Anzeige(1)

Probleme mit meinen Ex Mann

Hallo liebe User und Userinnen,

Ich habe ein Problem mit meinen Ex Mann und weiß nicht ob ich das so einfach machen kann.
Und zwar möchte ich ihm den Umgang mit meinen Kindern verbieten der Grund ist nicht, weil er gewalttätig ist sondern seine Art ich weiß nicht wie ich es am besten ausdrücken soll.

Wir sind seid 4 Jahren getrennt bzw geschieden.
Ich war damals im 5 Monat mit meiner Tochter schwanger wo ich herausgefunden habe das er mich betrogen hat.
Damals mit der ehemaligen Erzieherin von meinen Sohn.
Nach unsere Trennung war er noch mit ihr zusammen und hat sich in der Zeit überhaupt nicht um unseren damals 10 Jährigen Sohn gekümmert.
Er nachdem die Beziehung wieder beendet war merkte er das er ihn noch hat.
Ab da kümmerte er sich um ihn und wir haben uns damals außergerichtlich geeinigt das er die Kinder bzw. Unseren Sohn alle zwei Wochen für ein Wochenende hat.
Unsere Tochter ging ja noch nicht erstens war sie zum Zeitpunkt der Scheidung noch nicht 1 Jahr alt und ich habe sie noch gestillt.
Nachdem abstillen wollte ich auch das er sie für ein Wochenende bekam.
Dazu kam es nie.
Er ist eines Tages an der Grenze zur Schweiz gezogen, weil er dort eine arbeistellte bekommen hat.
Ohne mir Bescheid zu sagen es fing so an er hat die Wpchenden mit meinem Sohn abgesagt und behauptet das ihn was dazwischen kam.
Hat sich dann immer weniger gemeldet und dann plötzlich wochenlang nichts von ihm gehört.
Das er umgezogen ist habe ich dann von seinen Eltern erfahren.

Und das macht er ständig sobald er in eine Beziehung mit irgendeiner Frau ist meldet er sich immer weniger und dann nichts und sobald es wieder vorbei ist sind wir wieder präsent.

Weil er sehr weit weg wohnt hat er sich regelmäßig über Skype oder WhatsApp gemeldet auch angerufen hat er.
Auch Geschenke für unsere Kinder schickt er wenn er nicht in festen Händen ist.

Letztes Jahr im September fing es wieder an er lernte eine Frau kennen und dann meldet er sich immer weniger und dann plötzlich nichts mehr auf Nachrichten wird dann auch nicht reagiert.
Weder von mir noch von meinen Sohn.
Oktober hat meine Tochter Geburtstag normalerweise schickte er immer ein Geschenk für sie an uns oder kommt vorbei und übernachtet auch dann hier.
Nur letztes Jahr kam nichts zu Weihnachten auch nichts kein Geschenk weder für meinen Sohn noch für meine Tochter.
Meine Tochter war so traurig das ich nach den Feiertagen in ein Geschäft gegangen bin für sie was gekauft habe es verpackt habe und behauptet habe das es von ihrem Vater sei.

Im August hat mein älterer Sohn Geburtstag da genau das selbe wieder nichts.
Kein Anruf keine Karte.
Letztes Wochenende passierte dann das Wunder er rief uns an erst meinen Sohn dieser ist nicht an sein Handy dran gegangen und dann mich.
Ich bin dran gegangen und dann erzählte er mir das es mit der neuen nicht geklappt hat und so weiter und das es ihm leid täte das er sich nicht gemeldet hat.
Und ob er demnächst vorbei kommen könnte eben wie immer das macht er nämlich immer sobald er wieder Single ist kommt er an macht einen auf bereuen und das er ein schlechter Vater ist und hat urplötzlich Zeit ist immer erreichbar.
Sobald er wieder jemand kennenlernt ist es vorbei.
Das habe ich schon paar mal durch ich hatte immer wieder die Hoffnung gehabt das es beim nächsten Mal nicht so sein wird.
Ist es aber und wenn es wieder von vorne los geht muss ich die Scherben aufsammeln ganz besonders bei meiner Jüngeren Tochter.
Und ich habe ehrlich gesagt keine Lust mehr darauf das er sie und meinen Sohn immer wieder verletzt.
Und diesmal war es besonders schlimm.
Ich weiß das er Theoretisch die Hälfte des Sorgerechtes hat und er hat ein recht auf Umgang nur kann ich ihm das irgendwie wegnehmen?
 

Anzeige(7)

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Das Umgangsrecht hat er immer. Es ist aber nicht wie fälschlicherweise oft dargestellt wird nur ein Recht des Vaters, sondern auch der Kinder.

Euer Sohn dürfte inzwischen 14 Jahre alt sein. In dem Alter dürfen Kinder selbst entscheiden bei welchem Elternteil sie wohnen wollen. Ich denke analog dazu kann euer Sohn auch selbst entscheiden ob er den Kontakt zum Vater unter diesen Umständen möchte.

Die Tochter ist ja wesentlich jünger.

Als Mutter wäre ich an deiner Stelle auch sehr skeptisch.

Ich würde mich evtl an eine Familienberatungsstelle wenden.
 
Euer Sohn dürfte inzwischen 14 Jahre alt sein. In dem Alter dürfen Kinder selbst entscheiden bei welchem Elternteil sie wohnen wollen. Ich denke analog dazu kann euer Sohn auch selbst entscheiden ob er den Kontakt zum Vater unter diesen Umständen möchte.
Mein Sohn wünscht keinen Kontakt mehr zu ihm er hat versucht öfters Kontakt aufzunehmen nicht mal ihn hat er zugerufen.
Er hat seinen Vater mittlerweile auch gelöscht und wohl auch blokickert auf dem Handy was ich ihm am Telefon mitgeteilt habe.
Er meinte das er nur ein bisschen trotzig ist und es sich bald wieder eingerenkt hat.
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
So wie Du es hier schilderst, möchte ich Dir ein ganz großes Lob aussprechen, das Du den Umgang mit dem Vater nicht blockiert hast sondern gefördert hast.

Wie weiter oben geschrieben haben die Kinder ein Recht auf Umgang, was ich mit einem Anspruch gleich setzen könnte. Ansprüche muss man aber durchsetzen.
Nun hast Du den schwarzen Peter und müsstest entscheiden, ob die Kinder den Anspruch realisieren wollen würden und Du ihn für sie durchsetzt.

Ich kann Dir da nur das beste wünschen und dass alles gut und richtig verläuft.
 
Ich kann Dir da nur das beste wünschen und dass alles gut und richtig verläuft.
Das Problem ist das die meine Tochter immer traurig ist wenn ihr Vater sich nicht mehr meldet.
Dann muss ich mir immer ausreden ausdenken und wie schon gesagt sie war traurig wo ihr Vater sich zu ihren Geburtstag und zu Weihnachten nicht gemeldet hat.
Ganz besonders weil es eigentlich geplant war das wir Heiligabend zusammen verbringen.
 
Ich kann Dir da nur das beste wünschen und dass alles gut und richtig verläuft.
Das Problem ist das die meine Tochter immer traurig ist wenn ihr Vater sich nicht mehr meldet.
Dann muss ich mir immer ausreden ausdenken und wie schon gesagt sie war traurig wo ihr Vater sich zu ihren Geburtstag und zu Weihnachten nicht gemeldet hat.
Ganz besonders weil es eigentlich geplant war das wir Heiligabend zusammen verbringen.
 
J

Jay Jay

Gast
Mein Rat ist lass nicht zu das dein Ex schon wieder alles vermasselt du muss auch an deine Tochter denken.
Was ist wenn die nächste Beziehung überhaupt nicht endet oder die Trennung erst Jahre später kommt.
Sag ihm klipp und klar das er in Zukunft nicht mehr auftauchen soll.
 

Eva

Aktives Mitglied
Ich würde dir auch dazu raten, in eine Beratungsstelle zu gehen. Einmal du, und eine Kinderberatungsstelle für deine Kinder. Weil leider musst du ja entscheiden, was für deine Kinder das Beste ist, und zwar so, dass sie dir im Erwachsenenalter keine Vorwürfe machen können.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Extreme Probleme mit vater Familie 11
A Probleme mit Hochzeitgästen Familie 35
O Probleme mit Eltern Familie 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben