Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Neuanfang

sadboy10

Mitglied
Hi,
ich bin neu hier und bin 16 Jahre alt und gehe auf ein gymnasium.
Ich fange mal von Anfang. Ich kam in die 5.Klasse und kannte nur wenige, da ich in einer anderen Stadt zu einer privaten Schule gehe. Ich bin eher der schüchterne Typ gewesen. Ich hatte mehrere Freunde gefunden und gehörte zu den Klassenbesten im Unterricht und es entwickelte sich der "Traum" Arzt zu werden. Alles lief perfekt ich hatte die besten Eltern (immernoch), eine richtig gute Beziehung zu meinen beiden Geschwister, wir haben alles zusammen gemacht, ich hatte auch richtig gute Freunde, Ich hatte nichts worüber ich mich beschweren konnte, dass beste noch dazu wir sind ein halbes Jahr vorher in ein komplett neues und unbewohntes Haus gezogen mit Garten. Dann hatte ich erste Erfahrungen mit Mobbing. Es war eine Person, die mich geschlagen und beleidigt hatte und immer halfen mit meine Freunde. Ich bin halt schüchtern und meide Kontakt. Dann in der 7.Klasse kam ich in eine Phase wo ich aufeinmal "schlechter" in der Schule. Ich hatte vorher nur 1 und 2 nun hatte ich meine erste 4 und hatte 3. Meine Eltern fanden es nicht weiter schlimm, doch wollten, dass ich mich trotzdem etwas steigere. Damals kümmerte es mich nicht was ich an hatte und habe halt da getragen was ich bekommen hatte. Danach habe ich die Schule stark vernachlässigt und hatte angefangen nur am Handy zu sitzen. In der 8.Klasse kam wieder ein Tiefpunkt. Ich war davon besessen cool zu seien und hatte meine Freunde angelogen, dass ich dies und jenes habe. Ich hatte es ausprobiert zu rauchen und Alkohol zu trinken. Keines davon gefiel mir und es war auch mein letztes mal. Irgenwann fanden meine Freunde es heraus, aber sie sagten mir, dass es nicht schlimm ist und verzeihten mir. Währendessen wurde ich immer schlechter in der Schule und meine Eltern machten sich Sorgen und schickten mich zur Nachhilfe. Jeder Versuch in der Schule besser zu werden endete nicht gut bis jetzt (1.Halbjahr Q1). Ich hatte noch was gemacht bzw. mehrfach gemacht wofür ich mich zu tiefst schäme und ohne Ende geweint habe. Doch meine Eltern verziehen mir. In der 10 habe ich unterschriften gefälscht und unterricht geschwänzt. In der 10 habe vieles Verloren, was mir wichtig war. Ich hatte Freundinnen aus meiner Klasse mit denen ich mich sogar in der Abschlussfahrt super verstanden hab, nachdem sie wussten, dass ich gelogen habe, wollte keiner etwas mit mir zu tun haben. Ich hatte die Freude vom Lernen verloren, habe meine Eltern enttäuscht, die mir jeden Fehler verziehen.
Nach Corona wollte ich mich ändern, wollte das beste Abi, um meinen Traum Arzt zu werden zu erfüllen und habe viel gelernt. Die Schule fing an und es war gut bis ich wieder in das alte Loch viel. Doch meine Klausuren waren immer im 2er Bereich, doch mündlich bin ich immer noch schüchtern und stehe ich mit schlechten Noten. Ich bekomme morgen mein Zeugnis und habe wahrscheinlich einnen Schnitt von 3,5-3,7. ich stehe hier jetzt mit einer Masturbationssucht und schaffe es nicht mehr als 1 Woche auf zu hören und habe dann immer ein schlechtes Gefühl, hasse mich selbst, habe keine Disziplin. Da ich seit Jahren auch Messdiener bin, nehme ich am Firmunterricht teil. Dieser brachte mich zum Stundenlangen Nachdenken. ich dachte über die Vergangenheit und die zukunft nach. Ich will mein Leben umkrempeln und meinen Traum vom Medizinstudium erfülllen. Ich will jeden Tag mit einem guten Gewissen und mit dem Gefühl, das ich was geschafft habe ins Bett gehen. Ich will wieder sportlich sein und aufhören mich mit ungesundem Essen vollstopfen.
Meine Ziele:
besser in der Schule werden/ Medizinstudium Abi 1,x
aufhören zu lügen
gegen den Selbsthass ankämpfen und mich selbstbewusst fühlen
meinen kleineren Geschwistern der beste Bruder sein
der Welt und meine Umgebung gutes tun
auf hören schüchtern zu sein
gegen Mastrubationssucht ankämpfen
eine Partnerin/Freundin finden :)
ich weiß, dass es ein langer Text ist, aber ich hoffe ihr könnt mir Tipps zu meinen Zielen geben und über eigene Erfahrungen erzählen.
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Wenn du das Abi nicht so gut machst, lege Wartesemester ein. In dieser Zeit kannst du eine Ausbildung zum Rettungssanitäter etc. absolvieren. Wenn du bei der Bundeswehr Medizin studierst, muss das Abi übrigens nicht so super sein.
Ansonsten: Masturbation reglementieren, aber nicht komplett verbieten. Du bist 16, da gehen eigentlich alle Jungs diesem...Hobby nach. Aber bitte in Maßen! Und am besten ohne Porno-Beikonsum.
Ansonsten: Sei nicht so streng mit dir und lerne dich besser kennen. Du hast Unterschriften gefälscht, weil du Angst hattest, deine Eltern zu enttäuschen. Nicht, weil du Juwelen ergaunern wolltest.
Was wäre das denn für ein langweiliges Leben, wenn man in seiner Jugend nicht auch mal Mist gebaut hätte?
Sieh dir das nach, schau nach vorne, lerne fleißig und sei mit Blick auf das Studium flexibler.
(Möchten deine Eltern, dass du Arzt wirst?)
 

Binchy

Aktives Mitglied
Lieber sadboy,

herzlich Willkommen hier.

Ich muss sagen, dass ich von Deinem Text beeindruckt war. Du bist 16 Jahre, sehr intelligent und reflektiert und hast Dir sehr hohe Ziele gesetzt, alle Achtung.

Die Pubertät ist eine Phase, wo man vieles ausprobiert, manche Fehler macht (gut, später macht man auch noch Fehler, klar), wo man - leider - manchmal kifft, öfter mal Alkohol ausprobiert, wo man die ersten Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht hat.

Erfolge und Misserfolge in der Schule und natürlich auch eine Phase, wo man verstärkt Erfahrungen mit Sexualität hat.

Das ist alles normal und natürlich wird man nicht als Engel geboren. Da ist dann oft auch manche unschöne Aktion mit dabei wie andere anlügen oder Mist bauen. Das hast Du alles ja erlebt.
Leider hast Du auch Mobbingerfahrungen gemacht und Dich vermutlich nicht entschieden genug gewehrt. Du hast das Glück. gute Eltern zu haben und nette Freunde. Das ist eine sehr gute Basis, um Veränderungen einzuleiten.

Vorab: ich finde Deine Ziele sehr gut, aber setz Dich nicht zu sehr unter Druck:

Meine Ziele:
besser in der Schule werden/ Medizinstudium Abi 1,x
aufhören zu lügen
gegen den Selbsthass ankämpfen und mich selbstbewusst fühlen
meinen kleineren Geschwistern der beste Bruder sein
der Welt und meine Umgebung gutes tun
auf hören schüchtern zu sein
gegen Mastrubationssucht ankämpfen
eine Partnerin/Freundin finden
1. Besser in der Schule werden:
Das sollte für Dich kein Problem sein, wenn Du es schaffst, Dich mehr auf die Schule zu konzentrieren und Dir eine regelmäßige Lernroutine auferlegt. Du warst gut, bist intelligent, glaube daran, dass Du wieder bessere Noten haben kann.

2. Aufhören zu lügen:
Warum lügst Du, was hat das für Vorteile für Dich? Wenn Du Deine Motivation dahinter verstehst, kannst Du daran besser arbeiten.
kennst Du die goldene Regel? Sie besagt, dass man andere so behandeln sollte wie man von ihnen behandelt werden möchte. Möchtest Du belogen werden? Sicherlich nicht. Wenn Du versuchst, Dich mehr in die Leute hineinzuversetzen, die Du belügst, also was das mit ihnen macht, wie sie sich fühlen, dann nimmt möglicherweise Dein Wunsch ab, sie zu belügen.


3. Gegen den Selbsthass ankämpfen und mich selbstbewusst fühlen
Ich kann verstehen, dass Du Dich kritisch siehst, weil Du ein paar Fehler gemacht hast. Das ist aber menschlich, Selbstverurteilungen führen Dich nicht weiter. Zu erkennen, was falsch ist und sich Maßstäbe für gutes Handeln zuzulegen ist wichtig.
Selbstbewusstsein kann man trainieren: guck mal auf youtube unter diesem Stichwort, da findest Du viele Videos zu dem Thema bzw. gibt es auch viele Bücher.
Man kann auch für sich ein bisschen trainieren: also sich Situationen vorstellen, in denen man gerne selbstbewusster wäre und dann wie in einem Film sich selbst genau so zu verhalten, wie man möchte. Und das dann zuhause für sich oder mit Freunden üben.


4. Meinen kleinen Geschwistern der beste Bruder zu sein.
das finde ich sehr schön als Ziel. Aber es ist zu hoch: versuche einfach, ihnen ein guter Bruder zu sein, sei liebevoll, spiel mit ihnen, höre ihnen zu, das ist unendlich viel. Man muss und kann nicht immer der beste sein, aber man kann gut werden. Tolles Ziel.

5. Der Welt und meiner Umgebung Gutes tun.
Auch ein wunderbares Ziel, Du bist schon sehr reif und hast sehr gute Ziele, Kompliment.
Da kannst Du ganz gezielt mal Ideen sammeln (kannst Du auch hier im Thread tun), was Du genau machen kannst. Je präziser man Dinge überlegt und auch aufschreibt, umso besser kann man sie realisieren. Gutes tun kann auch sein: Du selbst sein, authentisch sein.
Ein Ehrenamt ausüben: Tiere - Alte Leute etc. - aber Deine Schule sollte erstmal vorgehen.


6. Aufhören, schüchtern zu sein:
das ist das Thema Selbstbewusstsein -siehe oben.

7. Gegen Masturbationssucht ankämpfen
Das können Dir Männer vielleicht mehr zu sagen als ich als Frau.
Hm - Sich ablenken - belohnen, wenn man sich weniger masturbiert - oder es als eine Phase sehen und sie ausleben?


8. Eine Freundin finden
Das kann man oft nicht so aktiv beeinflussen. Je mehr Du Dich Dir selbst widmest, je mehr Du an Dir arbeitest und zu dem wirst, der Du sein möchtest - anderen Gutes tust, Deine Hobbies pflegst, umso anziehender und liebenswerter wirst Du für Menschen. Und auch für Frauen.
Das kommt schon noch.


Hier 2 Buchtipps: Wenn Du mehr möchtest, melde Dich, dann gucke ich zuhause nochmal, da habe ich viele Bücher.

Anthony Robbins: Das Power Prinzip

https://www.amazon.de/Das-Robbins-P...2/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=

Hal Elrod: Miracle Morning

https://www.amazon.de/Miracle-Morning-Stunde-alles-verändert/dp/3424153117/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=3CCHP1TMC9QD9&dchild=1&keywords=miracle+morning&qid=1611816232&s=books&sprefix=miracle+m,stripbooks,148&sr=1-1
 
Zuletzt bearbeitet:

Northern Light

Aktives Mitglied
Ich habe eine Tochter in deinem Alter und kann dir nur aus elterlicher Sicht sagen, dass die Dinge, die du beschreibst, zwar oft nicht erfreulich, aber völlig normal sind. Ich weiß, dass es in deinem Alter nervt, wenn alles "einfach" auf die Pubertät geschoben wird, weil man sich dann so wenig ernst genommen fühlt mit seinen Problemen. Tatsache ist aber nunmal, dass es diese Phase im Leben gibt und dass sie eben dafür da ist, Dinge (und dazu gehören auch schlechte) auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln. Wie willst du sonst für dich herausfinden, was du möchtest im Leben, was dir gut tut und was nicht? Ich lese aus deinen Zeilen heraus, dass du genau das gemacht hast - Erfahrungen gemacht und für dich Schlüsse daraus gezogen und dir neue Ziele gesetzt. Gut gemacht, weiter so! Das ist das Leben. All deine Freunde, die dir immer wieder Dinge verziehen haben, glaubst du denn, die kennen diese Dinge nicht? Nur weil andere damit nicht hausieren gehen, heißt das nicht, dass es das bei ihnen nicht gibt.
Geh weiter deinen Weg, lass dich nicht entmutigen. Auch weitere "Rückfälle", Umwege, sich nochmal umorientieren zu neuen Zielen hin, das gehört alles dazu und ist gut und richtig für das Große Ganze, auch wenn es in dem jeweiligen Moment falsch und anstrengend erscheinen mag. Rückblickend wirst du irgendwann sehen, dass sich alle diese Puzzleteile zu dem Menschen zusammengefügt haben, der du dann bist. Meine Tochter ist auch schon auf Umwegen unterwegs gewesen, das hat meinem Stolz auf sie und meiner Liebe zu ihr keinen Abbruch getan, warum auch. Du scheinst tolle Eltern zu haben, also mach dir diesbezüglich keinen Kopf. Und was deine jüngeren Geschwister angeht, kannst du mit "mehr Lebenserfahrung" viel besser für sie da sein, als wenn immer alles 0815 am Schnürchen gelaufen wäre. Ich wünsche dir alles Gute, bin mir aber sicher, dass du deinen Weg gehst!
 

_Alpha_

Aktives Mitglied
es gibt leider keine Wartesemester. Aber ich versuche jz alles zu geben um auf ein 1,x abi zu kommen. Dann versuche ich den tms oder dem medat. Wenn alles nicht klappt könnte ich mir ein Auslandsstudium in ungarn usw. vorstellen.
Ich habe den MedAT gemacht, das ist schon sehr hart. Aber mit entsprechender Vorbereitung machbar. Da ist der Abischnitt egal
Ich habe damals neben einer Vollzeit Ausbildung ein halbes Jahr täglich dafür gelernt. Der fachliche Teil (Physik, Bio, Chemie) ist nicht problematisch, die kognitiven Tests aber z.T. (Figuren legen bspw. geht noch, ich hatte massive Probleme beim Auswendig lernen. Da muss man 10 Ausweise mit allen möglichen Angaben in 8!! Minuten auswendig lernen und dann nach einer weiteren Aufgabe fragen dazu beantworten). Aber verfolge dein Ziel! Irgendwie findet sich ein weg

du hast Wartesemester, du darfst nur nicht studieren. Eine Ausbildung zählt als Wartesemester. Aber du solltest schon einen Schnitt von 1,0-1,3 haben, denn sonst wartest du leider trotzdem Jahre.
 

sadboy10

Mitglied
Ich habe den MedAT gemacht, das ist schon sehr hart. Aber mit entsprechender Vorbereitung machbar. Da ist der Abischnitt egal
Ich habe damals neben einer Vollzeit Ausbildung ein halbes Jahr täglich dafür gelernt. Der fachliche Teil (Physik, Bio, Chemie) ist nicht problematisch, die kognitiven Tests aber z.T. (Figuren legen bspw. geht noch, ich hatte massive Probleme beim Auswendig lernen. Da muss man 10 Ausweise mit allen möglichen Angaben in 8!! Minuten auswendig lernen und dann nach einer weiteren Aufgabe fragen dazu beantworten). Aber verfolge dein Ziel! Irgendwie findet sich ein weg

du hast Wartesemester, du darfst nur nicht studieren. Eine Ausbildung zählt als Wartesemester. Aber du solltest schon einen Schnitt von 1,0-1,3 haben, denn sonst wartest du leider trotzdem Jahre.
Ich habe einen zeugnisschnitt von 3,7 jetzt im ersten Halbjahr. Wie sehr ich auch daran glaube, Scheint es unmöglich auf so einen Schnitt noch zu kommen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben