Anzeige(1)

Problem Augenop und Schilddrüse

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Hallo liebe Leute!
Ich bin gerade richtig sauer auf mich!

Ich habe schon seit 2 Jahren nächste Woche Mo eine Op geplant am Auge (Schielwinkelkoregierung)
Und seit einem halben Jahr eine Überfunktion der Schilddrüse.

Und heute fällt mir auf, dass ich gar nicht wusste, ob diese Überfunktion die Op Beeinträchtigen könnte.

Habe heute mit meinem Hausarzt telefoniert... habe Panik bekommen... weil wir jetzt eig Blut anbnehmen müssten und bis Montag früh, wo die Op stattfinden soll, keine Ergebnisse bekannt wären.

Oh man, wieso habe ich da nict mal früher dran gedacht!
Ich könnte mir wieder köpfen..wieso bekomme ich sowas nicht auf die Reihe! ich ärger mich über mich selner und jetzt habe ich Angst, dass die Op abgesagt qwerden muss, und ich wieder ewig warten muss =(

Sch*** Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

LaFamille

Aktives Mitglied
Hallo Silvestergirly,


Du bist doch bestimmt wegen der Schilddrüsenüberfunktion schon medikamentös eingestellt und
auch schon mal getestet worden.Diese Infos berücksichtigt der Anästhesist auf jeden Fall,bevor es zur OP geht.

Alles Gute Dir

LaFamille
 

Landkaffee

Urgestein
Keep cool, liebes Sylvestergirly.


Das ist schon ganz anderen passiert, dass sie etwas vergessen haben.
War ja noch früh genug, die OP nun zu stoppen.
Augen-OP dann eben später. ;):)

Deine Schilddrüse wird Dich derzeit eh´in Schach bzw. in Aufregung halten.
Hat das mit der med. Einstellung bei Dir geklappt?
Dauert ja auch sicher immer etwas.

Bitte, sei Dir nicht gram!


GLG
Landkaffee
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Hallo Silvestergirly,


Du bist doch bestimmt wegen der Schilddrüsenüberfunktion schon medikamentös eingestellt und
auch schon mal getestet worden.Diese Infos berücksichtigt der Anästhesist auf jeden Fall,bevor es zur OP geht.

Alles Gute Dir

LaFamille
Hallo LaFamille, danke für deine Antwort.

Ich nehme mom keine Medikamente, weils wegen meiner Schilddrüse ziemlichen komplikationen gab =/
letztens vor ca 2 Wochen hatte ich beim hausarzt Blut abnehmen lassen, normale Werte.
Die letzten Tage hatte ich das ein oder andere mal einen leichten Schweißausbruch (schilddrüse bedingt) und na ja eig müsste mein Arzt jetzt nochmal die Werte kontrolieren, da ich aber total vergessen habe, das meine Schilddrüse ja nochmal kontrolliert werden müsste habe ich vorhin angerufen... na ja er wollte jetzt mit der Augenklinik telefonieren, bisher hat er aber noch nicht zurück gerufen.,

und ich mache mich jetzt sorgen, dass die Op ábgesagt werden muss, auf die ich schon 2 Jahre warte.

Mache ich mir zu große Sorgen?=(

Lg
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Keep cool, liebes Sylvestergirly.


Das ist schon ganz anderen passiert, dass sie etwas vergessen haben.
War ja noch früh genug, die OP nun zu stoppen.
Augen-OP dann eben später. ;):)

Deine Schilddrüse wird Dich derzeit eh´in Schach bzw. in Aufregung halten.
Hat das mit der med. Einstellung bei Dir geklappt?
Dauert ja auch sicher immer etwas.

Bitte, sei Dir nicht gram!


GLG
Landkaffee
Hallo Landkaffee,

ja was heist dann später, wieder 2 Jahre warten?=(
Ich habe sowieso schon die ganze zeit schiss vor der op und wäre froh, die endlich hinter mi zu haben...

Die die Medieinstellung bisher nicht...das wird nach meinem Hautarzt auch noch ne weile dauern (weil ich einmal die Medikamente über einen zulangen zeitraum genommen habe und in einer ziemlichen unterfunktion gelandet bin. Seitdem habe ich die Medikamente immer niedriger dosiert bekommen. Und seit ca 3 Wochen nehme ich sie gar nicht mehr,

Lg Sil
 
Zuletzt bearbeitet:

LaFamille

Aktives Mitglied
Da Du schon so lange wartest kann ich Deine Sorgen verstehen.Warte aber erst mal
den Anruf ab,vielleicht erweisen sie sich als unbegründet.
Ich drück`Dir die Daumen !!


LG

LaFamille
 

Landkaffee

Urgestein
Hallo Landkaffee,

ja was heist dann später, wieder 2 Jahre warten?=(
Ich habe sowieso schon die ganze zeit schiss vor der op und wäre froh, die endlich hinter mi zu haben...

Die die Medieinstellung bisher nicht...das wird nach meinem Hautarzt auch noch ne weile dauern (weil ich einmal die Medikamente über einen zulangen zeitraum genommen habe und in einer ziemlichen unterfunktion gelandet bin. Seitdem habe ich die Medikamente immer niedriger dosiert bekommen. Und seit ca 3 Wochen nehme ich sie gar nicht mehr,

Lg Agnes

Wieso 2 Jahre warten? Bitte katastrophisiere doch nicht!
Ein Schritt nach dem anderen und wenn es dann soweit ist mit der Augen-OP, dann hast Du vielleicht auch garkeinen Schiss mehr davor.
Bist Du wegen der Schilddrüse bei einem Facharzt in Behandlung?

GLG
Landkaffee
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Hallo vielen Dank für eure Antworten.
na ja ich musste auch fast 2 Jahre auf diese Op (MO) warten..

So mein Arzt hat angerufen und mir gesagt, dass ich heute nochmal Blutabnehmen soll..
Er hat außerdem mit dem Nakosearzt und bla von der Uniklinik telefoniert.
So, die werden dann morgen an Hand meiner Augenwerte gucken, ob es irgendwelce Beeintrechitung durch den Morbus Basedow gibt. Aber, da die Ärzte der Uniklinik keine Veränderung damals (letzter Termin letztes Jahr)auf den Morbus Basedow gefunden hatten, gehen die Ärzte jetzt davon aus, dass es keine Beeinträchtigung bei der OP geben wird,

mal schauen, drückt mir die Daumen, dass die OP ohne irgendwelche Komplikationen verlaufen wird.

Und danke an meinen Hausarzt... der sich trotz meiner Nervigen Art ständig in Panik zugeraten, trotzallem so viel tut...:(

(Mein Hausarzt ist sich immer noch nicht sicher, ob ich eine Überfunktion oder ein Basedow habe)
 
Zuletzt bearbeitet:

Landkaffee

Urgestein
Hallo vielen Dank für eure Antworten.
na ja ich musste auch fast 2 Jahre auf diese Op (MO) warten..

So mein Arzt hat angerufen und mir gesagt, dass ich heute nochmal Blutabnehmen soll..
Er hat außerdem mit dem Nakosearzt und bla von der Uniklinik telefoniert.
So, die werden dann morgen an Hand meiner Augenwerte gucken, ob es irgendwelce Beeintrechitung durch den Morbus Basedow gibt. Aber, da die Ärzte der Uniklinik keine Veränderung damals (letzter Termin letztes Jahr)auf den Morbus Basedow gefunden hatten, gehen die Ärzte jetzt davon aus, dass es keine Beeinträchtigung bei der OP geben wird,

mal schauen, drückt mir die Daumen, dass die OP ohne irgendwelche Komplikationen verlaufen wird.

Und danke an meinen Hausarzt... der sich trotz meiner Nervigen Art ständig in Panik zugeraten, trotzallem so viel tut...:(

(Mein Hausarzt ist sich immer noch nicht sicher, ob ich eine Überfunktion oder ein Basedow habe)
Klar, alle Daumen werden gedrückt! :daumen::):blume:

Und Dein Hausarzt, der weiss eben, dass die Funktion der Schilddrüse eben auch mit Panik verursachen kann. Ausserdem ist es ja auch für einen als Patient nicht einfach, wenn der Körper so macht, was der Kopf nicht will.... . Balance will dann auch erst einmal nach jeder Medi-Änderung gefunden werden.

GLG
Landkaffee
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
danke dir :)

Ja das meinte mein hausarzt auc schon mal zu mir. Aber irgendwie scheinen ich auch einfac ein stückweit zu "panik" zu neigen :(

Ja...der Körper macht mom sowieso gerne was er will.
Aber was solls, kommen auch andere Zeiten :)

Vielen Dank. ich melde mich zurück, wenn die OP beendet ist :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Problem mit therapeutin Ich 10
E Problem mit Nacktfotos Ich 68
Löwin1999 Probleme mit meinem Geschlecht, oder was ist mein Problem? Ich 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben