• Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Musste mitansehen wie mein Hund überfahren wurde

dogfriend

Mitglied
Hallo zusammen
Ich (14) war vor Kurzem mit meinen beiden Hunden unterwegs. Dabei war auch mein kleiner Bruder (6), meine beste Freundin und deren Hund. Als wir gerade aus dem dem haus meiner Grosmutter kamen und ich meine Hunde anleinen wollte, sah mein kleiner Chihuahua (Zorro) eine Katze auf der aanderen Strassenseite. Normalerweise ist er nicht der grosse Katzenjäger und wenn ich in rufe kommt er sofort, erst recht wenn ich "lerkerchen" rufe...
Doch er sah da diese Katze und rannte los. ich rief ihn doch er rannte einfach weiter. Er reagierte nicht einmal auf das Zauberwort.
Er rannte also auf die Strasse und da kam das Auto, welches das tempo reduzierte ABER TROZDEM WEITERFUHR!!! Erst dachte ich er hätte Glück und das Auto fur über ihn hinweg, doch dann wurde er vom Hinterrad erwischt. Ich hörte noch ein ganz kurzes Jaulen und dann war es vorbei. Er war sofort tot. Ich fing an zu schreien und mein Bruder weinte. Eine fremde Frau nahm meinen toten Schatz von der Strasse und ich lief zu meiner Grossmutter. Ich telefonierte mit meiner Mutter, welche auch weinte, und sie sagte es sei nicht meine Schuld..
Mir geht es gerade sehr schlecht und ich bin sehr traurig.
Aber ich weiss, ich will wieder einen Hund!
Am nächsten Tag haben wir im Internet ein wenig herumgestöbert nach anzeigen von Chihuahuas die schon ausgewachsen sind und dringend ein neues Zuhause suchen.
Einerseits hatte ich eine Ablenkung und ich habe mi h gefreut. Aber andererseits habe ich irgendwie ein schlechtes Gewissen wegen Zorro und weil es noch nicht weit zurück liegt. Und immer wieder sehe ich den Unfall vor mir.
Aber ich halte es einfach nicht ohne Hund aus und ich erhoffe mir das ein neuer Zwerg mich ablenkt...
ich weiss nicht wie ich mit der Trauer zurecht kommen soll und ob es falsch ist mir jetzt mich jetzt nach einem neuen umzusehen.
Bitte helft mir!:wein:
lg
 

Anzeige(7)

Mizi

Sehr aktives Mitglied
Hallo zusammen
Ich (14) war vor Kurzem mit meinen beiden Hunden unterwegs. Dabei war auch mein kleiner Bruder (6), meine beste Freundin und deren Hund. Als wir gerade aus dem dem haus meiner Grosmutter kamen und ich meine Hunde anleinen wollte, sah mein kleiner Chihuahua (Zorro) eine Katze auf der aanderen Strassenseite. Normalerweise ist er nicht der grosse Katzenjäger und wenn ich in rufe kommt er sofort, erst recht wenn ich "lerkerchen" rufe...
Doch er sah da diese Katze und rannte los. ich rief ihn doch er rannte einfach weiter. Er reagierte nicht einmal auf das Zauberwort.
Er rannte also auf die Strasse und da kam das Auto, welches das tempo reduzierte ABER TROZDEM WEITERFUHR!!! Erst dachte ich er hätte Glück und das Auto fur über ihn hinweg, doch dann wurde er vom Hinterrad erwischt. Ich hörte noch ein ganz kurzes Jaulen und dann war es vorbei. Er war sofort tot. Ich fing an zu schreien und mein Bruder weinte. Eine fremde Frau nahm meinen toten Schatz von der Strasse und ich lief zu meiner Grossmutter. Ich telefonierte mit meiner Mutter, welche auch weinte, und sie sagte es sei nicht meine Schuld..
Mir geht es gerade sehr schlecht und ich bin sehr traurig.
Aber ich weiss, ich will wieder einen Hund!
Am nächsten Tag haben wir im Internet ein wenig herumgestöbert nach anzeigen von Chihuahuas die schon ausgewachsen sind und dringend ein neues Zuhause suchen.
Einerseits hatte ich eine Ablenkung und ich habe mi h gefreut. Aber andererseits habe ich irgendwie ein schlechtes Gewissen wegen Zorro und weil es noch nicht weit zurück liegt. Und immer wieder sehe ich den Unfall vor mir.
Aber ich halte es einfach nicht ohne Hund aus und ich erhoffe mir das ein neuer Zwerg mich ablenkt...
ich weiss nicht wie ich mit der Trauer zurecht kommen soll und ob es falsch ist mir jetzt mich jetzt nach einem neuen umzusehen.
Bitte helft mir!:wein:
lg

Erstmal: tut mir sehr leid......

Es gibt viele trauernde Hundebesitzer (kenne eine, die vor ein paar Monaten ihren Hund verloren hat und sich kurzfristig mitten in ihrer Trauer einen neuen Hund "zugelegt" hat, mit einer Mischung aus Schmerz und Freude), die sich recht schnell nach einem anderen Hund umschauen. Ich kann das total nachvollziehen. Du musst kein schlechtes Gewissen haben, wirklich nicht. Der andere Hund wird deine Aufmerksamkeit fordern, deinen Schmerz mildern und dich wieder zum Lachen bringen. Es gibt keine Mindest-Trauerzeit, auch nicht bei Tieren, natürlich darfst du schnell einen anderen Hund haben, gar keine Frage.
(Leine den Hund im Haus an.)
 

Glasherz2011

Mitglied
Tut mir leid, dass du deinen Hund verloren hast:(:(:(:( Ich habe im Februar erst meine Katze nach langer Krankheit einschläfern lassen, dass tut heute noch sehr sehr weh:wein::wein::wein: (Zorababy, ich vermisse dich sehr!!!!) Mir hat es schon geholfen, dass ich kurze Zeit später 2 Notfellchen, die sonst ins TH gekommen wären, aufgenommen habe, auch wenn es eine Umstellung war. Beide bereiten mir große Freude und lenken mich ab, wenn ich zu traurig bin.
 

Mittendurch

Moderator
Teammitglied
"Einerseits hatte ich eine Ablenkung und ich habe mi h gefreut. Aber andererseits habe ich irgendwie ein schlechtes Gewissen wegen Zorro und weil es noch nicht weit zurück liegt. Und immer wieder sehe ich den Unfall vor mir.
Aber ich halte es einfach nicht ohne Hund aus und ich erhoffe mir das ein neuer Zwerg mich ablenkt...
ich weiss nicht wie ich mit der Trauer zurecht kommen soll und ob es falsch ist mir jetzt mich jetzt nach einem neuen umzusehen."

Hallo Dogfriend,
auch ich habe vor vielen Jahren einen Hund, durch einen Autounfall verloren. Es dauerte lange, bis die Bilder wieder aus meinem Kopf gingen. Ein Hund, der ein Freund ist kann dir sehr helfen. Du kannst ihn deinen Verlust anvertrauen und er wird dich begleiten, ob du gerade froh oder traurig bist. Zorro würde es auch wollen, das du einen Hund als Freund hast, denke ich. Ich hatte später immer wieder mit Hunden zu tun, eigene wie Fremde, das wichtigste was ich aus diesem Unfall lernte, war ein Hund muss unbedingt straßensicher werden und darf nie ohne mich oder einen anderen menschlichen Begleiter die Straße überqueren. Seitdem, wenn ich mit einem Hund über die Staße will, muss er sich hinsetzen und darf erst dann neben mir die Straße überqueren, selbst wenn er angeleint ist.
Ich wünsche dir einen guten Freund zu finden, um mit ihm gemeinsam, deinen Zorro in guter Erinnerung behalten zu können. Mögest du dich bald wieder an die schönen Stunden mit deinem Freund erinnern und ihn positiv in deinem Herzen verwahren können. Ich kenn einige Hundebesitzer, denen es gut tut neben der Trauer um den gegangenen Freund, die Freude an ihrem neuen Freund zu finden. Die es auch gar nicht vorstellen können ohne einen vierbeinigen Freund an ihrer Seite zu sein.
LG
Mittendurch
 

dogfriend

Mitglied
Vielen Dank für die lieben Worte, sie haben mich sehr ermutig.
Mein Bruder und ich haben jedoch immernoch die Bilder vor Augen und würden sie so gerne vergessen... Vielleicht hat jemand von euch ja einen Tipp, wir wären echt froh darüber...
LG dogfriend
 

Timmymama

Aktives Mitglied
Es ist ja noch ganz frisch, das mit den Bildern wird besser.

Wenn du gerne einen neuen Hund mäöchtest dann tu es, wie heir schon egschriben wurde es gibt keine MIndestrauerzeit.
Ausserdem vergisst du deinen Zoro ja deshalb nicht, du gibst dafür aber einem anderen Hund ein schönes ZUhause und Liebe
 

*M*

Mitglied
Es tut mir sehr leid, daß ihr Euren Zorro auf so schreckliche Art verloren habt. Ihr braucht jetzt Eure Zeit diesen Tod zu verarbeiten und Eurem Zorro einen würdigen Platz in Eurem Herzen zu geben. Nehmt Euch diese Zeit, sie ist wichtig für Euch. Diese Trauer wird vielleicht wieder in Euer Leben treten und es wäre gut, zu lernen zu trauern. Sicher schreit die Seele direkt nach Ablenkung, aber laßt diese Zeit zu-sie ist gut für Eure Entwicklung, wird Euch stärker machen.

Ein neuer Hund sollte in ein offenes, freies Zuhause kommen, wo er nicht der schnelle "Ersatz" ist. Hunde fühlen sehr viel von uns und brauchen eine selbstbewußte führende Hand. In Zeiten der Trauer sind wir schwach, neigen dazu nicht so achtsam mit dem Tier zu sein, wie es dieses braucht. Es könnte sein, daß ihr dadurch einen Problem-Hund heranzieht, da die Erziehung durch den noch so frischen Tod von Zorro, nicht so klappen kann.

Ich finde es toll, daß ihr einem Tier aus dem Tierschutz ein Zuhause geben werdet, auch Rassehunde gibt es dort zur Genüge- ich würde Euch aber raten, Euch Zeit zu lassen. Um so unbefangener und glücklicher startet ihr in die Zukunft mit Eurem neuen Hund. Es wird ein Tag kommen, an dem du nicht beim Aufwachen und einschlafen die Bilder vor Augen hast- dann soll es soweit sein.

Als Hundemama wünsche ich Euch alles Gute. Passt gut auf Euch auf.
 
L

LVchen

Gast
Hallo lieber Dogfriend, :wein:

auch von mir aufrichtes Beileid wegen deines geliebten Schatzes. Das muss wirklich sehr schlimm sein, was du mitansehen musstest. :(:wein: Es ist nicht deine Schuld. Auch wenn das platt klingt: aber so was passiert leider. :(

Als ich in deinem Alter war, hatte unsere damalige Hündin Candy einen Schlaganfall vor meinen Augen. :( Der war so schwerwiegend, dass selbst der Gang zum Tierarzt nichts mehr gebracht hätte, außer dass man sie nach 2 Tagen einschläferte, was mir das Herz damals rausgerissen hat und mir selbst jetzt noch die Tränen in die Augen treibt. :(:(:(
Damals gab ich mir irgendwie auch de Schuld daran, da ich wild mit Candy gespielt hatte; aber so was erwartet auch einfach keiner bei einem Hund, der nicht mal 5 Jahre alt geworden ist. :wein:

Ich wünsche dir sehr viel Kraft in dieser schlimmen Zeit und ich halte es nicht für verkehrt, sich einen neuen Hund als Freund zu suchen. Man muss ihn nicht als Ersatz sehen, aber man kann ihn als eine neue Chance betrachten, das Leben weiterzuführen. Irgendwann wird es dir wieder besser gehen. Ein neuer Hund kann dir über diese schwere Zeit hinweghelfen...

Meine Eltern und ich haben uns dann auch irgendwann wieder einen Hund ausgesucht. :) An ihrem fünften Geburtstag waren wir sehr erleichtert, da Candy in diesem Alter ja schon nicht mehr lebte. Nicki wird dieses Jahr neun und sie hat überhaupt keine gesundheitlichen Probleme.

Es würde mich freuen, wenn du uns irgendwann berichtest.

Alles Liebe
von LVchen
 
Zuletzt bearbeitet:

dogfriend

Mitglied
Vielen Vielen Dank für eure Antworten :) Sie haben mir echt geholfen! Wir haben jetzt seit Kurzem wieder einen Hund, weil wir waren der Meinung das er wieder Freude in den Alltag bringen wird.. Und so ist das auch:D Ich vermisse Zorro zwar noch immer aber unsere Amy ist ein kleiner Clown und bringt uns immer zum lachen! Sie ist total lieb und verschmust und einfach nur toll. Glücklicherweise ist sie vom aussehen und von der Art her anders als Zorro.
Ich deneke wir haben das richtige gemacht.

Noch kurz über Amy:
-Sie ist 2 Jahre
-Kommt von einer Züchterin und hatte schon 2 Würfe bis man merkte das sie einen Gen-Deffekt hat und eines ihrerer Jungen auf einem Auge blind ist oder das Auge ganz fehlt
-sie ist verspielt und ein kleiner Clown ;)
Sie hat sich sehr schnell bei uns eingelebt und es ist schon als ob wir sie schon viel länger hätten :D;)

Liebe Grüsse und noch ein dickes Dankeschön
Dogfriend und Amy
amy.jpg
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Musste mir was von der Seele schreiben. Trauer 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • (Gast) soso123:
    nichts is mehr so wie es war!!
    Zitat Link
  • (Gast) soso123:
    ich weiss nich wie ich euch das beschreiben soll...
    Zitat Link
  • (Gast) soso123:
    aber es findet eine riesen Entwicklung statt... alles geht so schnell... und so unglaubljch weit... das macht einem echt unbehagen...
    Zitat Link
  • (Gast) soso123:
    ich mein es ist ja gut... entwicklung und so... und ich will das ja auch... da ich viele Jahre ein unbefriedigtes Leben gelebt habe...
    Zitat Link
  • (Gast) soso123:
    aber was jetzt passiert ist so unglaublich enorm!!
    Zitat Link
  • (Gast) soso123:
    ich mein das sind unglaubliche Quantensprünge... und ich muss am Ende aufpassen dass ich mich selbst noch wieder erkenne haha... oje :/
    Zitat Link
  • (Gast) soso123:
    ich schwöre euch wenn ich Menschen begegne die mich von früher kennen... , sie würden mich nicht mehr wiedererkennen
    Zitat Link
  • (Gast) soso123:
    ich habe mich auch von alten Kreisen getrennt...
    Zitat Link
  • (Gast) soso123:
    viele passten nicht mehr... aber das heisst ich fang auch da jetzt ein voellig neues Leben an!
    Zitat Link
  • (Gast) soso123:
    ich werde mir jetzt demnächst nach meiner 2. Corona Impfung voellig neue Hobbygruppen suchen und dabei voellig neuen Menschen begegnen...
    Zitat Link
  • (Gast) soso123:
    Und wisst ihr was... Ich freu mich drauf!!
    Zitat Link
  • (Gast) soso123:
    Es bleibt auf jeden Fall spannend... und ich werd versuchen euch auf dem Laufenden zu halten...
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Roselily hat den Raum betreten.
  • @ Roselily:
    Hallo soso123
    Zitat Link
  • @ Roselily:
    Bist du noch da :)
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    zzzzvickyzzzz hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    zzzzvickyzzzz hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Roselily hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast soso1231 hat den Raum betreten.
  • (Gast) soso1231:
    Hallo Roselily... Ich war leider nich mehr da
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Roselily hat den Raum betreten.
  • @ Roselily:
    Da bin ich wieder ☺
    Zitat Link
  • @ Roselily:
    Was hat sich verändert und warum?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Roselily hat den Raum verlassen.
    Oben