mich haben, weil er so launisch ist und ich lieber auf mich selbst vertraue. Dann werde ich mich nicht noch abhängiger machen.

Er versteht es nicht. Erzählt von Gleichstellungsgeschwätz, das zu Lasten der Kinder geht. Aber er kann sich alles erlauben 100 Prozent Arbeit, 10 Stunden Fussball die Woche, Mannschaftsabende, Freunde treffen etc.

Ich soll seiner Meinung nach die Freizeit so in Anspruch nehmen, wie er Lust hat, auf die Kinder aufzupassen. Das ist so ein Quatsch.

Ich bin gespannt, was die Therapeutin bei der nächsten Sitzung sagt und ob es zu einer Verhaltsänderung kommt.
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Danke euch allen.
Noch hat die Sitzung nix bewirkt.
Wir mussten erzählen, wie wir uns kennengelernt haben und was unsere Beziehung verändert hat. Seiner Meinung nach die Geburt des ersten Sohnes.

Dann kamen die Wünsche, die wir an die Therapie stellen. Seine Wünsche Harmonie, seine Hobbies und 100 Prozent im Job arbeiten.

Habe ihn im Auto angesprochen. Ich soll Teilzeit machen, weil sonst zu wenig Zeit übrig ist für seine Hobbies und Freunde. Also soll ich wieder verzichten? Ich muss eine finanzielle Sicherheit für die Kinder und mich haben, weil er so launisch ist und ich lieber auf mich selbst vertraue. Dann werde ich mich nicht noch abhängiger machen.

Er versteht es nicht. Erzählt von Gleichstellungsgeschwätz, das zu Lasten der Kinder geht. Aber er kann sich alles erlauben 100 Prozent Arbeit, 10 Stunden Fussball die Woche, Mannschaftsabende, Freunde treffen etc.

Ich soll seiner Meinung nach die Freizeit so in Anspruch nehmen, wie er Lust hat, auf die Kinder aufzupassen. Das ist so ein Quatsch.

Ich bin gespannt, was die Therapeutin bei der nächsten Sitzung sagt und ob es zu einer Verhaltsänderung kommt.
Das ist natürlich echt enttäuschend.
Null Einsicht zeigt er und ist überhaupt nicht bereit Kompromisse einzugehen und für euch an der Beziehung zu arbeiten.
Er kennt nur sich und sein Ego, das er pflegen will.
So wie er redet, bist du tatsächlich nur eine billige Haushälterin für ihn, keine Rede über Gefühle oder von Liebe...echt traurig.

Wenn euch der Therapeut noch weiter antanzen lässt, ist er nur scharf auf die Kohle - sieht ja wohl jeder das hier Hopfen und Malz verloren ist.
 

Lisfara

Aktives Mitglied
Danke, dass Du Dich meldest...

Sorry, aber er ist so ein Egoist und will Dich gar nicht verstehen.
Bitte handle für DICH! Du hast ein Recht auf eigenes freies Leben und nicht wie es dem Herrn gerade passt....
 

Miami74

Mitglied
Der Nachteil eines solchen Forums ist, dass man immer nur eine Seite hört. Wenn man dann schonmal im realen Leben von beiden Seiten die Argumente gehört hat, dann konnte man der Meinung sein, dass sich die zwei betreffenden Menschen gar nicht kennen können ... so unterschiedlich und konträr sind deren Aussagen. In diesem Fall würde ich gerne mal Deinen Mann hören. Du schreibst es natürlich sehr gut, aber ich kann mir fast nicht vorstellen, dass ein Mann so sein kann. Und dann wiederum verstehe ich nicht, dass wenn ein Mann so ist, dass man nicht direkt die Reissleine zieht. Klar, man gibt so schnell nicht alles auf, aber so wie Du Deinem Mann beschreibst ist da keine Besserung in Sicht...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Bin ich zu empfindlich oder ist er respektlos Liebe 11
S Er ist so respektlos zu mir Liebe 41

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben