Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Pornosucht - Depression - was tun?

T

Theodor38M

Gast
Hallo Ihr lieben,

wie geht man am besten bei einer Pornosucht vor wenn diese das Leben zunehmend mehr bestimmt?

Bitte um Rat

Danke
 
G

Gelöscht 75962

Gast
Das wird so sein, wie bei allen Süchtigen, entweder oder, also lass es und dann musst Du durch den Entzug. Irgendwann wirds Dir dann egal sein...

... Such Dir doch ne andere Beschäftigung.
 

WolfImSchafspelz

Aktives Mitglied
Hallo Ihr lieben,

wie geht man am besten bei einer Pornosucht vor wenn diese das Leben zunehmend mehr bestimmt?

Bitte um Rat

Danke
Hi Theodor,

1. ) Wieviele Stunden pro Tag beschäftigst Du Dich mit Pornos? Was wäre für Dich noch okay?
2.) Inwiefern bestimmt die Sucht Dein Leben? Schiebst Du deswegen Sachen auf? Gehst Du deswegen zu oft den Weg des geringsten Widerstandes?

LG
Wolf
 

WolfImSchafspelz

Aktives Mitglied
Das wird so sein, wie bei allen Süchtigen, entweder oder, also lass es und dann musst Du durch den Entzug. Irgendwann wirds Dir dann egal sein...

... Such Dir doch ne andere Beschäftigung.
Ein Suchtstoff wird einem Süchtigen niemals egal.

Ich habe vor 10 Jahren mit dem Tabakauchen aufgehört. Wenn ich auf einer Party an einem Joint mit Tabak drin ziehe. (Alle x Jahre), dann ist es definitv noch ein paar Wochen so, dass ich spüre, wie alte neuronale Suchtnetzwerke (das "Suchtgedächtnis") getriggert sind / eine alte Lust auf Nikotin irgendwo wartet, wiederentdeckt zu werden... (Edit: daher habe ich mir trotz des seltenen Graskonsums einen Vaporizer zugelegt - seitdem ist die Gefahr, wieder nikotinabhängig, zu werden halbwegs gebannt.)



Und Hormone spielen auch noch eine Rolle. Das macht die Abgrenzung von stoffgebundenen Süchten natürlich noch komplizierter.

LG
Wolf
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lotus37

Aktives Mitglied
@ TE

Wenn es Dein Leben wirklich zu sehr bestimmt, würde ich Kontakt zu einem Therapeuten o.ä. aufnehmen.
Du hast immerhin schon mal erkannt das Du ein Problem hast ! Viele Süchtige würden sowas definitiv klein reden oder leugnen.
Jedoch muss ich auch fragen: Wie sehr äußert sich diese Sucht denn genau in Zeitstunden /Woche?
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Statt vor der Glotze abzuhängen bei eine Escort Girl fahren. Die Frauen wissen, was zu tun ist. P gucken macht impotent, was man hier oftmals lesen kann, führen zu schlechtem Selbstwertgefühl, weil man nicht mit diesen Profis aus den Filmen mithalten kann usw.
 

Lotus37

Aktives Mitglied
Statt vor der Glotze abzuhängen bei eine Escort Girl fahren. Die Frauen wissen, was zu tun ist. P gucken macht impotent, was man hier oftmals lesen kann, führen zu schlechtem Selbstwertgefühl, weil man nicht mit diesen Profis aus den Filmen mithalten kann usw.
Ach Du meine Güte ^^ bitte hört endlich auf solchen QUATSCH zu verbreiten.
Wenn der +normale+ Konsum von erotischem Bildmaterial ernsthaft impotent machen würde, dann hätten aber verdammt VIELE Männer in Deutschland /auf der ganzen Welt Probleme.

Und wenn man gerne Sex hätte, würde ich empfehlen das man sich ne Beziehung sucht und nicht nen Escort-Girl zu bezahlen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Altpapierbündeli Das Problem mit der Pornosucht Gesundheit 46
K Ist das eine Depression? Gesundheit 1
L Depression = nicht belastbar Gesundheit 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben