Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Probleme im Elternhaus!

G

Gast

Gast
Hallo Leute :D

Ich schreibe hier jetzt einfach mal ganz "frech und frei" rein, weil ich ein kleines Problem im Elternhaus habe bzw. mit meiner Mutter. Ich fange am Besten mal ganz von vorne an. Also ich bin 16 Jahre alt und bin auf einer Mittelschule aber im M-Zweig (mittlere Reife), da ich leider von meiner Realschule runter gehen musste aufgrund meiner schlechten Noten. Ich würde aber gerne mein Abi nachholen aber dafür braucht man natürlich auch einen bestimmten Schnitt und leider bin ich in Mathe ziemlich schlecht, trotz Nachhilfe und viel Übung. Das eigentliche Problem ist aber daran, dass ich von meiner Mutter manchmal ziemlich unter Druck gesetzt werde. Angefangen hat alles damit, dass sich meine Eltern getrennt haben als ich 12 war. Es war für mich ziemlich schlimm, da meine Mutter meinen Vater betrogen hatte und ich schlagartig mit meiner Mutter zu ihrem Freund ziehen musste und mich an eine Patchwork Family gewöhnen musste. Das brachte mich ziemlich aus dem Konzept, weil ich mich ziemlich in der Schule verschlechtert habe und angefangen habe meine Eltern anzulügen und auch so ziemlich gemacht habe was ich wollte. Ich weiß selber, dass diese Aktionen nicht lobenswert sind und ich mich selber dafür heute noch sehr schäme. Mittlerweile hat sich das aber alles geändert. Ich mache meine Schule selbstständig und lüge meine Eltern auch nicht mehr an. Natürlich habe ich auch "Geheimnisse" aber ich finde, dass man diese auch als Teenager haben darf. Aber leider bleibt da auch heute noch viel von hängen und meine Mutter konfrontiert mich heute noch mit Vorwürfen. Zum Beispiel heute bin ich etwas später heim gekommen, da ich noch bei einer Freundin war und als ich dann um Punkt 10 Uhr daheim war, lagen meine eltern bereits schon auf dem Sofa und sahen Fern. Ich habe mich ein bisschen dazugelegt, bin dann aber relativ schnell zum mir ins Zimmer gegangen, weil ich diese Sendung etwas langweilig fande. Dann hörte ich plötzlich nur, wie meine Mutter anfing sich zu beschweren wie arrogant ich wäre und was ich für einen falschen Charakter hätte. Ich verstehe das ehrlich gesagt überhaupt nicht, weil es ist doch verständlich, dass ich andere Interessen habe, welche das Fernsehen betreffen. Sie sagte auch, dass sie für mich nur der Geldgeber sei und ich mich überhaupt nicht für sie interessieren würde. Ich habe mit meinen Eltern ausgemacht, dass ich jeden Monat 100€ bekomme, ich aber von diesen ALLES bezahlen muss und meine Eltern wollten auch, dass immer am Ende vom Monst mindestens 10€ übrig bleiben müssen. Und das habe ich auch immer eingehalten und diese Idee kam von meinen Eltern und das finde ich auch ziemlich gut, weil ich dann gleich lerne wie ich mit dem Geld haushalten muss. Und dann schimpft meine Mutter dass ich sie nur verarschen würde. Sie holt dann auch immer alte Geschichten raus, aus meiner "schlimmen" Zeit und macht sie mir zum Vorwurf, welchen schlechten Charakter ich hätte und dass ich alle Menschen aus meinem Milleu nur verarschen würde und total falsch und "hinterfotzig" wäre. Obwohl ich das ehrlich gesagt nicht bin also warum sollte ich meine Freunde hintergehen, die mir sehr nahe stehen und vor allem in schweren Zeiten beistehen?! Meine Mutter bleidigt mich auch ziemlich gerne als "Schlampe". Okay, ich trage etwas längere Nägel und blond Haare aber würde nie Klamotten tragen mit größerem Ausschnitt oder einen super kurzen Rock. Auffällig geschminkt bin ich auch nicht und bis jetzt hatte ich auch nur 2 feste Freunde. Mein Verhalten würde ich auch nicht so bezeichnen. Ich bin eigentlich ganz normal, ein "Mauerblümchen" sozusagen. Hauptsächlich konfrontiert sie mich auch nur, wenn sie mal wieder ein bisschen mehr getrunken hat und sie ihren Frust bekommt, da ihre Kindheit selber nicht sehr prikelnd ablief. Aber das setzt mich mamchmal einfach sehr unter Druck und verletzt mich auch sehr. Zum Beispiel unterstellt sie mir auch ganz gerne sachen, die ich angeblich zu ihr gesagt habe. Sie sagte einmal, dass ich zu ihr gesagt hätte, dass sie nicht fähig dazu wäre eine Probe von der Schule anzuschauen. Mal ganz ehrlich warum sollte ich so etwas sagen? Im großen und ganzen weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr was ich machen soll. Mich verletzt das einfach ziemlich, da sie mich auch manchmal beleidigt und und mir eben Dinge untersetllt. Widerrum würde ich es nie wagen, ihr Kontra zugeben und auch mal meine Meinung zusagen. Dafür habe ich zuviel respekt vor ihr. Das Komische ist einfach, dass wir uns eigentlich total gut verstehen und sogar gemeinsam Spaß haben können aber dann passieren immer solche Vorwürfe und Beschimpfungen. Ich würde das wirklich gerne ändern, aber weiß nicht wie. Ich entschuldige mich für diesen langen Tex.

Danke schon im Vorraus für Antworten und eventuellen Tipps.

LG ?
 

Anzeige(7)

A

annakarina

Gast
Ja, das tut weh - mein Vater hat mich auch mal indirekt als Nutte tituliert und ich habs bis heute, 30 Jahre danach, nicht vergessen....
Aber andererseits sehe ich darin auch eine massive Sorge - zumindest kann ich das heute so erkennen, auch wenn seine Wortwahl echt daneben war.
Versuchs bitte um deiner selbst willen so einzuordnen.

zu deiner Schule: So ganz hab ich das nicht verstanden - du bist von der Realschule abgegangen, aber auf der Mittelschule? Wo ist da der Unterschied (hier ist keiner)??

Aber wie auch immer: Dein Weg zum Abi kann über die Höhere Handelsschule und danach eine BBS - Fachabi führen.

Einer meiner Jungs hat dies auch so gemacht und ist heute Lehrer - es klappt also. Viel Glück (und wenn du noch Fragen hast, schreib mir eine PN).
 

SternSucher

Aktives Mitglied
Du solltest deine Mutter zu einer besseren Zeit zu einem vernünftigen Gespräch bitten. Idealerweise, wenn sie nichts getrunken hat.
Sprich sie auf die Unterstellungen an, mach dir vielleicht eine Liste mit allem, was dich stört
und versuche eine Einigung zu finden. Zeig ihr, dass dich das wirklich beschäftigt, wenn sie bereit ist dir zuzuhören wird sie es verstehen.
Wenn du das nicht alleine machen wilst, bitte eine Person deines Vertrauens dazu. Es gibt in den meisten Städten Beratungsstellen für Kinder und Jugendliche, die bei Bedarf kostenlos Mitarbeiter vorbeischicken, um dir bei einer Auseinandersetzung mit deinen Eltern bei zustehen.

Ansonsten wie steht es mit deinem Vater, wohnt er in Reichweite, wäre er evtl. sogar bereit, dich ein paar Wochen aufzunehmen?

Ich hoffe, ihr könnt eure Auseinandersetzung beilegen,
ich wünsche dir viel Erfolg.

gez.
der Sternsucher
 
G

Gast

Gast
Also erstmals vielen Dank für eure schnellen Antworten. Zu der Frage mit der Schule also ich bescuhe eine Hauptschule, da ich von der Realschule runter gegangen aber jetzt mit dem M-Zweig die mittlere Reife nachhole.

Mein Vater wohnt wieder bei uns, da sich meine Mutter von ihrem "Lover" getrennt hat. Aber ihm werden auch immer noch Vorwürfe gemacht. Also wirklich eine sehr komplexe Sache.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Meine Mum hat Geld probleme Familie 5
A Familäre Probleme, Geld, Ausziehen, Hilfe Familie 9
A Extreme Probleme mit vater Familie 11

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben