Anzeige(1)

Psychoterror, Nachbarin droht mit Selbstmord

R

Rosaly

Gast
Hallo, ich brauche dringend Rat.
Seit 3 Jahren wohnen mein Mann und ich in einer 4 Parteien Wohnung. Genauso lange werden wir von der unter uns wohnenden Nachbarin belästigt. Sie grüßt uns nicht und redet auch nicht mit uns, aber sobald wir den Balkon betreten kommt sie in den Garten gerannt und schreit uns an. Seit fast einem Jahr benutzen wir deshalb den Balkon nicht mehr. Vor einiger Zeit jedoch kam plötzlich ein Schreiben vom Anwalt, dass wir am dem und dem Datum gegrillt hätten und das zu unterlassen hätten Da besagte Nachbarin erstickungsanfälle bekommen hat. An beiden Daten waren wir nachweislich nicht im Haus. Dann fährt sie jetzt seit mehreren Wochen regelmäßig zu bekannten von uns um diese zu zwingen als zeugen gegen uns auszusagen das wir täglich grillen. Das wir seit Ewigkeiten nicht mehr draußen waren scheint sie gar nicht zu interessieren. Heute hat sie tatsächlich meine Mutter angerufen und zu sich bestellt, sie solle kommen etwas schlimmes sei passiert. Meine Mutter ist Natürlich hin. Sie hat sie dann in den Garten geschleppt und meinte nur du musst für mich bei Gericht aussagen, riechst du das nicht??? Die grillen wiede!!! Meine Mutter war total perplex, wir waren nicht mal auf dem Balkon, den man gut einsehen kann, sondern lagen im Bett und haben Mittagsschlaf gemacht. Diese Nachbarin ist eigentlich sehr sauber und penibel, allerdings war die Wohnung wohl heute komplett verdreckt und alle Sachen aus dem schränken gerissen..... Sie selbst hat wohl total gelallt, als ob sie benebelt wäre. Meine Mutter ist schnell wieder gefahren weil sie richtig Angst bekommen hat. worauf hin die Nachbarin zu einer anderen bekannten von uns gefahren ist und gedroht hat, das sie sich was antut und irgendwann umbringt wenn diese ihr nicht hilft und gegen uns aussagt.


Ich kann einfach nicht mehr. Mein Mann und ich sind absolut fertig. Wir haben dieser Frau nie was getan, sind ruhige Nachbarn und verstehen uns mit allen anderen prima! Diese Frau macht uns durch ihren Psychoterror so fertig.... Ich kriege schon magenschmerzen wenn ich nur höre das unten die Tür aufgeht. Vor allem weil wir ja nicht mal grillen! Wir trauen uns ja gar nicht mehr auf dem Balkon zu gehen, nicht mal zum Wäsche aufhängen.... Der Vermieter macht leider gar nichts, und ausziehen können wir nicht weil die Wohnung sehr günstig ist und wir grade extrem wenig Geld haben da mein Mann eine neue Ausbildung macht.


Solche psychosachen macht sie auch mit den anderen Nachbarn, am extremsten jedoch mit uns. Zum Beispiel hat sie einem Ehepaar gedroht beim tierschutz anzurufen und denen zu sagen das der hund misshandelt wird nur weil dieser ab und zu bellt, was sie stört. Der gesamte hausfrieden ist gestört. An wen können wir uns da wenden, ich glaube sie braucht dringend psychologische Behandlung...
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
An wen können wir uns da wenden, ich glaube sie braucht dringend psychologische Behandlung...
Hallo Rosaly,
wenn jemand durch sein Verhalten sich oder andere
gefährdet, kannst du die Polizei anrufen, die schicken
dann einen Notarzt und die betreffende Person wird
in eine Klinik gebracht (also bei einem offenkundigen
Suizidversuch).

Wie es bei Suizidankündigungen ist, weiß ich nicht,
aber ich würde an eurer Stelle mal mit der Polizei
sprechen, wie da die genaue rechtliche Lage ist.

Was mich wundert ist, dass sie von euren Bekannten
und eurer Familie die ganzen Telefonnummern hat.

Wenn es nicht besser wird, würde ich wahrscheinlich
doch über eine Wohnungssuche nachdenken - vielleicht
ist sie deshalb so günstig, weil es da den Stressfaktor
gibt? Auch eine Mietpreiskürzung kommt evtl. in Frage,
da wäre aber eine Mieterberatung bzw. ein Anwalt ge-
fragt.

Aus Sicht der provokativen Psychologie wäre es auch
eine Idee, die Nachbarin mal zum Grillen auf den Balkon
einzuladen. Das könnte das komische Muster bei ihr
tatsächlich stoppen.

Alles Gute!
Werner
 

roxane

Aktives Mitglied
Hallo,

also ich frag mich auch grad, woher eure Nachbarin, die Nummer deiner Mutter hat und weiß wo Freunde und Bekannte von euch wohnen.

Also ich würde auch in die Offensive gehen, schließt euch doch mit den anderen Nachbarn zusammen, wenn die gleichen Probleme haben, und ladet sich zB zu einem Nachbarschaftsfest ein ....

Oder ihr alamiert wirklich die Rettung/Polizei, wenn sie das nächste Mal einen solchen Anfall hat.

Viele Grüße
 
R

Rosaly

Gast
Sorry, ich war gestern so aufgebracht das ich die Hälfte vergessen habe.
Wir kennen diese Frau schon seit vielen Jahren, und unsere Familie und ein paar Freunde auch. vor ca 10 Jahren hat sie ihren Mann betrogen und wohnt seit dem alleine und vom staat. Ihr exmann ist vor 2 Jahren gestorbe, hat ihr bis dahin aber noch alles bezahlt. Sie musste nie arbeiten, hat keine Kinder und fühlt sich von allen vernachlässigt. Diesen terror machen wir jetzt schon seit 3 Jahren mit, ich kann gar nicht aufzählen was alles passiert ist. Unsere Heizung wird ständig von ihr verstellt, sie durchwühlt die Keller der anderen wenn mal einer vergisst abzuschließen, sie mäht früh morgens am Sonntag im Nachthemd den Rasen, sie droht den anderen Nachbarn mit anzeigen und Ämter Einschaltung wenn die Kinder spielen oder der Hund bellt. Bei einer anderen Nachbarin hat sie mittags einfach geklingelt, ist schnurstracks in dessen Schlafzimmer gelaufen, hat sich ins Bett gelegt und gemeint in meinem Haus kann ich keinen Mittagsschlaf machen, ich Schlaf jetzt hier, geh Bitte ins Wohnzimmer. Und noch viele viele andere Sachen.

Mein Mann und ich sind beide gesundheitlich nicht auf der Höhe, er hat chronische magenschmerzen die durch Stress noch verschlimmert werden, und ich kämpfe seit jahren mit Depressionen, unter anderem weil mein Bruder vor 2 Jahren Selbstmord begangen hat. Das weiß diese Nachbarin auch und hat uns selbst während der trauerzeit belästigt.
All das konnte man aber noch halbwegs ertragen weil dazwischen immer ein paar Wochen lagen meistens. Bis diese Geschichte mit dem Anwalt kam. Ich habe stundenlang geheult als ich den Brief bekommen habe, weil ich nicht verstanden habe, wieso man sogar einen Anwalt anlügt nur um seine Nachbarn die einem nie was getan haben fertig zu machen. Und seit neuestem ist sie fast täglich bei einer ebenfalls sehr kranken Freundin von uns um sie davon zu überzeugen gegen uns auszusagen, was diese natürlich nicht tut da ja nichts vorliegt. Gestern ist die ganze Situation dann echt eskaliert als sie meine Mutter mit dieser Aussage es seI was schlimmes passiert in die Wohnung gelockt hat. Meine Mutter die seit ihr Kind tot ist sich kaum noch auf den Beinen halten kann, unglaublich krank geworden ist und die bei Stress fast augenblicklich zusammenbricht. Genau die lockt sie in die Wohnung um sie zu zwingen gegen uns auszusagen. Für Sachen die wir nicht mal machen. Was für ein Mensch macht sowas?? Wir sind alle total am Ende. Man muss dazu sagen mein Mann und ich sind 25 und 28, sie ist Anfang 70. Sie hat zwar einen Bruder, der lebt aber im Ausland irgendwo in Brasilien. Sie sollte auch schon mal in eine psychiatrische Klinik, hat sich aber geweigert weil sie kein Einzelzimmer bekommen hätte.
 
R

Rosaly

Gast
Dazu kommt übrigens noch das sie nur mit uns redet wenn sie uns fertig machen will, sonst rennt(!!) sie weg wenn sie uns draußen auf der Straße trifft. Ich habe schon mehrmals mit Kuchen bei ihr geklingelt um mit ihr zu reden weil ich sowas einfach nicht ertrage, sie macht allerdings nie die Tür auf.
 

Möpp Mööp

Mitglied
Klingt, als wäre die Gute psychisch krank. Das ist ein Grund, aber keine Entschuldigung für ihr Verhalten. Ich würde als erstes meinen Verwandten und Bekannten mitteilen, dass diese ihre Telefonnummer ändern und auf keinen Fall zu der Nachbarin gehen sollten, wenn diese sie kontaktiert. Dann solltet ihr anwaltlichen Rat einholen und euch informieren, was ihr gegen diese Person unternehmen könnt. Sie braucht offensichtlich Hilfe und muss in ihrem Verhalten beschränkt werden.

Totz, dass ihr momentan wenig Geld habt solltet ihr euch nebenbei nach einer anderen Wohnung umsehen.

Alles Gute :blume:
 
A

annakarina

Gast
Das zweifelhafte "Vergnügen" hatte ich auch einmal in einer Wohnsiedlung, als wir mit einem Satanisten und dessen hilfloser Mutter, mit der er sich ebenfalls nur fetzte, ebenfalls in einem 4-Parteien- Haus wohnten.
Er hat so etliches veranstaltet: Die Regenrinne von oben losgetreten, sodass unser Balkon unter Wasser stand, das Haus und unsere Tür mit satanistischen Symbolen beschmiert uvm und vor allem, was mir dann echt Angst machte, meine drei minderjährigen Kinder bedroht (ich war aleinerziehend).

Nach der Regenrinnenaktion habe ich zunächst den Hausmeister der Siedlung (wies bei dir ist, weiß ich nicht, ggf ist der Vermieter zuständig) informiert, der sich das Ganze auch anschaute mit einem Vertreter der Wohnungsbaugesellschaft und dann, als nichts passierte und sich die Aktionen fortsetzten, die Polizei.

Die nahm das Ganze auf zunächst als Tatbestand, ich behielt mir vor, ggf Anzeige zu erstatten, die Polizei sprach mit der Mutter und ihrem Sohn - und danach war sowas ähnliches wie Ruhe, aber wirklich wohl haben wir uns in dem Haus nie gefühlt und waren froh, als wir dann in ein anderes ziehen konnten. Vielleicht hätte ich Anzeige erstatten sollen.

Wichtig ist eines: Dass ihr genau protokolliert, ggf. unter Angabe von Zeugen, was dort abgeht zu welcher zeit und wie lange. Darauf wies uns die Polizei damals hin - ich gebs einfach mal so weiter.

Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
Hey,

erst mal mein Beileid wegen deinem Bruder ... das ist ja echt schrecklich und kann man nicht in Worte fassen, aber mein Respekt, dass ihr trotzdem bis heute mutig geblieben seid.

Deine Nachbarin ist ja echt krank in der Schüssel und dazu völlig empathielos. Ihr solltet euch als gesamte Nachbarschaft anschließen und den Vermieter kontaktieren und rechtlich gegen sie vorgehen. Geht zu einem Anwalt und schildert nachdem ihr Beweismaterial gesammelt hat (Protokolle etc.) das gesamte Problem, sodass er euch über den Tatbestand informieren kann.

Solche Menschen drohen meistens nur mit Suizid, um Aufmerksamkeit zu erlangen und die Menschen durch ihre Empathie dazu zu bewegen etwas für sie zu tun.

Ignoriert sie als Nachbarschaft und geht nicht auf ihre Rufe ein, sie wird schnell merken, dass sie keine Aufmerksamkeit von euch mehr kriegt und keinen Spaß mehr daran finden euch zu belästigen.

Und du kannst doch auf deinen Balkon und da machen was du willst, dass ist doch dein Balkon und wenn sie dich anspricht - einfach ignorieren. Sie kann dir dafür nichts antun.

Und selbst wenn die den Tierschutz anruft, man braucht Beweise für Misshandlung, z.B. Verhaltensstörung beim Hund oder Körperverletzungen, bzw. trockenes Blut unter dem Fell und wenn man diese nicht auffindet, dann können die vom Tierschutz auch nix machen.

Fazit: Da ihr alle von der Frau genervt seid - schließt euch zusammen und geht rechtlich gegen sie vor - ignoriert ihre Versuche Aufmerksamkeit zu erlangen und geht einfach euren Alltagsbeschäftigungen nach. Und wenn sie handgreiflich wird oder die Lage eskaliert und ihr meint, dass die Suiziddrohung über Aufmerksamkeitsverlangen hinaus geht, dann könnt ihr jederzeit die Polizei anrufen.

Aber wie vor mir schon gesagt wurde - Protokollieren, damit ihr später Beweise habt.

Und wegen der Nummern: Da würde ich auch zu einem Anwalt gehen und fragen, ob das nicht schon in Richtung Stalking geht, das ist nämlich auch strafbar. Und ggf. Nummern ändern.

Viel Glück. Alles Gute euch und den noch vernünftigen Nachbarn, hoffentlich gelingt es euch immer mehr mit der Vergangenheit abzuschließen, insbesondere deine Mutter. Verluste sind echt schwer, aber was soll man sagen. Was jetzt zählt ist das, was ihr aus dem Hier und Jetzt macht und dass ihr weiter macht und nicht aufgibt. Seid viel für deine Mutter da und zeigt ihr, dass sie mit der Trauer auf jeden Fall nicht alleine ist.

Frohe Festtage und guten Rusch ins neue Jahr - lasst ihn euch nicht von der Nachbarin versauen - das ist euer Leben!
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Hallo! Also ihr seid dem ganzen nicht wehrlos ausgeliefert. Vor allem solltet ihr keine Panik haben, wenn ein Schreiben vom Anwalt kommt: Jeder kann zu einem Anwalt gehen und irgendwas lügen. Der Anwalt kann das ja nicht prüfen- muss er auch vorerst nicht (er kriegt sein Geld ja auch so). Jeder Anwalt setzt also erstmal so ein Schreiben auf, dass man die oder jenes unterlassen soll, sonst gibt es eine Anzeige, oä. Solange ist noch überhaupt garnix passiert. Und wenn die Gute euch anzeigen will, braucht sie irgendwas handfestes- spätestens da steht sie dann blöd da. Also bitte: Macht euch keine Sorgen wegen so einem Anwaltschreiben.
Das ist es echt nicht wert.
Zu den anderen Spinnereien: Ist ja wohl offenkundig, dass die Gute massive Probleme hat.
Nachdem sie den Selbstmord angedrot hat, würde ich einfach doe Polizei einschalten. Die müssen so einer Sache nachgehen. Vielleicht kommt dann endlich mal etwas ins Rollen.
Außerdem würde ich euch raten: Wendet euch mal selber an einen Anwalt. Das ganze müsst ihr nicht aushalten, das ist Nacstellung und Stalking und damit verboten. Es gibt dazu gerichtliche Verordnungen, die ihr erwirken könnt, dass sie sich von euch fernhalten MUSS. Ihr habt ja ne Menge Zeugen. Dokumentiert alles, tut euch mit den Nachbarn zusammen und geht zu einem Anwalt. der wird euch beraten, welche Schritte ihr am besten unternehmen sollt. Das ganze einfach so mitzumachen, wäre der falsche Weg. Also tut was dagegen- ist ja eine Zumutung!

Ansonsten: Bitte regt euch nicht zu sehr auf- sie spinnt einfach. Lasst das nicht an euch ran: Sie kann euch nix tun. Am besten ihr sagt euren Bekannten und eurer Mutter, sie sollen sofort auflegen, wenn die das nächste mal anruft. So eine Spinnerin ist es echt nicht wert, dass ihr euch so fertig macht.
 
A

annakarina

Gast
Hallo! Also ihr seid dem ganzen nicht wehrlos ausgeliefert. Vor allem solltet ihr keine Panik haben, wenn ein Schreiben vom Anwalt kommt: Jeder kann zu einem Anwalt gehen und irgendwas lügen. Der Anwalt kann das ja nicht prüfen- muss er auch vorerst nicht (er kriegt sein Geld ja auch so).

DAS ist ganz sicher NICHT der richtige Weg!!! Bleib bei der Wahrheit, die ist doch schlimm genug, aber mit Lügen ist noch nie jemand weitergekommen auf Dauer. Lass es und schildere das, was euch wirklich widerfahren ist!
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben