Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mutter/Vater/Sohn

G

Gast

Gast
Hallo,

eigentlich müsste ich ja in meinem Alter (63) viel "cooler" sein, aber es gelingt mir
einfach nicht, den Schmerz den mir mein Sohn zufügt auszuhalten - obwohl er nun auch schon 42 Jahre alt ist.
Das hat nichts aber auch gar nichts damit zu tun das ich ihn nicht loslassen konnte oder kann, sondern damit, das ER immer und immer wieder in Schwierigkeiten gerät; sei es in Partnerschaften (ich glaube er ist absolut bindungsunfähig, rennt immer kruz vor der großen Entscheidung weg), oder auch zB. in sozialen Bereichen (Ärger am Arbeitsplatz, mit Institutionen etc.). Immer sind die anderen schuld. Am allermeisten aber nervt er seit Jahren mit permanenter Geldnot. Er leiht sich immer und immer wieder Geld, kommt an und sagt, er hätte nichts zu essen!!! Mein Mann und ich haben ihm immer und immer wieder Geld geliehen und es meistens nur teilweise wieder bekommen. Dabei verdient er nicht schlecht. Wir wissen nicht, wo er sein Geld lässt - anscheinend gibt er wohl recht viel Geld für Tätowierungen aus. Niemals hat er uns mal zum Essen eingeladen oder zeigt sich mal erkenntlich.
Er hat überall Schulden! Nun haben wir per Zufall im Internet gelesen, das er Privatinsolvenz angemeldet hat. Als er dann mal wieder kam, haben wir ihm gesagt, das wir froh sind, das er diesen Schritt gegangen ist und er ja nun endlich etwas
flüssiger wäre und auch die Last von uns genommen wäre. Da wurde er sehr wütend, stritt alles ab, sagte, er wisse nicht, wie sowas über ihn dort stehen könnte und log konsequent und zog davon. Übrigens hat er sowieso starke Stimmungsschwankungen.Seitdem haben wir nichts mehr von ihm gehört - seit 2 Monaten. Das verletzt uns sehr, denn in unserem Alter kann ja immer mal schnell etwas passieren. Wir haben sonst niemanden mehr und sind sehr
verletzt und traurig. Waren wir nur zum GEBEN da Was haben wir nur falsch gemacht.
Wie kann ich ein Gespräch herbeiführen? Anrufe werden abgeschmettert. Mein Mann wollte ihn schon vor der Arbeit "aufgabeln". WAS IST DENN NUN RICHTIG?
Danke für Antwort NIKA


Er ist nun schon 42 Jahre alt, hat es nicht geschafft eine Beziehung aufrecht zu rhalten, hat immer wieder sSchwier
 

Anzeige(7)

Dinkelbaron

Aktives Mitglied
Die Probleme die ihr habt mit eurem Sohn in eurem Alter haben wir mit unserem auch wir sind allerdings im Alter deines Sohnes. Ihr habt es versäumt ihn selbsständig werden zu lassen und somit hat er es nicht gelernt selbsständig zu werden. Wenn er Probleme hatte habt ihr ihn immer wieder rausgeholt und die Probleme gelöst. Das keine Beziehung bei ihm hält.... na gut wer weis warum , wer weis was er für Ansprüche an seine partnerin stellt.
Egal lasst ihn seine Probleme allein lösen und rennt ihm nicht hinterher. Soll er doch mal die Suppe allein auslöffeln die er sich eingebrockt habt. Gebt ihm kein Geld sondern bietet ihm Hilfe in anderer Form an wenn er darum bittet.
Zeigt ihm mal die kalte Schulter und somit das ihr nicht dafür da seid ständig seine Geldprobleme mit eurem Geld zu lösen.
 
Hallo Nika,

ich verstehe deine Problematik.
Aber dein Sohn verhält sich nicht erwachsen.
Ihm immer wieder Geld zu leihen, oder ihm aus allem
heraus helfen zu wollen, lässt ihn so unselbstständig
bleiben.
Wer hilft ihm wenn es euch als Eltern nicht mehr gibt?
Dann muss er sich auch alleine durchschlagen.
Das er keine Beziehung aufrecht erhalten kann, ist
seine Sache.
Vielleicht sucht er ja vergeblich nach einer Frau, die für
ihn die Kastanien aus dem Feuer holt?

Schreibt ihm doch einfach einen Brief. Ohne Vorwürfe,
schreibt nur von euren Gefühlen und wie sehr es euch
belastet, das er sich nicht mehr meldet.
Bleibt im Dialog mit ihm, aber macht euren Standpunkt
klar.

Dir und deinem Mann wünsche ich viel Kraft,
und alles Gute.
Katinka
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Vater hintergeht Mutter Familie 48
A Mutter hat immer Recht, Vater leidet Familie 9
V Mutter richtet Vater zugrunde - wie kann ich ihm helfen? Familie 13

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • D (Gast) David Melissa
  • M (Gast) Melissadavid
  • D (Gast) DavidUndMelissa
  • D (Gast) Davidmelissa
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • (Gast) David Melissa:
    Huhu jemand da
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast Melissadavid hat den Raum betreten.
  • (Gast) Melissadavid:
    Hallo
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast DavidUndMelissa hat den Raum betreten.
  • (Gast) DavidUndMelissa:
    Wieso so viele Nicks?
    Zitat Link
  • (Gast) Melissadavid:
    Wenn ich nach einer weile wieder schreiben wollte ging nicht mehr mit dem Nick und soll ein neuen anlegen
    Zitat Link
  • (Gast) DavidUndMelissa:
    Da bist du wohl eine der wenigen die das muss.
    Zitat Link
  • (Gast) Melissadavid:
    Weiss aber nicht warum das so ist
    Zitat Link
  • (Gast) DavidUndMelissa:
    Mal einen Mod fragen wenn einer greifbar ist.
    Zitat Link
  • (Gast) Melissadavid:
    Ah ok
    Zitat Link
  • (Gast) Melissadavid:
    Wie geht's so
    Zitat Link
  • (Gast) DavidUndMelissa:
    Jut.
    Zitat Link
  • (Gast) Melissadavid:
    Uns auch
    Zitat Link
  • (Gast) DavidUndMelissa:
    Das freut mich.
    Zitat Link
  • (Gast) Melissadavid:
    Und was gemacht so heute
    Zitat Link
  • (Gast) DavidUndMelissa:
    Bisschen gegammelt
    Zitat Link
  • (Gast) DavidUndMelissa:
    Gleich noch was kochen oder etwas zu essen holen.
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast Davidmelissa hat den Raum betreten.
  • (Gast) Davidmelissa:
    Ok
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben