Anzeige(1)

Mutter

Anzeige(4)

Einhorn_das_echte

Namhaftes Mitglied
Hallo Liebes Forum
Ich entschuldige mich vorab für den ausschweifend langen Text aber ich hoffe jemand hat für mich einen kontruktiven Ratschlag...
Ich habe das Problem dass ich schon immer relativ sozial abgekapselt gelebt hab und mich entsprechend wenig intensiv an Gesprächen beteiligen kann dadurch
Ich bin ein 20 jähriges Mädchen und habe das Gefühl nirgends reinzupassen hatte quasi noch nie ein Gefühl von Gemeinschaftlichkeit oder Freunde und habe es daher irgendwann aufgegeben ich lächel und grüße zwar aber insgeheim bin ich sehr unzufrieden mit meinem Leben.
Nun bin ich seit Monaten sehr antriebslos
Liege überwiegend im Bett und heule rum dass mir soziale Interaktion schwer fällt.
Meine Mutter ist inzwischen so fertig mit den Nerven. Was mir auch so leid tut ich ziehe die Familie mit runter...
Ich habe auf dem Stuhl gesessen und ein trauriges Gesicht gezogen da hat sie gesagt ich soll den Keller staubsaugen als ich dann nicht reagiert habe hat sie mich an den Haaren durch den Flur gezogen und mich auf die Straße getreten. Als ich geklingelt habe hat sie mir meine Schuhe ins Gesicht geworfen und meine Handtasche und hat geschrien verpiss dich ich ertrag dich nicht mehr. Irgendwann kam ich wieder rein. Jetzt tut sie so als sei nichts gewesen.
Meine Nachbarn bekommen das auch alles mit...
Wir leben in einer sehr ruhigen Gegend und unser Haus ist relativ chaotisch das nervt mich sehr dass unser Garten sehr verwildert und voll mit Schutt und Müll liegt und die Nachbarn haben alle sehr schöne Gärten.
Ich versuche mein Leben zu regeln aber bewege mich seit Jahren nur im Kreis. Ich weiß einfach nicht wo ich ansetzen soll.
Habe zwar einen Job als Aushilfe bei aldi
und studiere auch paradoxerweise Soziale Arbeit wo ich überall nähere Kontakte meide was eigentlich nicht geht ich mache immer wieder die selbe Aufgabe und würde gerne andere Dinge tun mir wurde gesagt ich bin steif in meiner Körperhaltung und müsse das ablegen denke inzwischen ich habe gar keine Emotion von Freude oder positiven Gedanken mehr.
Entschuldige wenn ich das jetzt so deutlich ausdrücke: die wenigen Eindrücke, welche Dein Bericht liefert, reichen aber um festzustellen: an Deiner Situation bist nicht (oder nicht nur) Du schuld sondern Deine Eltern. Denen scheint alles egal zu sein - inklusive Dir. Da wurde in der Erziehung viel versäumt und auch im zwischenmenschlichen Miteinander. Du kannst allerdings mit 20 Dein Leben selbst in die Hand nehmen und Dich von Deiner Familie lösen. Suche Dir bessere Freunde, die Dir auf dem Weg in die Selbständigkeit helfen.

Leider kann ich Dich nicht unter meine Fittiche nehmen, denn ich habe schon eine Zehnjährige im Körper einer 22-jährigen als Partnerin. Das ist Aufgabe genug neben Job und Grundstück. Sorry, ich kann Dir nachfühlen, wie es Dir geht und ich achte, daß Du den Willen zur Veränderung hast. Aber mehr als den Rat, Dir die RICHTIGEN Freunde zu suchen kann ich Dir an dieser Stelle nicht geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • (Gast) MyName:
    @Rikachab ich würde mich dann auch mal verabschieden ^^
    Zitat Link
  • (Gast) MyName:
    Mach es gut und auch dir eine gute Nacht ;-)
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Der Gast MyName hat dem Raum verlassen.
    Chat Bot: Der Gast MyName hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben