Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Neuer Praktikant, nervt auch Privat - Bin ich zu sensibel?

Ohihoe

Mitglied
Heyy zusammen!

Ich wusste nicht genau ich welche Kategorie ich dieses Thema posten soll, deswegen habe ich es mal unter "Sonstiges" getan. Weil es verschiedene Kategorien überschneidet.

Es ist so, dass ich (22) zurzeit für ein halbes Jahr an einer befristeten Stelle arbeite als voll ausgebildeter Mitarbeiter. Also ich habe dieses Jahr meine Ausbildung frisch abgeschlossen. Gleichzeitig mit mir begann ein Praktikant (17), welcher ebenso ein halbes Jahr dort arbeiten wird. Er hatte aber eine Woche vor mir begonnen. Dies war vor ca. 2 Monaten.

Da wir fast gleichzeitig dort starteten, dachte ich, dass ich einmal mit ihm in Kontakt trete und wir uns ein wenig unerhalten könnten. Er war auch sehr nett und freundlich und half mir auch bei vielen Dingen, welche er vom Ablauf schon kannte. Es stellte sich heraus, dass er ebenso gerne wie ich auf der PlayStation 4 zockte. Dies freute mich sehr und wir spielten einige Abende nacheinander miteinander. Dies geschah alles in den ersten zwei, drei Wochen.

Von da an begann es, dass er mich jeden Tag wenn wir zusammen arbeiteten fragte, ob ich am Abend noch etwas vor hatte. Wirklich ohne ausnahme jeden Tag. Hatte ich Feierabend an welchen Tagen er frei hatte, schrieb er mir jeden Tag um die Feierabendzeit herum, ob ich noch Online käme. Er wünschte mir auch dann immer einen schönen Feierabend per SMS ect. Also eigentlich ganz nett, aber mit der Zeit dann wirklich auch nervend! Was noch fast schlimmer ist, ist das wenn wir zusammen Arbeiten er jede freie Minute zu mir kommt und mit mir redet. Aber massenweise redet. Er findet immer was und redet mich fast zu tode. Es macht mich nur noch müde ihm zuzuhören.

Ein anderer Punkt wäre noch dieser, dass er bei der Arbeit zwar hilft, aber auch ständig das Gefühl hat das er zu sagen hat, was ich zu tun habe. Sogar wenn ich es schon getan habe oder es noch vor hatte. Ich weiss was ich zu tun habe und mache dies auch. Da brauch ich keinen, welcher mir dies immer wieder ins Ohr trichtert. Letztens war ich so genervt, dass ich ihm ganz kalt sagte ohne ihn anzuschauen: "Ich WEISS!" Er hat es aber nicht verstanden.

Er sagte mir einmal, dass er ADS hat. Diese Art von ihm könnte natürlich davon kommen und dann kann ich nicht viel dagegen tun. Oder kennt ihr Tricks? Er nimmt anscheinend auch Medikamente, aber es bringt nicht viel habe ich das Gefühl. Überreagiere ich in diesen Situationen oder ist es wirklich so schlimm wie es für mich anfühlt? Ich habe nach 2 Monaten schon total genug von ihm, bin jeden Tag froh wenn ich sehe, dass er frei hat. Und auf der anderen Seite kann er sehr nett und hilfreich sein und dann würde es mir wieder leid tun, ihn ganz abzuservieren, was auch schwierig ist da wir miteinander arbeiten müssen. Was denkt ihr darüber?

EDIT: Was ich ganz vergessen habe zu erwähnen: Ein "Nein" aktzeptiert er auch erst nach dem 5ten oder 10ten mal! Er versteht es nicht wenn man nein sagt. Und das ist genau so mühsam wie alles andere.

Lg Ohihoe
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A WG-Mitbewohnerin nervt mich mit ihren widersprüchlichen Aussagen... Sonstiges 6

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben