Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Nach 3 Tagen kündigen :(

H

Hedwig

Gast
Guten Abend
ich habe vor 3 Tagen eine neue Arbeit aufgenommen ( ich hatte das in einem Thread schon erwähnt) und ich befürchte ich möchte das nicht machen aus mehreren Gründen: Im letzten Absatz steht meine Frage falls alles zuviel ist.

Ich habe mich ursprünglich auf eine andere Stelle dort bewerben wollen die im sitzen ausgeübt werden kann. Da ich nicht lange stehen kann war das sehr gut. Aber dummerweise habe ich die Bewerbung auf die andere Position geschickt. Ich habe im Bewerbungsverfahren gefragt, ob es möglich ist mich für die andere Stelle in betracht zu ziehen. Sie meinten das sollte eigentlich kein Problem sein aber die Stelle wäre eh erst ab Oktober. Beim Vertragsunterschreiben wurde mir mitgeteilt, dass ich für die Stelle nicht in Frage komme da ich keine Telefonie Kenntnisse habe. Ich habe dann dummerweise doch unterschrieben .

Eigentlich wollte ich nie wieder im stehen arbeiten weil ich weiß wie schmerzhaft das für mich ist. Aber mein Mann und ich hatten eine Abmachung getroffen dass wir an der Beziehung arbeiten und ich mir eine Arbeitsstelle suche. Er hat auch sehr viel Druck auf mich gemacht weil ich kein Geld verdient habe und mich das richtig spüren lassen. Das wollte ich nicht mehr. Ich dachte mir deswegen egal versuch es wenigstens. Aber er hat sein Wort nicht gehalten und nicht mit mir an der Beziehung gearbeitet (was mich schon sehr lange unglücklich macht) trotz versprechen . Er hat mich heute so unglaublich verletzt mit seinen Aussagen wie ` arbeite mal mit dir selbst an einer Beziehung, zieh dir vorher ne Tüte über den Kopf, machst mir alles wie ein Hund nach ( weil er auch dort arbeitet aber in einer anderen Position und Team). Und das alles nur wiel ich ihm gesagt habe dass ich merke das er nichts tut damit es besser wird ( was leider auch so ist ). Z,B unser Intimleben ist nicht existent weil er nie möchte. Erst sagte er mir das wird besser wenn er arbeitet. Jetzt sagt er er wäre zu platt von der arbeit. Und das geht seit 10 Jahren so (bin jetzt 32). Ich möchte mich trennen aber das ist ein anderes Thema.

Und der wichtigste Grund ist, dass ich einfach nicht mehr stehen kann. Meine Füße haben einen chronischen Schaden vermutlcih an den Nerven das wird gerade abgeklärt. Aber ich habe nur noch Schmerzen weil ich 6 Stunden am Stück stehen muss und es kaum noch aushalte . Ich möchte mich nicht in einem Job quälen der mir körperlich nicht gut tut und nicht das richtige für mich ist ( trotz sehr gutem lohn und usw).

Ich überlege wie ich das jetzt am besten machen kann. Wie gesagt mein Mann arbeitet auch dort und ich möchte nicht das er Probleme deswegen bekommt. Ich muss mich online krankmelden und den Schichtleiter anrufen. Aber wie mache ich das mit der Kündigung? Ich möchte eigentlich keine Krankschreibung ich weiß wie mies das ist. Aber ich kann auch nicht mehr dorthin und stehen. Kündigungsfrist sind 2 Wochen. Sollte ich um einen Aufhebungsvertrag bitten? Wenn ja wie mache ich das? Es muss per Mail sein. Und wenn sie nein sagen? Ich habe die Möglichkeit die ersten 3 Tage ohne Au mich krank zu melden. Ich weiß nicht was die nächsten Schritte sind und wie ich das ganze möglichst ohne Probleme schaffe.

Ich bin von mir selbst enttäuscht aber ich möchte mich nicht kaputt für jemanden machen der mich wie Dreck behandelt. Ich habe bald die Möglichkeit eine Arbeitserprobung zu machen.
 

Anzeige(7)

bocksrogger

Aktives Mitglied
Man muss bedenken, das man in den ersten 6 Wochen eines AV bei einer Krankmeldung keine Lohnfortzahlung durch den AG erhält sondern Krankengeld durch die Krankenkasse. Das muss man wissen.

Eine Kündigung sollte schriftlich sein und führt erst mal zu einer formellen Sperre beim ALG1, weil Selbstkündigung. Ich würde vorab Kontakt mit der Agentur aufnehmen und die medzinischen Probleme schildern.

Ein Aufhebungsvertrag muss von beiden Seiten unterschrieben werden und wird ebenso wie eine Selbstkündigung gewertet

Wenn man die Kündigung nicht persönlich abgeben kann oder will, hilft eigentlich nur Schreiben, unter Zeugen einpacken, und am besten unter Zeugen in den Firmenbriefkasten werfen oder per Einschreiben mit Rückschein. Oder Zustellung durch einen Gerichtsvollzieher.

Per Email würde ich gar nichts, machen weil das weder rechtssicher noch beweisbar ist.

Vllt solltest du eher an der Beziehung mit deinem Mann arbeiten und dich auf Zeit trennen, aber das ist deine Sache.

Probleme/Gerede wird es für deinen Mann so oder so geben. Das ist immer der Fall wenn man Verwandte oder Freunde in eine Firma bringt. Deswegen mache ich das seit Jahren nicht mehr.
 
H

Hedwig

Gast
Meinst du er wird dann gekündigt in der Probezeit ? Es ist eine sehr große Firma.

Ich bin nicht beim Amt momentan. Mein Mann verdient dafür zuviel also bin ich denen doch keine Rechenschaft verantwortlich oder ?
 

wt15309

Aktives Mitglied
Hallo
sprich doch erst mal mit deinen Vorgesezten und wenn möglich mit den Betriebsrat.
Die Kündigung kann man immer noch machen.
Erstmal als ausloten und wenn sich dann keine andere Möglichkeit findet, versteht dies der Arbeitgeber auch und lässt dich in keinen so schlechten Bild dastehen - selbst dein Mann wird dies (hoffentlich) verstehen.
Aber einfach alles hinschmeissen (ohne Absprache) geht halt einfach nicht!
 
E

eraser4400

Gast
Bist du nicht beim Amt, bist du denen nicht die Bohne schuldig. Im Gegenteil: Dein Schreiben/deine Vorstellung dort, würde für reichlich Verwirrung da sorgen.
Kündige. Und zwar per EINWURFEINSCHREIBEN. Der Zusteller gibt dir dann eine schriftl. Bestätigung, dass die Postsendung in den Machtbereich des Empfängers (deines jetz. AG) gelangt ist und nur darauf kommt es jur. an.
Und damit ist der Drops dann auch gelutscht.

PS.: Von solch einem Mann, hätte ich mich schon lang getrennt. Bei dem piepts wohl...
 

Sofakissen

Aktives Mitglied
Von dem Mann würde ich mich trennen. Der taugt ja mal gar rnix. Mit 32 bist du noch jung genug, um einen Besseren zu finden. Ohnehin frage ich mich, ob es ihm nicht vor allem deshalb so wichtig ist, dass auch du arbeiten gehst, dass er sich scheiden lassen kann ohne dir Unterhalt zahlen zu müssen. Würde mich ehrlich gesagt nicht wundern, wenn er gar nicht gedenkt, an der Beziehung zu arbeiten, sondern bereits daran sitzt, die Scheidung für sich zu optimieren.

Zum Job:
ich würde erst einmal mit deinem Vorgesetzten reden. Vielleicht gibt es ja andere Lösungen. Etwa, dass du doch die Abteilung wechseln kannst oder dass du länger arbeitest, dafür aber mehr Sitzpausen machen kannst oder so.
 

CAT

Aktives Mitglied
Möchte gerne noch zwei Sachen zu @bocksrogger korrigieren. Es handelt sich um die ersten 4 Wochen (28 Tage um genau zu sein), bei der man keine Lohnfortzahlung erhält, wenn man ein neues AV begonnen hat.
1631703663737.png

Des Weiteren ist ein Aufhebungsvertrag nicht immer ein Grund für die Sperrzeit bei der Agentur für Arbeit. Es kommt auf die Umstände an. Um ein Beispiel zu nennen: Person A macht einen Aufhebungsvertrag weil sie zu ihrem Lebensgefährten B von Hamburg nach München zieht.

Es gäbe auch noch die Möglichkeit der Kündigung auf ärztlichen Rat - führt ebenfalls zu keiner Sperre, und sollte bei dir, mit den von dir geschilderten Thematik kein Problem darstellen.

Du hättest auch die Möglichkeit in einem persönlichen Gespräch um die Kündigung innerhalb der Probezeit zu bitten, da du dich einfach "übernommen" hast mit der Annahme, du könntest die Tätigkeit ausüben.
 
H

Hedwig

Gast
Verstehe ich das dann richtig, dass bei Kündigung der Arbeitgeber mir nichts mehr bezahlen muss für den Rest der Zeit bis die Kündigungsfrist abläuft und ich krank geschrieben bin?

Glaubt mir ich wäre längst weg wenn ich es könnte. Das ich einen anderen Mann finde bezweifle ich allerdings da ich sehr introvetiert bin und keine Freunde habe.
 

CAT

Aktives Mitglied
Du bekommst nach dem Einreichen deiner Krankmeldung bei der Krankenkasse von dieser ein Formular zugesendet. Das füllst du aus und schickst es zurück. Du bekommst Geld, halt nur nicht vom Arbeitgeber sondern von der Krankenkasse.

Wie schon gesagt, das Einfachste wäre du bätest um die Kündigung innerhalb der Probezeit.
 

bocksrogger

Aktives Mitglied
Des Weiteren ist ein Aufhebungsvertrag nicht immer ein Grund für die Sperrzeit bei der Agentur für Arbeit.
Das hat auch niemand behauptet. Es wird wie eine Selbstkündigung gewertet das heißt, man erhält automatisch eine Sperre, die dann von der Leistungsabteilung aufgehoben wird (werden kann).

Ob das nun so ist oder nicht kann die Leistungsabteilung entscheiden, aber fakt ist ein Aufhebungsvertrag führt immer erst zur Sperre. Genau wie ien Selbstkündigung. In der Realität ist die Sache bereits bearbeitet und es kommt nie zu einer Sperren, seltener zu einer Nachzahlung.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • @ Roselily:
    Ja, habe lange gebraucht darüber zu reden ohne gleich in Tränen auszubrechen
    Zitat Link
  • (Gast) Anja123456:
    oh krass, dass ist aber ein sehr mutiger Schritt alles hinter sich zu lassen. Bist du weit weggezogen Peter?
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    400km
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Ich hatte beruflich den Vorteil das ich vorher schon Selbstständig war, daher habe ich auch alles die 3 Jahre ruhen lassen und danach wieder angefangen
    Zitat Link
  • (Gast) Anja123456:
    Sehr mutig, so ein Neuanfang ist sicherlich sehr schwer, aber freut mich das es für dich offensichtlich das richtige war :)
    Zitat Link
  • @ Roselily:
    Bin beruflich hier gebunden. Aber alles abzubrechen? Mutig
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Absolut war das beste was ich machen konnte und bin voll im Leben seit einigen Jahren wieder, neue Lebensgefährtin, neues Haus, sehr viele neue Freunde, Bekannte und ab und an fahre ich auch gern wieder in die alte Stadt (HH) zurück, naja fast einmal im Monat
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Die Geburtstage meiner Lieben feiern wir heute noch immer und am Todestag fliegen wir auch an die Stelle etc
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Ich war danach knapp über ein Jahr in einem buddhistischen Kloster, das hat über die schwerste Zeit hinweggeholfen und dann nach und nach alle Zelte abzubrechen gab dann den restlichen Push
    Zitat Link
  • @ Roselily:
    Soweit bin ich noch nicht, arbeite daran
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Die Tage, die dir sehr in Erinnerung sind, werden am Anfang sehr schwer, aber irgendwann nimmst du diese als Geschenk was du hattest an und feierst sie auch
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Naja, der eine natürlich so, der andere anders aber man nimmt sie als Geschenk an
    Zitat Link
  • @ Roselily:
    Aber mit der Erinnerung verbindet such bislang sehr schmerzhaft der Verlust.
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Natürlich
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Wie gesagt das dauerte bei mir auch sehr lang, Erinnerungen von Schmerzhaft in gute Erinnerungen zu bewegen
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Ich schaue heute Bilder an und freue mich dies alles miterlebt und gehabt zu haben, das konnte ich fast 3 Jahre gar nicht
    Zitat Link
  • @ Roselily:
    Tja, trauriges Thema. Trotzdem vielen Dank und euch eine gute Nacht 😗
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Immer gerne und auch dir eine gute Nacht, pass auf dich auf
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Roselily hat den Raum verlassen.
  • (Gast) Anja123456:
    Ich muss auch weg, wünsche dir noch einen schönen Abend und alles Gute für dich!
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    Ebenso für dich Anja :)
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    mach mich auch erst mal wieder weg, uffbasse uff euch ;-)
    Zitat Link
  • @ Peter1968:
    bssdP
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben