Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Panik im MRT - Was tun gegen die "Angst vor der Röhre"?

Liebe Forennutzer*innen,

Ich promoviere in der Psychologie und beschäftige mich mit dem Thema, wie MRT-Untersuchungen für Angstpatienten angenehmer gestaltet werden können.
Hatten Sie schon einmal eine MRT-Untersuchung und fanden diese schwer auszuhalten? Oder steht Ihnen eine solche Untersuchung bevor und Sie haben Angst?

Ich würde mich freuen, wenn Sie sich bereit erklären, mit mir im Rahmen eines ca. 30-minütigen Interviews über dieses sensible Thema zu sprechen. Ich möchte erfahren, was genau Ihnen Probleme bereitet, und was Ihnen helfen würde, die Situation besser auszuhalten. Selbstverständlich können Sie dabei anonym bleiben.

Ich hoffe, von Ihnen zu hören, so dass wir gemeinsam etwas erarbeiten können, dass auch anderen Patienten hilft! :)

Viele Grüße
Janika
 

Anzeige(7)

Blaumeise

Aktives Mitglied
Ich promoviere in der Psychologie und beschäftige mich mit dem Thema, wie MRT-Untersuchungen für Angstpatienten angenehmer gestaltet werden können.
Ganz einfach: Die Lösung liegt in der Technik selbst. Es gibt sogenannte offene MRTs die speziell für Angstpatienten (und auch übergewichtige Personen) entwickelt wurden. Scheint aber in der Bevölkerung noch nicht so bekannt zu sein bzw. sind diese Geräte noch nicht so verbreitet.
Mein Bruder hat als Angstpatient so ein offenes MRT schon 2x in Anspruch genommen. Seiner Meinung nach gibts nichts besseres und er konnte bisher völlig angstfrei die Untersuchung über sich ergehen lassen.
 
Hallo Blaumeise! Vielen Dank für die Antwort!
Das Problem ist, dass offene MRTs nicht überall verfügbar sind und außerdem nicht für jede Fragestellung eine ausreichende Bildqualität liefern können. Ich möchte daher nach Alternativen suchen, die allgemeiner anwendbar sind :)
Falls Ihr Bruder bereit wäre, mit mir über mögliche Ideen zu reden, würde mich das sehr freuen!
 

Blaumeise

Aktives Mitglied
Das Problem ist, dass offene MRTs nicht überall verfügbar sind
Ja, das stimmt leider.

und außerdem nicht für jede Fragestellung eine ausreichende Bildqualität liefern können.
Okay, das wusste ich noch nicht.

Falls Ihr Bruder bereit wäre, mit mir über mögliche Ideen zu reden, würde mich das sehr freuen!
Ich würde Ihre Anfrage zwar gerne an ihn weiter leiten, aber dann wüsste er, dass ich hier im Forum aktiv bin und das möchte ich nicht, dass er das weiß.

Ich gehe aber mal davon aus, dass es kein Problem sein wird, Personen zu finden, die Probleme mit der Röhre (ich sage immer scherzhaft „Sarg“ dazu 😅 ) haben. Angst vor dem MRT haben ja erstaunlich viele.

Viel Erfolg 🙂
 
Ich würde Ihre Anfrage zwar gerne an ihn weiter leiten, aber dann wüsste er, dass ich hier im Forum aktiv bin und das möchte ich nicht, dass er das weiß.
Das verstehe ich natürlich!

Ich gehe aber mal davon aus, dass es kein Problem sein wird, Personen zu finden, die Probleme mit der Röhre (ich sage immer scherzhaft „Sarg“ dazu 😅 ) haben. Angst vor dem MRT haben ja erstaunlich viele.

Viel Erfolg 🙂
Ja das stimmt . Trotzdem habe ich leider noch keinen Gesprächspartner gefunden. Aber danke für die guten Wünsche :)
 

Enjoy97

Aktives Mitglied
ich war 1x mal in einem geschlossenen MRT. Ich habe keine diagnostizierte Klaustrophobie, und auch sonst kein Problem mit engen räumen. Aber das MRT war sehr hart für mich! Es war sehr schwer durchzuhalten, habe es aber geschafft. Gerne würde ich es nicht nochmal machen, auch wenn ich ja jetzt weiss wie ich es schaffen kann.
Ich kann mir einige Dinge vorstellen, wie man das generell schöner gestalten könnte
 

Mondsonne

Aktives Mitglied
Hallo Janika,
eigentlich gibt es schon ganz viele gute Angebote für eine erleichternde Untersuchung, vor allem, wenn man in einer größeren Stadt wohnt. Ich habe gerade jedoch das Problem, dass selbst ein Offenes MRT bei mir nicht geht, weil das Gesicht immer frei bleiben muss. Davon abgesehen, dass man ein offenes MRT ja selbst zahlen muss. Im geschlossenen MRT war ich zwei mal, was eine Katastrophe war, das Beruhigungsmittel vertrage ich nicht, also es gibt für mich nur die Möglichkeit einer MRT Untersuchung im Sitzen, aber in der Stadt wo ich wohne, gibt es so ein Gerät nicht und weit fahren kann ich leider nicht.
Das wollte ich nur mal schreiben. Ich finde leider keine Lösung dafür.
 
Vielen Dank für die Antworten und die Hinweise!
Ich arbeite an einem Projekt, die Erfahrung von MRT-Untersuchungen verbessern soll. Wäre jemand von euch bereit dazu, mit mir darüber zu sprechen? Ich würde gerne mehr über eure Ängste erfahren und eure Meinung zu meinen Ideen hören. Schließlich soll das, was ich entwickle ja auch wirklich hilfreich sein! Gerne per Telefon oder Zoom - selbstverständlich anonym. Ich würde mich sehr freuen! Ihr könnt mir gerne eine private Nachricht schreiben, dann können wir das ausmachen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben