Anzeige(1)

Noch nie gelebt und kein Ende in Sicht

C

Cafegenuss

Gast
Jedes ,,sich wieder aufraffen" ist immer wieder eine neue Chance. (Und man kann neue Erkentnisse darauß ziehen)

Zitat: ,,Im Grunde koste ich einfach nur Geld und bin allein fast lebensunfähig."
Wenn es um mein Leben geht, ist mir das sch..... egal. Es gibt lebensunterstützend Hilfen.

Sorry, meiner Deutlichkeit.
Beim "Krepieren" wollen, gibt es keine unterstützung, so oder so.
(Das zu Niederlande, Schweiz, Östereich oder sonst wo.)

Zitat: ,,...es anscheinend wieder mal nicht schaffe !" Da gibt man schon vorher auf...
Mal analysiert, warum es zum scheitern kommt?

Wenn ich "falle", falle ich, da stelle ich vorher keine Vermutungen auf. Nach dem "Fall" versuche ich mich wieder "auf zu raffen"/stehe ich wieder auf, schaue, wie ich es jetzt schaffe. Und das immer wieder. Ich werde mich nicht dem "aufgeben" hingeben. ICH muß von innen her für mich
kämpfen. Von außen kann ich nur Unterstützung bekommen.

Ich sehe es als mein Erfolg an, wenn ich regelmäßig Frühstück, Mittag, Kaffeetrinken und Abendbrotessen habe, meine Wohnung bezahle usw.

Hier gibt es gute Chancen es zu schaffen: http://www.diefleckenbuehler.de/suchthilfe/index.php , https://www.facebook.com/diefleckenbuehler/?ref=profile
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Halo,

etwas ähnliche Biographie, nur das ich mich, nachdem ich mich zum 1000000X aufgerafft habe, um mein Leben und mich zu verändern, es anscheinend wieder mal nicht schaffe !

Im Grunde koste ich einfach nur Geld und bin allein fast lebensunfähig.

ist es tatsächlich möglich in den Niederlanden ?
In den Niederlanden, Belgien und der Schweiz ist die Sterbehilfe erlaubt allerdings nur sehr schwere Fälle.
Bei psychischen Erkrankungen muss der Betroffene wirklich zu nichts mehr im Stande sein.
 
G

Gast

Gast
Hallo,

ich möchte noch einmal betonen, dass es weder in den Niederlanden noch sonstwo möglich ist, sich als Suchtler suizidieren zu lassen. Man muss geistig als klar und entscheidungsfähig eingestuft werden, und eben diese Entscheidungsfreiheit hat ein Süchtiger nicht.
Daher: Unbedingt Teegenuss`link angucken! :)
Nicht wenn ich in zu dem Zeitpunkt nüchtern bin und etwas schauspielern kann man ja auch.
Alles einer Frage der Planung zudem bin ich ja auch depressiv.
 
C

Cafegenuss

Gast
Nicht wenn ich in zu dem Zeitpunkt nüchtern bin und etwas schauspielern kann man ja auch.
Alles einer Frage der Planung zudem bin ich ja auch depressiv.
Es ist alles allein deine Sache und deine Entscheidung, welchen Weg du für dich gehen möchtest.
Geh los und mach deine Erfahrung. Alles Gute und viel Erfolg. Wenn sie dich in Niederlande abweisen, vielleicht hast gelegenheit hier z.B. hinzukommen. (Siehe mein Link)

Es ist von mir keine ,,Anfeindung", ,,von oben herab", Bewertung und nicht bös gemeint.

Hast Du für dich wirklich eine entgültige Entscheidung getroffen?
Was verlierst, wenn erstmal diesen Weg probierst:
http://www.diefleckenbuehler.de/suchthilfe/index.php ?
Es gibt die Möglichkeit auf Facebook konntakt aufzunehmen und sich zu schreiben
https://www.facebook.com/diefleckenbuehler/?fref=pb&hc_location=profile_browser
Dort triffst Leute, die ´s gleiche durch haben und auch nachvolziehen können.
Hab mich mal bischen mit denen geschrieben, kommen gut "rüber" und kompetent.
https://www.facebook.com/diefleckenbuehler/videos/vb.203935846283489/877465808930486/?type=2&theater

Mal anschauen :)https://www.youtube.com/user/dieFleckenbuehler

https://www.youtube.com/watch?v=F1QbCJc9TpM
(Es ist ein Beispiel. Es gibt noch andere Einrichtungen)

freundliche Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cafegenuss

Gast
Zitat: ,,Die Seite sieht sehr gut aus und es is wirklich keine Sekte ?"

Ich glaube, wenn es eine Sekte wäre, würden die Öffentlich-Rechtlichen Fernsehersender über diese Einrichtung anders berichten.

Eine neutrale Informationsquelle -glaub ich zu mindest:
(https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Fleckenbühler
,,Die Fleckenbühler arbeiten ohne angestelltes Fachpersonal, es gibt keine Therapeuten, Psychologen oder Sozialarbeiter. Als anerkannt gemeinnützige Selbsthilfe-Gemeinschaft werden Organisation und Verwaltung vollständig durch die Mitglieder selbst geleistet.“)
Da könteste mal schauen ob das OK für Dich ist.

Ich habe die auf Facebook gefragt: ,,Wie schaut es mit Professioneller Betreuung aus (Therapeuten, Psychologen) Wie groß ist die Hierarchie (,,die am längsten das sind, sagen wo es lang geht")?
Heute Antwort bekommen. 23.11.2015
,,Hallo,
für weitere Informationen rufst du am besten mal bei uns an."

Das soltest Du dir auch mal durchlesen: http://www.med1.de/Forum/Sucht/420107/
Diesen Erfahrungs-Bericht würde ich ruhig mit ansprechen.

Ich sehe diese Einrichtung als Not-Hilfe-Chance, wenn nichts mehr geht und nichts mehr möglich ist und jede "Sekunde" zählt.

Ich finde es klasse das du dich dafür interessierst. Und wirklich ehrlich, ich freue mich darüber. Ich weis auch wie das ist, aus eigener Erfahrung.
Kannst ja Kontakt zu denen aufnehmen und alle Deine Fragen und eventuelle Bedenken denen Stellen.

"als Plan B" vielleicht finden sich noch andere Einrichtungen (Professionell geführt, mit allen drum und dran. Aber da ist nicht so schnell ran zu kommen.). Hast du kontakt zu Personen, die dir
bei der weiteren Such unterstützen können, Sozialarbeiter usw.?

freundliche Grüße :)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Hör mit den Drogen auf und du wirst wierder nach deinem Weg suchen. Erst dann kannst du der Mann werden, der du so gerne sein willst.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben