Anzeige(1)

Muttersprache?

Guppy

Aktives Mitglied
Hallo. Befinde mich gerade in der Bewerbungsphase und möchte mein Job endlich wechseln. Jetzt ist eine Frage aufgetaucht, die mir beim Vorstellungsgespräch immer gestellt wird. Und zwar, meine Muttersprache ist nicht die deutsche Sprache und bei "deutsch" gebe ich immer als "verhandlungssicher" oder auch "fließend" an.

Kann ich zwei Sprachen als Muttersprache angeben? :D

Sie stellen immer diese komische Frage und checken das einfach nicht. Vor Jahren hat man mir beim Bewerbungstraining eben "verhandlungssicher" empfohlen. Ach so, ich lebe in Deutschland mehr als in dem Ursprungsland, welches ich eher als Herzensheimatland bezeichnen würde, aber meine Heimat soll und ist nun mal Deutschland.

Jetzt habe ich mir bei Xing einige Profile angeschaut und manche geben dort auch zwei Mal die Muttersprache an.

Jemand eine Idee? Ich habe beim Vorstellungsgespräch beim Personaler gefragt, als die Frage aufkam, die zuckten aber auch nur der Schulter. Außer diese sinnlose Bemerkung, kam bei nichts raus.. :rolleyes:

Grüße.
 

Anzeige(7)

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Es ist völlig normal, zwei Muttersprachen zu haben.

Die Frage ist eben, ob Deutsch auch wirklich muttersprachlich bei Dir klingt, also Du z.B. keinen Akzent hast und kaum Sprechfehler machst. Beim Schreiben klingst Du muttersprachlich.

Ansonsten bildet man Sprachkenntnisse heute mit dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen ab (GER), Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen (GER) für Sprachen, nach diesem würde Dein Deutsch dann der Stufe C2 entsprechen.
 

Guppy

Aktives Mitglied
Es ist völlig normal, zwei Muttersprachen zu haben.

Die Frage ist eben, ob Deutsch auch wirklich muttersprachlich bei Dir klingt, also Du z.B. keinen Akzent hast und kaum Sprechfehler machst. Beim Schreiben klingst Du muttersprachlich.

Ansonsten bildet man Sprachkenntnisse heute mit dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen ab (GER), Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen (GER) für Sprachen, nach diesem würde Dein Deutsch dann der Stufe C2 entsprechen.
Danke. Sprachfehler schließe ich aus, da ich die Sprache ganz gut beherrsche. Akzent habe ich schon, obwohl dieser nur in meinem Bundesland feststellbar ist.
Lässt sich nicht vermeiden, da ich bis zum 10. Lebensjahr eben in einem anderen Land aufgewachsen bin, zu Schule ging und die Sprache sich längst eingeprägt hat.

Danke für den Link. Ich werde beide Sprachen als Muttersprache einordnen.

Kann man Österreich-Deutsch nicht auch zu einer Fremdssprache zählen? :)
Zählt eigentlich zu deutschen Sprache! Ich weiß nicht, vielleicht eher Schwizerdütsch.. :D

Grüße. Danke für die Antworten.
 
G

Gast

Gast
Natürlich kann man zwei Muttersprachen angeben, jedoch nur, wenn es auch deine Muttersprache wirklich ist!
Welche der Sprachen hast du zuerst gelernt? Wann hast du Deutsch gelernt? Denn, auch wenn du schon Ewigkeiten in Deutschland lebst, aber eben die andere Sprache deine Muttersprache ist, so kannst DU beispielsweise nicht die zweite Sprache als Muttersprche angeben.. Ein Mensch, der aus einer binationalen Familie stammt, sprich Vater Italiener Mutter Deutsche und beide sprechen ihre Sprache SEIT GEBURT mit dem Kind, so hat dieser Mensch ZWEI Muttersprachen!!
 
G

Gast

Gast
da ich bis zum 10. Lebensjahr eben in einem anderen Land aufgewachsen bin, zu Schule ging und die Sprache sich längst eingeprägt
Du hast deine Frage bereits selbst beantwortet. Du hast die Sprache erst ab dem 10. Lebensjahr gelernt, somit kann man bei dir nicht einmal die deutsche Sprache als "früher Fremdsprachenerwerb" bezeichnen, sondern eben als FREMDSPRACHE! Ich bin studierte Sprachwissenschaftlerin! Deine Muttersprache ist DEutsch auf KEINEM Fall!
Und ja, ein Mensch kann sehr wohl zwei Muttersprachen haben.. Jedoch NUR, wenn er diese von Geburt an, oder spätestens ab seinem 2 Lebensjahr praktiziert hat!

Somit fällt dies bei dir raus und du solltest Deutsch als C2 Fremdsprache angeben. Das wäre wohl wirkjlichen Zweisprachigen ungerecht gegenüber..... :)
 

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
Du hast deine Frage bereits selbst beantwortet. Du hast die Sprache erst ab dem 10. Lebensjahr gelernt, somit kann man bei dir nicht einmal die deutsche Sprache als "früher Fremdsprachenerwerb" bezeichnen, sondern eben als FREMDSPRACHE! Ich bin studierte Sprachwissenschaftlerin! Deine Muttersprache ist DEutsch auf KEINEM Fall!
Und ja, ein Mensch kann sehr wohl zwei Muttersprachen haben.. Jedoch NUR, wenn er diese von Geburt an, oder spätestens ab seinem 2 Lebensjahr praktiziert hat!

Somit fällt dies bei dir raus und du solltest Deutsch als C2 Fremdsprache angeben. Das wäre wohl wirkjlichen Zweisprachigen ungerecht gegenüber..... :)
Studierte Sprachwissenschaftlerin?
Im Ernst?^^
 

Guppy

Aktives Mitglied
Somit fällt dies bei dir raus und du solltest Deutsch als C2 Fremdsprache angeben. Das wäre wohl wirkjlichen Zweisprachigen ungerecht gegenüber..... :)
Was heißt hier ungerecht? Ich beherrsche die Sprache seit meinem ersten Lebensalter (Aussiedler) und bin erst mit zehn Jahren in/an eine deutsche Schule gekommen. Was soll bitte diese sinnlose Einordnung mit zwei Jahren? Mein Bruder war damals vier Jahre und bei ihm hat noch keiner ein Akzent oder dergleichen festgestellt, außer nach/in seinem Namen die Vermutung geäußert.

Ungerecht finde ich, dass die Kleinkarierten irgendwie für alles und jeden immer festlegen müssen. Ich habe meine Frage deswegen gestellt, weil das Wort "Muttersprache" sich eigentlich auf das Geburtsland bezieht und dieses auch so angegeben werden soll/muss. So hat man mir das erklärt..

Stelle dir vor, einer zieht mit 3-5 Jahren aus einem Land in ein anderes Land. Beherrscht somit die Muttersprache/Geburtssprache nur in paar Silben und soll es als Muttersprache angeben? Sorry, was du sagst, entbehrt mir jeder Logik!

Die Worte ungerecht und fair sind in dem Fall unpassend. Ich deklariere es eher als sinnlose Bürokratie und Einordnung. :D

An sich ist es mir Schnuppe, da aber die Personaler immer diese sinnlose Frage aufwerfen, ist es mir erst in den Sinn gekommen danach zu fragen und Meinungen einzuholen.

Grüße.
 

Kristallauge

Mitglied
Also ich komme aus Südtirol (Italien) und bin deutscher Muttersprache. Die Regel mit 2 Jahren finde ich krass, denn laut der ist meine Muttersprache nicht einmal Deutsch, sondern Südtiroler Dialekt (Hochdeutsch habe ich erst in der Schule gelernt). Aber davon abgesehen: Ich hatte Italienischunterricht von der 2. bis in die 13. Klasse und spreche auch sehr gut Italienisch, zwar mit einem leichten Akzent, aber Muttersprachler sagen, man merke es nur geringfügig, dass ich nicht ital. Muttersprache bin. Trotzdem würde ich Italienisch nie als meine Muttersprache angeben, denn meine Eltern sind beide deutschsprachig.

Auf Bewerbungen kann man doch mittlerweile die Muttersprache sowie weitere Fremdsprachen angeben. Wenn ich an Guppys Stelle wäre, würde ich unter Fremdsprachen Deutsch und als Niveau C2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen angeben. C2 entspricht nahezu muttersprachlichen Sprachkompetenzen. Weitere Infos gibt es hier: Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen (GER) für Sprachen sowie eine detailliertere Beschreibung findet man dort: Einstufungstest zur Bewertung der eigenen Sprachkenntnisse
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben