Anzeige(1)

mobbing in der Schule

conny123

Aktives Mitglied
Mein Sohn 16 ,wird in der Schule gemobbt . Wir sind vor einen halben Jahr hier hingezogen,haben gekauft.

Kaum war Tobi in der Schule gings da auch schon los. Hab mit der Lehrerin gesprochen ,sie meinte mein Sohn würde sich von den Mitschülern fernhalten ,ich sagte das muss Tobi für sich entscheiden. Da hatte er aber auch eine Freundin in der Schule.
Sie meinte er is das auch selber schuld,da er des öfteren schon mal um der Schule herum gegangen ist.

Jetzt kam ja das Zeugnis und die Noten spiegelt sich das wieder was los is.....
Noch ein Halbes Jahr hätte er es doch geschaft ,er möchte in einer anderen Schule.

Wer hat Rat????

Lg Conny
 

Anzeige(7)

polgara

Aktives Mitglied
Naja wenn fest steht, dass er noch ein halbes Jahr da bleiben muss, müsst ihr nochmal Gespräche mit der Schulleitung führen.

Wie äußert sich das Mobbing?

Was müsste sich mindestens für deinen Sohn ändern, dass er das halbe Jahr noch aushält?

Gruß
 

conny123

Aktives Mitglied
Hi

Ja das äussert sich das er nach der schule nach Hause kam und nen blaues Auge hatte und sagte das ein Junge ihm in Unterricht geschlagen hätte. Der Kopf musste auch laut Arzt geröngt werden . Ich rief die Lehrerin und sagte das ginge so nicht.

Danach schwäntze Tobi einfach und ging in der Stadt spazieren .

Ne Woche später ,ich hatte es mitbekommen das er 2 Tage nicht in der Schule war ,kam er wieder nach der Schule und erzählte mirdas er geschubst und geschlagen worde ,ich rief wieder die Lehrerin an und sie sagte der Junge hätte das nicht extra gemacht und Tobi hätte ihn am Pullover festgehalten und daraufhin hätte der Junge ihn geschlagen .

Was auch nicht korekt ist,jetzt sei mein Sohnemann das selber schuld das er geschlagen wird.

Ich überleg ernsthaft nach ihn von der Schule zu nehmen .

Lg Conny
 

Corpse Bride

Aktives Mitglied
Hey Conny!
Das ist nicht schön, Mobbing ist das LETZTE!

Ist er vorher schon mal irgendwo angeeckt in einer anderen Schule?
Wenn du sagst, Tobi ist 16, könnte man denken, dass seine Mitschüler wenigstens so reif sind, dass sie kapieren, dass Mobbing dumm und naiv ist!

Du kannst ihn nur unterstützen, indem du ihn weiterhin in die Schule schickst und evtl. mal mit den Mitschülern oder deren Eltern redest (wenn es Tobi peinlich ist, unterlasse es bitte!).
Da die Lehrerin ja nun nicht sehr kommunikativ ist, was das Thema angeht, solltest du dich evtl an eine Vertrauenslehrerin wenden.
Gleich von der Schule nehmen? Das eine Halbjahr noch? Naja, vielleicht kannst du ihn auch in die Parallelklasse wechseln lassen?

Hach, das ist so unfair!
Macht dein Sohn denn außerhalb der Schule noch etwas (Sport oder so), bei dem er Freunde hat?

Wünsche dir und Tobi viel Kraft, das durchzustehen!

Liebe Grüße
Laura
 

Asile

Mitglied
Hallo Conny!

Mobbing ist ein ernsthaftes Thema und bei deinem Sohn scheint dieses mobbing ziemlich weit zu gehen, wenn du von Schlägen schreibst. Informiere dich am besten ersteinmal auf einschlägigen Internetseiten, was du tun kannst. Es gibt auch Foren, in denen dir andere Eltern, die das schon durch haben, helfen können.
Die Kooperationsunlust der Lehrer in der Schule finde ich gelinde gesagt erschreckend, aber vermutlich ist das nicht untypisch. Fakt ist, dass dein Sohn unter diesen Bedingungen seinen Schulabschluss nicht ordentlich absolvieren kann und gerade, wenn es nur noch ein halbes Jahr ist... Hmmmm...., von des psychischen Folgen mal ganz abgesehen. Du musst also schnell handeln.
Und noch was zum Schluß, ich finde es ganz schrecklich, wenn ich lesen muss, dass behauptet wird -> Menschen seien selbst daran schuld, dass sie gequält werden z.B. weil sie sehr zurückhaltend sind.
Hier ein paar Links:

Mobbing in der Schule: SCHLER GEGEN MOBBING
Mobbing in der Schule

Viel Glück
Asile
 

polgara

Aktives Mitglied
Hi

Ja das äussert sich das er nach der schule nach Hause kam und nen blaues Auge hatte und sagte das ein Junge ihm in Unterricht geschlagen hätte. Der Kopf musste auch laut Arzt geröngt werden . Ich rief die Lehrerin und sagte das ginge so nicht.

Danach schwäntze Tobi einfach und ging in der Stadt spazieren .

Ne Woche später ,ich hatte es mitbekommen das er 2 Tage nicht in der Schule war ,kam er wieder nach der Schule und erzählte mirdas er geschubst und geschlagen worde ,ich rief wieder die Lehrerin an und sie sagte der Junge hätte das nicht extra gemacht und Tobi hätte ihn am Pullover festgehalten und daraufhin hätte der Junge ihn geschlagen .

Was auch nicht korekt ist,jetzt sei mein Sohnemann das selber schuld das er geschlagen wird.

Ich überleg ernsthaft nach ihn von der Schule zu nehmen .

Lg Conny

Conny ich muss nochmal nachfragen:

Ist sonst was vorgefallen? Hat er nur Probleme mit diesem Schüler?

Was du beschreibst ist kein Mobbing, da wird dir die Schulleitung nicht helfen.

Gruß
 

conny123

Aktives Mitglied
Hi

Ich hatte ihn schon gefragt ,ob es nur dieser Junge war sagte er nein . Und das dauernt etwas passiert.

Ich weiss nur das es schlimm is ,und er sich ständig von der schule drücken will.Und das letzte Zeugnis wesentlicher schlechter is als das zuvor.

Und er verschliess sich immer mehr und wird manchmal Agressiv. Heute saßen wir beim Mittagessen ,da fragte er mich weisst du überhaupt was Mobbing ist ,ich weiss schon was das ist aber ich hatte sowas nicht an der schule.

Lg Conny
 

conny123

Aktives Mitglied
Hallo Conny!

Mobbing ist ein ernsthaftes Thema und bei deinem Sohn scheint dieses mobbing ziemlich weit zu gehen, wenn du von Schlägen schreibst. Informiere dich am besten ersteinmal auf einschlägigen Internetseiten, was du tun kannst. Es gibt auch Foren, in denen dir andere Eltern, die das schon durch haben, helfen können.
Die Kooperationsunlust der Lehrer in der Schule finde ich gelinde gesagt erschreckend, aber vermutlich ist das nicht untypisch. Fakt ist, dass dein Sohn unter diesen Bedingungen seinen Schulabschluss nicht ordentlich absolvieren kann und gerade, wenn es nur noch ein halbes Jahr ist... Hmmmm...., von des psychischen Folgen mal ganz abgesehen. Du musst also schnell handeln.
Und noch was zum Schluß, ich finde es ganz schrecklich, wenn ich lesen muss, dass behauptet wird -> Menschen seien selbst daran schuld, dass sie gequält werden z.B. weil sie sehr zurückhaltend sind.
Hier ein paar Links:

Mobbing in der Schule: SCHLER GEGEN MOBBING
Mobbing in der Schule

Viel Glück
Asile
Hi

Ja da hast du in vielen Sachen Recht was du schreibst.
Ich mache mir auch Sorgen um seinen Schulabschluss und denke das ich versuchen werde das er dieses Jahr nachholt auf einer anderen Schule.

Ich würde es ihn gerne abnehmen ,weil er sonst ein Pflegeleichter Junge ist.
Raucht nicht ,baut kleinen Mistbock ausser seinen Freundinnen die er ständig hat.
Aber is ja halt ein Junge.

Und was mich noch stutzig macht ,er is bildhübsch und modelt sogar .

Danke für diesen Link ,les mich da mal durch.

Lg Conny
 

polgara

Aktives Mitglied
Nachdem es so aussieht, als ob du auch nichts Konkretes aus ihm heraus bekommst, frage ihn nach seinen Zielen..

Am besten soll er mal selber hier posten.. dann kann er selbst etwas für sich tun.

Er steht übrigens auch selbst in der Pflicht nichht weg zulaufen vor den Problemen, sondern aktiv diese zu lösen.

Wenn er das nicht möchte oder schafft, hast du keine Möglichkeit ihn zu zwingen.
 
L

lumiere_de_ciel

Gast
Ich habe meine kleine Tochter genau wegen so was die Schule wechseln lassen jetzt nach den Weihnachtsferien.
Da waren auch noch andere Sachen innerhalb der Klasse und von der Lehrerin bekam sie keinerlei Unterstützung sondern auch noch Druck.
Ende vom Lied, Komplettverweigerung und die Noten gingen in den Keller.
Wie gesagt seit Schulbeginn nach den Weihnachtsferien besucht sie eine andere Schule und sie ist richtig aufgeblüht.
Warte nicht zu lange, denn schwänzen ist schon ein absolutes Alarmzeichen, dass er nicht mehr klar kommt mit dem was sie ihm antun.

lg Lumi
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben