Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

mobbing

G

Gast

Gast
Hallo ,habe ein Problem und zwar werde ich von
Einer Frau auf meiner Arbeit regelrecht schikaniert.
Sie sagt was gemeines zu mir und ich bekomme
Direkt dieses miese schlimme Gefühl in meinen
Körper ich könnte dann Direkt heulen.ich bin
Auszubildende und sie fertige Pflegekraft.ich
Weiß nicht mehr was ich machen soll .
Sie sagt nicht direkt das ich nichts kann und dumm
Bin aber sie lässt es mich spüren und redet Drumherum.
Seit Wochen sitzt sie nur noch im Büro und lässt
Mich die ganze Arbeit machen .bei ihr kann ich nichts
Richtig machen.obwohl ich Mich immer so anstrenge
Und immer und immer versuche alles richtig zumachen
Und sie zufrieden zustellen.ausserdem sagt sie ich
Kann keine Kritik abnehmen und würde immer pampig
Antworten dabei redet sie so Respektlos mit mir.
Ich habe Bauchschmerzen wenn ich zur Arbeit fahre.
Was soll ich nur machen:(brauche dringend Tipps.
Und zur Chefin kann ich nicht gehen da sie mir nie glauben
Würde den sie mögen sie so sehr.Einmal hab ich zu ihr
Gesagt ich geh mich nachet beschweren da sagte sie
Drauf (ich hab ja so Angst)ist sie eine psychophatin
 

Anzeige(7)

Rosafee

Aktives Mitglied
Mobbing ist in meinen Augen eine schwere Straftat. Damit kann man Menschen krank machen und im schlimmsten Fall in den Selbstmord treiben.
Du solltest dir Verbündete/starke Partner suchen, jemanden, zu dem du Vertrauen hast.

Ich würde an deiner Stelle zum Vorgesetzten gehen. Schreib dir konkrete Vorfälle auf, mit Datum, damit du etwas in der Hand hast.

Alleine kommt man gegen eine solche Person nicht an. Lass dich von ihr nicht einschüchtern, du bist genau so viel wert.

Ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg.
 
G

Gast

Gast
Was sagt sie denn "gemeines" zu Dir?

Das, was Du beschreibst, kann auch einfach sein, dass sie Dich z. B. die Arbeit machen lässt, weil Du es als Azubi ja lernen sollst. Das geht am besten, wenn man es macht. Und wenn Dir Fehler passieren ist das auch total normal, denn Du sollst es ja lernen. Die Fehler muss sie Dir aber auch zeigen können und Du musst dies annehmen können.

So, wie Du es beschreibst, muss es nicht zwingend Mobbing sein. Es kann auch sein, dass sie z. B. einfach nur eine "rustikalere" Art hat und Du damit nicht klarkommst.

Ich würde mal mit einer dritten Person - oder am besten auch mal mit ihr selbst - sprechen, wie Du es empfindest und ob Ihr nicht einen Weg finden könnt, besser miteinander zu kommunizieren. Ein Gespräch mit jemand anderem würde Dir auch mal die Sichtweise eines Menschen zeigen, der Euch beide kennt.

Also trau Dich und sprich das an. Vielleicht kann man das Problem ja lösen, damit Du keine Angst vor der Arbeit haben musst.
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Ich würde auf jeden Fall jemanden vortragen, dass du dich ungerecht behandelt fühlst . Gibt es bei euch eine Person oder einen Rat ,die für Streitigkeiten/Mobbing etc zuständig ist ,um da zu vermitteln? Ich weiß,dass es in vielen Krankenhäusern so etwas gibt, habe aber die genaue Bezeichnung vergessen. Vielleicht mal bei deiner Personalabteilung nachfragen.
Da kann man auf jeden Fall Beschwerde einlegen , wenn man meint gemobbt zu werden.
Und das würde ich an deiner Stelle auch tun. Denn Mobber suchen sich mit Absicht schüchterne/isolierte/ "niederrangige" Personen aus, weil sie sich drauf verlassen: "der wird schon nichts sagen. Der traut sich nicht gegen anzugehen". Eigentlich ziemlich feige von solchen Leuten oder? Deine "Ausbilderin" scheint von dem Schlag zu sein. Ihr Kommentar "jetzt habe ich aber Angst" zeigt doch wie sicher sie sich ihrer ist, dass du dich nicht traust dich wirklich zu beschweren. Ich würde ihr den Mittelfinger zeigen (aber nur bildlich) und dich beschweren, um zu zeigen, dass du so nicht mit dir umgehen lässt. Mir ging es früher auch so wie dir, und ich beiße mir da heute noch in den Hintern nicht jedenfalls versucht zu haben dagegen anzugehen, denn wenn man es als Mobbingopfer über sich ergehen lässt und niemandem was davon erzählt, spielt man dem Mobber genau damit in die Karten.

Hast du nette Eltern und mit denen mal darüber gesprochen, dass du wegen dieser Frau schon jeden Tag mit Bauchschmerzen zur Arbeit gehst?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Mobbing Beruf 6
D Ist das schon mobbing Beruf 15
M Posttraumatische Belastungsstörung durch Mobbing Beruf 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • @ unnamed95:
    Ok ich werde es versuchen. Ich werde immer angst haben solange ih hier weiter leben aber ich muss lernen mit der angst um zu gehen. Ich muss mich da heilen.
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Ich musste nichts machen ich bin zum Psychiater und Psychologen gegangen und nach 5 Stunden ca hat er dann beschlossen dass ich akut Hilfe bekomme und einen Antrag an die Krankenkasse geschickt .. diese haben das dann genehmigt
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    meinst du man darf ohne anrufen persönlich hin? um das anzusprechen? ich meine wegen Corona
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Und falls du dich fragst die Klinik wird auch bezahlt .. du musst nur die Krankenhaus Gebühren von 10 Euro pro Tag bezahlen aber ab einer gewissen Anzahl an Tagen ist Schluss .. es gibt ja auch Leute die mehrere Monate da sind und die müssten ja dann über mehrere hunderte Euro bezahlen
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Wenn es um die Korrespondenz mit der KK geht, das übernimmt immer der Arzt, da bist du raus. Du musst nur nen wisch unterschreiben.
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Luciegirl12 meinte:
    Und falls du dich fragst die Klinik wird auch bezahlt .. du musst nur die Krankenhaus Gebühren von 10 Euro pro Tag bezahlen aber ab einer gewissen Anzahl an Tagen ist Schluss .. es gibt ja auch Leute die mehrere Monate da sind und die müssten ja dann über mehrere hunderte Euro bezahlen
    Als Studentin i.d.R. nicht - einfach einen Antrag auf Befreiung bei der KK stellen, das reicht auch telefonischt.
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Also ich würde es einfach versuchen .. wenn du dich nicht traust anzurufen .. die werden dich nicht abwimmeln
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    Ok danke für die infos. Ich werde genauer recherchierren
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Ansonsten ruf bei deiner KK an, die geben dir die Infos auch :) Das ist alles kein Problem. Was Psychotherapie angeht sind wir auf nem sehr hohen Niveau gelandet.
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Mach das und wie gesagt hier wird immer irgendeiner für dich da sein
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    Ich habe nichts gegen telefonieren etc. ehrlich gesagt fällt es mir leichter mit fremden darüber zu sprechen als mit privaten Leuten die ich kenne, ich habe es oft bereut . Habe mit paar Leuten darüber gesprochen und weg sind sie. Genau deshalb halte ich gezielt Leute von mir fern eil ich weiß wie es enden wird.
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    Danke ich fühle mich ein wenig besser, es lenkt aufjeden fall ab :))
    +1
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Ohja und da muss ich auch zugeben ich hatte anfangs so Angst bei der Krankenkasse alles zu klären wegen Arbeit und Krankenschein aber bei jedem kleinen bisschen haben die mir geholfen auch bei meinen tausend Fragen wegen Krankengeld etc . Gerade die Krankenkassen wissen wie viele Leute psychisch krank sind .. es ist halt einfach eine normal Krankheit .. wenn du dir den Arm brichst guckt dich auch keiner komisch an
    +1
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    es beeinflusst halt sehr solange ich hier lebe, 1 Jahr nióch dann bin ich hoffentlich weg und kann so leben wie ich will. Besser gesagt dann kann ich wie ein normaler mensch leben.
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Das ist gut wenn es wirklich nur der Ort so schlimm macht .. aber sei dir bewusst dass man nicht immer einfach fliehen sollte .. manchmal ist es besser sich allem zu stellen und daran zu wachsen als daran kaputt zu gehen
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Akzeptiere dich selbst und du siehst was in dir steckt
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    Das ist leider schwer, wenn man mit dem leben bedroht wird.
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    Und die Polizei tut nichts. Ich muss lebensbedrohlich verletzt werden.
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Ja die Polizei .. da kann ich mitsingen .. die kommen erst wenn irgendwas schlimmes passiert .. ich weiß
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Willkommen im Deutschland
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Google Mal nach dem Buch "du bist stärker, als du glaubst" von Karima Stockmann
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    und es gibt Leute für die ich auch angst habe denn sie werden ebenfalls bedroht. Ich habe auch ständig deswegen angst. Wenn ich jetzt dahin gehen raus gehe, was wenn der mir folgt, weiß wo wir sind den anderen was antut? ich lebe hier ständig mit dieser angst. Ich kann keinen Führerschein machen aus angst ihm zu begegnen weil ich weiß was für ein Auto der hat . Ich kann keine Beziehung eingehen weil ich mir sicher bin das keiner bei mir bleiben würde.
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    Danke das mache ich. Ich lese ziemlich gerne
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Ich hab in meinem Buch fast jede Seite was makiert und immer wenn es mir schlecht geht lese ich da sind Sprüche drin wie z.b. aw" würdest du Tag ein, tagaus nur glückliche Momente erleben, wäre das Glück als solches nicht so deutlich erkennbar für dich. Stelle dir vor, es gäbe die Dunkelheit der Nacht nicht. Könntest du dich dann am Tageslicht erfreuen, an Sonnenaufgänge wie an Sonnenuntergängen?"
    +1
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    SFX hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben