Anzeige(1)

Nichts können

Eule02

Mitglied
Hallo an alle,
der Titel mag ein bisschen provokant sein, aber mein Problem trifft es trotzdem ganz gut: Ich fühle mich nutzlos. Ich habe den Eindruck nichts wirklich zu können und auch, dass mich irgendwie nichts interessiert. Das belastet mich ein Stück weit, daher eben auch dieser Beitrag.

Das heißt zum Beispiel nicht, dass ich in der Schule inhaltlich oder so nicht mitkomme - das Gegenteil ist eigentlich eher der Fall- : Ich bin eine der Jahrgangsbesten. Dennoch fühle ich mich als könnte ich nichts so richtig gut. Wisst ihr, es gibt immer diese Leute, die sich für ein bestimmtes Fach oder eine (berufliche) Richtung interessieren und sich demnach orientieren, es gibt die, die super sportlich sind und planen das zu ihrem Beruf zu machen, die, die wissen was sie werden möchten etc. . Ich bin keine der drei Gruppen. Ich habe nicht das Gefühl, dass mich irgendwas sonderlich interessiert, noch bin ich besonders sportlich oder wüsste ich, was ich später (beruflich) berücksichtigen will. Letzteres wäre per se nicht so schlimm, schließlich habe ich (immerhin) noch zwei Jahre bis ich mein Abi haben werde, das Andere belaste mich durchaus. Ich frage mich, welchen Grund es hat, dass mich eben nichts wirklich interessiert. Es liegt definitiv nicht daran, dass meine Lehrer den Unterricht zu langweilig gestalten oder ich mich nicht wohlfühl in der Schule, denn beides ist nicht der Fall (zumindest würde ich dies momentan so einschätten). Auch mangelt es mir nicht an Motivation. Ich lerne regelmäßig und dazu kann ich mich auch (fast) immer selber motivieren. Ich habe aber das Gefühl, dass ich all das aber weniger für mich mache, sondern vielmehr für mein Umfeld. Das heißt, es steht nicht im Vordergrund, dass mich Dinge ernsthaft interessieren oder, dass ich Sachverhalte/Themen ernsthaft mag, sondern eher, dass gesellschaftlich gute Noten erwartet werden und, dass man eben zur Schule gehen muss. Auch muss man natürlich ein mangelndes Interesse nicht mit mangelnden Können gleichsetzten (um auf die Überschrif zurückzukommen), jedoch führt mein mangelndes Interesse zu dem Gefühl, ich könnte nichts so recht.

Ich hoffe, ich konnte halbwegs rüberbringen, was mein Proben ist. Könnt ihr mir vielleicht Ratschläge geben? Geht es jemandem auch so? Ich würde mich echt über eine Antwort freuen!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Kurze Antwort: Alle die nach dem Abi nicht wissen was sie machen sollen, studieren BWL, wahlweise auch VWL oder irgendwas mit Pädagogik.... Kleiner "Spaß" am Rande

Was machst du gerne in deiner Freizeit?
Es gibt auch Tests die du machen kann die dir anhand deiner Antworten Berufsfelder vorschlagen.
Auch von denen die angeblich schon wissen was sie mal machen wollen, heißt es noch lange nicht das es auch so kommt. Und ich finde es gar nicht so schlimm wenn du noch nicht weißt wohin es beruflich gehen soll. Denn so bist du offen für alles. Ausserdem bist du noch jung und deine Ansichten werden sich eh noch ein paar Mal ändern. Genieße die Zeit in der du noch zur Schule gehst. Ich wusste damals auch nicht wie es nach der Schule weiter gehen soll da für mich in dem Alter alles andere wichtiger war als mich schon auf irgendwas festzulegen.
 

Eule02

Mitglied
Was machst du gerne in deiner Freizeit?
Es gibt auch Tests die du machen kann die dir anhand deiner Antworten Berufsfelder vorschlagen.
Danke für die Antwort!
Das Problem ist aber tatsächlich, dass ich auch keine wirklichen Hobbys habe, von denen ich sagen könnte, dass sie mich „erfüllen„ o.ä.. Es gibt eigentlich momentan nichts, dass ich mir vorstellen kann längere Zeit zu machen. Ich glaube, dass mein Problem ganz stark an die Frage „Wo liegen überhaupt meine Interessengebiete“ gebunden ist. Die wiederum schaffe ich nicht zu beantworten.

Eine Art Test habe ich bereits gemacht. Da kam am Ende raus, dass ich in allen Bereichen Stärken, Schwächen und Interessen habe :( und dementsprechend für alles mögliche gleich gut/schlecht geeignet bin. Mit meinen Beratungslehrern habe ich auch schon gesproche, aber da hieß es nur: „das musst du für dich selber herausfinden“.
 

Sadie02

Aktives Mitglied
Hi!

Wenn du noch gut zwei Jahre bis zum Abi hast, kommt es vielleicht noch dazu, dass sich stärkere Interessen bei dir heraus bilden?
Du hast allerdings auch eine ganz große Stärke: Du bist vielseitig und du kannst anscheinend auch ohne das ganz große Interesse für ein Fach lernen. Ich tippe mal, das wird dir später beim Studieren helfen, auch wenn du jetzt noch nicht genau weißt, was es mal wird.
Gerade, dass du nicht so fest gelegt bist wie andere, ist deine Stärke.

Mit wlechen Hobbys lenkst du dich denn ab, was machst du gerne, wenn du nichts für die Schule machen musst?

Ich wünsch dir alles Gute.
 

Catley77

Namhaftes Mitglied
Mach doch, wenn du nicht weißt, wohin es gehen soll, erstmal ein FSJ oder ein FSÖ.
Das hat schon vielen als Orientierungshilfe gedient.
 

Joergii

Aktives Mitglied
Bei mir lag es an meinen zu großen Freiheiten. Ich habe so viele Interessen oder Hobbies gehabt dass ich immer nur von vielem ein bisschen konnte, aber nie von einem etwas so richtig. Es war die fehlende Disziplin auch mal etwas durchzuziehen, wenn es gerade langweilig oder anstrengend wurde. Weil ich es mir immer erlauben konnte mit allem abzubrechen, da keiner die Hand darüber gehalten hat. Mit diesen Gedanken hatte ich auch irgendwann wenig Lust neue Interessen zu suchen, weil ich aus den "Erfahrungen" heraus nie wusste, ob es am Ende ein wirkliches Interesse von mir wäre.

Heute bereue ich das auch sehr. Denn ich kann von nichts wirklich sagen, dass ich das richtig kann - kein Talent. Selbst wenn ich dieses Hobby heute nicht mehr gerne machen würde, würde es sich trotzdem zumindest gut anfühlen zu wissen, dass man es, zumindest etwas, gut kann.

Ich habe mir zum Beispiel vorgenommen, wenn ich mal in die Vaterrolle kommen sollte, dass ich mein Kind in ein Hobby rein stecke und dies allein aus Disziplinsgründen durchziehen müsste bis zu einem gewissen Alter. Nebenbei dürft es natürlich tun und lassen was wollen würde, aber eine Sache müsste es durchziehen lernen. Ab dem gewissen Alter darf er dann auch gerne komplett damit aufhören, ohne dass ich enttäuscht wäre.
 

Eule02

Mitglied
Hey @Sadie02, hey @Joergii
Wenn du noch gut zwei Jahre bis zum Abi hast, kommt es vielleicht noch dazu, dass sich stärkere Interessen bei dir heraus bilden?
Du hast allerdings auch eine ganz große Stärke: Du bist vielseitig und du kannst anscheinend auch ohne das ganz große Interesse für ein Fach lernen.
Das hat mich gerade irgendwie total aufgemuntert :). Deine Worte hatten echt Kraft!
Ich hoffe, dass sich eben noch Interessen bei mir herausbilde. Das wäre so schön. Ich meine letzentlich weiß ich nicht, ob ich wirklich glücklicher wäre, aber ich stelle es mir entlastend vor.

Mit wlechen Hobbys lenkst du dich denn ab, was machst du gerne, wenn du nichts für die Schule machen musst?
Schwierig. Ich schwimme im Verein. Dies tue ich aber nicht aus Spaß, sondern eher, um überhaupt etwas Sport zu machen :(. Ich lese viel. Sonst spiele ich manchmal Keyboar (habe ich vor langer Zeit mal gespielt und dann aber abgebrochen, jetzt übe ich ein wenig für mich selbst). Sonst engagiere ich mich bei verschiedenen Organisationen wie UNICEF o.ä. und bei unserer Bürgerinitiative zur Vermeidung von Plastik in unserer Stadt.

Denn ich kann von nichts wirklich sagen, dass ich das richtig kann - kein Talent. Selbst wenn ich dieses Hobby heute nicht mehr gerne machen würde, würde es sich trotzdem zumindest gut anfühlen zu wissen, dass man es, zumindest etwas, gut kann.
Genau das Gefühl meine ich!!! Es ist so erleichternd auf Verständnis zu stoßen! Weißt du, als ich noch kleiner war, hatte ich viele „Interessen“ und „Talente“. Es lag zwar bei mir eher an Selbstzweifeln, dass ich nichts richtig beendet habe, aber dennoch klingt das für mich bekann. Meinst du, ich könnte zum Beispie nochmal anfangen zu tanzen oder im Chor zu singen, auch, wenn ich das früher nur ein, zwei Mal gemacht habe? Ich habe gleichzeitig irgendwie Angst und Sorge, mich zu blamieren. Andererseit würde ich vielleicht endlich etwas finden, was ich gerne mache (zumindest was meine „Hobbys“ angeht).


Auf jeden Fall Danke für eure Antworten :) @Joergii @Sadie02!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Joergii

Aktives Mitglied
Meinst du, ich könnte zum Beispie nochmal anfangen zu tanzen oder im Chor zu singen, auch, wenn ich das früher nur ein, zwei Mal gemacht habe? Ich habe gleichzeitig irgendwie Angst und Sorge, mich zu blamieren. Andererseit würde ich vielleicht endlich etwas finden, was ich gerne mache (zumindest was meine „Hobbys“ angeht).
Für dich klingt es jetzt schon etwas zu spät und du denkst bestimmt, dass du früher schon hättest damit anfangen müssen oder sollen. In meinem Alter denke ich, ach hätte ich doch wenigstens noch in dem Alter damit angefangen. Jeder Tag, jedes Jahr zählt. ;)

Fang damit an und zieh es auf jeden Fall durch, auch wenn es die Phasen geben wird, wo das Tanzen oder im Chor singen nicht so toll sein wird oder aus anderen Gründen nicht zu passen scheint. Auch wenn es ein Hobby ist, sollte es ähnlich wie ein Job angesehen werden von der Verpflichtung her - die Berufung neben dem Beruf.

Ich habe erst relativ spät mit ca 26 mein jetziges Hobby ( Leistungssportbereich) angefangen. Es gab auch dort Höhen und Tiefen und leider auch wieder Phasen wo ich mal eine zeitlang es wieder unterbrochen hatte, wenn der Druck von Meisterschaften zu unangenehm wurde oder vor allem leider auch mal um mehr Zeit für eine Frau zu haben. Zum Glück habe ich immer wieder den Weg dahin gefunden, denn es fühlte sich auch immer wieder wie eine neue Blamage dort an dort zurück zu kehren, obwohl sie mich immer vermissten und zurück wollten. Das Hobby ist auch heute noch das größte was mein Leben füllt - vor allem durch die ganzn anderen Menschen mit denen man ein Hobby teilt.

Daher lege ich dir ans Herz sofort mit Tanzen oder Chor anzufangen. Es wird dann Zeiten geben, in der man denkt, man könnte doch seine Freizeit besser gesalten oder lieber chillen möchte.... aber wer rastet, der rostet. Das Gefühl sich von etwas ausruhen zu wollen verleitet irgendwann einen dazu sich vom Ausruhen auszuruhen und dann wird es tödlich... :D
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben