Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mobbing?? depression?? oder doch einfach normal??

G

Gast

Gast
Hallo an alle.
Dies hier ist ein verzweifelter ruf nach hilfe. Ich weiß einfach nicht mehr weiter und so kann es auch nicht weiter gehen!

Kurz zu mir. Ich bin azubi bei einem großen discounter und momentan sehr unglückich mit meiner situation!

Nun zu meiner Situation: letztes jahr im september war mein erster tag als verkäufer in einem doch schon größerem laden. Zuerst konnte ich mich nicht an die arbeitswelt gewöhnen, doch wurde es zunehmend besser. Ich integrierte mich immer mehr in das Team ein und machte meine arbeit. Die Probezeit habe ich mit bravur bestanden, mein damaliger chef meinte sogar, ich sei der beste Azubi den er im 1 lehrjahr je gehabt hat!
Mein problem damals war nur, ich habe nicht viel gefragt und geredet. Ich machte einfach meine arbeit ohne über privates zu reden und meine kollegen konnten sich immer darauf verlassen, dass die mir aufgetragenen arbeiten zuverlässig erfüllt wurden. In der Schule bin ich auch gut. Einer der klassenbesten!
Mein damaliger chef machte mir eines Tages sogar den vorschlag, falls ich ausgelernt sei würde er mich als seine erste stellvertretung vorschlagen. und des im 1 lehrjahr!! ich sah die arbeit, konnte prioritäten setzten, welche arbeit wichtiger ist und es funktionierte einfach! meine damalige bewertung ergab eine gesamtnote von 2!!
Die arbeit war dennoch nie leicht und sogar äußerst schwer, doch nichts im vergleich zu dem was ich noch erleben würde...

Es änderte sich alles...
Mein Regionalverkaufsleiter, machte mir einen vorschlag des Azubi-tausches. In der näheren umgebung gibt es eine sehr kleine filliale wo einzelhändler nicht ausgebildet werden. Daher schlug er mir vor, dass der auszubildende von dort mit mir den platzt tauscht, damit ich auch andere fillialen sehen kann. Ich dachte mir: Ja warum nicht. Jeder laden ist gleich, ich habe nicht weit zu fahren und dort würde man mir besser was beibringen können....falsch gedacht. ich stimmte also zu, was sich als schlimmer fehler herausstellte.

Die filliale liegt etwas 10-15 minuten von meinem wohnort entfernt. Sie ist die kleinste in unserer gesellschaft und umsatzschwächste. die jetztige fillialeitung war damals in der anderen filliale auch meine stellvertretung, also dachte ich mir wenigstens einen den ich kenne. ich fing also meinen dienst an. ich arbeitete wie ich es gewohnt war, doch dort wird gaaaanz anders gearbeitet.

Es kommen so wenige kunden, dass die kasse meisten garnicht besetzt ist. meisten bin jedoch an der kasse. des heißt ich muss immer verdammt aufpassen, ob jemand an der kasse steht oder nicht. muss aber nebenbei noch andere aufgaben erledigen. Jedoch darf kein kunde warten! ich darf aber während meiner kassentätigkeit nicht hinter ins lager! Nun meckert meine stellvertrung aber falls ich zu lange für etwas brauche und die kunden warten müssen. meckert aber auch wenn ich kunden kassiere und mit der sonstigen arbeit nicht fertig werde! das ist ein wiederspruch in sich! ich weiß nun nicht mehr was ich zu tun habe...

Arbeiten die in meiner vorherigen filliale ganz normal sind, werden nun kurz oder garnicht gemacht! ich arbeite natürlich immer noch nach dem schema der anderen filliale aber ganau deswegen, darf ich mir immer den mecker anhören! Wenn ich dan aber mal sage: in der anderen filliale haben wir aber des so und so gemacht. Heißt es gleich: des interessiert mich nicht was du in der anderen filliale gemacht hast!

Es wird mir überhaupt nichts mehr gezeigt! ich lerne in der filliale überhaupt nichts mehr! kein wunder wenn ich nicht weiter komme! aber ständig wird nur gemotzt... ich habe schon mal gefragt ob die mir des und des beibringen könnten, doch des wurde überhört und sagten sowas das jaja gleicht!

Des schlimmste sind aber meine kollegen selbst und meine arbeitszeiten...ich habe das gefühl ich werde ausgenutzt! ich arbeite meisten von 9 bis 20 uhr oder von 10 bis 20 uhr. Am tag bin ich dan nur an der kasse und laufe umher und mache irgendwelche arbeiten, wofür sich meine kollegen zu schade sind! ich laufe am tag bestimmt zwischen 10 und 15 kilometer...Es ist schwer für mich den ganzen tag im betrieb zu stehen und zu sehen wie andere nur die hälfte von mir arbeiten aber trotzdem mehr verdienen. Hinzukommt noch, dass meine kollegen meisten nur 4 oder sogar nur 2 stunden arbeiten, genau solange halt bis ich komme. und die sind ausgelernt! Für jemanden der ausgelernt ist und arbeitserfahrung hatt, sind die arbeitszeiten normal aber für auszubildende die erst ein jahr dabei sind schrecklich...ich hab das gefühl meine ganze freizeit wird mir dadurch genommen. Ich kann mich nicht mehr mit freunden treffen, was anderes machen nicht mehr. ich falle nur noch ins bett nach so einem 11 stunden tag!

Meine kollegen sind aber auch nicht besser! bei schichtwechsel setzten sie sich dan erstmal eine stunde in den aufenthaltsraum trinken kaffe und reden gemütlich. Währendessen bin ich natürlich selbst verantwotlich für den laden und falls sich sie dochmal störe, schauen sie mich grandig an! Falls dan jedoch in der stunde doch etwas schiff läuft, machen sie mich dafür verantwortlich und fragen mich was das ganze den soll....

Meisten arbeiten wir zu zweit in dem laden! Wenn dan mal etwas unvorhergesehen kommen sollte, muss man natürlich überstunden machen! Ob man will oder nicht...wenn ich wenigstens früher bescheid bekommen würde, aber nichts. Es könnte doch jemand daheim auf mich warten, aber daran denken die nicht. Es ist nur reine Geldgeilheit und machtdurscht! Meine vorgesetzten bekommen den hals nicht voll genug. Soviel ware wie möglich an den mann bekommen, aber mit so wenig personal wie möglich! es ist denen egal, ob dan mal jemand auf der strecke bleibt!

Pausen sind schön und gut...dachte ich. Manchmal hab ich pause manchmal, nun ja, so etwas ähnliches. in dem ganzen stress und arbeitermangel kanns schonmal vorkommen, dass man zu mir sagt: du machst etz mal pause, wirfst aber bitte noch des altobst raus, lehrst den mülleimer aus und räumst des lager etwas auf. wenn ich des gemacht habe habe ich noch fünf minuten paus, stopfe mir mein pausenbrot raus und geh dan wieder. ich solle ja keine minute länger pause machen!
Oder ich werde mehrmals in meiner pause rausgeklingelt um an die kasse zu gehen, weil es zu viele kunden sind aber nur zwei leute da sind zum abkassieren. Richtig ausruhen kann ich mich da net wircklich...

Meine kollegen denken ich sei von der hilfschule oder so...zumindest behandeln die ich so. Alles wird mir zweimal erklärt damit ich ja keinen fehler mache oder ich werde erst garnicht rangelassen...
Die andere azubine die ebenfalls im zweiten lehrjahr ist, wird meiner meinung nach bevorzugt. Ihr wird so viel gezeigt, beigebracht. Vielleicht liegt es daran, dass sie viel über privates mit meinen kollegen redet und von anfang an in der filliale ist und ich nur so ein reingeschmeckter...ich bin halt einfach etwas ruhiger und rede nicht gerne über privates. Ich finde privates und arbeit sollte getrennt werden!

Nun bemerke ich auch langsam, dass hinter meinen rücken über mich gelästert wird! ich bin ja auch der einzige mänliche mitarbeiter in dem laden...

Nun letztens wurde ich wieder bewertet und ich habe mich um eine ganze note verschlächtert! von 2 auf 3! nur schulisch bin ich einigermaßen gleich geblieben...

Nun kommt aber das schlimmste: diese ganze situation hat auch auswirkung auf mich selbst und mein privatleben!
ich bin sehr depressiv und ziemlich am Boden dadurch. vor ein oder zwei monaten wurde ich dann zwei wochen krankgeschrieben wegen psychischer erschöpfung und ging auch zum psychologen. Die entgültige diagnose, anfangstadium einer depression! Der arzt verschrieb mir dan noch so künstliche glücklichmacher, welche ich auch nahm. Es verhalf mir etwas und ich ging wieder auf arbeit. Doch nun ist es wieder so. Ich bin schon wieder depressiv! denke immer es hat doch alles soeso keinen sinn! schon kleinste, unbedeutende sachen reichen aus und ich könnte zu heulen anfangen! ich habe auch schon einige depressiv test im internet gemacht und die haben ALLE bestätigt, dass ich eine depression habe! Mir tut mein Rücken auch sehr weh! ich weiß jetzt nicht ob des von dem psychischen kommt oder doch von der körperlichen arbeit. ich kann manchmal nicht mal mehr stehen geschweige denn bewegen!

Meine familie und meine beziehung leiden auch darunter. Ich möchte mit irgendjemanden über meine arbeit reden, doch des ständige gemecker und gejammere von mir geht meiner freundin auf die nerven! und meine eltern interessiert die situation sehr wenig.

Aber ich kann ja nicht schon wieder zum arzt und mich krankschreiben lassen. Außerdem habe ich dann angst, dass mich meine arbeit kündigt. und trotz alle dem bin ich ein hilfsbereiter mensch geblieben und so möchte ich meiner chefin nicht den stress ausgesetzt sehen, wenn ich krankeschrieben bin und sie eine andere aushilfskraft auftreiben muss....

Ich merke, dass meine ganzes leben, alles was ich mir hart aufgebaut habe, dadurch zerstört wird! ich weiß wircklich nicht mehr weiter! Es ergibt alles keinen rechten sinn mehr! ich kann und möchte auch nicht mehr! ich habe jeden tag höllische angst davor auf arbeit zu gehen.....

ich entschuldige mich schonmal dafür, hier so rumzujammern! aber danke auch für eure antworten

ein Hilfesuchender!
 

Anzeige(7)

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

sollst du bis zum Ende deiner Ausbildung in der jetzigen Filiale bleiben oder nur zeitlich begrenzt? Sonst würde ich mit dem Regionsleiter sprechen und um Rückversetzung bitten. Wenn du in der alten Filiale gut zurechtkamst und einen guten Draht zum Filialleiter hast, sprich doch mal mit ihm darüber wie unglücklich du dort bist. Warum hast du dem Tausch überhaupt zugestimmt, wenn es dir auf deinem alten Arbeitsplatz so gut gefiel?
Wenn in deinem jetzigen Betrieb nach anderen Kriterien gearbeitet wird, kommt es natürlich nicht gut rüber, sich am alten Arbeitsplatz zu orientieren und den hervorzuheben.
Wenn du vorher keine gesundheitlichen Probleme hattest und die jetzt durch den Wechsel aufgetreten sind, ist die Ursache ja geklärt.
Versuche deshalb schnellstens von dort wegzukommen und schildere deinem Vorgesetzen offen deine Probleme.

LG Punto
 

jfischer

Mitglied
Hallo..

ich würde auch einmal das Gespräch mit dem Filialleiter suchen. Du kannst ihm ja ganz offen mitteilen, dass du mit der Arbeitsweise deine Probleme hast. Ich denke, wenn du ihm ganz ehrlich gegenüber trittst wird sich die ganze Angelegenheit klären. Im Zweifel solltest du wirklich um Rückversetzung bitten...

Gruß Jenny
 
G

Gast

Gast
Mit dem regionalleiter kann ich nicht direkt reden, weil die alle unter einer decke stecken.
Den tausch habe ich zugestimmt, da ich dachte jede filliale sei gleich! doch des ist nicht so...ich möchte auch nicht prahlen mit der alten filliale nur verstehen meine kollegen es nicht wenn ich etwas wie in der alten filliale mache, aber es genau hier falsch ist...
Mit der Rückversetzung habe ich so meine probleme...wie gesagt müsste der andere azubi, mit dem ich getauscht habe dan von dort weg.
Und ich würde dastehen wie ein begossener Pudel. Des ist so ein gefühl es nicht geschafft zu haben. Außerdem möchte ich meine jetzige fillialeitung nicht enttäuschen, denn komischerweiße hat sie sich sehr dafür eingesetzt, dass ich zu ihr komme...
Aber ist es eine gute idee nochmal zum arzt zu gehen? vielleicht nicht mal krankschreiben, sondern nur wieder so künstliche glücklichmacher....ich habe jetzt schon jeden tag angst in die arbeit zu gehen, villeicht wird es dadurch besser?
können die mich deswegen rausmeißen, weil ich krank bin?
 
B

Blume1989

Gast
Ich kenne das, ich komme auch aus dem Einzelhandel (bin seit 3 Jahren ausgelernt). Ich war am Anfang nur aushilfsweise in einer anderen Filiale meines Unternehmens, weil dort eine Mitarbeiterin auf lange Zeit erkrankt war. Da habe ich auch gemerkt, wie unterschiedlich die Filialen sind (geführt werden) und wie viel Glück man mit der Filialleitung haben muss, denn von der hängt alles ab.
Ich weiß auch, dass Filialleitung und RVL eng miteinander arbeiten, nichts desto trotz: RVLs haben einen geschulten Blick und bilden sich sehr wohl auch eine andere/eigene Meinung (unabhängig von der Filialleitung). Mir ging es nämlich dort genau so. Es wurde mir nichts mehr gezeigt, das Team war in sich eingespielt und ich war der totale Außenseiter. Trotz das die FL dicke mit der RVL war (haben immer erstmal zusammen Kaffee getrunken, bevor die eigentliche Besprechung gemacht wurde), habe ich mich der RVL anvertraut. Was kann dir schon passieren?
1) Als Azubi kann man dich nur sehr sehr sehr schwer loswerden (fast unmöglich, dazu müsstest du schon schweren Diebstahl begehen) und wegen Krankheit kann man dich erst recht nicht kündigen!
2) Hab nicht das Gefühl versagt zu haben! Freu dich lieber auf deine Rückversetzung, weil danach geht alles wieder bergauf! Man ist mit deiner Arbeitsleistung zufrieden, akzeptiert dich wie du bist und vor allem: Du lernst wieder etwas!
3) Denk daran, du hast noch viele Arbeitsjahre vor dir. Mach dir deine psychische Gesundheit nicht durch deine Ausbildung kaputt!
4) Wenn du jetzt nichts unternimmst, landest du erst recht dort wo du niemals hin wolltest. Krankschreibung -> schlechtes Klima im Team wegen der Fehlzeiten -> Unlust bei der Arbeit -> Depression -> Abbruch der Ausbildung/ psychische Erkrankung

Sieh zu das du wieder in deine ehemalige Filiale kommst! Mir hat das Gespräch mit der RVL auf jeden Fall sehr geholfen. Sie meinte sogar am Ende zu mir, dass sie die FL als "Azubi-Ausbilderin" auch nicht für geeignet hält, aber das meine Versetzung ein Ausnahmefall war.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Tipps zum Umgang mit Mobbing durch Chef? Beruf 15
N Mobbing ich kann nicht mehr Beruf 28
L Burnout durch Mobbing Beruf 22

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben