Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Positiver werden

Legion2ene

Mitglied
Ich habe schon mal davon geschrieben dass ich auf der suche nach neuen Hobbys bin, da ich mein Leben schon länger als Grau und langweilig empfinde.
Aber ich denke nun das mir neue Hobbys auch nicht viel helfen werden.
Da mir keine Aktivität richtige Freude gibt.
Es wäre besser wenn ich mich einfach damit abfinde und ich versuchen sollte Positiver zu werden.

Was wären Ansätze dafür?
 

Anzeige(7)

miasma

Aktives Mitglied
Ging dir das schon immer so? ( wie alt bist du eigentlich? )

Hast du jemals einen besten Freund gehabt... mit dem du gemeinsam Spaß hattest ( Unternehmungen geplant hast + durchgezogen )
Warst du jemals verliebt?

Kennst du das Gefühl: allein am Meer zu stehen und mit Wind im Haar sehnsüchtig in die Ferne zu schauen ? ( dabei den nächsten Urlaub zu planen.. weil das Fernweh besitz ergreift... von deinem Herzen ;))

Positiver wird man meist... wenn man sich auf irgendetwas freuen kann.

Mit Absicht positiv werden... hm
 

Anny

Mitglied
Positiver zu werden kann man lernen, durch Übung.
Zuerst einmal musst du für dich herausfinden wo deine Interessen liegen, dann umgib dich mit positiven Menschen, in dem du dir ein entsprechendes Hobby suchst an dem du Spass und Freude hast.
Dort triffst du auf Gleichgesinnte.
 

Amatio

Aktives Mitglied
Hallo Legion2ene,

erstmal meditieren. Ganz entspannt im Hier und Jetzt sein. Alle Gedanken fließen lassen. Wunderbare Entspannung.

Dann positive Affirmationen sagen:

Alles ist gut
Mir geht es super
Das Leben ist schön
Ich bin gesund
Ich bin reich

Immer positiv, aktiv und in der Gegenwart. Das hilft!

LG Amatio
 

Legion2ene

Mitglied
Ging dir das schon immer so? ( wie alt bist du eigentlich? )

Hast du jemals einen besten Freund gehabt... mit dem du gemeinsam Spaß hattest ( Unternehmungen geplant hast + durchgezogen )
Warst du jemals verliebt?

Kennst du das Gefühl: allein am Meer zu stehen und mit Wind im Haar sehnsüchtig in die Ferne zu schauen ? ( dabei den nächsten Urlaub zu planen.. weil das Fernweh besitz ergreift... von deinem Herzen ;))

Positiver wird man meist... wenn man sich auf irgendetwas freuen kann.

Mit Absicht positiv werden... hm
Ich bin 22.
Das stimmt, ich habe nichts auf dass ich mich freuen könnte.
Ich wüsste aber nicht wie das ändern könnte, ich habs schon hin und wieder versucht.

Mir ist es schon immer gleich gegangen.
Freunde hab ich..
Alle anderen Fragen kann ich eindeutig mit "Nein" beantworten.
 
Zuletzt bearbeitet:

klecksfisch

Mitglied
Es gibt eine tolle Meditation:
Ich mache jeden Tag 10 Minuten.
Meine Haare fallen nicht mehr so schlimm aus, meine Gesichtshaut hat sich völlig zum guten verändert. Ich fühle mich wohl, mir geht es gut.
 

trigital

Aktives Mitglied
Hallo L.,

zum positiv sehen können gehört ziemlich viel. Aber den ersten wichtigen Schritt hast du schon einmal gut hinbekommen. Du hast deine Lebenssituation gefühlsmäßig reflektiert und dir überlegt, was dir fehlt und wie es besser werden könnte.
Der zweite Schritt ist auch ein sehr guter. Du gehst auf andere Menschen zu und fragst.
Was allerdings auf dem wichtig ist, ist dass man auch versucht zu erkennen, was von wert ist, was eine Bedeutung hat und was eine Rolle dabei spielt. Im Leben, für die Entwicklung, für den Sinn und so.
So ist zum Beispiel die Sache mit dem, dass du uns fragst ein sehr wichtiger. Weil du eine wichtige menschliche Seite benutzt in dem du uns ansprichst. So ist zum Beispiel eine Konversation etwas sehr Wertvolles. Es fördert die Kreativität, die Spontanität, man muss sein Kopf benutzen, Dinge einordnen, Gedanken haben und so. Das sind alles wichtige Fähigkeiten über die man sich oft nicht bewusst ist. Und es spricht unsere geistige Natur an, dass man einfach glauben kann, wenn man eine Unterhaltung hatte, dass es etwas sehr Positives ist. Und das hier im Forum ist etwas ähnliches. Du gibst anderen Menschen die Chance hilfreich zu sein und gibst ihnen damit genau das, was du suchst. Der eine sucht Hilfe und hat einen Gewinn, wenn er ihn bekommt und andere versuchen zu helfen und wenn sie es schaffen, dann haben sie für sich auch etwas Wertvolles erreicht. Und deshalb finde ich das Forum hier auch sehr schön. Es gibt auch manche Menschen, die können keine Hilfe annehmen, weil es ihre Psyche nicht zulässt. So kannst du dir überlegen über dich, dass du dir in dieser Sache nicht im Weg stehst. So kannst du ein Stück weit daran glauben, dass du sozial ausgerichtet bist in deinem Wesen und sowohl dich beachtest, als auch andere Menschen wichtig nehmen möchtest. Und dabei liegt es an dir, ob du die Dinge gut einschätzen kannst und ob die Menschen etwas sagen oder denken können, was dir hilfreich erscheint. Und wenn das geschehen kann, dann ist es eine sehr wertvolle Sache, da davon gutes Sozialwesen lebt.
Und so hoffe ich, dass ich etwas Gutes tue und dafür geschätzt werde. Auf jeden Fall kann man irgendwo sich selber auch schätzen lernen.
Wenn du dir also überlegst dein Leben positiver zu gestallten, dann tue etwas, was deiner Wertschätzung dient und so viel positive Dinge wie möglich erfüllt. Man kann sich ökologisch Engagieren und sich ein bisschen der Vernunft und dem Sinn des Lebens widmen dabei. Man kann sich sozial Engagieren und mit anderen gutmütigen Menschen in Kontakt kommen, man kann sich der Spaßgesellschaft anschließen und versuchen sich von einem guten Gefühl tragen zu lassen. Man kann viele positive Dinge tun. Es ist ein langer Weg und man kann rausfinden, was man für wichtig hält, was sein Interesse weckt, woran man nicht zweifeln muss und so weiter.
Man kann sich sagen, dass Sport gut ist, man an seine Gesundheit denkt, man sein Körpergefühl beachtet und und und. Wenn man sich gute Gedanken gemacht hat, dann kann man sich das auch zu Gute kommen lassen. Man kann sich durch alle möglichen Dinge in eine positive Richtung schieben. Je nach dem, wie man Dinge bewertet und wie gut einen die Gefühlswelt belohnt.
Am Ende ist es ein erfüllender Weg. Weil man immer verschiedene und sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten hat sein Leben zu gestallten. Man kann mit Menschen darüber sprechen, von sich erzählen und ihnen von der eigenen Bewertungsstrategie profitieren lassen. Man wird mit der Zeit auch offener, kreativer und ideenreicher. Man kann sich den Luxus gönnen und auf die Muse hören, was sie einem Schmackhaft machen möchte.
Es gibt wirklich viele Möglichkeiten.
Aber man muss beginnen zu bewerten und die Dinge zu finden, die wichtig sind. Man kann da aber auch in Sackgassen geraten, weil man anfängt seinen Horizont zu begrenzen. Aber deshalb gibt es ja andere Menschen, die man dann bei den auftretenden Probleme um Rat fragen kann und man dabei auch lernt gute Tipps von Schlechten zu unterscheiden.
Ich denke, dass du mit diesen Gedanken vielleicht etwas anfangen kannst und hoffe, dass dein Vorhaben glückt. Und denk dran. Oft hat man auf manche Dinge vorher keine Lust und merkt erst später, dass es doch ganz ok war.
Viel Spaß!

t
 

miasma

Aktives Mitglied
Ich bin 22.
Das stimmt, ich habe nichts auf dass ich mich freuen könnte.
Ich wüsste aber nicht wie das ändern könnte, ich habs schon hin und wieder versucht.

Mir ist es schon immer gleich gegangen.
Freunde hab ich..
Alle anderen Fragen kann ich eindeutig mit "Nein" beantworten.
Naja... 22 ist ja noch kein Alter um zu resignieren.

Vielleicht ist dir einfach noch keine passende Frau, kein passender Partner... zum verlieben begegnet.
Oft beflügelt das.

Ist schon komisch... das du nix nennen kannst... auf was du dich freuen würdest.
Male dir doch mal aus... was wäre ein perfektes Leben... wenn du einfach völlig frei wählen könntest!?
Wie sollte das aussehen in 10 oder 20 Jahren?

Eigentlich freut man sich dann... wenn man in kleinen Schritten seinen Zielen näher kommt.
Dabei findet man Dinge die man meidet und Sachen die Spaß machen/begeistern.
 

Legion2ene

Mitglied
Naja... 22 ist ja noch kein Alter um zu resignieren.

Vielleicht ist dir einfach noch keine passende Frau, kein passender Partner... zum verlieben begegnet.
Oft beflügelt das.

Ist schon komisch... das du nix nennen kannst... auf was du dich freuen würdest.
Male dir doch mal aus... was wäre ein perfektes Leben... wenn du einfach völlig frei wählen könntest!?
Wie sollte das aussehen in 10 oder 20 Jahren?

Eigentlich freut man sich dann... wenn man in kleinen Schritten seinen Zielen näher kommt.
Dabei findet man Dinge die man meidet und Sachen die Spaß machen/begeistern.
Von resignieren war nie die Rede, würde ich das machen würde ich hier nicht fragen.
Ich werde sicher nicht drauf hoffen dass ich eine Partnerin haben werde und sie mich aus meinen Negativ zieht.
Ich habe bis jetzt mit Liebe etc. absolut keine (Positive)Erfahrungen gemacht, und das wird auch die nächste Zeit so bleiben schätze ich, ist mir aber auch egal.

Sicherer ist ich kümmere mich alleine um mein Problem.

Aber sonst..
Danke
 

Legion2ene

Mitglied
Ich habe schon ein paar Ziele auf die ich hinarbeite, ich müsste mich eigentlich freuen, aber die sind einfach nur Mittel zum Zweck,
Ich spüre dabei nichts.
Mein Traumleben zu leben würde mir wohl auch nichts bringen, wie gesagt draufhinzuarbeiten gibt mir keine Freude.
Und es erreicht zu haben bedeutet Kompfortzone, und die halte ich nicht aus ohne unzufrieden zu werden.
Ich brauche einfach immer eine Herausforderung die mich interessiert.
Aber da habe ich schon lange nichts mehr.
Ich verbringe viel Zeit damit darüber nachzudenke was mich interessieren könnte, was ich ma hen könnte...
aber das führt zu nichts.
Also muss es meine Einstellung zu Leben sein die falsch ist, und die mich so extremst unzufrieden macht.

Ps.
Meditationen und Affimationen mach ich schon seit Jahren täglich.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben